Erster Spieler in Quarantäne – ausgerechnet Terodde…

von | 16.03.21 | 204 Kommentare

Als das Gesundheitsamt den HSV wieder zum Training zuließ, atmeten alle auf. Allerdings nur sehr kurz. Denn unmittelbar, nachdem bekannt geworden war Komma dass bis auf den einen, positiv auf Corona getesteten Spieler alle wieder trainieren dürfen, wurde bekannt: der positiv getestete Spieler ist ausgerechnet Top Stürmer Simon Terodde. Das bedeutet, selbst wenn der HSV am Sonnabend ganz normal gegen den FC Heidenheim antreten darf, muss man das ohne den besten Stürmer der zweiten Liga. Torodde selbst befindet sich seit gestern für 14 Tage in Quarantäne. Glück im Unglück: Nach dem Spiel gegen Heidenheim steht eine Länderspielpause an. Das bedeutet, wenn alles normal verläuft. Beim Mannschaftstraining am heutigen Nachmittag fehlte Terodde bereits. „Ich fühle mich ein bisschen schlapp, habe sonst aber keine typischen Symptome und freue mich, dass die anderen Jungs alle gesund sind“, sagt Terodde. Und während alle anderen Kollegen auf dem Platz wieder normal trainieren konnten, absolvierten die zuletzt angeschlagenen und im Aufbau befindlichen Rick van Drongelen, David Kinsombi und Toni Leistner eine individuelle Laufeinheit.

Laut geknallt haben werden die Korken derweil in Heidenheim. Der FCH kommt am Sonnabend eh schon als so genannter Angstgegner (was ich von diesem Quatsch halte, wisst Ihr ja) und der HSV muss das erste Mal in dieser Saison auf seinen Toptorjäger (20 Saisontreffer) verzichten. Sportdirektor Michael Mutzel versucht, das Positive aus dieser Hiobsbotschaft herauszufiltern: „Es hätte ja auch eine Zerrung sein können oder eine Gelbsperre. Dass mal ein Spiel ohne ihn stattfindet, ist glaube ich ganz normal, wenn er 24 Spiele macht. Und das haben wir auch über das Jahr immer wieder gesagt: Wir haben einen breiten Kader und ich bin mir sicher, dass wir dann da auch einen guten Ersatz hinstellen werden, der dann vielleicht auch eine Kiste macht.” Manuel Wintzheimer und Bobby Wood sind die ersten Kandidaten.

Spiel gegen den FCH findet statt – ohne Terodde

Dass überhaupt an das Samstag-Spiel gedacht und wieder trainiert werden kann, sieht der HSV als Bestätigung für sein Hygiene- und Testkonzept. Bei den Spielern werden regelmäßig auf eigene Initiative zusätzliche Testungen neben denen der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchgeführt. So auch am Montagvormittag, als Spieler und Trainer sich im Drive-In-Verfahren – also im Auto sitzend – am Volksparkstadion testen lassen mussten. Am Freitag hatten die Hamburger beim Tabellenführer VfL Bochum mit 2:0 gewonnen, einen Tag später hatten sich die Spieler bei einer Laufeinheit und dem Spielersatztraining vor den Tests am Montag zuletzt gesehen. Und dabei war Teroddes Testergebnis aufgefallen.

Der HSV  hatte zunächst noch von einem Corona-Verdachtsfall gesprochen, den Namen des Stürmers aber nicht genannt. Das Nachmittagstraining gestern war abgesagt worden. Die Labor-Auswertung der offiziellen PCR-Tests am Dienstag bestätigte dann den Verdachtsfall. Daraufhin waren bis auf Terodde noch einmal alle Profis und der Stab um Cheftrainer Daniel Thioune kollektiv getestet worden. Alle Ergebnisse der Schnelltests fielen negativ aus, das zuständige Gesundheitsamt im Hamburger Stadtteil Altona erlaubte anschließend das Training. „Ein großes Kompliment an unsere medizinische Abteilung und das Teammanagement für den professionellen Umgang mit der Thematik und das proaktive Handeln im gesamten Zeitraum“, lobte Sportvorstand Jonas Boldt die eigene Veranstaltung.

