Wahl beim HSV wird zur Farce – Beirat lässt nur einen Gegenkandidaten zum Team Jansen zu

von | 03.07.21 | 235 Kommentare

„Dem Beirat gehören der Vorsitzende des Ehrenrates als geborenes Mitglied sowie ein Delegierter der Amateure und ein Delegierter der Fördernden Mitglieder an. Diese drei Gremiumsmitglieder ergänzen den Beirat um bis zu zwei Ehrenmitglieder (Goldene Ehrennadel) mit ehrenamtlichen oder sportlichen Verdiensten oder ein vorgenanntes Ehrenmitglied und ein Mitglied, welches mindestens 5 Jahre Abteilungsleiter/in einer Amateurabteilung oder drei Jahre Vorsitzende/r eines HSV-Gremiums war. Kooptierte Gremiumsvorsitzende dürfen nicht mehr aktiv sein bzw. müssen bei Kooptierung ihr Amt niederlegen. Die Amtsdauer der delegierten und der kooptierten Mitglieder beträgt vier Jahre, ihr Amt endet mit der Neuwahl/Kooptation eines Nachfolgers. Der Beirat wählt aus seiner Mitte den Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden.“

Beschreibung des Beirates in der Satzung des HSV

So heißt es in der Satzung des HSV. Vor allem aber hat der Beirat eine schwerwiegende Verantwortung zu tragen, da er dafür verantwortlich ist, die Kandidaten zuzulassen, die sich letztlich für die drei Posten im Präsidium des HSV e.V. zur Wahl stellen. Und das lief in der Vergangenheit schon alles andere als geräuschlos ab. Und es wird dieses Mal noch lauter werden, da die neue Zulassungsliste des Beirates gelinde gesagt ein Witz ist. Bis auf Ex-Präsidiumsmitglied Dr. Ralph Hartmann, als unablehnbar gilt, wurden alle Kandidaten abgelehnt. Also alle abgesehen vom Team Jansen.

Dass man sich auf den entstandenen Shitstorm mit dem Argument „es wird doch eine Einzelpersonenwahl“ beruft grenzt schon an Verarschung. Denn es wurde tatsächlich nur ein einziger Kandidat als Gegenpart zum Team Jansen zugelassen. Und der darf nicht wie gewollt gegen Papenfuß antreten, sondern gegen den als eh unschlagbar geltenden Bernd Wehmeyer. Auch hier wundert es, dass der Beirat die Kandidatur Hartmanns nicht gegen Papenfuß zuließ. Es wirkt fast so, als habe man versucht, möglichst viele Hindernisse für das Team Jansen im Vorfeld aus dem Weg zu räumen.

Beirat räumt Jansen-Gegner aus dem Weg

Somit bleibt der Beirat ein höchst umstrittenes Gremium. Letztes Mal schon hatte man mit den (Nicht-Zulassungen für viel Verwunderung gesorgt. Mit Rainer Ferslev beispielsweise  hatte der mit seiner AG hoch verschuldete HSV einen Fachanwalt für Insolvenzrecht beispielsweise abgelehnt. Diesmal lehnte man gleich das gesamte Team um Ex-Manager Marinus Bester ab, weil eines der Mitglieder – der 23-jährige Philipp Wenzel – nicht den Vorgaben des Beirates entsprechen sollte. Fakt aber ist: Demokratisch ist das alles nicht mehr. Zumal nicht einmal der Beirat von den Mitgliedern demokratisch gewählt, sondern aus den Abteilungen delegiert bzw. kooptiert wird.

Und wenn man sich anguckt, wer alles kandidiert hat und wer zugelassen wurde, dann drängt sich ohne jeden Zweifel der Verdacht auf, dass hier stark Partei ergriffen wurde. Zumindest dürfte es im Interesse eines einzelnen Teams sein, dass nur ein einzelner als Gegenkandidat zugelassen wurde. Wobei ich auch klipp und klar festhalten möchte: Das Team Jansen wiederum kann selbst noch nicht einmal etwas dafür.

