Statistiken und Zahlen belegen: Der HSV befindet sich sportlich im Aufschwung

von | 30.12.21 | 189 Kommentare

Ich hatte es Euch angekündigt: Neben meinen Meinungsbildern, die sich aus der reinen Beobachtung gepaart mit den groben Daten ergeben, gibt es immer auch eine wissenschaftliche Herangehensweise. Eben so wie die von unseren Freunden von Createfootball.com , die sich für uns einmal die Mühe gemacht haben, die signifikanten Veränderungen im Laufe der Hinrunde beim HSV zum Einen zu benennen und sie zum anderen auch mit den dazugehörigen Fakten statistisch einzuordnen. Und das mit recht eindeutigen und überraschenden Ergebnissen, wie Ihr hier und heute lesen könnt. Viel Spaß bei unserem faktischen, statistisch untermauerten und mit Zahlen belegten Hinrundenfazit:

Mit nur einem Sieg in den ersten 5 Spielen ist der Hamburger SV unter dem neuen Trainer Tim Walter schleppend in die diesjährige 2. Liga-Saison gestartet. Auch wenn der HSV vom 6. bis zum 15. Spieltag in 10 Spielen ungeschlagen blieb, lief der Nordklub seinen eigenen Ansprüchen hinterher – ein Grund: in dieser Saison spielt das Team von Trainer Walter zu häufig unentschieden (insgesamt 9mal). Auch in der letzten Partie vor der Winterpause gegen den Mitfavoriten auf den Aufstieg – den FC Schalke 04 – wurde der Sieg in den letzten Minuten hergeschenkt. Ein weiterer Grund ist die schwache Chancenverwertung (22%). Hier fallen besonders Glatzel (nur 9 von 42 Chancen genutzt) und Jatta (13%) negativ auf.

Weshalb die Fans des HSV allerdings Hoffnung schöpfen können, dass es diese Saison mit dem Aufstieg funktioniert, lässt sich anhand von einigen Personalveränderungen erklären.

Torwartwechsel – Johansson übernimmt von Heuer Fernandes

Daniel Heuer Fernandes (l.) musste nach dem Pokalspiel mit einer Knieverletzung verletzt raus und wurde durch Marko Johansson (r.) stark vertreten. HSV-Trainer Tim Walter legte sich dennoch schon jetzt auf Heuer Fernandes als Nummer eins für 2022 fest
 Heuer FernandesJohansson
Punkte pro Spiel1.641.71
Pässe42.334.0
Verhinderte Tore pro 90min0.010.42
Verhinderte Tore0.173.11
Kassierte Tore pro 90min1.070.68

Seit dem Torwartwechsel am 12. Spieltag von Daniel Heuer Fernandes zu Neuzugang Marko Johansson kassiert der HSV viel weniger Gegentore. Das liegt unter anderem an den starken Leistungen des 23 Jahre alten Schweden, der in dieser Saison von Malmö FF verpflichtet wurde. Der 1.93m große Torwart ist zwar weniger in den Spielaufbau integriert als Heuer Fernandes, konnte in nur 7 Spielen aber bereits 3.11 xG verhindern. Auch aufgrund seiner Paraden ist der HSV erfolgreicher in Spielen, in denen Johansson startete (1.71 Punkte pro Spiel).

Die Verletzung von Tim Leibold

Bitter: Die Szene zur Verletzung von Tim Leibold (HSV) im Pokalspiel am 26.10. beim 1. FC Nürnberg: Tom Krauss foult Leibold hart. Und der Linksverteidiger zieht sich einen Kreuzbandes zu.
 LeiboldOhne Leibold(Muheim/Gyamerah)
Punkte pro Spiel1.641.75
Gegentore1.140.80
Pässe69.850.6 / 47.0
Erfolgreiche Flanken1.30.4 / 0.3
Kreierte Chancen0.90.5 / 0.3
xA0.40.2 / 0.2
Gewonnene off. Zweikämpfe2.81.6 / 3.0
Gewonnene def. Zweikämpfe3.95.4 / 4.0
Interceptions4.35.8 / 4.3

