Nur Ambrosius ist gesetzt – HSV ist europaweit Spitze

von | 03.02.21 | 157 Kommentare

Für den Trainer hat die Partie beim FC Erzgebirge Aue einen ganz besonderen Reiz. „Ich freue mich. Es ist immer schön, dorthin zu reisen. Ein schönes Fußballstadion“, sprach HSV-Coach Daniel Thioune vor allem den touristischen Reiz des schönen Erzgebirges an: „Ich fahre immer gern ins Erzgebirge. Landschaftlich passt es.“ Dennoch stehen natürlich andere Ziele im Vordergrund: „Unser Ziel ist, dass wir dreifach punkten wollen.“ Und dabei ist sportlich betrachtet eh völlig egal, wo gespielt wird. Der HSV darf nach neun Spielen ohne Niederlage (7 Siege, 2 Unentschieden) ohnehin selbstbewusst ins Erzgebirge reisen.

Wie Daniel Thioune den Ausbau dieser Positivserie (er betonte dabei noch einmal, wie wenig ihn Serien interessieren) das personell lösen wollte, war heute natürlich Thema im Training und vor allem bei der Pressekonferenz danach (siehe Video). Nach dem längerfristigen Ausfall von Abwehrchef Toni Leistner, der sich  gegen Paderborn einen Muskelbündelriss zugezogen hatte, muss der Trainer die Innenverteidigung umbauen. Lediglich ein Spieler sei gesetzt, betonte er: Stephan Ambrosius. Auf dessen Nebenmann wollte sich Thioune dagegen noch nicht festlegen. Der 46 Jahre alte Fußballlehrer deutete an, sich aus dem Trio Moritz Heyer, Gideon Jung und Jonas David bedienen zu wollen. Rick van Drongelen, der nach auskuriertem Kreuzbandriss im Mannschaftstraining voll belastbar sei, soll aber erst Ende des Monats eine Alternative sein.

Zugegeben, mich wundert bei Thioune nicht mehr viel. Er hatte des Öfteren schon spannende und zumeist auch sehr funktionale Ideen. Allerdings hat die Mannschaft in der zweiten Halbzeit gegen Paderborn ordentlich gespielt, nach dem sich Heyer in der Innenverteidigung und Amadou Onana auf der Sechs mit kurzer Warmlaufphase eingefunden hatten. Zudem sprach der Trainer heute von der richtigen Balance aus Defensivstärke und spielerischer Lösung im Mittelfeld. Von daher kann ich mir schwerlich vorstellen, dass Aaron Hunt zusammen mit David Kinsombi und Jeremy Dudziak das Zentrum übernimmt. Lediglich die Nominierung von Gideon Jung als reiner Abräumer scheint Onanas Startelfnominierung hier noch verhindern zu können. Oder aber der Trainer stellt das System noch einmal um – was ich mir allerdings noch schwerer vorstellen kann. Zumal der HSV in Aue auf einen Gegner trifft, der gefährlich werden kann. 

Heyer in die Innenverteidigung und Onana auf die Sechs?

Das Team sei „inzwischen angekommen in der Zweiten Liga. Sie haben sich Jahr für Jahr gesteigert. Es sieht so aus, dass sie frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machen“, lobte Thioune den nächsten Gegner, dessen Trainer Dirk Schuster sich nicht lumpen lassen wollte, und zum (überschwänglichen!) Gegenlob ausholte:  „Der HSV ist für mich momentan das Nonplusultra in der Liga. Sie haben zuletzt sehr positive Ergebnisse erzielt, dazu ist die Art und Weise, wie sie Fußball spielen, ziemlich dominant und respekteinflößend“, so Schuster auf der Pressekonferenz am Mittwoch. Zudem nannte er eine Statistik, die ich sehr spannend finde. Demnach ist der HSV – das habe ein Schweizer Unternehmen so ausgerechnet – derzeit mit 4,7 benötigten Chancen pro Treffer das treffsicherste Team in allen europäischen Profiligen! Aber Schuster betonte auch gleich, seine Mannschaft wolle dem Favoriten aber „einen heißen Tanz und einen großen Kampf liefern.“

