Spannendes Projekt: Der sechste Neue beim HSV ist da

von | 08.07.21 | 108 Kommentare

Eigentlich sollte Joscha heute sein Trainingslagerfazit hier reinstellen – aber das schieben wir noch mal um einen Tag, da sich gestern nach meinem Blog, der die Personalplanung als Kernthema hatte, noch etwas getan hat in Sachen Personalplanung: Mikkel Kaufmann unterschreibt beim HSV bis Saisonende. Der 1,90-Meter-Angreifer soll heute oder morgen schon seinen Medizincheck in Hamburg absolvieren und ab Sonnabend dann auch zur Mannschaft stoßen, die nach dem Trainingslager in Grassau am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag frei bekommen hat. Und da diese Personalie auch hier nicht mehr neu ist, alles kurz und bündig.

Wer ist dieser Mikkel Kaufmann?

Ein paar Szenen des neuen HSV-Angreifers

Der frühere dänische Junioren-Nationalspieler ließ früh groß aufhorchen, als er bei Aalborg BK in der Saison 2019/2020 gleich einmal eine Super-Hinserie spielte. Aus dieser Zeit stammt auch der Großteil des angehängten Videos, in dem die besten Szenen von Kaufmann zusammengeschnitten worden sind. Nach diesen sieben Toren aus den ersten 17 Spielen wurde der große FC Kopenhagen auf Kaufmann aufmerksam und ließ sich dessen Verpflichtung stolze drei Millionen Euro Ablösesumme kosten. 

Vielleicht war es die Last des schnellen Erfolges und der Druck der daraus resultierenden hohen Ablösesumme, die Kaufmann in der dänischen Hauptstadt noch nicht so recht funktionieren ließen. Auf jeden Fall kam der bullige Angreifer in Kopenhagen, wo er einen Vertrag bis Ende 2024 unterschrieben hatte, bislang noch nicht in Fahrt. In der dänischen Super-Liga absolvierte er in 18 Monaten zwar 30 Partien, erzielte dabei aber gerade einmal zwei Tore. In der abgelaufenen Saison war der vorrangig über die starke Physis kommende Kaufmann mehr Ersatz als Stammspieler.

Früh gehypt, dann abgefallen – Kaufmann bringt das HSV-Profil mit

Nach gerade einmal 434 Einsatz-Minuten erhofft sich der dänische Topklub über dieses Leihgeschäft Spielpraxis für seinen Angreifer beim HSV, der sich neben dem Einjahres-Leihvertrag auch eine Kaufoption gesichert haben soll. Diese soll bei rund zwei Millionen Euro (alles inklusive) liegen. Auf jeden Fall aber ist Kaufmann ein spannendes Projekt. Er verfügt über genau das Profil, nach dem die Scouts und die sportliche Leitung des HSV aktuell suchen: Ein junger, talentierter Spieler mit viel Potenzial – das er hoffentlich hier in Hamburg abruft.

Dass ausgerechnet am Tag der Verkündung dieses Transfers Manuel Wintzheimer mit zwei Treffern gegen den FC Augsburg auf sich aufmerksam macht – werten wir es mal als gutes Omen. Denn wenn der Konkurrenzkampf immer so leistungsfördernd funktionieren sollte, dürften wir uns bei nunmehr vier Stürmern (Wintzheimer, Glatzel, Meißner, Kaufmann) auf eine spannende Saison freuen. Wobei dieser Konkurrenzkampf ja noch größer werden könnte. Ich habe heute gelesen, dass der neue HSV-Trainer Tim Walter auch überlegt, Bakery Jatta ins Sturmzentrum zu stellen…

Aber während andere das als „taktisches Umdenken“ werten, glaube ich eher, dass Walter hier nach einer Position für Jatta sucht, auf der er das Spiel nicht zu sehr kaputt macht. Oder anders formuliert: Ich glaube, dass Walter die technischen Fähigkeiten Jattas für sein sehr spielerisch ausgelegtes Spielsystem eher ein Dorn im Auge sind und er deshalb nach einer neuen Position für den schnellsten HSV-Profi sucht. Eine, wo möglichst wenig Kombinationsfußball von dem Gambier verlangt wird.

