Wenn der Fußball im Mittelpunkt steht: Der FCN kommt!

by | 04.03.23 | 171 comments

Wenn ich es grob überschlage, dürfte ich in meiner Zeit als HSV-Reporter rund 500 Spieler im täglichen Umgang kennengelernt haben. Dazu die 25 Trainer samt Trainerteam, Vorstände, etliche Aufsichtsräte und andere Funktionäre sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des HSV. Und gerade einmal ein Bruchteil dieser Menschen mir bis heute in einer sehr sympathischen Art erhalten geblieben – um hier nicht von Freundschaft zu sprechen. Und wenn ich an die Partie des HSV gegen Nürnberg heute Abend denke, kommt einer, den ich richtig gern mag ins Volksparkstadion: Christian Mathenia.

Dazu kommt mit Dieter Hecking ein Trainer ins Volksparkstadion, den ich schätze. Als Typ. Denn Hecking war gerade. Nicht überfreundlich, aber respektvoll. Und wenn man aus seiner Sicht Quatsch erzählte oder schrieb, sagte er das. Kurzum: Er hat gar nicht erst angefangen, auf Kumpelbasis zu agieren, sondern war für mich berechenbar, weil vergleichsweise ehrlich. Zumindest so ehrlich, wie man als Trainer gegenüber Schreibenden und Berichtenden sein kann.

Was ich meine: Andere Trainer haben immer wieder versucht, so zu tun, als würden sie die Journalisten oder zumindest einzelne von ihnen, besonders schätzen. Sie haben versucht, eine Bindung aufzubauen, die den Grad der Kritik in der Berichterstattung über ihn dämpften. Nicht selten auch mit Erfolg. Hecking hatte das nicht nötig. Er zog sein Ding durch und es schien ihm egal, ob wir das gut fanden oder kritisierten. Kein Heckmeck, kein Geschöne, kein falsches Drama. Einfach Fußball. Das mochte ich. Seinen Fußball dagegen fand ich ebenso eindimensional wie den von Walter – nur noch ausrechenbarer.

Hecking zog all seine Qualität aus der der Mannschaft, bzw. der einzelnen Spieler. Er reagierte während der Spiele für mich in den allermeisten Fällen völlig unnachvollziehbar. Seine Wechsel verstand ich fast nie. Und taktisch war/ist Hecking trotz der vielen Jahre als Trainer eher, sagen wir es so: von seinem System sehr überzeugt. Und deshalb bin ich auch für das Spiel morgen im Volksparkstadion optimistisch – also aus HSV-Sicht.

Dass Hecking aus dieser Rückkehr nichts Übermäßiges kreiert, es spricht für die Art, die mir an Hecking gefällt. Das Kapitel HSV ist für ihn eher abgehakt. „Das ist jetzt überhaupt nichts Besonderes mehr. Ich werde jedes Mal, wenn ich gegen den HSV spiele, danach gefragt“, sagte der ehemalige HSV-Coach auf eine Frage zum Verhältnis zu seinem ehemaligen Verein. Er habe sich in seinem Jahr als HSV-Trainer wohlgefühlt und kenne auch noch den ein oder anderen Spieler, „aber das ist bei mir bei allen Vereinen so.“ Und Hecking hat so einige Ex-Vereine

Überhaupt: Dass der Vater von fünf Kindern noch mal auf dem Trainerstuhl sitzt, war so nicht vorgesehen. Deshalb war er als Sportvorstand zum 1. FC Nürnberg gewechselt. 

Fast drei Jahre später ist er als Coach Gegner im Volkspark. Und die Ausgangslage könnte unterschiedlicher kaum sein. Während der HSV mal wieder um den Aufstieg mitspielt, richtet sich der Nürnberger Blick in Richtung Tabellenkeller. „Die Tabelle lügt nicht. Die müssen schon gut sein, wenn sie da oben stehen“, sagte Hecking und fügte den gestern zitierten Satz an, dass man den HSV aber auch nicht größer als nötig machen müsse. Die individuelle Qualität der Spieler sei zwar unumstritten, aber die letzten Wochen hätten gezeigt, dass ihre Gegner auch zu Chancen kommen, so Hecking. Übrigens: Beim letzten Nürnberger Auswärtssieg im Volkspark hieß der FCN-Coach auch Dieter Hecking – 2012 gewannen die Franken im Norden 1:0. Ein Ergebnis, das wir heute hoffentlich vermeiden können.