Grundlage für die angestrebte Überraschung solle eine stabile Defensivleistung sein. Dazu wollen die Auer mutig nach vorn agieren. Als Mutmacher für die Erzgebirgler dient der 3:0-Erfolg in der Vorsaison über den HSV. Auch wenn die Hamburger Mannschaft mit der aus dem vergangenen Jahr kaum noch zu vergleichen sei, will Schuster seinem Team als Einstimmung für Freitag das Video vom Überraschungssieg vorspielen: „Das ist ein richtig guter Ansatz, um zu zeigen, mit welcher Stärke, mit welchem Selbstvertrauen und mit welchem Mut wir da aufgetreten sind. Die Mannschaft soll verinnerlichen, dass es machbar ist, große Gegner zu schlagen, die in der Tabelle vor uns stehen.“

Pressekonferenz vom FC Erzgebirge Aue vor dem Spiel gegen den HSV

Der erste Communitytalk ist da – weitere Formate folgen!

Und wenn wir schon bei Video sind, anbei noch ein Hinweis in eigener Sache: Denn heute haben wir den ersten CommunityTalk unter „MoinVolkspark“ aufgenommen und dabei ein paar neue Features eingebaut. Noch etwas holprig an der einen oder anderen Stelle – aber ein erster Schritt  nach vorn. Und dafür möchte ich mich an dieser Stelle von meinen Freunden von „Alpha-Films“ bedanken, die sich diese Zeit genommen haben, uns dieses Video so fertig zu machen. DANKE! Und es werden weitere Formate zeitnah folgen. Welche das sind, dazu äußere ich mich in dieser Premierenausgabe ebenfalls.

Zudem möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf Michels und Michaels „Leder, Labskaus, Leistenbruch“-Podcast hinweisen. Für den muss man sich tatsächlich ein paar Minuten Zeit nehmen – die allerdings lohnen sich! Und das sage selbst ich, obwohl ich dort in aller Regelmäßigkeit aufs Allerübelste und extrem fies gemobbt werde… Aber im Ernst: Ich melde mich dann morgen wieder bei Euch. Zusammen mit dem HSV-Orakel, bei dem wir das bevorstehende Duell beim FC Erzgebirge Aue auf virtuellem Wege vorempfinden. Genauer genommen sind es noch Flo und Joscha, die das machen. Und das wie immer sehr unterhaltsam. Bis dahin Euch allen einen ähnlich spannenden, unterhaltsamen DFB-Pokalabend wie gestern!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
157 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Alex
4 Monate zuvor

Heyer in die Innenverteidigung und Onana auf die Sechs? !!!

Halleluja! Hat das nun auch der letzte kapiert?

Solange sich Cheftrainer Thioune der seit Monaten alternativlosen Startelf (Ulreich, Gyamerah, Ambrosius, Heyer, Leibold, Onana, Kinsombi, Dudziak, Kittel, Wintzheimer, Terodde) immer weiter annähert, soll es mir recht sein, aus welchen Gründen auch immer. So können sich die besten Spieler ENDLICH einspielen und vielleicht auch mal taktische Varianten in dieser Formation ausprobieren. Ärgerlich nur, dass der neue Übungsleiter solange gebraucht hat, um das Potential seines Kaders endlich zu erfassen. Offen bleibt weiterhin die Frage, ob Thioune seine Inklusions-Agenda über den sportlichen Erfolg stellt und am Ende feststellen muss, dass er die falschen Kicker verunsichert bzw. gefördert hat.

Und dass das Trainerteam weiterhin darauf verzichtet, die technischen Defizite akribisch wegzutrainieren und sich damit zufriedengibt, im Training nur das Nötigste zu tun (man ist ja Erster, mehr geht nicht), halte ich immer noch für grob fahrlässig. Denn wenn der Erfolg den HSV-„Stars“ doch wieder zu Kopf steigt und man zum Saisonende erneut einbricht und dann das Training unter massivem Druck deutlich intensiver gestalten muss, wird das Projekt Aufstieg mal wieder zum Tanz auf der Rasierklinge. Zur Zeit tun ja alle so, als ob der Aufstieg sicher wäre und man „nur“ so weiterspielen muss wie bisher. Gleiches dachte man in den letzten beiden Jahren übrigens auch, damals noch ohne das Wissen des zweimaligen Versagens zum Saisonende. Sich mit dieser Historie des Scheiterns auf einen Dienst nach Vorschrift zu verlassen, ist verrückt. Aber als Tabellenerster kann man sich das in Hamburg schon mal leisten. 😬