Denn ich bin mir sicher, dass weder Marcell Jansen noch seine Mitstreiter Bernd Wehmeyer oder Michael Papenfuß das eingefordert haben. Dafür sind sie eh zu hoch favorisiert, als dass sie das nötig hätten. Nein, hier hat das vor wenigen Jahren neu installierte Gremium genau das gemacht, was man durch sie vermeiden wollte: Eine Wahl zur Farce verkommen zu lassen. Und genau DAS ist diese (Nicht-)Wahl dank der fünf Beiräte geworden.

Nur Hamburger ins Stadion? Stadt macht sich lächerlich

Apropos Farce: Was sich die Hansestadt Hamburg da mit seiner Zuschauergenehmigung hat einfallen lassen ist schon nicht mehr mit „Farce“ beschrieben. Hier muss ich ganz ehrlich sagen, muss man von minderbemittelten Staatsangestellten ausgehen, die entweder gewürfelt haben, oder wirklich nicht von A bis B denken können. Dass nur Zuschauer aus Hamburg zugelassen werden sollen, ist fast schon diskriminierend. Oder anders: Es ist lächerlich, unsinnig, dumm etc. Hier erübrigt sich auch jeder weitere Gedanke, jedes weitere Wort dazu, da sich die Thematik so leicht und schnell überschauen lässt, dass mein 6-Jähriger einen besseren, vernünftigeren Beschluss gefasst hätte… Nur logisch und gut, dass sich der HSV hier schnell aus der Schusslinie bringt und diesem Beschluss so nicht zustimmt, sondern dagegen vorgeht.

Mehr als vernünftig war übrigens auch, was Joscha in seiner ersten Mission als HSV-Reporter aus dem Trainingslager berichtet hat. Heute ist er schon auf dem Rückweg, daher habe ich für heute und morgen wieder übernommen. Aber in der kommenden Woche wird er wieder für uns hier von seinen Erlebnissen und einem noch zu führenden Interview berichten. Und ich hoffe ganz stark, dass ich meinen Blog-Gefährten dazu bringen kann, genau da weiterzumachen, wo er aufgehört hat. Oder anders formuliert: Jedes lobende Wort Eurerseits – solange es ehrlich so gemeint ist – würde mir und uns hier helfen, den jungen Kollegen zu überzeugen. Also: Feuer frei…!!!

Starke Leistung, Joscha! Gute Besserung, Josha!

In diesem Sinne, sportlich gibt es bis auf eine leichte Verletzung bei Josha Vagnoman, der das Training mit bandagiertem Oberschenkel verlassen musste, heute nicht viel Neues. Von daher: Gute Besserung, Josha! Und Euch allen einen richtig schönen Sonnabendabend!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
235 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Jörg Brettschneider
25 Tage zuvor

Ferslev ist doch nicht deshalb geeignet, weil er Insolvenzrechtler ist. Im Übrigen bringt er meiner Meinung nach auch keine andere Eignung mit. Lasst mir diesen Quertreiber weg!
Dann könnten sich gleich Flohberg und Bieberwein aufstellen lassen. Oder die ganze Chaos-Band aus 2010, die den HSV zugrunde gerichtet hat.

Was Besters Bewerbung angeht, frage ich mich auch, was das sollte? Welche Eignung lag denn da vor?

Aber auch Jansen hat bewiesen, dass er keine Führungskraft ist.

Was willst du als Beirat also machen, wenn sich nur Schrott bewirbt. Der Verein bekommt die Bewerber, die er verdient. Leider ist es so einfach.

Da wird proklamiert, der Präsident soll sich aus der Fußball AG raushalten.
Was für ein Blödsinn.