Personell jedenfalls deutet vieles darauf hin, dass der HSV mit Trainer Tim Walter wieder in Bestbesetzung antreten kann – die Gelbsperre für Moritz Heyer ebenso ausgeklammert wie die Dopingsperre für Vuskovic selbstverständlich. Auch Bakery Jatta meldete sich heute gesund zurück und dürfte – sofern er heute pünktlich ist – dabei sein. Ob er von Beginn an spielt? Ich würde es machen, sofern er wirklich komplett schmerzfrei ist. Die Frage ist nur, wen man dafür draußen lässt. Jean Luc Dompé, der mit seinem Eins-gegen-Eins auf engem Raum Lücken schafft? Oder den robusten Sprinter Ransford Königsdörffer? Schwer zu sagen. Beide haben in den letzten Spielen Argumente geliefert. Aber so, wie ich HSV-Trainer Tim Walter einschätze, tippe ich darauf, dass bis auf Heyer die Startelf der Vorwoche aufläuft. Oder wie würdet Ihr aufstellen?

Ich freue mich jedenfalls auf das Spiel mit dem Widersehen – aber nicht deswegen. Ich freue mich auf Noah Katterbach von Beginn an und darauf, dass das Stadion ausverkauft sein wird. Allein Letztgenanntes reicht mir zwar nicht, um das Spiel toll zu finden – aber es ist eine Basis, die kein anderer Klub in dieser Liga so vorweisen kann.

In diesem Sinne, hoffen wir mal, dass der HSV heute die Defensive in den Griff bekommt und hinten wieder an Stabilität gewinnt.

Bis später, Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
171 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Simple Man
11 Monate zuvor

Moin.

Mal ein Kommentar ohne Bezug zum Blog. Einfach, weil mir die allermeisten Ex- Spieler und Trainer relativ egal sind. Ein Mathenia hat bei mir ebenso wenig Eindruck hinterlassen, wie ein Hecking. Es gibt nur wenige, deren Dasein noch heute mein Interesse weckt. Und diejenigen kommen allesamt aus anderen Dekaden als beispielsweise ein Dieter Hecking.

Nun mal zu den letzten Kommentarbereichen hier im Blog.

Es ist schon absurd, was hier in Teilen abgesondert wird.

Ich möchte es am Beispiel Jatta festmachen.

Hier wurde monatelang, ach…jahrelang über die Wohlfühloase geschrieben. Wie wenig konsequent auf undiszipliniertes Verhalten seitens der Vereinsführung reagiert wird.

Nun kommt ein Jatta, wenn auch nur wenige Minuten, zu spät zum Frühstück und Walter setzt ihn daraufhin, sehr konsequent, auf die Bank. Ebenso, wie er es bereits zuvor mit Muheim praktiziert hat.

Reaktion hier: der Volksmund kocht. Wie kann man seine Mannschaft bewußt schwächen, indem man einen Jatta auf die Bank verbannt. Wegen so einer Lapalie. Kein Wort mehr von der Wohlfühloase.

Übrigens handelt es sich dabei um den gleichen Jatta, der hier seit Ewigkeiten als Rumpel- und Maltafuss bezeichnet wurde, den Spieler, dessen Tauglichkeit ja nur für Liga 4 ausreicht. Nun aber, wo der Trainer ihn auf die Bank setzt – wie ja von den vielen Kritikern sowieso gefordert – ist das Fehlen eines Jatta spielentscheidend und eine bewusste Schwächung der Mannschaft.

Ich kann daraus nur einen Schluss ziehen:

Es geht hier nicht um inhaltliche Kritik. Es geht einzig und allein darum, Trainer, Sportvorstand, Spieler schlecht zu schreiben. Das ist vollkommen unseriös aus meiner Sicht.

