HSV-Trainer Walter vermeidet Zukunft-Debatte – Hannover 96 nicht

von | 05.05.22 | 331 Kommentare

Trainer Tim Walter schaut auch kurz vor der Entscheidung im Aufstiegsrennen nicht auf die Mit-Konkurrenten. „Ich gucke mir eigentlich immer nur die Spiele des nächsten Gegners an“, sagte der 46-Jährige heute während der Online-Pressekonferenz, bevor sein Standardsatz kam: „Wir bleiben bei uns und versuchen, unser Ding zu machen. Das ist das Einzige, was wir beeinflussen können.“ Stimmt soweit. Zumindest inzwischen. Denn diese Ohnmacht hat man sich sehr wohl selbst eingehandelt.

Dennoch werden die Blicke auf die Konkurrenz die letzten zwei Spieltage zunehmend spannender.  Als Tabellenvierter hat sich das Walter-Team vor dem vorletzten Spieltag bis auf drei Punkte an Darmstadt 98 und Werder Bremen (je 57) auf den Plätzen zwei und drei herangekämpft. Um noch eine Chance auf die Rückkehr in die Bundesliga zu haben, müssen die Hanseaten zunächst ihr Heimspiel am Sonnabend (13.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96 und zum Abschluss bei Hansa Rostock am 15. Mai gewinnen. Zugleich müssten sich Darmstadt und Bremen Ausrutscher leisten. 

Der Freitagsspieltag wird aus HSV-Sicht besonders wichtig

Wobei dieser Spieltag der vorentscheidende werden könnte. Denn die Darmstädter spielen am Freitag (18.30 Uhr/Sky) bei Fortuna Düsseldorf – und auf dieser Partie ruhen sicherlich die größten Hoffnungen des HSV. Nicht, weil Düsseldorfs „neuer“ Trainer eine HSV-Vergangenheit hat. Denn ich bin mir sicher, dass Daniel Thioune nicht dem HSV einen Gefallen tun möchte, nachdem dieser ihn gegen seinen Willen freigestellt hatte. Im Gegenteil: Thioune sagt es zwar nicht öffentlich, aber er war mächtig enttäuscht darüber, beim HSV nicht weiterarbeiten zu dürfen. Aber: Thioune ist auch ein guter Sportsmann und hat eigene Ziele. Die Rheinländer sind so seit seinem Dienstantritt in elf Spielen noch ungeschlagen. Noch ein Spiel ohne Niederlage gegen Darmstadt und Thioune hätte den internen Trainer-Rekord nicht mehr nur eingestellt, sondern verbessert. Und DAS will Thioune! Hundertprozentig…

Deshalb setze ich auch den größten Teil meiner Hoffnungen bei den Gegnern der direkten Konkurrenz auf Düsseldorf. Kontakt zum Fortuna-Kollegen habe er nicht gehabt. „Kontakt zu irgend jemanden bringt eh nichts“, meinte Walter, als er gefragt wurde, ob er Thioune eine Prämie in Form guten badischen Weines angeboten habe. „Dass man die Ergebnisse mitbekommt, ist klar. Dass man hofft, ist auch normal.“ Ansonsten aber werde er sich weiter darum kümmern, dass sein Team gegen Hannover vor allem seine eigenen Hausaufgaben macht.

„Es wird ein ähnliches Spiel wie im Hinspiel. Einen abwartenden Gegner, der vielleicht situativ presst, gerade bei Abstößen.“ So erwartet Walter die Hannoveraner. „Wir erwarten viele, viele lange Bälle, weil Hannover vorne drin natürlich auch einen guten Zielspieler hat und mit einigen Flanken agiere.“ Doch Walter ist optimistisch: „Aber darauf sind wir ja auch schon die letzten Wochen vorbereitet gewesen, das wird ein ähnliches Spiel.“ Wie eigentlich immer wiederholte er auch am Donnerstag: „Wir müssen bei uns bleiben, unser Ding durchziehen und müssen ähnlich treffen wie in den letzten Wochen. Das ist glaube ich das Entscheidende, dass wir viel mehr Tore schießen aus weniger Torchancen.“

