Königsdörffer auf dem Weg ins HSV-Trainingslager – wie ich…

von | 27.06.22 | 190 Kommentare

Heute haben wir nichts verpasst. Der nächste Neue, Ransford Königsdörffer hat in Hamburg erfolgreich seinen Medizincheck absolviert und reist schnellstmöglich zum HSV ins Trainingslager nach. Josha Vagnoman ist noch immer HSV-Profi, da sich der VfB und der HSV noch immer nicht auf eine Ablösesumme samt der dazugehörigen Vertragsmodalitäten einigen konnten. Und der HSV trainiert in Österreich weiter zweimal täglich, wobei bei einigen Akteuren (Kittel, Benes, Schonlau) die Belastung gesteuert wurde und sie nur einen Teil der Einheiten mitmachen mussten.

Wobei, ein paar Sätze dann doch noch zu einem neuen, zu Filip Bilbija. Der hat dem klubeigenen HSV-Kanal heute ein aus meiner Sicht ganz interessantes Interview gegeben und dabei unter anderem gesagt, dass er nicht viel von sozialen Medien hält und sich stattdessen lieber Büchern widmet. „Mit den Büchern kam auch die Erkenntnis, dass Social Media sich vor allem um das Leben anderer Leute dreht. Ich habe einfach irgendwann gemerkt, dass mich das nicht nach vorn bringt, zu wissen, wer gerade wo essen oder feiern geht“, sagte der 22 Jahre alte Offensivspieler den klubeigenen Medien gegenüber. „Es ist für mich einfach erholsamer, wenn ich mich mit einem Buch beschäftige, anstatt eine Stunde am Handy zu verbringen.“ 

Bilbija begeistert mich – und ich reise endlich nach Österreich

Der Deutsche mit serbischen und montenegrinischen Wurzeln berichtete, er habe sich in den vergangenen zwei Jahren „sehr viel mit mentalen Betrachtungsweisen“ beschäftigt. Dabei geht es ihm um den Umgang mit bestimmten Situationen wie Niederlagen. „In Bezug auf diese Fragen habe ich einiges mitgenommen und lebe seitdem viel mehr im Moment. Aus der Vergangenheit kann man nur lernen, deswegen verschwende ich keine negative Energie“, sagte er. Zusätzlich zum Lesen meditiere er, sagte er und verriet: „Das schärft das Bewusstsein für den Moment.“ Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass er auch auf dem Platz so spannend abliefert wie drumherum… 

Und das werde ich ab morgen genauer beobachten können. Ich hatte heute noch einige etwas unangenehmere Termine, die leider sein müssen – und die allesamt gut ausgegangen sind. Daher werde ich morgen nach Österreich ins Trainingslager nachfliegen, nachdem ich gestern und heute nach einigen Tagen Symptomfreiheit endlich auch negative Schnelltests hatte. Ankunft in Loipersdorf soll geplant 18.15 Uhr sein. Und ich werde auch morgen erst wieder – je nachdem, wie ich durchkomme entweder per Videobotschaft oder per Blog (UND Video) – wirklich vom HSV berichten. Erst dann, wenn ich die Leute, über die ich schreibe, auch wieder sprechen und befragen kann.

Bis dahin das alles als Erklärung dafür, dass es hier gerade etwas ruhiger war/ist!

Bis morgen! 

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
190 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Vamodrive
1 Monat zuvor

Wieso „Erklärst“ du dich nochmal. Jeder wußte woran es liegt und wer meint das sei kein Grund soll doch einfach wegbleiben. Verstehe eh nicht was das Rumgejaule an deinem Blog soll. Wer meint es besser machen zu können soll es doch tun. Niemand ist gezwungen hier zu lesen oder zu kommentieren. Einige haben wirklich ein unverschämtes Anspruchsdenken.

abraeumer
1 Monat zuvor

Heute schreibe ich einmal über den Nachwuchs. In der Presse erfährt man wenig über den Nachwuchs. Ihr könnt euch zumindest die Tore und die Gegentore des HSV-Nachwuchses nach jedem Wochenende auf HSV-TV ansehen.