Versteht mich nicht falsch. Auch ich bin längst nicht mit allem Einverstanden und Kritik gehört absolut dazu. Aber eben nicht des Kritisieren wegen und um Missstimmung zu erzeugen. Sondern um tatsächliche Inhalte. Lasst uns dirkutieren, meinetwegen streiten. Nur erkennt dann bitte auch an, dass man einige Kommentare einfach nicht mehr ernst nimmt.

So, liebe Leute. Genug gemeckert. Matchday. Hoffentlich mit Jatta. Oder auch nicht. Ich wünsche allen ein gutes Spiel und ein schönes Wochenende.

Die Übermannschaften aus Paderborn und Kaiserslautern haben ja bereits in gewohnter Souveränität ihre Hausaufgaben erledigt… 🤭

Franky
11 Monate zuvor

Wenn das ein Foul ist, dann können wir auch aufhören, Fußball zu spielen. Wie lächerlich! Man kann das auch genau andersrum sehen, schließlich kreuzt er ja den Weg von Glatzel.

AlterSchwede
11 Monate zuvor

Reife Leistung. Wichtige 3 Punkte. Endlich mal wieder zu null.
Ärgere mich aber noch immer, dass Glatzel der sehenswerte Treffer geklaut wurde.

urgestein0511
11 Monate zuvor

Also jetzt reicht es mir mit dem VAR ! Der Nürnberger kreuzt bewusst Glatzels Weg, der einfach geradeaus läuft, wird deshalb natürlich (!) von diesem berührt, lässt sich theatralisch fallen – und ein völlig reguläres Tor wird annulliert ?? Ja, wo sind wir denn hier ?? Wenn das heute aus irgendeinem Grund noch schief gehen sollte, dann wird es höchste Zeit, Strafanzeige gegen die Willkür aus dem Kölner Keller zu stellen ! Ich dachte immer, es soll für Gerechtigkeit gesorgt werden und nicht für Ungerechtigkeit …

Fluegelzange
11 Monate zuvor

Da habt ihr den souveränen Sieg

Töftinger
11 Monate zuvor

Ja, dass passiert wenn man auch mal Leute einwechselt die möglicherweise etwas beweglicher als Glatzel sind. Sehr gut Herr Königsdörffer!!!

Last edited 11 Monate zuvor by Töftinger
kbe1
11 Monate zuvor

So kann es hier mit den Kommentaren nicht weitergehen. Diese Lobhudelei muß ein Ende haben.

Ohne rosarote Brille kann es nur folgenden Kommentar geben.

“ In einem grottenschlechten Kick gegen die schwächste Mannschaft der Liga, gelingt dem HSV mit Unterstützung des Schiedsrichters ein mühevoller, glücklicher Sieg.“

alwaysHSV
11 Monate zuvor

Unsere U21 hat heute übrigens beim Tabellendritten Hannover 96 2:1 gewonnen und damit jetzt bereits 9 Punkte Vorsprung auf Platz 3. Tore: Beleme (11m) und Fabisch.

Jörg Brettschneider
11 Monate zuvor

Natürlich gab es auch heute schwierige Situationen zu überstehen. Aber es hat am Ende zu einem klaren Heimsieg gereicht. Da will man nicht meckern. Gegen Nürnberg klappt es ja fast immer. Der Glubb liegt dem HSV. Aber man musste das Spiel auch mal deutlich gewinnen, um die Aufstiegsambitionen zu unterstreichen. Das gehört auch zur Wahrheit.

Lächerlich war die Rücknahme des Glatzel-Treffers. Schindler war ohne Chance, noch eingreifen zu können, nachdem er ausgespielt war. Es war alles, nur keine klare Fehlentscheidung. Der VAR hätte sich nicht einmischen und der Schiri auch nach Überprüfung bei seiner Entscheidung bleiben müssen. Glatzel hat sich stark durch- und seinen Körper gut eingesetzt. So was nimmt man nicht zurück.

Blumi64
11 Monate zuvor

Unfassbar…gelb für Jatta für nix, Tor aberkannt für nix.
Man mag den HSV einfach nicht.
Im Zweifel immer gerne gegen den HSV entscheiden
Aber wehe, es wäre umgekehrt gewesen da wäre Hecking aber aus dem Höschen gegangen

Rossbacher
11 Monate zuvor

Diese Entscheidung ist ein Skandal!