Bakery Jatta wird von Walter umfunktioniert

Aber noch einmal zurück zum Neuen: Kaufmann ist somit der sechste Zugang beim HSV – und es sollen noch weitere folgen. Wobei Robert Glatzel (27, Cardiff) nach seiner Corona-Zwangspause ja noch gar nicht im Teamtraining war und in dieser Vorbereitung für Walter ebenso wie Amadou Onana nach dessen Quarantäne ein weiterer Neuzugang ist, der jetzt sportlich integriert werden muss. Womit ich noch einmal auf meine Kernbotschaft aus dem gestrigen Blog kommen möchte, die hier von einigen leider etwas schief interpretiert wurde. Denn ich bin nicht ungeduldig, weil ich weiß, dass der HSV sich den ersten Zugriff über Geld eben nicht leisten kann – und man deshalb bei den guten Spielern warten muss, ob finanziell potentere Klubs zugreifen oder nicht. Ich weiß aber eben auch, dass eine gute Vorbereitung – zumal unter einem neuen Trainer – immer auch genügend Zeit zum Einspielen bedarf.

Dass man sich das nicht immer aussuchen kann, gerade in der Situation des HSV – das ist logisch. Das habe ich auch geschrieben. Aber wenn man bedenkt, dass der HSV in 15 Tagen seinen Saisonauftakt beim FC Schalke 04 hat, dann wird es zeitlich definitiv schon jetzt eng, bis dahin eine eingespielte Mannschaft zu formen.

In diesem Sinne, bis morgen. Dann mit Joscha‘s Fazit aus den Tagen im Trainingslager, die er sehr gut begleitet hat, wie ich finde. Dass er ein intelligenter Jungen ist, war mir zwar schon lange vorher klar, aber sich so schnell so gut reinzuarbeiten – das hat mir sehr gut gefallen. Und ich hoffe, dass Ihr ihm das auch noch einmal bestätigen könnt. Vielleicht bestärkt es ihn dann noch einmal, hier als Schreiber dabei zu bleiben. Also wer (wie ich) hier gern mehr von Joscha lesen möchte – Feuer frei… 😉

Bis morgen!
Scholle 

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
108 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Flotti McFlott
21 Tage zuvor

Ich gieße ungern Wasser in euren Hüpfer-Wein, aber wie hier schon wieder alles was die HSV Contragonisten fabrizieren abgefeiert wird, schlägt wirklich dem Fass die Krone in´s Gesäß!

Wir gehen nun in´s 4te Zweitligajahr, nachdem der Aufstieg dreimal krass leichtfertig hergeschenkt wurde, ohne das die Verantwortlichen eingriffen. Der HSV wurde damit langfristig zerstört, die kommenden Jahre bedeuten Kampf gegen den Abstieg und um die Existenz, Lautern, 60 und andere Clubs grüßen schon…

Die Bilanz des umtriebigen Atom-Sportvorstanes gleicht einem Desaster: Geld verbrannt ohne Ende, Erfolg = 0! Der aktuelle Sparzwang ist nicht einem Umdenken geschuldet, sondern einfach der Tatsache, dass tatsächlich kein Gelde mehr da ist. Es ist nachgrade bizarr, Butzel & Moldt dafür zu loben!