Personalprobleme hat Walter vor dem Nordduell gegen die Niedersachsen kein. Miro Muheim fehlt zwar wegen seiner fünften Gelben Karte, dürfte aber wie zuvor auch diesmal wieder von Josha Vagnoman vertreten werden. „Die Stimmung bei uns ist sehr gut. Die Jungs verspüren Vorfreude genauso wie ich“, sagte Walter. „Wir sind voller Tatendrang, voller Energie. Das verspüre ich auch meiner Mannschaft.“ Dass er selbst in der Diskussion steht, belastet Walter zumindest oberflächlich nicht. Er lächelt alles weg und lässt sich nichts anmerken. Es zähle nur das Hier und Jetzt, so Walter immer wieder. Auch mit einem möglichen Aufstieg und mit dem, was danach komme, will er sich derzeit nicht beschäftigen. Diese Frage stelle er sich, „wenn es soweit ist. Ansonsten gucken wir nur auf Hannover und versuchen, das Bestmögliche rauszuholen. Das andere gerne dann in ein paar Wochen.“

Viel Personal-Troubel bei Hannover 96

Anders haben es übrigens die Hannoveraner gemacht. Bei dem niedersächsischen Nachbarklub hängt der Haussegen gerade etwas schief, was nicht zwingend zum Nachteil für den HSV werden muss. Denn der nächste Gegner hat seinem aktuellen Coach bereits mitgeteilt, dass man nicht mehr mit ihm plant: Christoph Dabrowski wird Hannover 96 nach dieser Saison verlassen. Nachdem der Fußball-Zweitligist dem 43 Jahre alten Trainer mitgeteilt hatte, dass er in der 2. Liga nicht mehr mit ihm plant, wird Dabrowski auch nicht in den Nachwuchsbereich der Niedersachsen zurückkehren. „Meine nächsten Schritte werden im Profifußball sein. Das ist der Weg, den ich weitergehen möchte“, wurde Dabrowski am Donnerstag in einer Clubmitteilung zitiert.

In der Pressekonferenz vor dem Spiel beim HSV zeigte sich Dabrowski entsprechend  enttäuscht vom Umgang des Vereins mit ihm in den vergangenen Tagen. „Es steht außer Frage, dass ich mir letzte Woche die Frage gestellt habe, ob wir uns vor so einem wichtigen Spiel über eine Trainerdiskussion unterhalten müssen. Da habe ich eine andere Vorstellung von Kommunikation“, sagte Dabrowski.

In der vergangenen Woche war kurz vor dem Spiel gegen den Karlsruher SC durchgesickert, dass Dabrowski in Hannover keine Zukunft hat. Dennoch siegte 96 gegen den KSC mit 2:0 und sicherte die Klasse. Ob er bereits Angebote von anderen Clubs habe, wollte der Ex-Profi nicht sagen. „Dazu werde ich mich jetzt nicht äußern“, sagte Dabrowski, der seit 2013 als Trainer in der 96-Akademie tätig. In dieser Saison hatte er das Zweitliga-Team in prekärer Situation von Jan Zimmermann übernommen. Zwei Spieltage vor Schluss haben die 96er den Klassenerhalt sicher.

Dennoch setzt der Club in der kommenden Saison auf einen neuen Trainer, der sehr wahrscheinlich Stefan Leitl heißen wird. Eine gute Wahl, wie ich finde. Aber: Noch immer steht eine Einigung mit dem bisherigen Trainer von Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth zumindest offiziell aber aus. Im Umgang mit solchen Personalfragen stellt sich der Nachbar also nicht gerade besonders geschickt an. Aber: Gerade im Hinblick auf das Spiel am Sonnabend soll uns das doch nur recht ein…

Morgen werden wir uns dann noch einmal über die mögliche Startelf unterhalten. Wobei ich nicht wirklich viele Überraschungen erwarte. Muheim raus – Vagnoman rein. Ansonsten dürfte es so bleiben wie zuletzt. Aber dazu morgen mehr. Bis dahin wünsche ich Euch erst einmal für heute einen ähnlich geilen Fußballabend wie ich ihn gestern und vorgestern mit den beiden Halbfinals der Champions League hatte. In diesem Sinne, bis morgen!