Last edited 4 Monate zuvor by Alex
Frederix
4 Monate zuvor

Lieber Scholle, ich hatte sehr gerne den Blog in der Rautenperle gelesen und freute mich auf die Fortsetzung hier. Was nun aber im Blog abgeht, sind vielfach persönliche Eitelkeiten und Beleidigungen. Es vergeht einem der Spass. Schliesslich geht es um unseren HSV und nicht um, wie gesagt, persönliche Eitelkeiten. So sehr ich Dein Engagement schätze, muss nun eingegriffen werden. Denn ich glaube nicht, der Einzige zu sein, dem dass auf den Sack geht. Die Tendenz und Lust, mehrfach täglich hier hinein zu schauen, geht bei mir merklich zurück!

Last edited 4 Monate zuvor by Frederix
Sennsation
4 Monate zuvor

Ich glaub ja immer noch: würde man weiteren Talenten Einsatzzeiten und Vertrauen schenken, dann hätten wir bald mehr Ambrosiusse.

Zwischen “In der Zwoten vergessen und vergessen, den Vertrag zu verlängern” und “Als Einziger gesetzt” muss nicht viel Zeit liegen.

DerVorstandsvorsitzende
4 Monate zuvor

Dieses 4,7 Europa-Spitze-Ding bedeutet übrigens nicht NUR Gutes.
Ja, das ist ein Top-Wert. Ja, wir sind sehr effektiv.

Aber: wir kreieren demnach auch wenig Chancen.

Was mir zum Beispiel auffällt, dass wir sehr wenig aus der zweiten Reihe schießen.
Gerade bei dem aktuellen Wetter dürfte man das ruhig öfter probieren. Terodde ist ja da, für mögliche Abpraller.

Sophies Papa
4 Monate zuvor

Wie hat Scholle bei Eröffnung geschrieben, es werden keine Beleidigungen geduldet. Trotzdem gibt es hier einen oder auch zwei, die täglich die eigenen, also UNSERE HSV-Spieler aufs Übelste beleidigen. Das ist eine Frage des Respekts, selbst wenn man jemanden nicht mag, gehört es sich nicht, sie so zu verunglimpfen. Warum wird sowas nicht geahndet oder zumindest nochmal erwähnt? Ich finde auch einige Spieler nicht besonders gut, aber ich würde sie niemals beleidigen. Sie sind alle Spieler des HSV und so lange sie für uns die Knochen hinhalten, sollten sie gefälligst respektiert werden.

SLYVESTER76
4 Monate zuvor

Moin!
Bin bei der Aufstellung auch bei Heyer in der Innenverteidigung und Onana auf der 6!
Aber sollte DT Jung aufstellen, wird es auch berechtigt sein! Und dann sollte er auch alle Unterstützung bekommen, um abliefern zu dürfen… wenn ich schon diesen Begriff „ Inklusion“ in solchen Zusammenhängen hier lese…
Grüße

Didi
4 Monate zuvor

Sehr interessante Idee vom Lachs übrigens. Während er Pause vom täglichen Gelaber in seinem Blog macht, veröffentlicht er jetzt Gastbeiträge von 12jährigen Sonderschülern.

Polkateddy
4 Monate zuvor

“Zugegeben, mich wundert bei Thioune nicht mehr viel. Er hatte des Öfteren schon spannende und zumeist auch sehr funktionale Ideen. ”

Ja, ja, nein!

Und die Idee mit David oder Jung dient hoffentlich nur der Verwirrung des Gegners. Das kann einfach nur ein Täuschungsmanöver sein,🗣️bittteee

Jakob Kuhlmann
Jakob Kuhlmann
4 Monate zuvor

Wer sind eigentlich die 30 Clowns, die täglich diesen Blog aufrufen um zu signalisieren, dass sie ihn nicht mögen? Es gibt einen jüdischen Witz diesbezüglich, aber nachdem hier was sich hier wieder zusammengerottet hat im Kommentarbereich, halte ich mal dieses Stück Kultur zurück, um den Mief nicht weiter zu verteilen.