Sehen wir uns doch spaßeshalber nochmal die größten Fehler der beiden und somit die schlimmsten Kaderbaustellen an:

Tor: offensichtlich bauen die Verantwortlichen auf einen fahrigen Flutschfinger, der schon bewiesen hat, dass er höheren Aufgaben nicht “gewachsen” ist. Gewachsen – verstehe Sie? 😀

Abwehr: die Schlaf(f)mütze und fleischgewordene Ganzkörperkrampf Vagnoman ist hier der große Star, dazu holzfüßige Salzsäulen und Stolpervögel. Von einer IV die Walter für sein System benötigen würde ist nichts zu sehen…

Mittelfeld: hier ein Lichtblick – Ludwig Reis. Macht bisher einen manierlichen Eindruck – nicht mehr und nicht weniger. Ansonsten feheln weiterhin Spielstarke Außen und Torgefahr. Was uns zum nächsten Problem führt…

Sturm: Torgarantie Terodde vergrault, dafür Bückware rangekarrt, ganz großes Kino.

Fazit: JB bekommt (wohlwollend) eine 5- in´s Zwischenzeugnis. Eine Platzierung überhalb Rang 10 wäre für mich eine faustdicke Überraschung!

PS: Terodde macht am 1 Spieltag einen Hattrick. Legt euch das gern auf Wiedervorlage…

Last edited 21 Tage zuvor by Flotti McFlott
abraeumer
21 Tage zuvor

Kaufmann galt, wie Scholle geschrieben hat, bei Aalborg  als großes Stürmertalent und wurde nach 8 Toren und 2 Vorlagen vom FC Kopenhagen für 3 Mio gekauft. Beim FC Kopenhagen wurde er fast nur eingewechselt und kam er nur auf 391 Minuten Einsatzzeit. In den beiden Spielen , in denen er in der Startformation stand, schoss er 1 Tor und gab eine Vorlage. Kaufmann ist 20 Jahre alt, 1,90 m groß und bullig. Er ist ein eigentlich ein Strafraumstürmer, aber durch seine Schnelligkeit auch für das Konterspiel geeignet. Technisch und im Kopfball ist er nicht schwach, aber es besteht Luft nach oben.
 
Der HSV leiht ihn wohl für 0,5 Mio und hat eine nicht verpflichtende Kaufoption von 1,5 Mio. Auch wenn er Schwächen hat, gefällt mir eine solcher Transfer eines jungen dänischen Spielers mit Kaufoption, weil er Im Gegensatz zu Hofmann von Karlsruhe nicht fest für 2 Mio verpflichtet werden muss und durch seine Schnelligkeit mehr Optionen als der ältere Hofmann bietet. Wenn er nicht einschlägt, kann man ihn zurückgeben. 
 
Für Meißner wird es jetzt schwierig. Aber diese Jungs, denen der HSV, oder besser Hrubesch, die Chance gegeben hat und die dann nicht verlängern, sondern pokern, erhalten von mir kein Mitleid.

Auffällig war gestern im Testspiel Wintzheimer mit seinen zwei Toren. So kenne ich Wintzheimer noch aus der A-Jugend von Bayern. Damals zeichnete er sich durch einen guten Schuss aus und erzielte viele Tore aus Fernschüssen. Er war auch der Freistoßschütze. Sein Trainer war damals Walter. Vielleicht kitzelt er aus Wintzheimer wieder diese Torgefährlichkeit heraus, denn bisher war er bei uns ja mehr der arbeitende Vorbereiter. 
 
Also die Transfers von Reis und Kaufmann gefallen mir. Ein ausdrückliches Lob daher dafür für Boldt. Insgesamt bleibe ich aber, bis auf diese beiden Ausnahmen, kritisch.

Kopite
20 Tage zuvor

.
Ja, zum Saisonstart auf Schalke werden wir wohl noch keine perfekt eingespielte Stammelf haben. Vielleicht braucht Walter bis zum 8. Spieltag, bis das so weit ist.
.
Dann haben wir mal keinen euphorisierenden Startrekord, aber ein nachhaltig aufgebautes Team? Das in der Rückrunde besser spielt als vor Weihnachten? Wäre doch mal was!
.