Scholle 

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
331 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Tom Daniel
3 Monate zuvor

Nach dem Kiel Spiel waren wir tot. Nun haben wir die Möglichkeit auf Platz 2 oder 3. Ich fieberre bis zum Schluss und es rechnerisch möglich ist mit.
Gibt es hier noch richtige HSV Fans! Die mit fiebern und hoffen das wir das unmögliche schaffen? Warum müssen wir immer alles in Frage stellen, was hat uns das ganze Personal getausche in den letzen 20 Jahren gebracht!

Riesum
3 Monate zuvor

Der Prophet gilt im eigenen Lande nichts, sagt man. Wir neigen alle dazu, Personen zu fordern, die noch nicht beweisen konnten, dass sie es auch nicht besser kann. Viele hier wie auch ich forderten Meißner, nachdem er Ende letzter Saison gut getroffen hatte. Inzwischen wissen wir angesichts seiner Performance bei Hansa, dass er uns wohl auch nicht mehr Tore geschossen hätte als Kaufi oder Wintz. Womit sich mir die Frage stellt, ob eine Austausch des Sportvorstandes wirklich Ziel führend wäre. Häufig fällt hier der Name Hoogma. Aber würde er es wirklich besser machen als Bold, oder genauso gut oder gar schlechter? Wir wissen es nicht. Sollte man also den SpoVo wechseln und die Wirkung bliebe aus hätte man erneut alles eingerissen, was sich seit TW entwickelt hat. Wir haben eine Truppe, die kämpft und so gut spielt, das sie voraussichtlich bis zum letzten Spieltag oben dabei sein wird. Und wenn sie sich so weiter entwickelt, partiell verstärkt wird und noch konstanter wird, werden wir nächste Saison noch weiter oben dabei sein und aufsteigen. Warum das gefährden für eine Veränderung, deren Ergebnis keiner wirklich vorher sehen kann?

Jörg Brettschneider
3 Monate zuvor

Eintracht Frankfurt steht im Finale, der HSV vor dem 5. Jahr in der Unterklassigkeit.

Wieviel Shice muss man bauen, dass das gelingt.

Nur der HSV………
………kann das schaffen.

Und Jansen freut sich, dass er beim HSV III seinem Hobby nachgehen kann anstatt die Profiabteilung des e.V. – nichts anderes ist die AG in letzter Konsequenz – zu führen.

Auch die anderen Aufsichtsräte schauen zu und meckern erst, wenn alles zu spät ist. Ein Gruselkabinett.

Kein Feuer, kein Zug, keine Entscheidungskompetenz. Nichts. Nur Schlafmützen, Traditionalisten und Laumänner! Ein Teufelskreis.

Sprockhöveler HSV
3 Monate zuvor

Tickets sind da, Schals sind gewaschen.
Morgen früh 6.30h aufstehen, 4 Std. Zugfahrt inkl. 3x umsteigen.
Zur Belohnung vor dem Spiel ein kühles Getränk auf der Dachterrasse vom Blockbräu am Hafen.
Ab auf die Nord, 3 Punkte mitnehmen und zurück.
Das ist so grob der Plan für morgen.

Dann schauen wir mal ob u. was noch geht in der Tabelle.

Allen ein schönes WE.

Flotti McFlott
3 Monate zuvor

„Ich gucke mir eigentlich immer nur die Spiele des nächsten Gegners an“

Mehr muss man über Waltersen eigentlich nicht wissen. Ein Klopp, Tuchel, Pep, Nagelsmann usw. musst du wahrscheinlich mit dem Brecheisen vom Bildschirm knolzen, da Trainer von solchem Kaliber so viele Spiele wie möglich sehen wollen. Geradezu in sich aufsaugen, um immer mehr zu lernen.

