Walter glaubt an direkten Aufstieg – und nimmt Königsdörffer in die Pflicht

by | 25.05.23 | 182 comments

Saisonfinale in Sandhausen. Da kommen Erinnerungen hoch, die man als HSVer wohl eher gerne gänzlich von der Festplatte streichen würde. Vor drei Jahren hatten die Rothosen unter Trainer Dieter Hecking durch ein blamables 1:5 gegen den SVS am letzten Spieltag die Chance auf den Relegationsplatz verschenkt. “Das war einmal”, kommentierte Walter das Sandhausen-Trauma des HSV. Den dritten Platz hat Walters Elf zumindest jetzt schon sicher, doch geht am Sonntag noch mehr? Viele HSV-Fans träumen insgeheim schon von Autokorsos und einem schwarz-weiß-blauen Fahnenmeer auf dem Rathausmarkt. Dass Heidenheim patzt ist unwahrscheinlich, aber eben nicht ausgeschlossen. Vor einigen Jahren hätten wir viel dafür gegeben, am letzten Spieltag noch direkt aufsteigen zu dürfen. Ein Bonusspiel also? Walter gab sich auf der Pressekonferenz gewohnt selbstbewusst: “Zweiter oder weiter”, fasste Walter die Ausgangslage zusammen. Etwas anderes bleibt dem HSV auch nicht übrig. Sollte das Wunder am Sonntag ausbleiben, geht es eben in die Relegation. Der Coach und seine Mannschaft glauben zumindest noch an den direkten Aufstieg, dass wurde auf der PK wieder einmal deutlich. Über Zwischenstände der Partie Regensburg – Heidenheim will der Coach am Sonntag aber laut eigener Aussage nicht informiert werden. “Wir müssen unser Spiel gewinnen, das ist das, was wir beeinflussen können”, antwortete Walter ausweichend. Tim Walter und sein Trainerteam werden mit großer Sicherheit – wie alle anderen HSVer auch – in den 90 Minuten jedoch ganz genau verfolgen, was sich in Regensburg abspielt. Druck erzeuge diese Konstellation jedoch nicht: “Wir sind entspannt und voller Vorfreude”, so Walter.

Beim Thema Relegation wurde Walter hingegen deutlicher: “Die Relegation ist für beide Mannschaften möglich, für uns und für Heidenheim. Wir spielen beide eine sehr gute Saison. Von der Punkteausbeute ist es unsere beste Saison, es ist schon hart mit so vielen Punkten nicht direkt aufzusteigen. Von daher sollte man vielleicht grundsätzlich einmal über die Relegation nachdenken”, klagte Walter. Ein kleiner Seitenhieb gegen DFB und DFL. Trotz der ungleichen TV-Geldverteilung und der immer größer werdenden Kluft zwischen erster und zweiter Liga, irritiert mich Walters Kritik an der Relegation. Der HSV hat viele Punkte liegen gelassen und steht nun zu Recht auf dem dritten Platz. Die Relegation an sich für einen möglicherweise erneuten Nichtaufstieg des HSV verantwortlich zu machen, erscheint vermessen.

Neben Walters Relegations-Kritik gab es heute aber auch überraschend klare sowie harte Worte in Richtung Ransford Königsdörffer. “Er muss Konstanz in seine Arbeitsweise und sein Spiel bekommen. Es ist wichtig, als junger Spieler immer an seine Grenzen zu gehen. Er ist ein junger Spieler, da kann er noch dazu lernen. Es ist nicht mehr Dresden, sondern der HSV. Das ist etwas ganz Besonderes, wir erhoffen uns noch viel mehr von ihm. Grundsätzlich macht er das aber ganz gut”, bewertete Walter Königsdörffers Trainingsleistungen. Ungewöhnlich für Walter, einen Spieler derart deutlich in die Pflicht zu nehmen. Walters Worte geben auch Aufschluss darüber, warum Königsdörffer in seinen Plänen seit der Rückrunde nur noch eine Nebenrolle zukommt. Schade, wie ich finde. Auch wenn Königsdörffer aktuell nicht die vom Trainerteam geforderte Konstanz zu zeigen scheint, halte ich ihn für einen der talentiertesten Offensivspieler unseres Kaders. Vielleicht bietet sich ja durch Jattas Sperre für ihn die Chance, zumindest in Halbzeit zwei gegen Sandhausen auf sich aufmerksam zu machen.