1. U17

Die beste Mannschaft in unserem Nachwuchs ist die U17. Sie ist Zweiter mit 9 Punkten Rückstand auf Hertha in der B-Junioren Bundesliga geworden. Bester Torschütze mit 11 Toren und ein großes Talent ist der Mittelstürmer, da Graca Marques. Große Talente sind der DM Garcia Posadas und der erst 14-jährige Saido Balde. Der OM Megeed, der als 17-Jähriger schon in der U20 von Ägypten spielt, wurde von Walter mit ins Trainingslager genommen. Der Torwart Hannes Hermann und García Posadas sind auf Abruf im erweiterten Kader der U17-Nationalelf.

2. U19

Die U19 war lange Zeit vom Abstieg bedroht gewesen und ist am Ende Zehnter mit 19 Punkten Rückstand auf den Ersten geworden. Einziger U-Nationalspieler ist der defensive Mittelfeldspieler Krahn, dem Walter einen 5 Minuten Einsatz bei den Profis gewährte. Der LV Bent Andersen ist U-Nationalspieler auf Abruf. Bester Torschütze ist Tom Sanne mit 14 Toren. Ein großes Talent ist für mich der RA Aninkorah-Meisel, er geht leider zu Schalke. Interessant ist noch der Stürmer Appiah. 
 
 3. U21

Die U21 hat knapp die Meisterrunde erreicht. Am Ende ist sie 6. mit 15 Punkten Rückstand auf den Meister Oldenburg geworden. Bester Torschütze ist Beleme mit 7 Toren. Größtes Talent ist für mich weiterhin der RA Velasco. Gut fand ich auch den IV Gyamfi, er geht leider zu Osnabrück. Zumberi, der bei den Profis mittrainieren darf, sehe ich nicht als großes Talent.

4. Talente mit Perspektive

Den Durchbruch könnten aus meiner Sicht Graca Marques, Garcia Posadas, Saido Balde, Krahn, Velasco und Sanne schaffen. Von Megeed habe ich zu wenig gesehen, um es abschließend beurteilen zu können. Andersen, Oppermann und Zumberi traue ich den Sprung in die Profi-Mannschaft nicht zu.

5. Nachwuchsarbeit allgemein und Fazit

Auch wenn ich ein großer Fan von Hrubesch als Mensch bin, erfolgreich ist seine Nachwuchsarbeit nicht. Die U21 und die U19 dümpeln im Mittelfeld. Nur die U17 ist besser, zur deutschen Spitzenklasse gehört sie aber auch nicht.

Nur Suhonen und Alidou haben den Sprung in den Profikader geschafft. Suhonen und Alidou waren aber schon vor Hrubesch beim HSV. Rohr ist mit seinen 27 Jahren kein Nachwuchsspieler. Warum Hrubesch ihn für 0,2 Mio geholt hat, ist mir bis heute ein Rätsel. Die Durchlässigkeit nach oben ist nicht gegeben. Krahn durfte 5 Minuten spielen. Auch als Meffert sich verletzt hatte, suchte Walter eine andere Lösung. Velasco und Sanne werden komplett ignoriert. Den Mut einen viel jüngeren Spieler aus der U17 hochzuziehen, hatte Walter bisher nicht. Megeed könnte hier ein Anfang sein.

Ein großes Problem sind die fehlenden Vertragsverlängerungen von Boldt. Schon bei Ambrosius hat Boldt die Vertragsverlängerung vergessen, bevor Ambrosius ins Schaufenster gestellt wurde. Das Gleiche hat sich bei Alidou wiederholt. Einen solchen handwerklichen Fehler darf man eigentlich nicht machen und schon gar nicht zweimal. Auch bei Aninkorah-Meisel ist die Vertragsverlängerung nicht erreicht worden. Der erhebliche Aufwand im Nachwuchs, wohl 6-8 Mio im Jahr, ist nicht gerechtfertigt, wenn wir für andere Vereine ausbilden.

Die gesamte Nachwuchsarbeit muss hinterfragt werden. Angeblich setzt Boldt auf Entwicklung, wirklich spielen dürfen die Talente aber nicht. Boldt hat schon bei Pfeiffer, der heute einer der besten und schnellsten Abwehrspieler der 2. Liga ist, das Talent nicht gesehen und ihn verkauft, besser verschleudert. Uns bringt es nichts, wenn die U-Mannschaften im Mittelfeld herumdümpeln. Wenn dann auch noch die Durchlässigkeit nach oben nicht gegeben ist, bringt unsere gesamte Nachwuchsarbeit eigentlich nichts. Wir versuchen vielen schlechten Talenten das Fußballspielen beizubringen, das ist mühevoll und bisher nicht erfolgreich. Hrubesch geht aus meiner Sicht zuviel von seinem eigenen Werdegang mit harter Arbeit und Fleiß und zu wenig von der Mentalität der heutigen Junioren aus. Der teure Personalaufwand mit den vielen Trainern zahlt sich nicht aus.