Sportlich hoffe ich natürlich als wahrer Talentfanatiker, dass Onana sich durchsetzen wird. Mir ist aufgefallen, dass er im Laufe der Saison ruhiger geworden ist und nichtmehr so lebhaft seine Umgebung beschallt, während er spielt. Und das finde ich schade, denn ich glaube er ist ein Spieler, dem es gut tut seine Nervosität zu vertexten, um sich damit auf seine Aufgaben konzentrieren zu können. (Anders als van Drongelen, der ,glaube ich, das Reden und das Laufen nur in Reihe geschaltet bekommt.)

Um nochmal zum Anfang meines Unbehagens zurückzukehren: Ich glaube ein Blog braucht keinen “Like” Knopf. Leute, die den Blog mögen, die zeigen dies, indem sie ihn sich durchlesen. Wer das Feedback braucht, kann sich ja die Klickzahlen anschauen. Ich beispeilsweise klicke nur auf den grünen Button, weil so ein paar Zwangscharaktäre halt notorisch ihre Missgunst zum Ausdruck bringen wollen und man da natürlich gegensteuern möchte. Dieses Spielchen ist aber ermüdend und kann einfach behoben werden.

Falls Scholle an Rückmeldungen interessiert ist, reicht ein kurzer Blick über die Kommentare. Heute würde er sehen, dass einige user besorgt sind bezüglich seines scheinbaren Optimismus. Joa.

Hans-Werner Rieken
4 Monate zuvor

Ich bleibe bei meiner Befürchtung, Jung wird auflaufen!
Es müssen alle mitgenommen werden!

Uwe Öztunali
4 Monate zuvor

Kann mich jemand helfen, ich verstehe den folgenden Auszug aus den’ Blog nicht: Unser Trainer wird zitiert: „Unser Ziel ist, dass wir dreifach punkten wollen.“ Dann Scholle: Und dabei ist sportlich betrachtet eh völlig egal, wo gespielt wird. Ach, das ist spottlich gesehen also egal? Macht also z.B. im Pokal keinen Unterschied ob man, sagen wir mal im Halbfinale auswärts nach Flensburg muss oder zu RB Leipzig? Komisch ich dachte bis hierhin immer, dass so etwas durchaus eine Rolle spielt. Ab die Vaart.

Ralf Lübbe
4 Monate zuvor

Heyer in die Innenverteidigung und Hunt auf die 6 und ab der 50 min Onana auf die 6. Aber bitte bitte nicht Gideon Jung 🙈
NUR DER HSV!!!!!

Buffy
4 Monate zuvor

“Community Talk”? Es war eher ein “Talk in a hurry”… Scholle, hattest du noch einen Termin und warst spät dran? Das war ja wie Dieter Thomas Heck beim Verlesen des Abspannes. Du brauchst bei solchen Formaten dringend wieder einen Ansprechpartner, einen Sidekick. Und dann ein bisschen mehr Ruhe. Neue Informationen oder Erkenntnisse zum HSV bringt so ein Community-Talk doch sowieso eher nicht, die wichtigere Funktion ist der direkte Kontakt und der Austausch mit den Moin.Volkspark-Usern. Nimm die Leute doch mal als Diskussionspartner auf Augenhöhe ernst ( oder gib ihnen zumindest das Gefühl…) und hetz nicht durch den Fragenkatalog.
Wirklich interessant waren deine Aussagen zu den Erweiterugen eures Angebotes. Ich bin gespannt – gutes Gelingen!

Ralf Gleitsmann
4 Monate zuvor

Moin,Moin. Ja das Spiel in der vorigen Saison war eine einzige Katastrophe und dabei auch der letzte Auftritt unseres HSV vor Corona den ich vor Ort mit gelitten habe. Aue war an dem Tag nicht stark aber Hamburg stümperhaft und überheblich schwach.Ein sinnlos verbrachter Tag, den ich so nicht wiederholt haben will. Zum Glück ist Morgen die Konstellation in Aue anders und der HSV tritt hoffentlich selbstbewusst auf. Ein Selbstläufer wird es nicht, ich hoffe aber auf einen knappen Sieg mit wieder mal einem Tor von Simon Terodde. Allen einen schönen Tag und bleibt gesund

Simple Man
4 Monate zuvor

Ich habe auch eine alternativlose Startelf im Kopf.