Don Toben
20 Tage zuvor

Herzlich Willkommen Mikkel Kaufmann !!
Hoffe du kannst hier den nächsten Schritt machen und wir haben viel Freude an Dir!! 💪🏼⚽️⚓️

InLikeFlynn
20 Tage zuvor

Ich bin angesichts des Zwischenstandes bei der Kaderplanung doch noch ein weeeenig
besorgt:

ST: Glatzel, Kaufmann, Meißner, Wintzheimer – das KANN gutgehen, aber auch dramatisch in die Hose.

Zum Beispiel dann, wenn Walter den gleichen unfassbar dämlichen Fehler macht und Wintzheimer fallen lässt wie eine heiße Kartoffel. Alleine dafür hätte Thioune schon die Kündigung verdient gehabt.

Dummerweise ist Wintzheimer aber kein Knipser, sondern eher durch seine Vorarbeit und
seinen Einsatz kostbar. Glatzel ist sicher kein Blinder – aber speziell gegen das tiefstehende Gros der Liga wäre eine halbwegs adäquater Terodde-Ersatz wünschenswert gewesen. Kaufmann und Meißner sind interessante Wetten, mehr (noch) nicht.

OM: Reis ist eher ein box-to-box, Kittel a) eher einer für Außen und b) erstmal lange raus.
Dudziak eher 8er. Hier muss rasch etwas passieren, erst recht dann, wenn Walter ohne Aussen spielen lassen will.

Was mich zum nächsten Punkt bringt:

es ist selbst für den schlichtesten Gegner – und davon gibt es in Liga 2 nicht mehr viele – extrem einfach, das Zentrum und die entscheidenden Passwege zuzustellen.
Noch einfacher, als die Aussen zu doppeln.

Man kann ja gerne mal 4-4-2 Raute oder 4-3-1-2 spielen.

Aber dogmatisch ohne Flügel? Das fliegt uns massiv um die Ohren, mark my words.

Noch unfassbarer das Projekt, Jatta zum ST umzuschulen.
Dieses “Vorhaben” ist so absurd und so traurig, dass ich nichtmal darüber lachen könnte,
wenn es bei Werder passieren würde.

Jatta braucht Raum vor sich. Weder ist er Zielspieler, noch Knipser.
Nimmt man ihn von den Aussen, killt man seine Stärke – Speed und Wucht.

Zu den Abgängen:

Was machen Kinsombi und Magneto noch im Kader?
Deren Performance hat meinen Sohn zum Weinen gebracht letzte Saison.

Natürlich gibt es auch Positives.

Der Reis-Transfer ist stark, Schonlau gefällt mir auch gut.

Aber dass B&M nun einem Übungsleiter mit erwartbar kurzer Halbwertszeit fröhlich die
Kaderplanung überlassen, macht mir Angst.

Wenn wir um den 10. Spieltag herum feststellen, dass das Projekt “Ab durch die Mitte”
brutal gescheitert ist und wir händeringend versuchen, ein paar Kröten für einen LA/RA
aus der U-Mannschaft einer Eredivisie-Mannschaft (Leihe ohne KO, of course) zusammenzukratzen, weil der neue Übungsleiter es doch mal über Aussen versuchen mag, sprechen wir uns wieder.

Und bitte Schwester Onana mal an die Kandare nehmen.

Ich mag den Spieler, aber der ist schon wieder ins Nirvana gehyped ohne bisher Herausragendes gezeigt zu haben.

Auch Kuntz soll die Backen halten mit seinem Olympia-Gewimmer.

Die U21-EM hat uns letzte Saison den Rest gegeben, Vagnoman hat jetzt erstmal hier zu liefern oder sich zumindest nicht zu verletzten bis er verkauft ist.

Unterm Strich muss noch ein Top-ST und ein OM kommen.
Eigentlich auch ein RA, nur durch die Mitte wäre Wahnsinn.