Der Verein ist der Hauptanteilseigner bzw. die Holding der Profifußballabteilung, bestimmt damit wesentlich, was unten passiert. Das ist gesellschaftsrechtlich und kaufmännisch*frauisch gar nicht anders machbar.

Und beim HSV geht es in Wahrheit nur um Profifußball. Nur deshalb bewerben sich die Leute doch. Wer das Gegenteil behauptet, lügt bewusst oder ist mehr als nur naiv.

Meine Empfehlung:

Spaltet den Profifußball endlich vom Verein ab!
Die Probleme im Verein würden sich genauso auflösen wie die in der Fußball AG.

Der Verein könnte weiter demokratisch dahin dilettieren, was die Schach- und Beachvolleyball-Abteilung nicht stören und die Öffentlichkeit nicht interessieren würde. Eitelkeiten und komische Bewerbungen würden dann von alleine unterbleiben.

Die Fußball AG könnte selbstständig seriöse Anteilseigner und Sponsoren gewinnen und sich damit endlich professionell aufstellen. Dass das mit diesem komischen Schildbürger-Verein im Background noch funktioniert, glaubt niemand mehr. Wir wissen vielmehr, dass es so nichts mehr wird.

Macht euch alle mal ehrlich und nehmt die Vereins- ,um nicht zu sagen Klobrille, ab.

Last edited 25 Tage zuvor by Jörg Brettschneider
Pralja
25 Tage zuvor

Was für ein Kasperletheater.
Aber auch hier wird es so sein, das solch ein Gebaren noch als grandiose Entscheidung abgefeiert wird.
Da kann man sich nur noch an den Kopf fassen oder Schallend ablachen🤦‍♂️
Dieser Verein bleibt über Jahre hinweg die Comicbude der Nation🤷‍♂️
Einfach nur noch Traurig🥱

Scorpion
25 Tage zuvor

Die Mitglieder des Beirats sind doch nur die Spitze des Eisberges eines innerlich verfaulten und durch und durch korrupten Vereins. Eigentlich lohnt es sich nicht mehr, auch nur eine Sekunde seines Lebens oder einen Cent seines Vermögens dafür zu investieren.

Boxer
24 Tage zuvor

Moin,
da es die letzten male 2 Tage gedauert hat bis dieser Beitrag freigeschaltet wurde, jetzt ein Dritter Versuch….
———Ich hatte schon etwas länger vor etwas zu schreiben, deshalb jetzt meine bescheidene Meinung zu deinem Blog. Ich habe bei Matz Ab angefangen, bei der Rautenperle in geringerem Maße weitergelesen und bei Moin Volkspark noch weniger. Das liegt aber nicht daran, das der Blog vielleicht nicht täglich erscheint sondern daran das er für mich kaum einen Mehrwert darstellt.

Die Transfer Gerüchte oder erwähnten Artikel kann ich auch bei den Quellen direkt lesen. Eine kritische Begleitung (während!) der Saison gibt es nicht. Sondern erst wenn diejenigen Verantwortlichen entlassen sind oder kurz davor . Genauso ist die Einschätzung des neuen Personals, des Kaders, der Taktik etc. aus Sicht eines Journalisten nicht ausreichend vorhanden.

Als Fussballfan möchte ich eine realistische Einschätzung gerade auch der Neuzugänge lesen. Da ist aber sinnvoller, es selber zu recherchieren, als immer wieder das Marketinggerede über irgendwelchen Superstars, Säulen, Mentalitätsmonster oä. zu lesen.

Das würde mir einen Mehrwert bieten. Ausserdem hat man das Gefühl, das die Hälfte der Blogs nicht einmal Korrektur gelesen sind und sehr flüchtig geschrieben sind. Höre mich vielleicht wie ein Klugscheißer an, aber dafür das dies deine Haupteinnahmequelle ist, sollte man schon etwas mehr Genauigkeit erwarten. Oder Stichwort “bis Morgen”. Freie Tage muß jeder haben, hier wird aber regelmäßig mehr versprochen als das es gehalten wird. Das hat dann auch nichts damit zu tun, das der Blog kostenlos ist. Dies einmal als eine bescheidene Einschätzung deines Blogs.——–

Kuddel
25 Tage zuvor

Der Beirat wird seine Gründe haben – ok!
Aber warum werden diese nicht öffentlich genannt? Auch auf Anfrage nicht!?
DAS ist die eigentliche Farce – Das ist ein e.V. und kein Privatunternehmen!