Im Tor der formstärkste Keeper
In der Kette die formstärksten Verteidiger
Im Mittelfeld die formstärksten Spieler
Im Angriff die formstärksten Stürmer.

Die Entscheidung, wer das im Einzelnen ist, obliegt dabei dem Trainer. Und zum großen Glück keineswegs irgendwelchen selbsternannten Experten.

Morgen wird es, mit welchen Spielern auch immer, ein ungemütliches Spiel für unsere Elf.

Flotti McFlott
4 Monate zuvor

Hoffen wir einfach mal, dass DT´s Gedankenspiele mit Körperklaus Jung nur Nebelkerzen sind. Er hat oft genug bewiesen, dass er es nicht kann und die Akte sollte so schnell wie möglich geschlossen werden.

Das heißt die IV muss zwingend Ambrosius / Heyer heißen, auch wenn Himbeertoni wieder fit ist. Heyer hat zu Saisonbeginn gezeigt, dass er diese Position kann.

Davor MUSS Onana durch regelmäßige Einsätze aufgebaut werden! Nicht auszudenken, der Junge würde durch die zu zaghafte “Heranführung an den Männerfußball” weiterhin enteiert und wir wären gezwungen – im Falle eines möglichen Aufstiegs – die neuralgische 6er Position mit einem ungelenken Schleichfuß wie Carbon-Claus zu besetzen. Dies würde unweigerlich in einer Katastrophe münden…

bahrenfelder
4 Monate zuvor

Ich möchte unseren Mann in der Spitze nicht schlecht machen, im Gegenteil. Aber warum wird Terodde immer als Ausnahmestürmer der 2. Liga bezeichnet (höre heute z.B. PK von Aue). Es wird immer wieder, auch von den Medien behauptet. Er hat eine Saison in der ersten gespielt und nicht seine Torquote aus der 2. Liga geschafft. Einen schlechten Lauf hat jeder Stürmer mal. Ich denke da gibt es genug Beispiele. Vielleicht lag es ja auch an der Mannschaft, vielleicht passte das Spielsystem nicht. Sicherlich ist die 1. Liga in Bezug auf Abwehr etwas anderes als die 2. Liga. Aber für mich hat Terodde eine zweite Chance mit dem HSV in der 1. Liga verdient. Wer weiß, vielleicht sieht es ja in der Saison 21/22 ganz anders aus.

Zum Blog möchte ich noch Anmerken.
@Marcus Scholz, die ganzen Ideen sind ja gut, aber denke dran – manchmal ist weniger mehr. Der Community Talk heute war wieder ok.
Vielleicht könnte man bei Elvis seinem Spielbericht im Hintergrund die Tore oder die ein oder andere Spielszene einblenden. Das würde dem ganzen noch etwas “Pfeffer” geben.

Maik
4 Monate zuvor

Worin ist der HSV spitze?

Houston
4 Monate zuvor

“er betonte dabei noch einmal, wie wenig ihn Serien interessieren” –

Na toll, und niemand interessiert es, um dann alle 5 Minuten wiederholt zu werden. Was soll er denn sonst sagen ? Zum Glueck ist es kein Disinteresse an negativ-Serien.

Fahrt ins Erzgebirge, rodelt ein wenig oder kauft euch einen Holzengel, aber bringt uns die 3 Punkte zurueck in das Winter-Wonderland Hamburch !

Last edited 4 Monate zuvor by Houston
Paulinho
4 Monate zuvor

Kurz und ohne lange, langatmige Ausführungen : das aktuelle HSV Team ist auf dem richtigen Weg. Sie spielen mittlerweile sogar Fussball und haben nicht nur einen Vollstrecker. Was drumherum so im Vorstand und Aufsichtsrat verzapft wird, kann ich sowieso nicht beeinflussen, also interessiert es mich auch nicht. Wie oft soll man denn noch schreiben, dass unser HSV leider nicht gerade von Spitzenleuten geführt wird. Aber Boldt und Co sind ja lernfähig, bei den übrigen denke ich nur bescheiden.