Ungewollt war der Tausch von Leibold auf Muheim bzw. Gyamerah. Am 11. Spieltag wurde Tim Leibold zur Halbzeit ausgewechselt. Der Grund: Kreuzbandriss. Dass dieser Personalwechsel allerdings keineswegs einen Qualitätsverlust bedeutete, zeigen 1.75 Punkte pro Spiel (im Gegensatz zu den Spielen in denen Leibold startete (1.45 PPS)). Muheim und Gyamerah denken deutlich defensiver (weniger Off. Zweikämpfe, mehr Def. Zweikämpfe), sind nicht so sehr im Spielaufbau mit eingebunden (fast 20 Pässe pro 90min weniger) und sind offensiv nicht so aktiv wie Leibold (0.4 anstatt von 1.3 Flanken). Neben den starken Leistungen von Johansson führt auch die defensive Denkweise von Muheim/Gyamerah dazu, dass der HSV seit dem 11. Spieltag nur 0.80 anstatt 1.14 Tore pro Spiel kassierte.

Der Partner von Sebastian Schonlau

Zunächst agierte Jonas David (l.) neben Sebastian Schonlau, erst durch seine Verletzung rückte Mario Vuskovic(r.) neben Abwehrchef Sebastian Schonlau in die Stammelf
 DavidVuskovic
Punkte pro Spiel1.542.13
Gegentore1.150.60
Pässe58.859.7
Gewonnene def. Zweikämpfe4.84.3
Gewonnene Luftzweikämpfe3.13.8
Interceptions3.46.3

Der Personalwechsel von Eigengewächs Jonas David zu Neuzugang Mario Vuskovic dauerte bis zum 14. Spieltag – in den folgenden 5 Spielen startete jeweils der 20jährige Kroate Vuskovic neben Schonlau in der Innverteidigung. Beide Spieler sind defensiv stabil (gewinnen ähnlich viele Zweikämpfe), allerdings fängt Vuskovic deutlich mehr Bälle ab (6.3 vs 3.4 Interceptions). Zudem kassierte der HSV deutlich weniger Gegentore in den Spielen, in denen der Kroate spielte und war dadurch erfolgreicher (2.00 Punkte pro Spiel).

Sonny Kittel rückt ins Zentrum

Trainer Tim Walter (l.) scheint Sonny Kittel in die Spur gebracht zu haben. Seitdem Kittel im Mittelfeldzentrum agiert, ist er effektiver und der HSV erfolgreicher.
 Kittel auf dem Flügel(10 Spiele)Kittel im Zentrum(8 Spiele)
Punkte pro Spiel1.21.6
Tore pro Spiel1.11.6
xG0.20.4
xA0.30.5
Pässe27.936.3
Torschussvorlagen2.33.1
Erfolgreiche Dribblings1.32.1
Schüsse1.22.8

Seit dem 10. Spieltag wurde Kittel (mit einer Ausnahme) von Trainer Walter vom linken Flügel ins Zentrum auf die 8 bzw. 10 gezogen. Insgesamt startete Kittel seitdem 8mal im Zentrum und steigerte alle wichtigen, individuellen Offensivstatistiken. Er wird viel mehr ins Spiel mit einbezogen (27.9 -> 36.3 Pässe), ist deutlich gefährlicher (3.1 Torschussvorlagen, 2.1 erfolgreiche Dribblings und 2.8 Schüsse) und ist auch in den entscheidenden Aktionen effizienter (0.4 xG und 0.5 xA).

Fazit

Die Personalien Johansson, Vuskovic und Kittel bedeuteten alle eine positive Entwicklung und auch der Ausfall von Leibold konnte gut aufgefangen werden. Sollte diese Entwicklung weiter anhalten und die schwache Chancenverwertung verbessert werden, wird es dieses Jahr im vierten Anlauf mit dem Aufstieg in die Bundesliga funktionieren.