ToniHH
25 Tage zuvor

Inzidenzwerte

Hamburg 8,0
Niedersachsen 3,4
Schleswig Holstein 3,4

Beantrage Stadionverbot für alle die den Wohnsitz in HH haben.

⚫️⚪️🔵

Stefan Schuh
25 Tage zuvor

Lieber Scholle, warum wird diese Wahl zu Farce? Weil es keine Gegenkanidaten gibt? Wenn sich keine vernünftigen finden, dann ist das so! Team Bester wurde abgelehnt weil es Forderungen stellte die man nicht bereit zu erfüllen. Hier kann man nur spekulieren, eine Möglichkeit wäre das man sich nur als Team wählen lassen wollte und damit keine Ambitionen besitzt sich mit andersdenkenden auseinanderzusetzen. Das ist eine Farce. Und seit wann stellt man Bedingungen wenn man sich zur Wahl stellt? Auch das ist eine Farce. Weder Jansen, noch dem Gremium sind hier Vorwürfe zu machen.

US73
25 Tage zuvor

Es bleibt nur die Hoffnung, dass ein Anwalt (Ferslev?) sich der Sache annimmt, und den Vereinsausschluss des gesamten Beirats in die Wege leitet:
Stichwort „vereinsschädigendes Verhalten“.

Diese „Sonnengötter” mit ihrem Demokratieverständnis gehören schnellstmöglich entsorgt.

Holger Grothkass
25 Tage zuvor

Ich habe gestern noch direkt an den Bürgermeister geschrieben und um Stellungnahme gebeten. Ichvrate es jedem ebenso zu machen, der wie ich doppelt geimpft ist , Dauerkartenpfand gezahlt hat und aufgrund seines Wohnortes mit niedrigerer Inzidenz als Hamburg diskriminiert wird.
Warum dürfen bei gleicher Logik Hamburger an die Nord- oder Ostsee und Gäste aus ganz Deutschland und anderen Ländern wieder nach Hamburg als Touristen kommen?
Notfalls lasse ich das rechtlich prüfen.

Dennis1984
25 Tage zuvor

Wenn Jansen Ehre hat, zieht er Kandidatur zurück. Wird er aber niemals machen, am ehesten noch die anderen beiden.
Der Beirat hat ja komplett versagt, warum lässt man die Mitglieder nicht demokratisch entscheiden egal wer oder was sich bewirbt

Legendenbetreuer
24 Tage zuvor

Ruhe in Frieden, Ditschi Ripp😪

Flotti McFlott
25 Tage zuvor

Aber @Marcus Scholz , dass ist jetzt doch ein bisschen negativ! Der User @Aleksandar hat doch in den Kommentaren des Vorblogs deutlich zum Ausdruck gebracht, dass er sich hier wesentlich mehr kritikloses Gehüpfe wünscht!

In etwa so: „Der Beirat hat eine Vorauswahl getroffen, so dass der geneigte Wähler nicht mehr so lange nachdenken muss. Bravo!“

🙂

Last edited 25 Tage zuvor by Flotti McFlott
Darmzotte
25 Tage zuvor

Dieser Verein ist am Ende.

ENDE.

MeinVerein2021
25 Tage zuvor

Grundsätzlich finde ich ein Gremium notwendig, das Kandidaten zur Wahl nach geschriebenen Regeln zulassen muss. Es gibt auch gute Argumente für Einzelkandidaten statt Teams.
Man kann auch die Ämter, für die man sich zur Wahl stellt, vorab bestimmen.
Könnte man alles auch anders machen.