Während der gesamten Trainingswoche waren die Arbeiten am Bühnenaufbau für die Metallica-Konzerte auf dem Volkspark-Gelände zu vernehmen. Auch auf der PK war die Show der US-Musiker ein Thema. “Ich werde nicht hingehen, verbiete es meinen Spielern aber nicht”, meinte Walter. “Die Bühne ist anderswo für uns aufgebaut”, fügte er hinzu. Sollte der HSV in der Relegation antreten müssen, würde der HSV in Windeseile einen neuen Rasen verlegen müssen. Dieser müsste dann in nur vier Tagen in einen guten Zustand gebracht werden. Ein Unterfangen, auf welches die HSV-Greenkeaper wohl lieber verzichten würden. Erst einmal steht jedoch das Saisonfinale in Sandhausen an, der direkte Aufstieg ist noch möglich. Nun gilt es, alles in dieses vorerst letzte Spiel zu werfen. Wenn dann in Regensburg ein Wunder geschieht, darf gerne zu Metallica gerockt werden.

Einen schönen Abend euch und bis morgen, 

Cornelius

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
182 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
FrankWestwood
11 Monate zuvor

Danke für den Blog Cornelius, treffend geschrieben. Statt sich über die Relegationsmodi Gedanken zu machen sollte sich der Trainer ernsthaft darüber im klaren sein, dass man schon die Radkappe in Händen halten könnte, wenn er sich selbst mit entsprechender fachlicher Breite mit der Angelegenheit befasst hätte. Wie dem auch sei und da schlägt mein Herz auch seit über 50 Jahren für diesen Club: Wenn der Aufstieg direkt gelingen sollte, werde ich mich aber so richtig freuen ! Egal ob Boldt und Walter, nur für mich und meinen HSV ,sowie meine über Jahre malträtierte Seele. Dann will ich nur hoffen, daß man sich für eine 1.BL neu aufstellt. Diese Nummer kann so nicht weiterlaufen. Ein Management was 4-5 Jahre ohne Konsequenzen Geld verbrennt und nichts erreicht, kann es nicht geben! Da war mir der Ferrari fahrende und Pelzmantel tragende Netzer früher lieber. Der wusste wie es geht. Die Nasen heute eben nicht. Schämt euch für diese Arbeit und ihr habt für den Fall eines Aufstieges nichts zu feiern, aber so richtig gar nix !

Last edited 11 Monate zuvor by FrankWestwood
Meaty
11 Monate zuvor

Das der Trainer sich ausgerechnet einen Königsdörffer rauspickt und diesen kritisiert und einen völlig indisponierten Muheim nach dessen grottiger Leistung gegen Paderborn in Schutz nimmt, zeigt wieder sehr deutlich, dass dieser Trainer nicht nach Leistung aufstellt, sonder nach Symphatie und auch, um seine eigenen Fehler zu kaschieren!

Wann ein Königsdörffer mal auf seiner Stammposition kicken durfte, daran kann ich mich nicht erinnern! Sicherlich hat der junge Spieler einen nimmermüden Jatta vor der Brust. Würde der Ex-Dresdner aber genauso viel Rückendeckung vom Trainer erhalten und sich auch diverse grottige Spiele erlauben dürfen, wie ein Muheim, dann würde auch ein Königsdörffer gut funktionieren, da bin ich mir sicher!