Kollege Grinsebart guckt sich hingegen hin und wieder mal ein Spiel des kommenden Gegners an…🤦🏾‍♂️

Last edited 3 Monate zuvor by Flotti McFlott
abraeumer
3 Monate zuvor

Nehmen wir einmal an, Boldt und Walter müssten gehen, wen würdet ihr 
euch für die Positionen

1. Sportvorstand
2. Trainer

wünschen? 

Kosinus
3 Monate zuvor

SGE!

Last edited 3 Monate zuvor by Kosinus
alles hat seine zeit
3 Monate zuvor

Siegfried besiegte mit seinem Schwert einen Drachen und suhlte sich in dessen Blut.
B-M-W dagegen nähren mit ihren Worthülsen die sportliche und wirtschaftliche Hoffnungslosigkeit des Drachen beim HSV und sie suhlen sich in ihren vermeintlichen Erfolgen.

Fussballtrainer
3 Monate zuvor

Es ist unglaublich, wie viel Freude, Frust, Spannung und andere Emotionen die Raute einem bescheren kann, wenn man sein Herz an sie verloren hat.

Es gab schon oft Ratschläge aus meinem Freundeskreis, ich solle doch einen anderen Verein in mein Herz schließen, einen der nicht 600km entfernt ist und den man dann auch im Stadion regelmäßig anschauen kann.

Aber das geht nicht! Das könnte das Herz nicht ab!

Alle Rechnerei ist für die Schublade, wenn keine fremde Hilfe kommt in den nächsten zwei Spielen und die Mannschaft nicht das tut was sie wirklich kann: Fußball spielen! Wir können alle schlagen in der 2.BL! Die Spieler sind endlich zu einer Mannschaft zusammengewachsen. Alles ist möglich wenn das Glück auf unserer Seite ist.

Und was wenn es nicht klappt, 5.Saison 2.BL? Nun, dann spielen wir nächste Saison gegen unseren Erfolgstrainer Titz, gegen Braunschweig und womöglich gegen den oft als böses Beispiel herangezogenen 1.FCK.
Und natürlich die alten Protagonisten Fortuna, H96, Pauli, Nürnberg und womöglich Stuttgart Bielefeld und auf jeden Fall Fürth.
Das verspricht nun auch Spannung. Wenn der Trainer bleibt, werden wir dann nächste Saison 70 Punkte holen!

Nur der HSV!

Kosinus
3 Monate zuvor

Leute hier ist ne Stimmung wie letzte Tage Führerbunker.
Das Hamburger Wetter macht scheinbar was mit einem/euch?!

Seid doch mal ein bisschen optimistisch. Der HSV ist mitten im turnaround, wir brauchen halt max. noch ein Jahr Geduld.

Und die ewigen Vergleiche, wo der HSV vor 15 Jahren war, helfen aktuell Null weiter im Gegenteil.
Wir sind immer noch ein starker Zweitligist, auch das könnte weitaus schlechter sein.

Ruhe im Verein mit den derzeitigen Verantwortlichen bis Sommer 23, dann sehen wir weiter.

Last edited 3 Monate zuvor by Kosinus
BrunosErbe
3 Monate zuvor

Ich kann für die Eintracht einfach keine Sympathien entwickeln. Und wenn die noch so viele rauschende Europapokalabende feiern.

Bubu
3 Monate zuvor

Good mooorning @ all,

Scheinen ja etliche HSV – Fans aus dem Hessischen hier zu sein! 😉

Glückwunsch an die ehemalige Zwietracht aus Capital – City zum Einzug ins Final der EL! Absolut verdient und auch gegönnt, die Auftritte hatten es alle in sich!

Auch Walter möchte sehr sehr gerne ins Finale, ob nun um dem heiß begehrten Aufstieg oder die goldene Trophäe für den 4. Platz, sei mal dahingestellt.

Jedenfalls singt er jeden Morgen losgelöst vor dem Spiegelchen ♫♪♫♪♫ Ich mach mein Ding, egal was die Andern sagen….schubiduuuu! ♫♪♫♪♫ 🙂

Standards hat er jedenfalls fleißig fleißig am Frühstückstisch trainiert, da kann ihm keiner was. Coolness ist gefragt, Spannung haben die Anderen, denn der HSV sitzt – nur auf sich schauend- den Dramstädtern und Brämern im Nacken und saugt sich eventuell doch noch heran?