Aber am Ende nur ein Team über Einzelkandidaturen zuzulassen (okay ein Amt = 2 Kandidaten), finde ich nicht in Ordnung. Gab es nicht mehr, die sich mit ihren Teammitgliedern auch als Einzelkandidaten aufstellen lassen wollten?
Niemanden, nur das Team Bester und den Rechtsanwalt?
Der Blog bleibt an diesem Punkt unklar und deutet nur an.

Am merkwürdigsten finde ich die Anmerkung, dass das Team Jansen diese begrenzte Auswahl (oder die Einzelwahl? Oder ?) nicht eingefordert hätte! Diesen Satz schreiben, heißt, das doch grundsätzlich für möglich zu halten. Verteidigung ohne Anklage macht mich misstrauisch.

Bei einer Wahl mit Auswahl sind die Gewählten legitimiert und haben ein starkes Mandat. Bei dieser Wahl braucht es dafür schon sehr viele Stimmen, ohne den Makel loswerden zu können.

IvanAusKass
24 Tage zuvor

“Mehr als vernünftig war übrigens auch, was Joscha in seiner ersten Mission als HSV-Reporter aus dem Trainingslager berichtet hat. Heute ist er schon auf dem Rückweg, daher habe ich für heute und morgen wieder übernommen. ”

Moin Herr Scholz, ich habe irgendwie immer Schwierigkeiten mit Ihrem ” morgen”

Ich dachte, dass Sie gestern mit morgen heute meinten, und es heute somit einen neuen Blog gibt … bevor Joscha am Montag ….. mein Fehler, oder !?!

Ivan69
25 Tage zuvor

Wer hat denn noch kandidiert?
Wenn es nur um Bester und seine zwei Mitstreiterinnen geht, kann man auch mal hinterfragen, warum diese nur für eine Teamwahl zur Verfügung standen.

Blogfan
25 Tage zuvor

zu diesem Korea System fehlen zum Saisonstart noch 4-5 Niederlagen
und es läuft dann wirklich ” rund ” beim HSV….

Dennis1984
25 Tage zuvor

Durch Unterschriften Aktion der Mitglieder, Vereinsausschluss der Mitglieder des Beirats beantragen….

Thomsen
25 Tage zuvor

Wenn der 23Jährige aus dem Team Bester nicht den Vorgaben entspricht, wäre es gut zu erfahren wie diese denn überhaupt lauten. Sind die öffentlich?

Ivan69
25 Tage zuvor

Leute, das eigentliche Problem ist weder der Beirat noch die Satzung, sondern der Umstand, dass offenbar niemand mehr bereit ist, den Job zu machen!
Bleibt also Jansen als kleineres Übel.

Flotti McFlott
25 Tage zuvor

Wenn man den offenen Brief von #TeamBester liest, ist man ja fast geneigt, dem Wächterrat zu danken… 😅

Spaß beiseite, obwohl ich ungefähr NICHTS mit dem FFF Clown anfangen kann und vermutlich in jeder einzelnen Frage eine komplett gegensätzliche Meinung habe, hätte man den Mitgliedern natürlich die Wahl lassen müssen. Sollte es wirklich Kriterien geben, nach denen der FFF Hüpfer nicht zuzulassen wäre, so hätten zumindest die anderen beiden aus dem Team zur Einzelwahl zugelassen werden MÜSSEN!☝🏼

Last edited 25 Tage zuvor by Flotti McFlott
Flotti McFlott
24 Tage zuvor

Schönes Los im Pokal. Da können wir direkt wieder nach der ersten Runde die gar so wichtigen Körner für den Aufstieg sparen!👍

sportjournalist schlunzi
25 Tage zuvor

Soll man lachen?
Soll man weinen?
Aber viele werden Jansen auch noch feiern.
Am Abgrund.