Ähnlich verhält es sich ja auch bei Dompe und Benez, die sich ähnlich keine schlechten Spiele oder Halbzeiten erlauben dürfen und sich danach umgehend auf der Bank wiederfinden, und einem Benez kann man fehlenden Einsatzwillen nun nicht vorwerfen, Dompe leider teilweise schon!
Andere Kicker hauen 8 von 10 Flanken hinters Tor, das ist bei Walter aber in Ordnung – das Waltersystem ist so krank!

Kuchi
11 Monate zuvor

Also, dass man zum Saison Finale noch mal schnell einen neuen Rasen verlegen muss, weil dort kurz zuvor noch ein Konzert stattfindet, ist schon äußerst seltsam, aber passt zur Planlosigkeit des Vereins.

MEFFORT
11 Monate zuvor

Den Unfug einer Relegation ( generell je 3 Ab-/Aufsteiger nach einer langen Saison ist sicher fairer und sportlicher ) jetzt auch wieder gegen Walter auszulegen, gehört wohl zu der Abteilung und täglich grüßt das Murmeltier….

MeinVerein2021
11 Monate zuvor

Da kam nun noch der Donnerstagsblog, so dass ich meinen heutigen Text hier noch mal einstelle.

https://www.zeit.de/sport/2023-05/dfl-investoren-einstieg-abstimmung

Ein lesenswerter Artikel wie ich finde. Grob zusammengefasst lautet der Tenor:

Geld hat die Liga genug. Es müssen mehr Spielideen, Ausbildung und Grundtugenden des Mannschaftssports unter besserer Führung her.

Daran ist viel Wahres, auch beim HSV.

Grundtugenden des Mannschaftssport könnten gerade Sonntag (und in der möglichen Relegation) helfen.

Auf geht’s.

Last edited 11 Monate zuvor by MeinVerein2021
alwaysHSV
11 Monate zuvor

Alle, die hier mit Vorliebe täglich gegen Walter und Boldt schießen, sollten sich vielleicht einmal die Aussage eines Markus Babbel durchlesen (Mopo) dem man sicherlich Sympathien gegenüber dem HSV nachsagen kann. Jörg Brettschneider hat ja hier vor einigen Tagen Zitate gegen Walter gebracht. Auf den Gedanken auch mal Gegenstimmen zu seiner eigenen Meinung zu bringen würde er aber nie kommen.

Aleksandar
11 Monate zuvor

Ja, der gute Herr Walter nimmt sich nun den richtigen in die Pflicht.

Jatta, die unüberwindbare Hürde ist ja nun erstmal nicht verfügbar……

Bin ich eigentlich wirklich der einzige, der sich so richtig verarscht vorkommt bei diesen Headlines….

Nachtrag: ……der Rest ist wirklich gut geschrieben und hat kaum noch etwas mit diesem Titel zu tun.

Das beruhigt mich gerade wieder.

Last edited 11 Monate zuvor by Aleksandar
bahrenfelder
11 Monate zuvor

Bin ja nicht gerade ein Pro Typ für TW, aber seine Aussage „Zweiter oder weiter“ finde ich schon sehr passend.
Allerdings sollte er sich auch selbst hinterfragen warum es soweit gekommen ist. Es hätte ja nicht notgetan.
Ok, wird wahrscheinlich nicht geschehen. Ist hier aber nicht die Führungsetage zuzuweisen dem Trainer einmal auf dieses hinzuweisen?

TW seine Kritik an RK finde ich ok. Der Spieler sollte auch mal merken das er nicht in einer Seifenblase sitzt. Seine Leistung muss stimmen, auch im Training. Vielleicht kann man in diesem Fall den Spieler auch nur dadurch aufwecken. TW sieht ihn jeden Tag im Training und auch danach. Er wird sich schon ein Bild über den Spieler machen können was wir nicht machen können.

Viel schwieriger finde ich den Ausfall von Reis und Jatta. In den letzten Spielen hat man ja oft genug gesehen was ein Spielerausfall von einem Stammspieler ausmacht.