Wenn man den vergleich zieht zu den Ligakonkurrenten, dann ist dieses Kompliment sicher nicht unbegründet. Holstein Kiel, Hannover 96 und Jahn Regensburg kamen zuletzt längst nicht so glimpflich davon. Sie hatten allerdings auch mehrere Corona-Fälle gemeldet, woraufhin Spiele verschoben werden mussten. Die komplette Mannschaft und Teile des Funktionsteams der Kieler sind in Quarantäne. Auch die Spieler von Hannover 96 sind derzeit isoliert. Jahn Regensburg hat gerade seine Zwangs-Auszeit beendet und bestreitet am morgigen Mittwoch gegen die SpVgg Greuther Fürth sein erstes von zwei Nachholspielen.

Die Einschläge kommen scheinbar parallel zu den steigenden Inzidenzzahlen auch im Profifußball näher. Heidenheims Trainer Frank Schmidt schließt sogar einen Saisonabbruch in der 2. Bundesliga wegen der zunehmenden Zahl an Corona-Fällen nicht mehr aus. „Wenn man die letzten Ereignisse nimmt, dann könnte es mit dem Spielplan eng werden“, sagte der 47-Jährige im Podcast meiner Ex-Abendblatt-Kollegen. Keiner könne garantieren, dass es die letzten Fälle gewesen seien. Stimmt. Aber davor werden wir wahrscheinlich erst dann wieder gefeit sein, wenn die Impfung bundesweit durch ist.

Mannschaft kann beweisen, dass sie ohne Terodde funktioniert

Bis dahin geht es weiter im alten Modus. Beim HSV wie gesagt ohne Terodde – dafür dann mit Bobby Wood oder Manuel Wintzheimer, dem ich ehrlich gesagt (mit weitem Abstand) den Vorrang geben würde. Wintzheimer ist für mich hier die klare Alternative Nummer eins – obgleich Wood als letzter von den beiden (zum 2:3 in Würzburg) getroffen hat. Denn Wintzheimer ist fleißiger, hat mehr Zug zum Tor und ist einfach unbekümmerter als Wood. Der US-Amerikaner hat sich seit Thiounes Amtsübernahme zweifellos gesteigert – aber wirklich für die Startelf reicht es aus meiner Sicht nicht. Ich würde sogar befürchten, dass Wood die nervliche Belastung, das erste Mal seit gefühlt 1993 wieder in der Startelf zu stehen, nervös machen würde. Wintzheimer nicht…

Es wird auf jeden Fall der Spieltag werden, an dem die Mannschaft den Beweis antreten kann, eben nicht von der Personalie Simon Terodde abhängig zu sein. Der Satz „Ohne Teroddes Tore wäre der HSV nie da oben“ ist und bleibt eine oft wiederholte These. Eine, die ich in Teilen vertrete, denn die Qualität von Terodde hat beim HSV offensiv sonst keiner. Andererseits wird bei Terodde immer wieder deutlich, dass er ohne ausreichend Zuspiele wie alle anderen Stürmer auch in der Luft hängt. Ich bin daher sehr gespannt, wie der HSV ohne Terodde auftritt.

In diesem Sinne, vielen Dank für die Themenvorschläge Eurerseits. Ich werde zusehen, welche ich davon zeitnah umsetzen kann. Und dann noch eine Bitte, an die wenigen hier, die es einfach nicht ohne Beleidigungen schaffen: Reißt Euch doch mal zusammen! Schreibt doch Eure Meinungen auf, widersprecht gern auch anderen Meinungen – aber alles ohne Beleidigungen! Denn eines sage ich jetzt nicht nur, sondern das werden wir so handhaben, wie angekündigt: Wer es nicht lassen kann, zu beleidigen, der fliegt raus. Beim ersten Mal mit 14 Tagen Quarantäne – beim zweiten Mal ganz.

Euch allen einen schönen Abend! Bis morgen!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
204 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Tatortreiniger
1 Monat zuvor

@Marcus Scholz:

Wer es nicht lassen kann, zu beleidigen, der fliegt raus. Beim ersten Mal mit 14 Tagen Quarantäne – beim zweiten Mal ganz.