Toki
24 Tage zuvor

Na ja.. der Vorgang indiskutabel.. Die Personen im Bester Team aber leider auch. Sorry.

uwe twiehaus
24 Tage zuvor

Moin Volkspark und der HSV wird zur Farce? Oder ist eine!

Grantler3006
23 Tage zuvor

Der HSV e.V. als Hauptanteilseigner der HSV AG darf damit nicht durchkommen!!!
Da ist man hin und hergerissen in den Verein einzutreten, um ein Stimmrecht zu haben, welches eigentlich vermieden werden müßte, so dass keine 50 % der Stimmen für Jansen und Co. zusammen kommen.

Denn, dass Jansen, der als einziger Kandidat seine Kandidatur verkündete, obwohl das Gremium um Stillschweigen bat ist dann doch etwas zu durchschaubar, als dass man Jansen von aller “Schuld” freisprechen muss, dass der Beirat ernstzunehmende Kandidaten für die Präsidentschaft gar nicht erst zu lässt.

Der zweite Faux pas des Beirates ist dann ja auch, dass ein Kandidat keinerlei Interesse an der HSV AG haben sollte. Äh, wie bitte? Als Präsident muss ich ein Interesse an der AG haben. Denn sonst kann er als “Vorsteher” des e.V. und damit größter Anteilseigner der HSV AG gar nicht mitentscheiden. ODER habe ich irgendwas mißverstanden????

Mitglieder geht wählen bzw. geht hin und wählt diesen Beirat ab und beantragt eine dahingehende Satzungsänderung.

Selbst wenn Jansen gewählt würde, müßte er auf Grund der Wahlsituation sofort wieder zurücktreten bzw. die Wahl nicht annehmen, da die Wahlvoraussetzungen nicht demokratisch sind.

Ralf Lübbe
25 Tage zuvor

Muss man nicht verstehen oder 🤔
Finde ich auch nicht gut. Aber das hat nichts mit Marcel Jansen zu tun !!! Um es klar zu stellen.

kidepj
25 Tage zuvor

Scholle, da stimme ich dir überhaupt nicht zu. Die Idee, dass die Zulassung von Zuschauern nicht zu allzu viel Mobilität führen soll, ist doch zumindest nachvollziehbar. Jetzt so zu tun, als wäre das absoluter Unsinn und hirnlos, ist völlig übertrieben und hat nichts mit kritschem Journalismus zu tun.

uwe twiehaus
25 Tage zuvor

Nicht nur der Fußball verliert in Hamburg unaufhaltsam immer mehr an Qualität, auch andere Bereiche sind auf das Schäbigste davon betroffen und ziehen die Stadt herunter! Der Weg in die Bedeutungslosigkeit rückt näher, und die Traurigkeit gewinnt an Fahrt.

alles hat seine zeit
25 Tage zuvor

Und am Ende will es wieder niemand gewesen sein

Flotti McFlott
25 Tage zuvor

Die Farce um die Präsiwahl mal beiseite. Wann gedenken der feine Herr Boldt und sein Handlanger eigentlich, die noch zahlreichen Lücken im Kader zu schließen? Man will wohl nicht ernsthaft SO in die Saison starten?🧐

MeinVerein2021
25 Tage zuvor

Im Kicker wird nur das Bester-Team neben Jansen und Co erwähnt.
Dann gab es wohl nicht mehr Interessierte? Wirklich?
Das wäre sehr arm.

Micky
25 Tage zuvor

Pro Joscha. Guter Job !
👍

alwaysHSV
24 Tage zuvor

Das Auto mit der durch einen HSV-Spieler beschädigten Scheibe gehörte doch wohl nicht etwa der Berichterstattern von Moin Volkspark?