Im Hinspiel in Hannover war man jedenfalls klar überlegen und ließ am Ende die drei Punkte in der Nachbarschaft locker liegen. JA, was dann so alles fehlt in der „Endabrechnung!“

„Das ist, glaube ich, das Entscheidende, dass wir viel viel mehr Tore schießen aus weniger Torchancen!“ HÖRT HÖRT!
Der Vollgas – Guru hat definitivo dazu gelernt! Wahrscheinlich aus dem ganzen fruchtlosen Angerenne in vielen Spielen ohne am Ende vernünftigen Ertrag mitzunehmen!
Man wird dann sehen wie „geladen“ sich der ehemals große HSV gegenüber dem Kleinen präsentieren wird….Hauptsache die Stimmung ist gut und man hat noch Vorfreude….beim bei sich bleiben! 😉

Hannover hat n´büschen mehr Unruhe als die Hamburger, die buhlen immer noch um den neuen Trainer… tja…

„Im Umgang mit solchen Personalfragen stellt sich der Nachbar also nicht gerade besonders geschickt an. ….“

Da kenne ich aber noch einen weiteren, geschickten Verein…. ! 🙂

EGAL …. ZWEIMAL ALLES !

Bleibt alle gesund…!

Last edited 3 Monate zuvor by Bubu
Jürgen Fiedler
3 Monate zuvor

Moin, ich finde es 100% richtig immer NUR das nächste Spiel im Blick zu haben. Diese Kaffeesatzleserei bringt überhaupt nichts. Ob T.Walter ein guter oder weniger guter Trainer ist kann ich nicht beurteilen. Ebenso wie ALLE anderen Experten. D.T. war enttäuscht das er nicht beim HSV weiter arbeiten durfte. Er war mit dem HSV schlichtweg überfordert. Ich erinnere mich an das 3:3 in Aue. Er stand hilflos am Spielfeldrand und konnte einem leid tun. Bei D.T. und Hecking war Aue der Knackpunkt zur Talfahrt. Wenn der HSV beide Spiele gewinnt ,könnte es klappen usw. Zuviele “ wenn und aber „,also von Spiel zu Spiel denken ist das Vernünftigste !!! Sein Ziel sollte man aber nicht aus den Augen verlieren. In der Beziehung gefällt mir wie Bremen damit umgeht. Schlake 04 mit dem Hype von Sky wünsche ich das sie ein zweites Jahr in der 2.Liga bleiben. naja eben Wunschdenken eines HSV fans,in diesem Sinne nur der HSV und wie sagt man so schön, “ Sieg oder Blut im Schuh „!! 3:1 gegen Hannner 96!

Goczol
3 Monate zuvor

Morgen hauen wir Hannover weg vor 57 Tausend Zuschauern ⚽️⚽️⚽️ Bremen und Darmstadt verlieren noch 1 Spiel! Finale gegen Rostock ! Aber wer ist Bundesliga Tauglich? Wieviel neue Spieler brauchen wir? Sollten wir nicht doch lieber noch ein Jahr 2. Liga? Vielleicht den Frankfurter Weg gehen mit guten Leihspielern und so nach und nach Talente einbringen.

Polkateddy
3 Monate zuvor

„Das Team ist toll, der Trainer ist sehr gut, arbeitet an jedem Detail, hat mich jeden Tag besser gemacht. Und da ich viel Spielpraxis bekomme, kann ich mich stets verbessern. Für meine Karriere und Entwicklung ist es die beste Entscheidung gewesen, zum HSV zu wechseln.“

*Auszug aus einem Interview mit Vuskovic, zur Kenntnis.