Denke aber und will auch hoffen das der HSV gewinnt, Jahn eine Punkt holt und damit der direkte Aufstieg gesichert ist.

Auf eine Aufstiegsfeier auf dem Rathausmarkt sollte man aber verzichten. Man kann ja noch nicht einmal die Radkappe in die Höhe halten. Am Pfingstmontag vielleicht eine kleine Stadionrunde der Spieler unter Fans die es sehen wollen. Mehr sollte es aber nicht sein. Nach 5 Runden in der 2. Liga und dann mit Platz 2 aufzusteigen ist nun gerade nicht der Hit.
Dann lieber eine Feier auf dem Rathausmarkt für den Klassenerhalt nach der nächsten Saison. Die wäre angebrachter mit einem Kader dem es niemanden zutrauen würde die erste neue Saison in der 1. Liga zu überstehen.

Darmzotte
11 Monate zuvor

Zumindest kann man sich Samstag und Sonntag auf zwei spannende Konferenzen freuen.

Hauptsache wir bleiben uns.

Jörg Brettschneider
11 Monate zuvor

Only Number „One“ in the table counts!
„Nothing else matters“.

„Enter Sandman“ ist the only alternative!

But one thing is already now for sure:
Walter, Boldt and Jansen are: „The Unforgiven“!

Walter ist only „Master of the puppets“!

Travis Bickle
Travis Bickle
11 Monate zuvor

Das wird übrigens noch ein Spaß mit dem neuen Rollrasen, nach den Metallica Konzerten. Denn danach kommen noch 3 große Konzerte (Beyonce, The Weeknd und Bruce Springsteen). Das bedeutet eigentlich, dass man den Rollrasen nur für ein Spiel benutzt und danach wieder neuen verlegt. Super Planung und natürlich der arroganten HSV Führung geschuldet (wir spielen nächstes Saison sowieso erste Liga). Aber egal man hat ja genug Geld.

Kopite
11 Monate zuvor

Schon einmal, 2011 nach meiner Erinnerung, hat der HSV sehr kurzfristig neuen Rasen verlegt, wenige Tage vor dem Derby vs. Pauli. Weil der Rasen nicht schnell genug festwuchs, musste das Derby um eine Woche verlegt werden: Pauli siegte und nannte sich fortan: Rollrasen-verleger-versager-besieger…
Was wohl DFL und DFB dazu sagen, wenn die Reli verschoben werden muss?

Optimist
11 Monate zuvor

Nur noch 2 Tage !
Meine Aufregung ist schon deutlich da.
Herrlich, unsere beste 2. Liga Saison. Walter hat mit dem Hinterfragen des Relegationsmodell total Recht! Man kann anderer Meinung sein, aber hinterfragen ist immer sinnvoll. Wenn nicht, sollte keiner mehr Kritik hier äußern dürfen, ist ja auch ein hinterfragen, gell?

Und denkt an die HSV Frauen die , noch krasser, als Meisterinnen nicht aufgestiegen sind letztes Jahr

Last edited 11 Monate zuvor by Optimist
Kai Lorenzen
11 Monate zuvor

Tim Walter sollte mal den Ball flachhalten, anstatt sich über den Modus der Relegation zu echauffieren. Ich persönlich finde den sehr gut und jeder weiß vor der Saison, woran er ist. Da spielt auch keine erreichte Punktzahl eine Rolle, wenn 2 Vereine eine Bessere haben, steigen die auf.

Solche Äußerungen sind absolut lächerlich und wirken auf mich schon jetzt als eine Art Entschuldigung für einen eventuellen Nichtaufstieg. Und zu diesem Zeitpunkt sind solche Statements sowieso mehr als unglücklich.

Walter hat durch großmundige Versprechen geglänzt, er soll nur nicht der Meinung sein, dass schon das Erreichen eines Relegationsplatzes ein Erfolg ist.

Ich hoffe sehr, dass man das beim HSV bei Nichtaufstieg ähnlich sieht.