Aus meiner Sicht müssen wir bessere Talente scouten und kaufen. Diesen wirklichen Talenten müssen wir dann den letzten Schliff geben. Mehr Investitionen in das Scouting sind daher erforderlich. Einen 25-jährigen Rohr uns als Nachwuchs-Scouting zu verkaufen, ist nicht zielführend.

Wir müssen, umgekehrt wie bei Alidou und Aninkorah-Meisel, es ausnutzen, dass die Verträge auch der großen Talente oft im Alter von 18 auslaufen. Diese Granatentalente, die bei ihren Vereinen keine Einsatzzeiten erhalten, müssen wir abwerben. Dazu brauchen wir einen Profitrainer der den großen Talenten Einsatzzeiten einräumt und nicht wie bei Sanne oder Velasco sie ignoriert.

Was meint ihr?

Kai Lorenzen
1 Monat zuvor

Da hat Bilbija schon meine volle Sympathie. Ich kann auch nur mit dem Kopf schütteln, in welcher Form sich viele in den sozialen Medien darstellen müssen. Bemitleidenswert.

Wenn der Blogchef ins Trainingslager fährt, dann trifft er ja bestimmt auf Alex und die Abende versprechen interessante Gespräche.

Darmzotte
1 Monat zuvor

Mit Königdörffer hat der HSV von den 18 Zweitligisten die 4 teuersten Transfers der Liga getätigt.

Vuskovic 3 Mio (ohne Leihgebühr aus letzter Saison)

Benes 1,5 Mio

Muheim 1,5 Mio

Königsdörffer 1,2 Mio

Demgegenüber stehen die Einnahmen 🤣 für Kinsombi von -250.000 EUR.

Na denn, Prost. Mehr all-in geht wohl nicht.

Last edited 1 Monat zuvor by Darmzotte
Kosinus
1 Monat zuvor

Der abgrundtiefe Hass mancher zeigt, dass Scholle sehr, sehr viel richtig macht. Die Bestätigung bekommt er täglich – siehe z.b. auch lassen wir das..

Scholle Du bietest uns eine grandiose Plattform hier, in welcher du immer kritisch-sachlich agierst.
Den Nörglern zu optimistisch und den Hüpfern zu pessimistisch.

Aber insbesondere bei den „Pestern“ könnte der HSV selbst mit dem jetzigen Kader die Champions-League in 3 Jahren gewinnen und diese würden nur Hohn und Spott für diese „Meisterleistung“ bereithalten oder dann halt wieder ne Blogpause einlegen.

Insofern darf deren Urteil niemals der Maßstab hier sein.
🤠🙄👋

Last edited 1 Monat zuvor by Kosinus
alwaysHSV
1 Monat zuvor

Gestern 38.400,– Euro Strafe vom DFB für die Vorkommnisse in Düsseldorf, heute 107.500,– Euro Strafe für die Vorkommnisse in Kiel + 1.800,– für Pyro in Ingolstadt.
Herr Boldt, Herr Dr. Wüstefeld handeln sie endlich angemessen. Knallhartes Vorgehen gegen die Chaoten hätte schon seit Jahren angesagt sein müssen. Soll das unendlich so weitergehen?

Uwe Tilch
1 Monat zuvor

Hallo Scholle, schön das Du durch mit dem Virus bist und es schadlos Überstanden hast! Ich wünsche Dir viel Spaß bei deiner Arbeit mit mit und um den HSV und der Mannschaft. Freue mich auf deine neuen Erkenntnisse.