Frank Müller
3 Monate zuvor

-LÄNGERFRISTIG- ???
Es kann doch nicht sein, dass wir im (wahrscheinlich) 5.jahr 2.Liga einfach nur
das, was wir haben, weiterentwicklen wollen..
Nach Meinung vieler ist eine Entwicklung gar nicht festzustellen.
Und es sollen wieder Wundertüten dazukommen wie der U19-Verteidiger vom BVB
sowie evt Sumerville oder ein polnischer Däne.
D.h. wieder mal kein klares Ziel Aufstieg sondern….mal gucken, wie´s läuft?
Da hat der VV irgendwas NICHT verstanden.
Boldt: „Wir entwickeln uns weiter und werden mittel- bis langfristig Erfolg haben.“
Das ist dem Standort und der Vereinstradition NICHT angemessen.
Oder gibt es da eine Übereinkunft mit Jansen, dass man es in 10 jahren geschafft
haben muß ???.

Kosinus
3 Monate zuvor

In Australien rennt wieder gerade wütend einer mit ner Bratpfanne einem Känguru hinterher: „Warum interessiert sich für meinen Blog, meine wirren Gedanken keine🐖!!“

0 Kommentare
0 Interesse/Wahrheit
7 Multinicks
= Lügenlachsblog

Last edited 3 Monate zuvor by Kosinus
Rotkaeppchen1966
3 Monate zuvor

So erfreulich die aktuelle kurzfristige Ergebnisentwicklung auch ist, die Jahre in der zweiten Liga und auch das dann „endlich erfolgreiche Bemühen“ um den Abstieg haben mich als HSV-Fan desillusioniert.
Ich bin am noch am Überlegen, gleich, weil ich gerade beruflich in der Nähe bin, nach Düsseldorf zu fahren, um die Fortuna zu unterstützen, komme aber morgen nicht nach Hamburg.
Dann denke ich so bei mir, die Darmstädter lassen evtl. 2 oder sogar die 3 Punkte dort liegen – und wir spielen morgen 0:0 gegen 96.
Das würde mal wieder so richtig ins Bild passen.
Dieser Verein macht es einem aber auch nicht leicht.

St.Ade
3 Monate zuvor

Es fragt sich doch, welchen Wert Pressekonferenzen haben. Warum gehen da Journalisten überhaupt noch hin?

Calimero
3 Monate zuvor

Das wird ein interessantes Finale. Glückwunsch Eintracht, Glückwunsch Rangers.

Paulinho
3 Monate zuvor

Da kann man hier rumdröseln als wenn es keinen Morgen gäbe, für mich steht an erster Stelle : die Mannschaft der kommenden Saison muss mit echtem Fussball Sachverstand zusammen gesetzt werden. Sie müssen sich ergänzen und zusammenpassen, chrakterlich und es müssen Mentalitätsmonster dabei sein. Ja, Leute, dann ist der HSV für mich nächste Saison Aufstiegskandidat Nr. 1 !

alwaysHSV
3 Monate zuvor

Irgendwelche Qualitäten scheinen bei Daniel Thioune ja doch vorhanden zu sein. 😄

muckomat_34
3 Monate zuvor

Kurze Frage:
Wie löscht man hier seinen Account?
Nur Abmelden ist mir zu wenig.

Carsten Grandt
3 Monate zuvor

Hallo! Ich fand die Frage nach Ambrosius von Scholle mehr als gerechtfertigt. Die Nicht-Antwort von Walter lässt mich langsam wirklich daran zweifeln, ob die Stelle richtig besetzt ist. So was Überhebliches habe ich selten gesehen. War zwar etwas provokant gefragt, sonst traut sich ja auch niemand. Nein- Sympathiewerte werden hier nicht positiv generiert. Die Berichte von Scholle reichen mir ab jetzt zu den PKn aus. Ansehen werde ich sie mir in dieser Konstellation nicht mehr.

Kosinus
3 Monate zuvor

Danke für den Blog, aber mich interessieren jetzt nur noch Ergebnisse. Hoffe Düsseldorf liefert morgen so ab wie in den letzten Wochen. Zum HSV-Glück würde aber fast eher passen, dass Narey morgen einen Elfer versiebt und ein Eigentor macht….