Nordisch
11 Monate zuvor

Tim „Mir doch egal was die anderen machen“ und „Nächste Saison spielen wir eh nicht mehr hier“ Walter findet also die Relegation irgendwie gemein und jammert, dass man mit soviel Punkten nicht direkt aufsteigt.

Kann man sich auch nicht ausdenken. Naja, egal, irgendwie hab ich die Lust verloren, mich daran abzuarbeiten. Noch dieses Wochenende, dann ist endlich Schluss, bzw. ja auch nicht, weil man ja nach der weltbesten Zweitligasaison gut mit dem Trainer weitermachen kann. Der AR sieht es wahrscheinlich wie dieser Fan-Kommentar den ich letztens las … is schon okay, wenn die „Entwicklung“ jetzt etwas stockt, das ist ganz normal, nach jetzt zwei Jahren Entwicklung.

Na dann.

MeinVerein2021
11 Monate zuvor

Gut geschrieben, Cornelius!

Kosinus
11 Monate zuvor

Ich bin unfassbar und unheimlich stolz auf diesen Club. Knapp 1 Mio. Zuschauer sind in den Tempel Volkspark gepilgert.

Scholle und Cornelius: Applaus, Applaus für eure Worte, mein ❤️ geht auf, wenn ihr schreibt. Applaus, Applaus für eure Art mich zu begeistern, hört niemals hiermit auf, ich wünsche mir ihr hört niemals damit auf🎵🎵

Last edited 11 Monate zuvor by Kosinus
Rotkaeppchen1966
11 Monate zuvor

Ja – da ist jetzt so kurz vor dem Saisonfinale mit der Partie(y?) in Sandhausen schon viel Sehnsucht und Nostalgie im Spiel.
40 Jahre nach dem größten Triumph der Vereinsgeschichte, 30 Jahre SC und Uwe Seeler schaut sich im/vom Himmel das Spiel an.
Das erste (!) Mal in nunmehr 5 Jahren Zweitliga-Geschichte des HSV, dass man am letzten Spieltag noch direkt aufsteigen kann. Würde vieles zusammenpassen.
Aber – und da ist man wieder in der realen Welt gelandet, man ist auf die Schützenhilfe eines Absteigers angewiesen – gegen Heidenheimer, die, wenn sie ihr normales, von Kompaktheit und der Verlässlichkeit ihres besten Torschützen geprägtes Spiel durchziehen, sich den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen.
Da liegt Walter schon richtig – mehr tun, als sein eigenes Spiel zu gewinnen, kann man eh nicht.
Wird ohne Reis und ja – auch ohne Jatta- schon schwer genug gegen einen Gegner, der ohne Druck befreit aufspielen kann und gegen den wir auswärts nur in unserem allerersten Zweitliga-Spiel gewinnen konnten (dem ich beiwohnen konnte).
Leider kein Ticket für Sonntag bekommen -aber ich hoffe auch inständig, dass sich der Kreis schließt für unseren HSV und auch mal über unseren Lieblingsverein die Sonne lacht und nicht die Welt, wenn wir wo möglich bei einem Heidenheimer Remis auch Unentschieden spielen sollten.

Sascha Wagner
Sascha Wagner
11 Monate zuvor

Cornelius, vielen Dank für deinen Blog. ✌🏻
Scholle 🙏
Ihr seid der Wahnsinn.

Ralf Gleitsmann
11 Monate zuvor

Guter Blog heute von Cornelius. Es ist schon schwierig jetzt etwas zu sagen, wo alles gesagt worden ist. Am Sonnabend wissen wir, wer unser Gegner in der Relegation sein wird und am Sonntag ob der direkte Aufstieg geglückt oder eben die Spiele in der Relegation anstehen.Es sind im günstigsten Fall noch 2 Tage die wir in Ungewissheit bleiben. Danach Rohr frei oder feiern.