Jürgen Linnenbrügger
20 Tage zuvor

Hallo Scholle, bin mal gespannt welches spannende Projekt aus der Wundertüte zum Vorschein kommt. Dein Projekt hat sein letztes Spiel über 90 Min. am 23.02.2020 absolviert. Was mir aufgefallen ist, dass er des öfteren mit Knieverletzungen ausgefallen ist. Seit dem 20.12.2020 hat er insgesamt 8 Min. auf dem Platz gestanden, dazwischen hatte er Corona, und war mit einer unbekannten Verletzung den gesamten Februar 21 nicht spielberereit, danach 3 mal nicht im Kader. Für mich ist Mikkel Kaufmann eine große Wundertüte.

NDHSV!
21 Tage zuvor

Was langsam wird, wird manchmal auch gut. In dem Sinnen, abwarten und Köpi trinken.

Ralf Lübbe
21 Tage zuvor

Hoffentlich vergisst man bei der Neuverpflichtung von Kaufmann nicht Robin Meisner . Ich halte sehr viel von Robin. Von einer Vertragsverlängerung bei Robin habe ich noch nichts gehört. Wie sieht es da aus??
Weitere Beiträgen von Joscha, sehr gerne. Hat mir gut gefallen!!!
NUR DER HSV!!

Lars K
20 Tage zuvor

ich bin sehr gespannt auf die rolle, die TW jetzt für wintzheimer und meißner vorgesehen hat, und auf seinen umgang mit beiden. wintzheimer gefällt mir ausgesprochen gut, die zwei hammertore gegen augsburg haben das nur noch einmal bestätigt. ich will sehr hoffen, dass er auf der aussenbahn spielt und sich nicht hinter glatzel, kaufmann und jatta (??? dein ernst, scholle??) einreihen muss. ansonsten ist wintzheimer bald weg und zwar zu recht.

und meißner, der zum ende der letzten saison doch wirklich gezeigt hat, dass er der mannschaft helfen kann, dem würde ich auch eine rolle unmittelbar im zweiten glied wünschen und nicht in der 2. mannschaft oder regionalliga oder so. genau da muss sich TW beweisen. und nicht bei spielchen mit der eistonne.

Dr.Krautsalat
21 Tage zuvor

Endlich können die Hamburger Medien und Scholle wieder über einen “bulligen” Angreifer schreiben. Seit dem Weggang vom PML hatten wir ja auch keine echte Kuh mehr im Team….

Aradia
20 Tage zuvor

Moin,

der Kaufmann gefällt mir im Video gut.
Kann Lupfen, Draufknallen und ist schnell
und ist Däne. 🙂

Bin auch gespannt wie die ersten Spiele verlaufen.
Das wir vernascht werden glaube ich nicht.
Auch wird Terodde keine 3 Tore gegen uns schiessen.
Ein wenig Ehrgeiz traue ich unserer Mannschaft schon zu.

Wir haben zwar keine Superstars wie sonst
aber eine fast neue Mannschaft und daher
ist die Hoffnung gross ….wie immer.

Hätte ja auch keiner gedacht das die Dänen
das Königsreich erschütterten.
Die Rettung durch einen Elfmeter hat sie vor dem
absaufen bewahrt und meine kleinen Italiener
haben schon ( engl. Hackbraten ala Italiano)
fein säuberlich garniert auf ihren Speiseplan.

Wie immer einen schönen trockenen Sommertag
wünsche ich euch.

Micky
20 Tage zuvor

“dass Walter hier nach einer Position für Jatta sucht, auf der er das Spiel nicht zu sehr kaputt macht. ”
😆 Der war gut.

Joscha; Joscha; Joscha; Joscha; Joscha ! 👍

Ps: Hatte ich schon erwähnt, dass wir die Liga rocken?
Denke ich an Wintzi, hoffe ich wie letzte Saison auf die ersten Spiele. Danach treten andere hervor. Zum Bsp. der Herr Kaufmann. Und mal ehrlich: Wer ein “Carlsberg” Trikot trägt, also das mit dem besten Bier(! Habt ihr mal das Elephant probiert?) als Werbung, muss einfach gut sein.