Klingt gut…hast du aber schon oft gesagt! Trotzdem erstmal genau richtig! Aber es geht nicht nur um die krassen „Arschloch“ und „Wichser“-Beleidigungen, sondern um die fiesen Untertöne, mit denen hier ständig die Stimmung vergiftet wird. Wenn z.B. ein User hier einen Kommentar schreibt und dann innerhalb 5 Minuten 3 x ein 🤦‍♂️ als einzige Reaktion bekommt, dann ist das sicher keine fiese, ehrabschneidende Beleidigung. Aber es ist respektlos und – besonders für neue Mitglieder der Community – sehr entmutigend.

Hier gleich mit einer Sperre zu reagieren, das wäre überzogen. Aber warum kann der Admin sich nicht mal einschalten und sagen: „Lasst das mal sein, Leute!“. Und natürlich ist die bei einigen sehr beliebte „Facepalm“ nur EINE Methode von vielen, mit denen hier aggressiv gemobbt wird. Eine weitere ist das ewige Thema „Multinicks“, mit denen Meinungsmehrheit vorgetäuscht wird und einzelne User massiv angegangen werden, teils nur von ein, zwei Leuten…aber mit 5 oder 6 Accounts!

Ein Admin, bzw. Moderator, der sich zumindest hin und wieder blicken (lesen) lässt, der zumindest quer mitliest und die (gar nicht so vielen) aktiven User kennt, der könnte auch mit relativ kleinem Aufwand einiges bewirken.

Es kann doch nicht sein, dass nun seit so vielen Jahren in deinem mittlerweile dritten Blog im Kommentarbereich noch immer der gleiche Scheiss abläuft wie damals bei „Matz Ab“! So viele User haben sich schon abgewendet, gerade auch die neuen User, die nach dem Start von „MoinVolkspark“ hier reinschauten. Das kann doch nicht in deinem Sinne sein?!

Für heute erstmal gute Besserung und beste Grüße!

Polkateddy
1 Monat zuvor

„Ich würde sogar befürchten, dass Wood die nervliche Belastung, das erste Mal seit gefühlt 1993 wieder in der Startelf zu stehen, nervös machen würde. Wintzheimer nicht…“

Gerne liefere ich 3 weitere Argumente.
1. Wintzheimer ist Zukunft, Wood Vergangenheit. Man investiert nicht in die Vergangenheit!
2. Wood ist Konterspieler, oder besser, er war es. Wintzheimer denkt offensiver und ist zudem bereit an seine Grenzen zu gehen.
3. Die Ausstrahlung! Wood wirkt nicht wie ein Spieler, der gewinnen will, sondern wie jemand der nicht an seine Fähigkeiten glaubt. Wintzheimer gelingt auch oft wenig, aber er streift kleine Misserfolge sofort ab und kämpft weiter.

Für mich keine 10 Sekunden für die Entscheidungsfindung.

Last edited 1 Monat zuvor by Polkateddy
Alex
1 Monat zuvor

Fast vier Tage lang trainingsfrei, da lacht das Herz der Wohlfühloase. Dafür gab es heute nachmittag eine geschmeidige Trainingseinheit von sennsationellen 90 Minuten Dauer. Viel Warmmachen, viel Laufen, aber zum Ende hin war ordentlich Zug drin.🤭 Nun verbleiben noch 3 mal 55 Minuten, um eine smarte Startelf ohne Terodde zu finden und sich bissl einzuspielen. Über Spielsysteme, taktische Formationen und mögliche Kandidaten für die Startelf wurde schon viel geschrieben, auch zu Wintzheimer. Nun macht es sich bezahlt, dass der Bube in den letzten Wochen so „viel“ Platzzeit erhalten hat, nun darf er am Samstag „gefälligst“ auch mal zeigen (darauf EINZAHLEN), ob er die Erwartungen erfüllen kann. Wenn er denn überhaupt starten darf… Und wenn er nicht performt, gleich wieder weg mit dem Youngster. ENDE

Last edited 1 Monat zuvor by Alex
Flotti McFlott
1 Monat zuvor

@Marcus Scholz
@Admins

Ich verwahre mich ausdrücklich, gegen die von Troll „Tatortreiniger“ vorgebrachten Vorwürfe, ich würde hier mehrere Accounts betreiben.