Blumi64
3 Monate zuvor

Darmstadt und Bremen werden aufgrund des Drucks nicht die beiden letzten Spiele nicht gewinnen aber wir werden es nicht nutzen können.
Mein Tipp
HSV gegen H96 2:1
Hansa gegen HSV 1:0

Houston
3 Monate zuvor

HSV gewinnt gegen 96 mit 2 : 1 ! Aber dann das „Sandhausen-Gedaechtnis-Spiel“ 5 : 1 fuer Rostock. Und wir werden 4. vor St. Pauli.

Optimist
3 Monate zuvor

Er love you Hamburg

Meaty
3 Monate zuvor

Glückwunsch Glasgow Rangers zum
Einzug ins Europa League Finale!

Kosinus
3 Monate zuvor

Wer ist euer Lieblingsspieler beim HSV?

Polkateddy
3 Monate zuvor

https://www.transfermarkt.de/jens-odgaard/profil/spieler/345590

https://www.transfermarkt.de/lion-semic/profil/spieler/521919

Ein dänischer Stürmer, sowie ein deutscher RV tauchen in den Medien in Verbindung zum HSV auf. Geht in die richtige Richtung. Vergesst nur die offensiven Außen nicht!

Micky
3 Monate zuvor

Erst konnte Thioune kurz vor Torschluss seine Spieler „nicht mehr erreichen“ und nun ist er sauer, dass Boldt ihn vor die Tür gesetzt hat? Für Thione war es doch die Erlösung, dass UnsHrubesch weiter machte. Herr „Allwissend-Scholz“ scheint da ja ganz spezielle Einsichten zu haben. Aber das passt hier zu den Kommentarspalten.

Und welche Ohnmacht man sich da eingehandelt hat, bleibt wohl auch sein spezielles Geheimnis 😄 Naja, dann wird eben Dabrowski von den Hannis als neuste Neuigkeit verpackt.
Die Startelf? Wer kennt sie nicht. Haben wir denn schon Sommerpause?

Fluegelzange
3 Monate zuvor

OT: Seid ihr eher für Frankfurt oder die Rangers?

Buffy
3 Monate zuvor

Scholle, bei deiner Frage in der PK fehlte mir der Zusatz: „ich frage für einen Freund“…

BrunosErbe
3 Monate zuvor

D‘dorf heute ohne Narey und Hennings…🤔

Tobi Petersen
3 Monate zuvor

1:0 Düsseldorf

Folker Mannfrahs
3 Monate zuvor

Toi toi toi!
Weiter so!☀️

Tobi Petersen
3 Monate zuvor

2:0 Düsseldorf

Calimero
3 Monate zuvor

Waaaahnsinn!!!

Folker Mannfrahs
3 Monate zuvor

Was ist los

Jörg Melzer
3 Monate zuvor

2-0 für Fortuna nach 15 Minuten…ich werd nicht mehr….bitte. Für die ist es auch besser, wenn Schalke, Bremen und HSV aufsteigen fürs nächste Jahr…

Tobi Petersen
3 Monate zuvor

Glaub Düsseldorf unter Thioune wird nächste Saison eine gewichtige Rolle im Aufstiegskampf spielen.

Calimero
3 Monate zuvor

Auf Düsseldorf und.Pauli, lagen meine Hoffnungen, für den 33. Spieltag. Mal sehen, ob Düsseldorf das durchzieht. Aue, habe ich nach dem letzten Spieltag, gefühlt schon abgehakt.

Franky
3 Monate zuvor

Alter, glaubste nicht. Die schaukeln das echt nach Hause…

alwaysHSV
3 Monate zuvor

So. Die Vorlage aus Düsseldorf wurde gespielt. Jetzt liegt es am HSV diese zu nutzen. Auf jeden Fall haben wir es jetzt selbst in der Hand mit zwei Siegen zumindest den dritten Platz zu erreichen.

Last edited 3 Monate zuvor by alwaysHSV
Jörg Meyer
3 Monate zuvor

Wir haben den dritten Platz wieder in eigener Hand, unglaublich.
Danke Fortuna Düsseldorf👍

Folker Mannfrahs
3 Monate zuvor

So wie F 95 gekämpft hat, bitte morgen auch kämpfen!