Also glaubt nicht den professionellen Nörglern a’ la FMcF. Ganz klar, der hat es nicht drauf, der Bayer. Ist ein Profinörgler. Mehr nicht.

Glaubt lieber JB. JB hört sich sowieso schonmal viel besser an. So akustisch, wenn man es ausspricht. Mal ehrlich jetzt !

Last edited 20 Tage zuvor by Micky
Bastrup
20 Tage zuvor

Ich begrüße es sehr, dass der HSV wieder einen dänischen Sürmer holt!

Ballholer
20 Tage zuvor

https://www.kicktipp.de/seniorraver2/
Falls hier jemand Bock auf eine 2.Liga-Tipprunde hat !
Wir “Seniorraver” aus Berlin (überwiegend Ü 50 und alle mit “Club / Musik / Party background”) tippen schon ewig die 1. Liga und EM/WM. Jetzt aber ist es Zeit für die erste Zweit-Liga-Tipprunde ! Be there or be square 🙂 Nur der HSV !

Walter Knell
20 Tage zuvor

Was Kaufmann geleistet daß man ihn so hochjubelt?Warum seht ihr Meißner so kritisch?3 Tore und 2 Vorlagen in 3 Spielen sind nicht gut genug?

uwe twiehaus
20 Tage zuvor

Der Verein wurde einkassiert, und jetzt mit Schleifien ausgestattet. Der Journalismus die Presse der Sport und die Politik seit langer Zeit alles Brexit, und jetzt werden wir noch zu Herden Ochsen umfunktioniert. Die Mutter hütet die Schaf!

Grantler3006
20 Tage zuvor

Stimmt alles, aber bei Schalke ist noch mehr “Verwandlung” unterm hässlichen Stadiondach.
Schlussendlich gilt es von allen Protagonisten, die Situation positiv anzunehmen und zu gestalten. Es ist eh nicht zu ändern. Es sei denn man hätte eine Scouting Abteilung, wie der BVB oder Leipzig oder eben wahrlich heiße Kontakte zu “heißem” Spielermaterial. Und genau das, neben den Querelen im Verein, um die Jansen-Wahl, birgt schon wieder eine zehnseitige Liste an Ausreden für das sportliche Versagen, wenn es denn eintritt. Und das ist dieses Jahr wahrlich möglich, auch wenn ich hoffe, dass wir wider Erwarten ganz oben und ganz lange um den Aufstieg mitspielen können.

Kuchi
20 Tage zuvor

Nach meinen Erinnerungen gehörte Jatta zu denen, denen es gelang, freie Spieler auch in weiterer Ferne zu seinem Spielort zu finden und auch anzuspielen. Da gelang und gelingt nicht jedem. Er ist kein Dribbler oder Ballkünstler, aber wer braucht so einen denn heute noch?

US73
20 Tage zuvor

verrutscht… Löschfunktion?

Last edited 20 Tage zuvor by US73
fan17
20 Tage zuvor

Reicht der Kader?! – Mit Pech im Winter ein neuer Trainer?

Auch wenn die Mentalität im Kader offensichtlich geändert werden soll (wie zb mit der Abgabe von Jung), sehe ich nicht, dass das in dieser jetzt sehr starken 2. Liga mit Schalke (mit 10 Mio. von Gazprom!) und Bremen reichen wird.
Auch wenn noch etwas gemacht werden soll – Schalke hat seinen Kader zusammen, was mit soviel Geld natürlich deutlich einfacher ist.
Kaufmann hat zuletzt offenbar ja leider nicht überzeugt, hoffen wir das Beste …

Wird der Kader jetzt zu sehr wieder mal an den Trainer angepasst, als umgekehrt der Verein ein Konzept vorgibt und danach den Trainer aussucht?!