Sascha Wagner
Sascha Wagner
11 Monate zuvor

Leute, noch zweimal schlafen…..dann könnt ihr euch wieder 1. Ligist nennen. Ich bin schon sehr aufgeregt. Freue mich total.🖤🤍💙💪🏻💪🏻🍀🎉

Wollen wir zur neuen Saison ein Tippspiel starten?

Sascha Wagner
Sascha Wagner
11 Monate zuvor

Ich bin bei Walter….. absolut.
Überlegt doch mal, was der HSV für so eine Dorfliga bedeutet.
Der Abstieg ist doch durch die damalige Inkompetenz geschuldet worden. Kein Konzept, permanent neue Trainer, neues Management.

Jetzt agieren Boldt Walter und Huwer. Sportlich eine klare Idee, eine Ausrichtung und Philosophie. Finanziell einen Plan, eine Gesundung, Transfereinnahmen, neu Verträge mit Partnern.

Der HSV gehört in die erste Liga.

Soll aber als Magnet in der zweiten Liga spielen. Wie ist es sonst zu erklären, das man mit der besten Punkteausbeute ever nicht 1. ist.

Mario komplett gesperrt, Jatta oft mit fragwürdigen Karten außer Gefecht gesetzt.

Somit sind die beiden absoluten Leistungsträger und Stars der Liga hops genommen wurde und wir müssen gegen alle Widerstände kämpfen.

Am Ende werden wir aber siegen und aufsteigen.

Qualität setzt sich durch.

Auf geht’s ihr Hamburger 🖤🤍💙
Nur der HSV

Bundesliga wir kommen.

Sascha Wagner
Sascha Wagner
11 Monate zuvor

Mein Tipp für Sonntag:

Wir gewinnen 0:3
Heidenheim spielt 0:0

Michael
11 Monate zuvor

Moin,

woher nehmt ihr bloß Euren Optimismus?

Es gibt eine Chance, aber die ist nur klein. Der Sieg des HSV ist nicht sicher!!! Und Heidenheim hat sehr selten gepatzt in dieser Saison. Also bleibt Platz 3 und Relegation und wie die in den letzten 10 Jahren für die 2te Liga ausgingen wissen wir alle.

Hoffen ist erlaubt, aber ich würde keinen Cent auf den Aufstieg setzen.

Nur der HSV.

Arne Petersen
11 Monate zuvor

@ Sascha W.: keine deinen Kommentar inhaltlich nicht nachvollziehen, irgendwelche Sperren für die aktuelle Position des HSV verantwortlich zu machen! Einzig und allein die situativ zu offensive Spielweise des HSV sowie die verfehlte Einkaufspolitik bez. Vuskovic-Ersatz sind der Grund warum wir nicht mit mindestens 6 Punkten Abstand Erster sind. Selbstbewusst ist wer sein Handeln kritisch reflektiert; einfach arrogant und dumm ist, wer die DFL kritisiert, dass der Drittplatzierte nicht direkt aufsteigt! Natürlich will ich, dass die Truppe aufsteigt.. egal wie, aber lass uns ehrlich bleiben.

Kuddel
11 Monate zuvor

Ist hier jemand, der „insgeheim schon von Autokorsos und einem schwarz-weiß-blauen Fahnenmeer auf dem Rathausmarkt“ träumt?

Uwe Rudisch
11 Monate zuvor

Meine Hypothese HDH verliert 3,:2 wir gewinnen 5:2 und in 4 Jahren spielen wir Champions-League mit den unseren geilen Walter Fussball natürlich mit 3-4 neuen Spielern die einfach auch Druck auf die vorhandenen Spieler ausüben jatta geht für 30 Mio nach Pep und wird der Star in der Premier League

Amateur
11 Monate zuvor

die Leistung heute war unterirdisch schlecht. Habe für die Religation überhaupt keine Hoffnung. Diese Leistung wird für die Reli und auch für die kommende 2.Liga Saison nicht reichen um den Verein wieder dahin zu führen wo er eigentlich auch hingehört!

M. R. X.
11 Monate zuvor

comment image