_____________________________________________________________________________________

DAILY UPDATE:

Heute hat die Mannschaft um Trainer Tim Walter das Training wieder aufgenommen. Nicht dabei war selbstverständlich der Langzeitverletzte Tim Leibold, der zu seiner Kreuzbandverletzung jetzt auch noch positiv auf Corona getestet wurde, wie der HSV heute mitteilte. Leibold befindet sich bereits in Quarantäne, während alle anderen Spieler heute negativ getestet wurden.

Ebenfalls nicht dabei war Tommy Doyle. Und vieles deutet darauf hin, dass das auch so bleibt. Zumindest wurde Trainer Walter heute recht deutlich: „Es kommen viele Dinge zusammen, die man beurteilt. Tommy hat Potenzial und das hat man auch gesehen. Aber man muss auch weiter an Dingen arbeiten, die man noch nicht so gut kann. Ich habe da einige Dinge als Trainer gesehen und die wurden nicht so wahrgenommen. Da geht es nicht nur um die defensive Arbeit. Wenn Tommy zurück kommt dann arbeite ich mit ihm, aber er muss auch die Bereitschaft haben, arbeiten zu wollen. Es hängt mit Sicherheit damit zusammen, dass er von Manchester City kommt. Dann ist es schwierig Dinge anzusprechen und reinzugeben, wenn der Spieler es nicht will.“ Klingt nach Trennung…

Am Sonntag (2. Januar 202) reist der HSV-Tross dann bis zum 8. Januar ins spanische Wintertrainingslager im andalusischen Sotogrande, wo ich aus Gründen nicht mitfahren werde. Dass der FC Schalke inzwischen sein Trainingslager im türkischen Belek aus Vorsicht abgesagt hat, ist für mich angesichts der unübersichtlichen Gesamtsituation logisch. Der HSV indes argumentiert, dass man dort abgeschottet noch sicherer sei, als wenn die Spieler rundum die Einheiten mit ihren Familien zusammen wären. Kann man auch so sehen.

Aber ich werde mich im abschließenden Communitytalk morgen früh auch dazu noch einmal äußern. Zudem werde ich Eure Fragen beantworten und einen Ausblick auf das neue Jahr geben. Einfach mal ein richtig nettes, gesundes Roundup vor dem Jahreswechsel…

In diesem Sinne, bis morgen!

Scholle

Mats Beckmann

Mats Beckmann

Datenanalyst und HSV-Fan Mats Beckmann ist Gründer von CREATEFOOTBALL Solutions, einer Fußball-Consultancy, die mit ihrem Know-How im Bereich Datenscouting national wie international professionelle Fußballclubs strategisch und ganzheitlich in der Kaderplanung berät und zudem mit Berateragenturen sowie Medienanstalten kooperiert. In seiner Funktion fungiert der zertifizierte Spielanalyst Beckmann darüber hinaus als Speaker zum Thema Datenscouting im Fußball bei Hochschulen, Kongressen und Workshops.

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
189 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
bahrenfelder
9 Monate zuvor

Die Diskussion um MJ kann ich nicht nachvollziehen. Was ist daran verwerflich Geld von Vatter Staat zu nehmen was einem offiziell zusteht.
Mal ganz ehrlich und Hand auf Herz, wer würde das Geld ablehnen? Sicherlich gibt es den einen oder anderen der das Geld vielleicht dann für einen guten Zweck Spenden würde aber diese Personen wären arg in der Minderheit.
Verdiene ich gutes Geld mit meinem Job, komme ausreichend gut über die Runden, lehne ich doch auch keine Gehaltserhöhung ab.
Das es hier am System hakt, wie MeinVerein2021 geschrieben hat, ist das grundsätzliche Problem.
Jetzt aber wieder auf MJ rumhacken, ihn wieder beleidigen, weil ihn einige eh nicht mögen ist auch nicht gerade der beste Styl.
Man sollte sich anderen gegenüber so verhalten wie man es sich auch von anderen einem gegenüber selbst wünscht. Nicht immer einfach, ich weiß, wäre aber ein guter Vorsatz in ca. 26 Stunden und 15 Minuten.