Schwalbenkönig
11 Monate zuvor

😂😂 Jatta hat den gleichen Hackentrick drauf wie Walter.

Johnny Calypso
11 Monate zuvor

Hat noch jmd was zum Thema „Luft holen“ beizutragen? Oder welche Sau wird jetzt durch’s Dorf getrieben?

Töftinger
11 Monate zuvor

Irgendwie dann doch souverän, aber nicht schön.

Heute Abend wird die komplette obere Tabellenhälfte den unsympathischen Darmstädtern die Daumen drücken. Bin mir nach dem gestrigen Ergebnissen sicher, dass es jetzt wohl nur noch ein Dreikampf um den Aufstieg sein wird.

kbe1
11 Monate zuvor

So, drei Punkte eingefahren. Glattes 3:0, da kann man doch eigentlich heute zufrieden sein. Die Arbeit gegen den Ball stimmte in allen Mannschaftsteilen.

Schade, daß das Tor von Glatzel nach VAR annulliert wurde.

Aleksandar
11 Monate zuvor

Geliefert …. In jedem Bereich.

Uwe
Uwe
11 Monate zuvor

Solider Auftritt. Das ist die Leistung, welche ich erwarte. Ich brauche kein Feuerwerk.

Tatortreiniger
11 Monate zuvor

Aber so, wie ich HSV-Trainer Tim Walter einschätze, tippe ich darauf, dass bis auf Heyer die Startelf der Vorwoche aufläuft. 

Du denkst, Jatta bleibt draußen? Nein, das glaube ich nicht, Scholle!

Schonlau und Muheim haben übrigens auch 4 gelbe Karten und werden bald gesperrt ausfallen. Gut, für Muheim wird dann Katterbach auf links kommen. Und vielleicht sogar bleiben?

Aber der Ausfall von Schonlau bedeutet ein Hochrisiko-Spiel…und das bei einem System, das eigentlich JEDES Spiel zum Risiko macht. Es gibt ja immer die Diskussion, ob man den Zeitpunkt einer Gelb-Sperre evtl. steuern sollte. Ich denke allerdings nicht, dass Walter das befürworten wird.

Aber gegen z.B. St.Pauli oder Paderborn mit David/Montero?

Rotkaeppchen1966
11 Monate zuvor

Heute noch rätsel ich darüber, wie es zum Einbruch in der Hecking zum Schluss der Saison 19/20 kam:
Man gewann 3 Spielvortage vor Schluss in Dresden während der VFB das Baden Derby in Karlsruhe vergeigte und war wieder 2. Dann ging es gegen den Aufsteiger Osnabrück, in Heidenheim und dann in einem für mich Skandalspiel gegen Sandhausen (1:5!!!) dahin. Skandal ob der Leistung des HSV.
Ob Hecking die Kabine verloren hatte? Der ehemalige Spieler Moritz meinte ich äußerte mal etwas in diese Richtung – aber natürlich alles Spekulation.
Wir werden sehen ob wo möglich Sandhausen wieder Schicksal spielt, wie dann auch in der Saison 20/21, als wir dort 1:2 verloren und diese Niederlage das Ende von Thioune einläutete.
Ich fand die Spielweise von Hecking gar nicht so eindimensional. Seine Teams, Wolfsburg und Gladbach waren natürlich auch anders besetzt, muss man zugeben, verfolgten immer einen spielerischen Ansatz, dem er den HSV auch versuchte mitzugeben.
Und vielleicht war dieser zu spielerisch. Schon in der Hinrunde 19/20 reihten sich trotz fußballerischer Überlegenheit viele Remis aneinander. Wer den HSV presste, konnte ihn in Schwierigkeiten bringen. Wo seinerzeit die „Feingeister“ Fein und Hunt im Mittelfeld regierten, so wird heute teilweise mit Kittel und Benes agiert.
Zur Stabilisierung der Abwehr sollte eigentlich Ewerthon beitragen, der war die ganze Zeit verletzt, fiel so lange aus wie Vuskovic aus wahrlich anderen Gründen nun.
Ich hoffe, dass aufgrund mancher Parallelen der HSV 22/23 nicht ein erneutes deja-vu erlebt, wäre – da kann ich nicht raus aus meiner Haut- aber nicht verwundert.
Aber wie Scholle schreibt: Die Clubberer muss man schlagen, aber nicht weil ihr Trainer seinen Mannen keinen passenden Matchplan verpasst hat, sondern weil der HSV einfach besser besetzt ist und nach 5 Spielen, die punktemäßig zwar o.k. waren, auch mal wieder eine über 90min kontant gute Leistung abliefern könnte.