Riesum
24 Tage zuvor

Hier wird immer vom ominösen “Lachs” geschrieben. Wie heißt denn dieser Blog wirklich. Würde da gerne mal einen Blick rein werfen, um mir ein eigenes Bild zu machen.
Wo ist eigentlich “Alex” ? Lange nichts gelesen von ihm.

Rotkaeppchen1966
24 Tage zuvor

Die ganze Diskussion um das e.V. Präsidium zeigt mal wieder: Es geht beim HSV um sicherlich auch gesellschaftliche relevante Themen, vor allem aber um alles mögliche – nur nicht um den sportlichen Erfolg.

Kai Simon
24 Tage zuvor

Na, der DFB-Pokal fängt ja gut an .
Braunschweig!

Last edited 24 Tage zuvor by Kai Simon
sportjournalist schlunzi
24 Tage zuvor

Herr Scholz hat für gestern und heute übernommen, wir merken es..
24/7 . Fahren Sie diesen Blog und diese Chance bewußt gegen die Wand?
Wenn Sie keine Lust haben, frage Sie doch in die Runde vielleicht hat jemand Lust hier mitzuwirken. Diese dauernde bis morgen und nichts kommt wirkt peinlich.
Ja es ist kostenlos,
Ja ich konsumiere
Aber was wollen Sie denn erreichen mit diesem Blog. Soll ich Ihnen noch einmal Ihre Eingangsworte vorlesen?

Michael Kühnke
25 Tage zuvor

@Marcus Scholz
“Diese drei Gremiumsmitglieder ergänzen den Beirat um bis zu zwei Ehrenmitglieder…”
Bitte diesen Satz mal erläutern und die Frage beantworten, ob der Beirat aus fünf oder eventuell auch nur vier Personen derzeit besteht und ob er mehrheitlich oder einstimmig seine Entscheidungen fällt.

Vamodrive
25 Tage zuvor

Laß sie mal machen, die Wahl ist wunderbar anfechtbar

Flotti McFlott
25 Tage zuvor

Zwei Fragen, vllt gibt es hier ja User die mit der Satzung des HSV vertraut sind:

1. Kann Jansen überhaupt NICHT gewählt werden? Oder reicht es wenn er bei der Abstimmung eine einzige Stimme bekommt? Wird überhaupt abgestimmt, wenn nur 1 Kandidat antritt?

2. Gibt es irgendeine (realistische) Möglichkeit, den Verein von seinem bei der Ausgliederung entstandenen Geburtsfehler – den Wächterrat – zu befreien? Antrag auf Satzungsänderng bei der MV?

uwe twiehaus
25 Tage zuvor

Köstlich heute den Nationalrat der Fachidioten und werbe Litfaßsäulen im morgendlichen Kult Fußball TV, bei der Nachlese der EM zu Bewundern, da hat der HSV ohne Netz und doppelten Boden doch mehr zu bieten!

Folker Mannfrahs
24 Tage zuvor

Beim Ausscheiden der Nationalmannschaft empfinde ich schon nichts mehr; der HSV arbeitet auch daran bei mir das Gleiche zu bewirken.
Besorgt endlich Geld und bringt den Laden zum Laufen.
Dieses ganze Präsidentenamt interessiert mich einen ….. 😱

Rotkaeppchen1966
24 Tage zuvor

Heute gibt es (hoffentlich) einen neuen Blog.

Stuermer
24 Tage zuvor

Moin, wo sind eigentlich Alex und Didi geblieben? Zusammen im Urlaub? 🤔

Stuermer
24 Tage zuvor

Was ich erwartet hätte, wäre mal eine genaue Recherche zu den Vorstandswahlen.
1. Gab es nur So wenige Bewerber?
2. Wollte Team Bester sich nicht zur Einzelwahl stellen?
3. Kritisches Hinterfragen der Zulassung
4. Kurze Infos von allen Beteiligten (Bewerber und Beirat) bzw. eine Information, warum es dazu nichts gibt.
Stattdessen werden im Blog auch nur Mutmaßungen geäußert.