Didi
9 Monate zuvor

Da kritisieren Alex und Flotti hier Jansen, aber ihre Hartz-Kohle holen sie sich jeden Monat ohne moralische Probleme. 🤨

Kuddel
9 Monate zuvor

Der Spiegel-Artikel ist aufgewärmte Suppe. Warum werden nicht alle EX-Fußballprofis genannt, die dies in Anspruch nehmen? Am Datenschutz kann es ja nicht liegen.
Das jemand „Recherchen zu hohen Rentenzahlungen von Profisportlern“ anstellt und sich eine bestimmte Person rauspickt – die Motivation muss mir jemand erklären.
Wenn das „Problem“ als Ganzes angepackt wird – OK. Aber so erscheint es mir gezielt.
Egal ob es sich dabei um Marcel Janssen, Franz Beckenbauer oder z.B. Stefan Reuter handelt.

Houston
9 Monate zuvor

So, Sportsfreunde, nun ist es an der Zeit, einen letzten unqualifizierten Kommentar zu posten fuer dieses Jahr. Hier kommt die Glaskugel:

Ich sehe vieles positiv, wie fast immer. Auf eine schwaechere Hinrunde folgt jetzt eine staerkere Rueckrunde.

Meine Fussballkenntnisse werden sich auch in 2022 nicht verbessern. Aber meine Voraussagungen.

Das Jatta Gerangel wird sich im Sande verlaufen.

Trotz Corona wird die Rueckrunde durchgespielt, wenn auch vor wenigen oder keinen Fans.

Der HSV wird am Ende vor St. Pauli in der Tabelle stehen.

Der Trainer bleibt auch fuer die naechste Saison.

Bayern wird Meister.

===========================================

Vielen Dank Scholle fuer Moin Volkspark und all deine Bemuehungen, mir den HSV und die Nachrichten in dieser angenehmen Weise zu ermoeglichen.

Euch allen einen Guten Rutsch, Gesundheit, Glueck und Frieden.

So long y’all see you next year.

Tschuess aus Texas.

Jörg Meyer
9 Monate zuvor

Viele, sehr viele Zahlen und Listen. Bei allen Statistiken ist es wie immer. Man bekommt das Ergebnis was man möchte.
Mir ist nur dabei aufgefallen was die meisten schon vorher wussten.
Johansson hat gut funktioniert, Kittel spielt um Längen besser im Zentrum und Vuskovic spielt effektiver als David.
Um das zu erkennen haben die meisten hier keine Statistik gebraucht. Man muss sich dafür nur die Spiele und den Einsatz der Spieler ansehen.
Mein Fazit aus all dem wäre, wir sind am stärksten wenn jeder Spieler auf der Position spielt die er am besten kann und nicht kreuz und quer übers Feld läuft.

Uwe Öztunali
9 Monate zuvor

Melbourne Lachs, ne Moment es muss heissen „““Melbourne“““ Lachs sagt 90% seiner Beleidig…pardon ich meine seiner Prognosen (wieder falsch, es muss heissen „““Prognosen“““ ) träfen zu. Nun da heute Silvester ist will ich mal was verrücktes machen, obwohl ich von Fussball recht wenig verstehe. Ich will 5 Prognosen wagen und sehen, ob am Ende nicht irgendwie (vielleicht habe ich das Glück des Unwissenden) alle 5 zutreffen, denn dann hätte ich eine Quote von 100%. Also meine 5 Prognosen:

a) im WM Finale in Katar (wer auch immer die beiden Teams dann sein werden) wird kein aktueller HSV Spieler auflaufen.
b) der HSV wird obwohl er noch im Wettbewerb ist (unverdientermaßen versteht sich) diese Saison den DFB Pokal nicht gewinnen.
c) Es wird in der Rückrunde HSV mindestens 2 Spiele gegen Mannschaften aus der 2. Tabellenhälfte geben (muss man sich mal vorstellen) in denen es der HSV nicht schaffen wird hinten zu 0 zu spielen
d) Am 30.6.22 wird man nicht schuldenfrei sein
e) Es wird 2022 Tageszeiträume von bis zu 5 Tagen geben an denen man von Jansen nix zu hören bekommt, mit anderen Worten der Mann taucht einfach mal ab.
So bin gespannt ob ich die 100% Marke erreiche, vielleicht eröffne ich dann auch einen HSV-Prognosen-Blog…..

Last edited 9 Monate zuvor by Uwe Öztunali
Darmzotte
9 Monate zuvor

Leider zeigt der wichtigste Parameter – Punkte – so gar keinen Aufwärtstrend gegenüber den Vorjahren. 🤔

Alex
9 Monate zuvor

Die Hinrundenbilanz ist nach Punkten die schlechteste in den 4 Jahren Zweitligazugehörigkeit. Und Unterschiedsspieler Jonny hat weniger Tore als in den Jahren zuvor geschossen: Nur zur Erinnerung: Mit Toren gewinnt man Spiele und das Aufstiegsrennen wird nach Punkten entschieden. Insofern ist das alles nur Schall und Rauch.🥱

Dafür gibt es zum Jahreswechsel noch Neuigkeiten von Präsident Pinselreiniger…

https://www.spiegel.de/sport/marcell-jansen-hsv-und-das-geld-von-der-unfallversicherung-wie-profisportler-abkassieren-a-494c9f7e-6584-4e4b-9dea-40068b0d0bc9

RummsBumms
9 Monate zuvor

Das Fazit aus Transfersicht muss ein weiterer Knipser sein.
Ein Spieler, der weiß, wo das Tor steht.
Undav oder auch Tietz könnten helfen.
Denn sollten Spieler wie Kittel oder Glatzel ausfallen, gibt es keine adäquaten Alternativen.
Für Doyle, Alidou, Wintzheimer sollte jetzt schon Ersatz geholt werden.

profikommentator
9 Monate zuvor

Wie sind denn die Performance-Werte von Stammplatz-Baka? Hat createFootball dazu auch was, oder passen die nicht ins Narrativ?

Last edited 9 Monate zuvor by profikommentator
Polkateddy
9 Monate zuvor

Ich möchte direkt beim Fazit ansetzen, welches sich auf die Wahl der formstärksten, bestgeeignetsten Spieler in puncto Eignung, Leistung und Befähigung bezieht. Insbesondere vorne rechts klafft eine gewaltige zu schließende Lücke, die einfach ignoriert wird. Hier ist nämlich noch deutlich Luft nach oben, wird quasi gar kein Konkurrenzkampf forciert. Da schickt man Wintzheimer völlig unbewaffnet und nahezu mittellos gegen die technisch noch größere Vollkatastrophe Jatta in den Wettbewerb und denkt man wäre auf der Position ausreichend aufgestellt.
Solange man hier nichts zu unternehmen bereit ist und allein aus irgendwelchen internen Gründen Jatta den sportlichen Freifahrtschein ausstellt, glaube ich weder an den fairen Wettbewerb, noch an den Sportgedanken. Hier geht es vielmehr um Integration und somit um Politik. Und die hat im Sport keinen Platz.
Ich wünsche allen einen guten und gesunden Jahreswechsel!

Boxer
9 Monate zuvor

Vuskovic rein, Kittel auf die 8, Leibold raus. Bei 2 von 3 Punkten wurde der Trainer unfreiwillig zu seinem Glück gezwungen. Dazu die schlechteste Hinrunde der 2.Ligageschichte gespielt.
So könnte man die Hinrunde auch zusammenfassen.