Last edited 11 Monate zuvor by Rotkaeppchen1966
Aleksandar
11 Monate zuvor

Lange rede kurzer Sinn.
Drei Punkte sind Pflicht………

Hier ist alles angerichtet, nur Jatta läuft irgendwie nicht so rund …..

Schöne Spiel euch allen …..

Last edited 11 Monate zuvor by Aleksandar
Bruno Michele
11 Monate zuvor

TW hat Dompé mit seiner Appeasement- und Umarmungspolitik resozialisiert. Sehr gut. Gefällt mir.

Aleksandar
11 Monate zuvor

Glatzel steht recht glücklos simmer am falschen Platz.
Ich mag Stürmer, die glücklich stehen, deutlich lieber

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Kann mir nicht helfen, aber Schonlau und David wirken ständig irgendwie fehl am Platze. Ambrosius würde mich in der IV weitaus mehr beruhigen.

Torwartkrake
Torwartkrake
11 Monate zuvor

Unglaublich, immer dieses Geblöke während des Spiels. Guckt Ihr überhaupt zu? Ich hätte keine Zeit nebenbei noch sog. Kommentare zu schreiben.

Also Jungs, Zuschauen, mitfiebern und so gemeinsam gewinnen.😉

hsv-bundy
11 Monate zuvor

Schade das Bakka heute pünktlich war.Bislang ein Totalausfall.🖤🤍💙

Töftinger
11 Monate zuvor

Trotz 2:0, wir bekommen so gut wie keine zweiten Bälle.
Mittelfeld gefällt mir erneut nicht.

Töftinger
11 Monate zuvor

Walter, nimm doch jetzt mal den Glatzel raus.

Fabian Martin
11 Monate zuvor

Weiß unser Trainer eigentlich das man wechseln kann ??? Immer das gleiche. Das nervt ungemein. 5 mal können wir wechseln. Wir haben die 81te Minute !!!!!! Null Wechsel. WARUM ??????

Nur der HSV
11 Monate zuvor

88.kommt Nemeth

Last edited 11 Monate zuvor by Nur der HSV
Bruno Michele
11 Monate zuvor

Németh in der 89. Minute? Will TW alle Experten verarschen?

Air Bäron
11 Monate zuvor

Verdientes 3:0, solider Auftritt, wichtiger Heimsieg. Vielleicht brechen wir den Frühjahrsfluch endlich diese Saison….

Norbert Schröder
11 Monate zuvor

HSV gewinnt 4 zu 0 und 3 Freikarten für Fielmann

Ederraute
11 Monate zuvor

Schönes Tor von Ransi. Es freut mich für ihn besonders, das er getroffen hat. Der Junge hat einfach seine Qualitäten und ich hoffe das er öfter in einer adäquaten Position eingesetzt wird und nicht nur als Notnagel auf blödsinnigen Positionen verbrannt wird.

Gravesen
11 Monate zuvor

So ein klaren Sieg mit einer sehr seltsamen VAR/Schiri Entscheidung gesehen.
Wäre Glatzel gefallen, es hätte Rot und Freistoß für uns gegeben 😎.

Was toll war, Schonlau, Meffert und David mit guter Leistung. Besonders David wird immer stärker besonders auch im Spiel nach vorne.
Dompe wieder richtig stark, schönes Tor und tolle Vorlage zum 2:0 plus der Jubel mit dem Vuskovic Trikot, eine tolle Aktion 👍👏👏.