Erst gestern hat der notorische Lügner und Unruhestifter wahllos Namen aufgezählt, die angeblich „Multinicks“ von mir wären. Davon waren mir einige Personen persönlich bekannt, andere sind auch bei meinem Tippspiel dabei (Janni Kaltz z. B.) Ich habe mich hier ordnungsgemäß registriert, meine Daten liegen euch vor und ich bin auch gerne bereit mich euch gegenüber genauer zu verifizieren. Ich betreibe hier EINEN Account und bitte darum, solch ehrabschneidenden Lügen eines Denunzianten wie „Tatortreiniger“ hier nicht einfach zuzulassen.

Ich habe weder bei Matz ab, noch in der Rautenperle noch hier, JEMALS 2 Accounts parallel betrieben, mich selbst „upgevotet“ oder sonstige Kinderkacke getan, die dieser Lügner hier verbreitet. Übrigens ganz im Gegensatz zu Tatos Kumpel HSK, der zum Ende der Rautenperle ganz offen zugab, eine Armee von Sockenpuppen und Multinicks zu betreiben, um Stimmung unter anderem gegen mich zu machen.☝🏼

Last edited 1 Monat zuvor by Flotti McFlott
M. R. X.
1 Monat zuvor

Hoffen wir auf einen milden Verlauf.
Alles Gute, Simon!

Sein Ausfall gegen Heidenheim ist natürlich schon ein Verlust. Zum einen fehlen uns damit 40% unserer Tore. Noch höher bewerte ich allerdings das Vakuum Typ Terodde.

Gleichzeitig ist es aber auch eine riesige Chance für die zweite Reihe.

Mein Favorit wäre es tatsächlich die Last auf viele Schultern zu verteilen und in einem 4-4-2 mit Raute zu agieren.

Abwehr: Ulreich, Gyamerah, Heyer, Ambrosius, Leibold. Mittelfeld: 6er Onana, links Kittel, rechts Hunt, zentral Dudziak. Davor dann Wintzheimer und Jatta. Beide bringen eine gewisse Körperlichkeit mit, sind laufstark und „eklig“ zu bespielen.

Insgesamt wäre dies in meinen Augen eine sehr variable Formation, die offensiv viele Positionswechsel ermöglicht und Räume schafft. Die allerdings müssen dann natürlich auch intelligent bespielt werden…..

So oder so: Man darf gespannt sein, wie das Trainerteam dieses Puzzle lösen wird.

Ich jedenfalls bin bereit am Samstag nach Abfiff wieder zum Rathausmarkt zu hüpfen. Der Sieg in Bochum hat Lust auf mehr gemacht….

🔵⚪⚫
NUR DER HSV

Last edited 1 Monat zuvor by M. R. X.
Klaus Theiss
1 Monat zuvor

1. Als erstes möchte ich heute den Real-Tatortreiniger unterstützen.

https://www.belltower.news/hass-emojis-welche-emojis-sind-bei-nazis-rechtsradikalen-rassistinnen-beliebt-113061/

2. Flotti und Axel sind im Gesamtbild zwei Personen die es sehr gut im alberen Bloguniversum machen. Immer wieder den selben Mist. Sind Facebook-Kenner von 2008. Da wurde gelernt. Und man muss zugeben, das machen sie gut.

3. Warum Scholle „in krank“ doch wieder rumquatscht oder anders: Der Lachs auch nicht aus seiner Haut kann ist wirklich schräg.

4. Es gibt nichts außer Fussi dichtmachen. Fertig.

Kussi.
Musd jetzt zurück auf Instagram.

P.S.Flotti ist die geilste und hat EDIT erkannt.

Klaus Theiss
1 Monat zuvor

@Marcus Scholz
@Admins

Ich verwahre Geld und ausdrücklich geheim. Gegen die von Proll „Laberotto“ vorgebrachten Dancemoves, ich würde hier mehrere eigene Dancemoves betreiben wehre ich mich.