*Johannson für HF =3 von 4

Last edited 9 Monate zuvor by Boxer
Jörg Meyer
9 Monate zuvor

Moin Scholle, du schreibst das du nicht mit ins Trainingslager fährst und dafür Gründe hast.
Bist du noch sonst in anderen Bereichen als Journalist unterwegs?
Ich dachte bisher du berichtest als freier Journalist über den HSV. Wenn du nicht mit ins Trainingslager fährst würdest du ja deine Grundlage Geld zu verdienen in der Zeit verpassen. Das ist natürlich deine Sache, aber ich denke es wird hier in deinem Blog ja viele interessieren, da wir ins ja über Berichte aus erster Hand davon erhofft haben.

Last edited 9 Monate zuvor by Jörg Meyer
Kosinus
9 Monate zuvor

Jansen hat mehr Steuern bezahlt als Flottis und Alex sein ganzer Stammbaum zusammen.

Nix für ungut

Aleksandar
9 Monate zuvor

Gott bin ich froh, dass ich die WM in Katar komplett daneben finde!

Wer braucht schon Genitalherpes.:-)

Jörg Brettschneider
9 Monate zuvor

Zu Jansen:

Dass Jansen alles aus unseren Sozialsystemen herausholt, was geht, kann man kritisch sehen, ist bei der Entwicklung unserer Gesellschaft aber „State of the Art“.

Einige wenige hätten das Geld vielleicht nicht genommen. Jansen hätte besser noch vier oder fünf Jahre spielen sollen, als Geld in Start-ups zu versenken.

Allerdings ist es Blödsinn, Jansen jetzt einen Mega-Vorwurf zu machen. Jansen nutzt einen Fehler im System.
Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung (immer weniger Leistung, dafür mehr Kohle; immer weniger Gemeinschaftssinn, dafür mehr Egoismus und Obrigkeitsablehnung) hat Jansen sicher nicht beschleunigt. Er schwimmt nur im Fluss.

Als Führungspersönlichkeit ist er aus anderen Gründen nicht geeignet. Da braucht es gar keinen zusätzlichen Grund.

Zur anstehenden Restrunde:

Die Truppe benötigt noch Spieler, die Tore erzielen können. Nicht nur, aber auch in Spielen, in denen es richtig dreckig wird.
Die Effektivität ist nämlich das große Problem. Um es zu lösen, müssen noch Leute von außen kommen. Dazu muss man kein Fachmann sein.

Im Sommer ist schließlich Effektivität gegangen. Das ist Boldt jetzt auf die Füße gefallen. Die vielen Unentschieden beweisen das.

Und nochmal zu den anstehenden dreckigen Spielen in Sandhausen, Regensburg, Dresden oder Rostock:

Dort will ich endlich mal eine Entwicklung sehen. Und wenn der Platz noch so schlecht ist. Diese Ausrede will ich nicht ein einziges Mal hören!

Frank Furt
9 Monate zuvor

Vielen Dank für die statistischen Einblicke. Einerseits sind diese interessant, anderseits habe ich damit ein großes Problem, an diesen einen Aufschwung auszumachen.

Schon bei unseren Torhütern wird deutlich, dass den Statistiken nicht zu trauen ist. HF hatte z.B. das Problem, die Saison in einem äußerst instabilen System zu beginnen. Wie oft sind wir in unnötige Konter gelaufen. Erst als die Abstimmung zwischen IV, 6 und 8 besser lief, durfte sich notgedrungen Johansson beweisen. Zudem wurde im Verlaufe der Hinrunde das System defensiver ausgerichtet. Das mal nur als kleines Beispiel, dass diese Statistiken m.E. eigentlich wenig wert sind.