BernadoRomeoMS
1 Monat zuvor

Über ne Mille fürn Drittligaspieler…ist das Rekord eigentlich? Davon abgesehen bin ich immer noch angepisst. Klar, neues Jahr, neues Glück. Aber wie oft noch? Ein Unentschieden gegen Hertha hätte genügt. Das war alles sooo scheisse. Der Trainer hat sooo versagt. Und jetzt hat er Bock auf die neue Saison. Das ist alles so lächerlich. Der verarscht uns eh wieder. Ziel nicht erreicht, weg damit. Er hat genau NICHTS erreicht. Und so sehr es wir uns auch wünschen, er wird auch nix erreichen mit seiner vorhersehbaren Spielweise. Alle werden hoch gegen uns anlaufen, und dann fällt ihm nix mehr ein. Wir werden Slapstick pur erleben. 4x Tor des Monats gegen uns, 100pro.

Frank Müller
1 Monat zuvor

FAVORIT ??…BIS JETZT NICHT.
Die Hüpf-Fans sehen uns ganz vorne. Die Teppich-Etage hat das als Ziel ausgegeben.
Die Experten sehen das nicht ganz so.
Oben mit dabei? – Ja, aber mit der Hälfte der Liga auf Augenhöhe.
Transfers mit ENTSCHEIDENDEM Unterschied wurden NICHT getättigt.
Die Konkurrenz hat in den Spielen gg uns das Kämpferische sowieso drauf.
Wir kommen eher so abwartend pomadig daher und kriegen es nur manchmal
dann grade noch hin.
Es fehlt mind. ein Pusher/Taktgeber/ Ärmelhoch krempler.
Kommt der Gegner mit einer „auf-die-Socken“- Einstellung, gewinnen wir oft
keinen einzigen Zweikampf.
Hat sich die gesamte Saison über gezeigt – wird von den Kaderplanern aber
nicht gesehen – das Entscheidende kriegense nich hin.
Jetzt fehlt nur noch, dass der VfB wegen überzogener Forderungen den Vagno-
Transfer absagt….dann wird Boldt rumschwurbeln:…. Wir wollten ihn ohnehin
behalten.

Meaty
1 Monat zuvor

Irgendwie kommt mir es so vor, als ob die Einkaufsabteilung um Boldt und Mutzel bei einigen Spielpositionen ähnlich keinen Plan B hat, wie Tim Walter über weite Strecken der letzten Saison im Spielsystem?!
Auch wenn man einen Spieler wie Königsdöffer unbedingt haben wollte, kann man, oder besser muss man doch zeitgleich der Verhandlungen mit Dynamo mit einem gleichwertigen Stürmer bereits Kontakt aufgenommen haben!?
Okay, nun hat man sich laut Mopo auf ca. 1 bis 1,2 Mio für den König geeinigt! Wer nun von beiden Parteien die größeren Zugeständnisse gemacht hat, werden wir wohl nie genau erfahren!?
.
Etwas anders verhält es sich bei Josha Vagnoman, der angeblich mit dem VfB Stuttgarte schon einig sein soll!?
Wenn die Schwaben den Spieler denn nun unbedingt haben wollen und dem Spieler bereits einen unterschriftsreifen Vertrag vorgeleget haben, aber bei der Ablösesumme plötzlich keine müde Mark rausrücken wollen, dann taktiert die Schwaben eben nur und hoffen vermutlich, dass der geldschwache Zweitligist irgendwann einknickt . . . !?
Man kann nur hoffen, dass Boldt stabil in den Vorhandlungen bleibt und Vagnomann nicht verramscht –
hat man doch schon genug Spieler in dieser Transferperiode verschenkt!

Scorpion
1 Monat zuvor

Mal sehen, ob Dich der Flieger und das Gepäck rechtzeitig nach Salzburg? bringen. Viel Glück. Und wenns geht, schreib bitte einmal etwas, was ander nicht schon vor Dir geschrieben haben. Oder beleuchte andere Dinge im Trainingslager, die die um Boldt herumlungerte Medienmeute nicht schreibt.

adalgisa
1 Monat zuvor

ALWAYS LOOK ON THE BRIGHT SIDE OF LIFE!!!

Rotkaeppchen1966
1 Monat zuvor

Das „Abendblatt“ übernimmt mit Artikel von heute morgen 6.00 Uhr die Sichtweise der „BILD“ und stellt auch ein mögliches Scheitern des Wechsels von Vagnoman in Aussicht.
Mich wundert, dass man immer nur liest, dass Sahiti für den Transfererlös verpflichtet werden soll, es ist aber nie die Rede von einem RV.
Ich denke, Heyer war immer nur eine Notlösung. Wenn Vagnoman dann doch verkauft werden sollte, dann muss auch hier Ersatz her.