Erst gestern hat der notorische Tänzer eines der schlimmsten und wahllos ausgewählten Foxtrotlieder aufgezählt, die angeblich „ausgetantz“ von mir wären. Davon waren mir einige Dance-MovePersonen persönlich bekannt, meine anderen sind immer noch ich, auch bei meinem Tanz-Tippspiel dabei (Herr Lambi z. B.)
Ich habe hier ordnungsgemäß getanzt, meine Dancemoves liegen euch vor und ich bin auch gerne bereit mit euch genauer zu tanzen. Ich tanze hier auf EINEN Accord, mit mir und meiner Tochter und ich bitte darum, solch ehrabschneidende Folkloretänze eines tanzwütigenwie mich hier nicht als „Regentanz“ einfach ab zudancen.

Ich habe weder bei Lets dance, noch in der Sendung: Alle Fohlen tanzen im Immenhof,noch hier, JEMALS 2 Tänze parallel betrieben, mich selbst „umschlungen“ oder sonstigen Ententanz getan, die dieser Lambi hier verbreitet. Übrigens ganz im Gegensatz zu Ute Lemper, Kumpel/in von Marrika Röck, die zum Ende des Big Apples (Barmbek) ganz offen, alle Arme um Ballet- und Mutti Deserie Nicks Puppen zu umschlingen, um miese Tanzstimmung unter anderem gegen mich zu machen.☝🏼

Alex
1 Monat zuvor

„Denn eines sage ich jetzt nicht nur, sondern das werden wir so handhaben, wie angekündigt: Wer es nicht lassen kann, zu beleidigen, der fliegt raus.“

Vielen Dank an das Admin-Team, dass die beiden bekannten Störenfriede diskret entfernt wurden.👍 Offensichtlich sind die Jungs schon noch präsent, auch wenn man sie kaum bemerkt (genau so schrobten es Janik und Jonas ja letztens).

AlterSchwede
1 Monat zuvor

Moin zusammen.
Ich spreche es hier nochmal an:
Immer dieses Gegeneinander dieser 2 Lager.
Lasst uns doch mal per Voicechat in ner Konferenz zusammen hinsetzen und ganz entspannt bei nem Bierchen offen miteinander plaudern.
Erst Probleme ausräumen und dann über unseren HSV plaudern.

Es sind hier sicherlich keine „bösen“ Menschen unter uns. Weder Tatortreiniger, noch Flotti, noch Didi, noch SophiesPapa, noch Alex, Legendenbetreuer oder sonst wer.
Das hat einfach eine ganz blöde Eigendynamik angenommen und manchmal ist man dann so in seinem Tunnel drin und es wird immer nur schlechter statt besser.

Da die Stimmung zwischen diesen Lagern ja aber fast gar nicht mehr schlechter werden kann, könnte man meinen o. g. Vorschlag doch wirklich mal ausprobieren. Auf einem Server in einer Voicechat Konferenz und dann kann man sich verbal die Hand reichen und vielleicht gemeinsam positiv weiter machen. Bezüglich HSV Themen immer noch kontrovers, aber nicht mehr so verfeindet. Darunter leidet die Stimmung hier im Blog und das ist doch einfach schade drum.

Niemand sollte auch als Auslöser oder Schuldiger hingestellt werden, denn sicher haben beide Seiten ihren Teil dazu beigetragen. Ob mit Beleidigungen, Verunglimpfungen, Provokation, Spott oder sonst was.

Es mag ein frommer Wunsch sein, aber warum denn nicht?
Man muss hier sicherlich nicht piep-piep-piep spielen, aber anständig miteinander umgehen, das sollten wir doch schaffen.

Ich wäre nach Abstimmung auch bereit irgendwie einen Server und Raum bei einem Voicechattool zur Verfügung zu stellen.

Wärt ihr dabei?

Beste Grüße und nur der HSV 😉

Kopite
1 Monat zuvor

Gute Besserung,Simon!!!

Ralf Lübbe
1 Monat zuvor

Schlimmer geht’s nimmer 🙈Am besten die ganze Mannschaft in Quarantäne. Ohne Terodde wirds eng. Hoffe drauf das Wintzheimer spielt und nicht Bobby Wood. Sorry Bobby.
NUR DER HSV!!!!!!

Kuddel
1 Monat zuvor

„Denn eines sage ich jetzt nicht nur, sondern das werden wir so handhaben, wie angekündigt: Wer es nicht lassen kann, zu beleidigen, der fliegt raus. Beim ersten Mal mit 14 Tagen Quarantäne – beim zweiten Mal ganz.“
.
Schaun wir mal.