Mats trotzdem teile ich dein Fazit in der Gesamtentwicklung des Vereins. Was mir bei deinen Statistiken aber lieber wäre, wäre ein Vergleich mit Spielern aus anderen Spitzenteams der zweiten Liga. RV, LV, IV, 6, 8, RA, LA, St – wie stehen unsere Leute von den gewonnen Zweikämpfen, Passquoten, erfolgreiche Dribblings, Torvorlagen etc. im Vergleich zu den anderen Spielern? Ich glaube, dass wir so ganz schnell faktenbasierte Aussagen über unsere Schwachstellen erlangen. Und erst damit kann man meiner Meinung nach genauere Aufschlüsse über unsere Leistungsfähigkeit ziehen.

Riesum
9 Monate zuvor

Läuft 👍Entwicklung erkennbar. Darum gehts. Der Aufstieg 2024 scheint machbar.

Last edited 9 Monate zuvor by Riesum
Schwalbenkönig
9 Monate zuvor

Diese Daten geben mehr oder weniger genau mein Emfinden der jeweiligen Spieler wieder.
Wenn ich sehe wie Leibold sich in jede Offensivaktion mit einmischt und wie im F95-spiel Narey gefühlt 10mal ohne Gegenspieler auf unser Tor zulaufen lässt bin ich der Meinung dass seine Verletzung dem HSV zugute kam.
Mir kommt es so vor als ruhe er sich noch auf den Lohrbeeren seiner 20+ Vorlagensaison aus.
Heuer Fernandes hat mich manchmal an Tietz-zeiten errinnert wobei ich auch denke dass sein Ausfall und die dadurch tieferstehende Abwehr uns mehr Stabilität gegeben hat.
Tim Walter ist davon nichts gutzuschreiben.

alles hat seine zeit
9 Monate zuvor

Welchen Anteil hat die Eiführung der orthomolekularen Ernährungsmedizin beim HSV an der alles in allem positiven sportlichen Entwicklung des größten Fußballvereins unter norddeutscher Sonne? ?

Pech
9 Monate zuvor

Wenn wir am Ende der Saison auch die schlechteste Punkteausbeute haben und es für den Aufstieg reicht, wäre mir es ehrlich gesagt sowas von egal.

Last edited 9 Monate zuvor by Pech
uwe twiehaus
9 Monate zuvor

Nicht Aufschwung: Aufstieg ist für den HSV das Zauberwort! Das liegt an oder anderen Theorien von CREATEFOOTBALL Solutions wird uns da auch nicht weiter helfen können? Mannschaftliche Geschlossenheit, und ein Trainer, der sich einsetzt und von der Sache etwas versteht, kann uns auf diesen Weg behilflich sein und zum Erfolg führen, und sonst nichts!

Jörg Meyer
9 Monate zuvor

Ach bevor das Jahr endgültig rum ist und ich nicht dumm ins neue starten möchte….
Wer bitte kann mir das System von TW erklären?
Ich verstehe es bislang so, dass er am liebsten 11 Spieler hätte von denen jeder alles und überall spielen kann. Und die einzelnen Positionen wechseln ständig im Spiel. Also brauche ich zukünftig keine speziellen Abwehr, Mittelfeld oder Stürmer mehr, sondern einfach jemand der einfach Fußball spielen kann und alles spielt?
Etwa so oder verstehe ich es einfach nicht?

Last edited 9 Monate zuvor by Jörg Meyer
Bastrup
9 Monate zuvor

Heuer Fernandez verhindert 0,01 Tore pro 90 Minuten?

Seltsame Statistik. Das habe ich anders in Erinnerung.

Außerdem bräuchte man eine Datenbasis von 100 Spielen oder mehr, um so ein Ergebnis überhaupt erst theoretisch möglich zu machen.
Der erzielte Wert würde dann wohl so ungefähr meiner eigenen Quote entsprechen. Deshalb spiele ich auch nicht beim HSV.

Last edited 9 Monate zuvor by Bastrup
Dosenfisch
9 Monate zuvor

Boah, wer liest eigentlich diesen ganzen Analyse-Nonsens?