Zum Trainer. Wenn man sich informiert, wie seine Arbeit in Stuttgart gesehen wurde, auch in den Medien, dann kann man schon etwas unruhig werden.
4-4-2 o.k. Mehr Einsatz, mehr Biss – sehr gut! Aber:

Ohne klassische Neun, oder soll Kaufmann das werden, könnte in der 2. Liga schwierig werden, die tief hinten drin stehen.
Ohne Zielspieler könnte es sehr schwer werden.
Im Mittelfeld Raute mit eingezogenen Außenspielern, das Flügelspiel würde dadurch vernachlässigt, wie will man das Räume schaffen. Das Zentrum zu verteidigen ist immer am einfachsten.
Hoch aufgerückte Verteidiger – das bei unserer Konteranfälligkeit – so ja auch schon in den Testspielen gesehen ….

Nicht zuletzt: Sein ständiges Rotieren und seine Positionswechsel haben ihm herbe Kritik und letztlich die Entlassung eingebracht. Es gab kein eingespieltes Team, überforderte Spieler und zu viele Gegentore …

Last edited 20 Tage zuvor by fan17
Bubu
20 Tage zuvor

Gooood moooornniiing @ all,

danke für den Blog Scholle! Ich mag den Sommer wirklich gerne. Lange Tage, und lange Abende, erst am Grill, später dann am Lagerschüsselfeuer, es bleibt endlich einmal Zeit die Seele baumeln zu lassen, das ein oder andere Gläsken zu leeren… und …natürlich … ist auch immer Platz für die eine oder andere Geschichte…. Oder Märchen… 😉

Wenn man eben hier und da nicht mehr weiter weiß, schmeißt man noch einen Scheit ins Feuer, es wird gleich wieder heller, und neue Erzählungen flackern auf…

„Früh gehypt, dann abgefallen – Kaufmann bringt DAS HSV-Profil mit“ !!
 
Huuuch, ein Schelm, der hier genau DAS  in der knackenden Glut vermuten würde… vielleicht ein wenig überspitzt, aber im Aufhypen und Pushen ist man in Hamburg ebenfalls immer gaaaaanz vorne dabei, ebenso im dann folgenden Niederschreiben! Seien es nun Spieler wie Amaechi oder Arp, Kwarteng, David oder Opoku, Heil and so on… dazu am Ende noch den einen oder anderen über den Klee gelobt – gepreist – erstarrten Salzsäulenspieler…

Wie also mag dieses ominösere „HSV-Profil“ aussehen, in das ein junger, talentierter Spieler so reinpasst? Früh gehypt und dann abgefallen…. Kennt man beim HSV und Umfeld schon zur Genüge, siehe eins Fiete Arp….

Oder…. empfehle Dich durch Training und eine gute Vorbereitung, nimm anschließend dann ohne zu murren auf der Bank Platz…. Wintzheimer…trotzdem liefere dann mal 13 Vorlagen…

Nun denn….die „Scouts“ (??) des HSV haben tatsächlich einen „jungen, talentierten Spieler mit VIEL Potenzial im ferne Dänemark erspäht! Man verspricht sich von der Leihe, dass der Däne zu alter Stärke erwacht…so ganz ohne Druck…… aha…na, zumindest spart man finanzielle Mittel, die man eh nicht hat, auch schön!

Ja, Konkurrenzia belebt das Geschäft, in allen Mannschaftsteilen, immer wieder, fragt sich nur wie lange beim HSV, oder? Vielleicht sollte man eher sagen vom brutalen leistungsfördernden Konkurrenzkampf, über ein zwei Absacker, zur alten Routine der Wiedergutmachungswurst….

Wurde eigentlich der Vertrag von Meißner schon verlängert?? !

Wird der Kader nun eigentlich nach Trainer – Wünschen zusammengesteckt?  Und dann??

Hach ja, eigentlich auch zweitens, es ist ja Sommer … und Urlaubszeit…. Da kann man alles viel entspannter sehen…. 😉

Bleibt alle gesund….!!