Frederix
1 Monat zuvor

Denn eines sage ich jetzt nicht nur, sondern das werden wir so handhaben, wie angekündigt: Wer es nicht lassen kann, zu beleidigen, der fliegt raus. Beim ersten Mal mit 14 Tagen Quarantäne – beim zweiten Mal ganz.

Als ich noch Fussball gespielt habe, war der Wille auch da. Hab dennoch zu oft den Ball verdaddelt und fand mich immer zur HZ auf der Bank wieder. Hoffe, bei Dir bleibt nicht beim guten Willen. Stehe ganz dahinter. Da bin ich mal gespannt.

Crossed Bats
1 Monat zuvor

Ich bin mir relativ sicher, dass wir den Ausfall gut kompensieren werden.
Vielleicht sind wir sogar etwas unberechenbarer, für den Moment.

Natürlich in Zukunft unbedingt wieder berechenbarer, aber dafür mit Simon. Da er Qualität hat, wie kein zweiter.

Für ein Spiel sollte es aber möglich sein.

Grantler3006
1 Monat zuvor

Schade für den HSV und Terodde, aber Leben geht weiter, es ist nicht zu ändern, wobei ich bei Terodde einen zweiten PCR Test machen lassen würde.

Spielen sollte unbedingt Wintzheimer in der Terodde- Position. DT sollte ihm einfach auf dem Weg geben, spiele Dein spiel als Nummer 9 und baller Heidenheim aus dem Stadion. Hab Spaß und mach Dir keinen Kopf!!!

Und das mit den Beleidigungen ist ein leidiges Thema und ich befürchte, es wird teilweise absichtlich provoziert, weil es vielleicht Spaß macht. Ja manchmal schon, aber wenn ein Fußballkommentar zynisch-ironisch dargereicht wird, fangen ja einige hier gleich an durchzudrehen und rufen Sodom und Gomorrah und raus mit den Pestern und geben nicht mal eine andere Meinung zum Besten.

Ich stelle mir manchmal vor, wie die Protagonisten des Trash Talks auf der Nordtribüne vergessen, dass sie alle HSV Fans sind, den Einpeitscher vergessen und sich die Köppe einhauen. Ist das schon mal passiert? Ich weiß es nicht.

Die kritischen Kommentare der Kritiker sind mir auf jeden Fall lieber, als das dann kommende „political corectness“ Geschreibe mit dann beleidigenden Textpassagen.

Wie heißt es so schön: Nicht schnacken, machen.

Last edited 1 Monat zuvor by Grantler3006
Dosenfisch
1 Monat zuvor

Was hier inzwischen abgeht, irre. Man ist einerseits belustigt, andererseits entsetzt, wozu angeblich intelligente Menschen so fähig sind. Nichts gegen kleine Sticheleien. Aber das hier ist irre.

Darmzotte
1 Monat zuvor

Gut, dass man Hinterseer regelmäßig eingesetzt hat, damit er jetzt Terodde ersetzen kann.

Oh wait…

Sasch
1 Monat zuvor

Zu schön: „Torte selbst befindet sich seit gestern für 14 Tage in Quarantäne.“ 😂

Fussballtrainer
1 Monat zuvor

Gute Besserung an Terrodde und einen milden Verlauf.
Ob mit oder ohne Terrodde es wird schwer. Hoffe sie können das Ergebnis vom Freitag wiederholen.

Thomas
1 Monat zuvor

Natürlich ist der Ausfall von Terodde bitter, weil er immer für Tore gut ist. Aber wenn wir mit Wintzheimer spielen, finde ich auch recht interessant und ich denke mir wenn Thioune die richtige Taktik hat kann das Offensivspiel auch ein wenig unberechenbarer sein. Teroddes Abschluss ist 1A aber fussballerisch finde ich Wintzheimer besser. Daher bin ich echt gespannt wie es wird und hoffe sehr das Wintzheimer die Chance bekommt oder vielleicht auch eine Doppelspitze.

schlunzi
1 Monat zuvor

Jetzt will nicht einmal mehr der Lee zum HSV und dabei hätte der Bruce so gut hergepasst

Hans-Werner Rieken
1 Monat zuvor

Ich wundere mich das hier tatsächlich der Name Wood überhaupt als Ersatz für Terodde
Ins Spiel gebracht wird. Unfassbar! Wenn nicht jetzt, wann soll Winzi denn überhaupt mal spielen? Noch schlimmer ist allerdings der Gedanke das Thioune auf Grund des Weltklassetores unseren Christiano Narey in die Mannschaft bastelt. Zutrauen tue ich es ihm!