Last edited 11 Monate zuvor by Gravesen
alwaysHSV
11 Monate zuvor

Schön fand ich, dass Walter einigen Spielern die sonst etwas hintendran sind wie etwa Bilbija oder Mikelbrencis in einem solchen Spiel auch mal ein paar Einsatzminuten gibt wohl auch um den Trainingseinsatz zu belohnen und die Motivation hoch zu halten.
So geht Mannschaftsführung.

Blumi64
11 Monate zuvor

Ich frage mich seit Wochen warum man die PK nach den Heimspielen immer ohne Ton ablaufen lässt.
Heute wurden wahrscheinlich die Stimmen zum Spiel drüber gelegt da die Mimik und die Lippen nicht zum tatsächlichen reden passte.
Echt peinlich, das schaffen sogar meine Koblenzer in der vierten und fünften Liga professioneller.

Jörg Meyer
11 Monate zuvor

Ich würde mir sehr wünschen dass Katterbach und Nemeth in der Startelf stehen.
Wenn die beiden diese Saison noch wirklich helfen sollen und am besten den Unterschied ausmachen, dann muss jetzt damit begonnen werden.
Ich persönlich denke beide haben das Potenzial dazu.
Bei aller Wertschätzung jedem Verein der zweiten Liga gegenüber, aber Nürnberg sollten wir vor vollem Stadion heute mit einer klaren Niederlage nach Hause schicken.
Jetzt kommt die Zeit um der Konkurrenz zu zeigen, gegen den HSV ist nichts zu holen.
Natürlich ist unsere Abwehr und der Spielaufbau nicht das gelbe vom Ei und im Falle eines Aufstiegs nicht konkurrenzfähig, aber verdammt noch mal jetzt ist auch die Zeit zu zeigen das sie es besser können.
Heute muss ein Zeichen in Form eines klaren Sieges her. Ich wünsche mir ein 3:0.
Wir sind der HSV 👍

Kuchi
11 Monate zuvor

Die Ergebnisse von Freitag Abend könnte man heute dazu nutzen, den Abstand nach unten zu vergrößern, wenn es nicht zu viel verlangt ist.🤭

Tatortreiniger
11 Monate zuvor

Aufstellung wie erwartet: rechte Seite neu mit Katterbach und Jatta. Der Rest wie gehabt.

Allen viel Spaß beim Spiel, ich klinke mich aus, bevor der HSV in Rückstand gerät und hier der Mob die Fackeln anzündet! 🔥

Aradia
11 Monate zuvor

👩Moin….

Kein Flutlicht, normale Fussi Zeit, und mit Jatta? als
Rasenpflug.
Also denke ich das gewonnen wird.
Wie? Egal Hauptsache drei Punkte.
So zur Beruhigung. 🙍
Ansonsten wenn nicht, alle zum Optiker.

Air Bäron
11 Monate zuvor

Super Tor 👍🤩

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Air Bäron hat das Tor ca. 2 Minuten vor mir (Sky) gesehen.

Holger Hirrschoff
11 Monate zuvor

SUPER TOR

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Jetzt muss nur noch Nemeth zur Halbzeit für Glatzel kommen. Das wär’s!

Nur der HSV
11 Monate zuvor

Wann bekommt der HSV mal ein 3:0 hin,
wenn nicht heute wann dann?

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Zur Halbzeit:
Nemeth für Glatzel + Mikelbrencis für Muheim (=Katterbach nach links, Mikelbrencis nach rechts). Hätte eine neue Spielarchitektur zur Folge und vielleicht auch eine gangbare Option für die nächsten Spiele.

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Je länger der HSV vergeblich versucht, das 2:0 zu erzielen, desto größer die Gefahr, dass das 1:1 fällt. Glatzel muss so schnell wie möglich gegen den weitaus besseren Kicker Nemeth ersetzt werden.

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Immerhin, TW zeigt, dass selbst ein ziemlich unterdurchschnittlicher Trainer wie er Erfolg haben kann, wenn er nur genug Einfühlungsvermögen besitzt und den Rückhalt der Truppe hat. Denn die hat ein sehr feines Gespür für Ungerechtigkeiten.

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Reis für Meffert auf die Sechs, Kittel auf den Platz von Reis.

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Glatzel hat allenfalls Back-up-Qualität. Er wäre für mich unumstritten, wenn nicht Nemeth im Kader stünde.