Buffy
9 Monate zuvor

Ein nettes Roundup vor dem Jahreswechsel? Scholle. lass die Finger von dem Zeug. Der Genuss von Glyphosat macht einen dicken Schädel… Ich empfehle Orthomol, Arthrosamin und dazu eine Kiste Singha…
Guten Rutsch!

alles hat seine zeit
9 Monate zuvor

Hurra
Die Statistik bestätigt es: Wir sind nicht nur ein großer-, der HSV ist auch ein erfolgreicher Verein.
Wer braucht denn noch die 1. Liga

HT
HT
9 Monate zuvor

Ein frohes neues Jahr an alle

Matten Heuer
8 Monate zuvor

Erstmal Euch allen ein gutes und vorallem ein gesundes neues Jahr! Und besonders Scholle, der sicherlich viel auf sich nimmt und wahrscheinlich teils seine Familie hinten anstellt. Ich verfolge diesen Blog immer wieder gerne! Auch, weil sich hier auch immer wieder unsere Gesellschaft abbildet.. Corona.. es ist großartig was unser HSV mit seiner Med. Abtl. bewerkstelligt hat! Jatta, so zu ihm zu stehen, wie auch wir als Fans… und ich bin bei ihm weiterhin an seiner Seite, auch wenn er vielleicht Daffeh sein sollte, wer bin ich, wer wären wir, wenn wir kein Verständnis dafür hätten, Lebenssituationen verbessern so wollen. Wir in unser Wohlstandsgesellschaft streben doch jeden Tag danach. Auch wenn es nicht hierher gehört, hat Bakkery irgendetwas krimenelles im Alltag gemacht um ein „Gastrecht“ zu verwirken? Sowas gibt es bei uns ja rechtlich eh nicht.. und mal von Abschiebungen abgesehen die BLÖD hervor tut, wieviele Ungerechtigkeiten sind dabei! Respekt wie der Junge mit der Situation umgeht! Johanson, als 2. fürs Tor geholt.. ich denke da wurde mit Augenmaß „eingekauft“, halt super Ersatz aber leider noch nicht auf Heuer Fernandez Niveau! Wobei für mich HF, bei allem was er hier bei unseren HSV durchlitten hat, ewig ein HSVer bleiben wird! Meffert, Schönlau, ich mag diese unterkühlten Typen die abliefern. Alidou, wer wären wir wenn wir dem Ruf nach Geld nicht folgen würden, auch wenn ich als schwierig gelte, wenn mit mir und meinen Talent so umgegangen wäre… dann woanders hin, und machen wir uns nichts vor, wenn ich mit Anfang 20 irgendwwas unterschreibe das mich in Zukunft sorglos leben lässt, wer würde das nicht tun! Charakter und Wille zeigt sich dann! Hakan, Choupe etc. haben es gezeigt und wir weinen heute noch… dann habe ich meine personliche Top 10, Gymerah z.B. damals nach seinen Wadenbeinbruch.. komme bitte wieder in die Spur und bleib uns erhalten

Matten Heuer
8 Monate zuvor

Vagomann, so talerntiert und so gerne ich dich Fussball spielen sehe und komme gerne zurück, ich habe dich in der U21 gegen Altona gesehen, bitte, lege deine latente Arroganz ab, potenzial zu einem Großen hast du! Wintzie, so oft habe ich mit dir gehofft und mich jedesmal gefreut habe, wenn du auf dem Platz gestanden.. ein, zwei Buden mehr… für mich bist du trotzdem ein HSVer

Matten Heuer
8 Monate zuvor

Ich habe viel zu viel geschrieben und das auch noch in einer verregneten Nacht! Ein paar Worte zu TW! Timm, seit dem Sieg in der unaussprächlichen Stadt und vorallem mit deinem Auftritt danach.. mein HSV Herz könnte dich erreichsn