Hans-Werner Rieken
1 Monat zuvor

Ohne Christiano Narey wird das Samstag nix!!!

Ralf Gleitsmann
1 Monat zuvor

Das es mal den HSV trifft war auch klar. Nichtsdestotrotz muss man sehen ,dass es weiter geht. Vielleicht ist es ein Vorteil, wenn man in Heidenheim denkt, dass es nun besonders einfach wird in Hamburg Punkte mit zu nehmen. Ich denke das Manuel Wintzheimer der Ersatz für Simon sein muss. An dieser Stelle auch ein Daumen drücken für die Gesundheit von Simon Terrodde. Arbeite ja schon seit Beginn von Corona durchgehend in der Pflege und bei unzähligen Tests immer negativ geblieben. Nun schon zwei mal mit Biontech geimpft und auch nicht besser als alle anderen dran. Wünsche Euch noch eine gute Woche.

bahrenfelder
1 Monat zuvor

Für Terodde erst einmal alles gute.

Das die Spieler mal ein wenig Trainingsfrei hatten kann ich verstehen. Am 01.03.2021 auf einem Montag gegen FCSP, am 08.03.2021 an einem Montag gegen Kiel und am 12.03.2021 einem Freitag gegen Bochum. Das waren 3 Spitzenspiele kurz hintereinander. Kurz vor dem Spiel gegen Bochum die Info das bei Kiel 4 Spieler positiv getestet wurden. Wir sind hier doch nicht beim Handball wo innerhalb 7 Tagen 2x gespielt wird. Egal was kommt. Hier ist Fußball, das ist doch was ganz anderes, dass ist Kultur. Da können gerne mal 2 freie Tage eingestreut werden. Bis zum nächsten Spiel ist es ja lange hin.

Nein, ich kann ALEX seine Meinung manchmal verstehen. Bei der Intensität des Trainings hat er mir durch seine Dauer Anwesenheit natürlich etwas voraus. Das die Spieler auch mal eine Pause benötigen ist klar, aber man sollte es auch nicht übertreiben. Ansonsten können wir uns beim HSV bald nicht mehr vor Spielern retten – siehe Wohlfühloase 😉

Das nur mal Rande mit einem nicht ganz so ernst gemeinten Beitrag (außer dem ersten Satz natürlich und das gilt für alle die z.Z. in Quarantäne sind).

Micky
1 Monat zuvor

Warum sollte es Bobby belasten, in der Startelf zu stehen?
Er ist ein robuster Typ und sein neuer Verein in der Heimat ist auch klar. Gerade er könnte zumindest für eine Halbzeit befreit aufspielen und Wintzheimer ihn unterstützen. Und dann haben wir noch Jatta und Vagnoman für die Unruhe von aussen. Dudziak und Kittel sowieso, hey, ich mach mir da keine Gedanken. Die einzige Sorge die ich im Moment hätte ist, das Toni Leistner wohl noch fehlen wird. Aber sonst…
Die sollen ruhig kommen. Die Mannschaft weiss, wie viel Simon (Torodde wie es Marcus oben schrieb 🙂 daran liegt, wieder in Liga 1 aufzusteigen. Mit dem HSV. Also alle für Simon und…

…nur der HSV !

Paulinho
1 Monat zuvor

Man kann ja auch ignorieren, scrollen, was das Zeug hält. Allerdings vermute ich, wenn all die sogenannten Hater hier Schreibverbot bekommen, hebt sich sicher das Niveau und man bleibt mehr auf den Sport bezogen, jedoch bleiben wohl nicht mehr viele User übrig. So wird man von Seiten der Admins öfter mal das eine oder andere Auge zudrücken. Wenn täglich nur noch etwa 50 Kommentare ihr kümmerliches Dasein frönen sollten, wird die „blumige“ Schreiblandschaft zur verödenden Steppe oder, Scholle?