Seriöser Kritiker
1 Monat zuvor

Folgendes würde mich grundsätzlich interessieren:

Wer bezahlt den Trip ins Trainingslager für Journalisten? Muss das ein Freiberufler selbst zahlen, ein Angestellter bekommt Reisekosten erstattet, oder lädt der HSV ein?

Und bitte möge niemand sagen: es geht dich nichts an. Doch, wenn Journalisten von jemandem für eine Reise bezahlt werden, muss das transparent angegeben werden.

Last edited 1 Monat zuvor by Seriöser Kritiker
Rotkaeppchen1966
1 Monat zuvor

Lt. „BILD“ scheint der Vagnoman Deal mit dem VFB zu wackeln angesichts der Ablöseforderung des HSV von 6-7 Mio Euro.
Dann wären keine Mittel mehr frei für Sahiti. Dieser soll nach deren Angaben sogar 3,5 Mio kosten.
Ich denke, beide sind die kolportierten Summen nicht wert. Also muss man es lassen. Dann brauchen wir uns nicht noch um einen rechten AV zu bemühen und auf den Flügeln haben wir 2 Leute dazu bekommen, zumal Kittel bleibt.

Fussballtrainer
1 Monat zuvor

Weiterhin gute Besserung und eine gute Reise. Freue mich schon auf frische Berichte aus der Steiermark.

alwaysHSV
1 Monat zuvor

Das Abendblatt schreibt, dass der VfB sein Angebot auf 5 Mio. erhöht hat und dazu einen Spieler anbietet. Dabei handelt es sich um Matteo Klimowicz, 21, Offensives Mittelfeld oder Wahid Fagir, 18, Däne, Mittelstürmer oder Roberto Massimo, 21, rechtes Mittelfeld.

MeinVerein2021
1 Monat zuvor

https://www.kicker.de/bengalische-fackeln-kosten-hsv-fast-40-000-euro-907034/artikel

Wer solche Fans hat ….
… braucht andere….
….und keine Feinde mehr ….
….weiß, wo das Geld bleibt….

Jörg Melzer
1 Monat zuvor

Stuttgart bietet 5 Mio. plus einen Spieler. Massimo, Klimovicz oder Faghir? Hmm…ist da einer von für uns zu gebrauchen?

https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article235735711/hsv-news-josha-vagnoman-vfb-stuttgart-abloese-klimowicz-massimo-faghir.html

Last edited 1 Monat zuvor by Jörg Melzer
Töftinger
1 Monat zuvor

Kyreh wechselt für schlappe 4,5 Mio und wir wollen für Vagnomann 6 besser 7 Mio.
Irgendwie passt hier die Verhältnismäßigkeit nicht. Das hat wohl auch der VFB gemerkt.

alwaysHSV
1 Monat zuvor

Das Testspiel des HSV gegen Hajduk Split wird morgen ab 17.30 Uhr auf HSV TV übertragen. Hoffen wir mal auf einen guten Start (auch mit schweren Beinen vom Training) und keine Verletzungen.

Last edited 1 Monat zuvor by alwaysHSV
Norbert Schröder
1 Monat zuvor

Bravo. jetzt weiß ich warum einige “ Schreiberlinge “ Boldt kritisieren. Er schmeißt das Geld zum Fenster raus. Das Geld kann besser in Pyrotechnik investiert werden damit die Chaoten ihren Spaß haben.. 100.000 € gut angelegtes Geld… Was sagen unsere Blog Chaoten dazu. Bitte eure Meinung, Ach ich vergaß, der DFB und alle anderen incl. Boldt ist verantwortlich
NUR DER HSV

Torwartkrake
1 Monat zuvor

O.K. Sahiti hat sich laut MoPo erledigt, Split will 3 Mios.

…und im Rahmen des projektierten Vagnoman Deals ist leider kein Linksaußen dabei.

Klimowitz ist hinter den Spitzen, Massimo nur rechts und Faghir reiner Mittelstürmer.

Traue Klimowitz aber nicht die 10 bei uns zu, statt Kittel, der dann wieder links wäre.

Nee, dann fast besser Vagnoman behalten, obwohl ich Massimo gut fände.

Last edited 1 Monat zuvor by Torwartkrake