JEANLUCHH
1 Monat zuvor

Wintzheimer für Terrodde ist doch mal ne Wundertüte! Weder der HSV noch die Gegenmannschaft wissen, was dabei herauskommt! Ähnlich ist es, sollte Bobby Wood auflaufen. Von daher lasst uns doch mal das Thema froh und optimistisch angehen! Nach der Länderspielpause ist Terrodde eh wieder da.

Walter Knell
1 Monat zuvor

bitte nicht Wood !!

Defensor
1 Monat zuvor

Ich finde es gar nicht so schlecht mal ein Spiel ohne Terodde zu machen. Es hat evtl den gleichen Effekt, wie das Pausieren von Leibold und macht es dem Gegner auch nicht leichter. – Eine Anregung für ein weiteres Thema: Im Falle des Aufstiegs; wie kann sich der HSV langfristig etablieren und vermeiden eine Fahrstuhlmannschaft zu werden?

uwe twiehaus
1 Monat zuvor

Guten Morgen Mitbetroffene des neuen Zeitalters des digitalen Schwachsinns 4.0
Der HSV hat kein Stürmer Problem, wenn Terode nicht Trift machen es andere.. Hunt darauf! Ein guter Trainer hat für alles unvorhergesene eine Lösung parat,wobei nicht gesagt werden sollte das Terode eins zu eins Ersetzbar ist.Auf diesen Wege allen angeschlagenen gute Besserung und doppelt acht geben!

Lars K
1 Monat zuvor

11 Teroddes müssen es sein gegen Heidenheim. Immer bereit, noch einen Schritt extra zu machen. Immer volle Konzentration. Immer den Ball aus dem Netz holen, auch nach dem 2:0 (für uns, is ja klar.) Ich unterstütze den Vorschlag von MRX, im 442 mit zwei Spitzen zu spielen.
Ohne Terodde haben wir zumindest die Chance, den Gegner zu überraschen. Und Wintzheimer wird brennen, sich zeigen zu können. Während Wood, naja, keine Ahnung, der könnte ja eingewechselt werden, so in der 85., vielleciht macht er ja nochmal so einen Kopfball wie gegen Würzburg.

Aradia
1 Monat zuvor

👱‍♀️Mahlzeit

Um unseren Langen tut es mir Leid.

Aber mehr oder weniger wird es viele erwischen,
da dass Virus anscheinend ständig sich verändert
und die Politik uns alle verunsichert.
Man kann ja nicht ewig ausser Betrieb sein.

Mannschaftsaufstellung.

Da jeder mal einen guten oder schlechten Tag hat und der
Gegner ja auch immer ein Anderer ist, würde ich wie
beim 0:2 aufstellen, und statt Terodde, Manuel Wintzheimer ein setzen.

Und eben viel Glück haben.🍀

Baresi
1 Monat zuvor

Wintzheimer dahin, wo er mit seinem zweifellos vorhandenen Zug zum Tor am besten hinpasst: In die Spitze. So könnte man spielen:
Ulreich
Vagnoman Ambrosius Heyer Leibold
Onana Hunt (alt. Gyamerah)
Jatta Kittel Dudziak (alt. Narey, dann aber auf rechts und Jatta auf links)
Wintzheimer

Riesum
1 Monat zuvor

Dudziak verletzt. Langsam wirds eng 😕

Blogfan
1 Monat zuvor

Ulreich
Vagnoman Ambrosius Heyer Leibold
Onana Hunt 
Jatta/Narey Dudziak (Heil) 
Kittel
Wintzheimer

Einspruch Euer Ehren…..

Last edited 1 Monat zuvor by Blogfan
Blogfan
1 Monat zuvor

Lee nach Hoffenheim….zu alt mit 28, der wollte bestimmt einen Rentenvertrag.

Zielrichtung muss es sein, kein Spieler über 25 Jahre.
Sind schon genug Säulen da…HSV spielt nicht in Athen.

Thomas Ruf
1 Monat zuvor

Sollte Dudziak ausfallen mal ein Vorschlag
Ulrich
Gambo Heyer Ambro Leibold
Onana Hunt
Jatta Kittel Vagnoman
Wintzheiner