HSV will Fan-Rückkehr gegen Dresden zum Fest machen

von | 31.07.21 | 219 Kommentare

17100 Zuschauer werden morgen im ersten Saisonheimspiel gegen Dynamo Dresden live im Stadion dabei sein dürfen. Die Spieler selbst haben das am vergangenen Freitag auf Schalke schon einmal wieder miterlebt, für mich allerdings ist es das erste Mal seit März 2020 wieder ein „echtes“ Ligaspiel. Und ja, darauf freue ich mich! Vor allem auch, weil mit Dynamo Dresden eine zuletzt mutige Mannschaft ins Volksparkstadion kommt. Eine Mannschaft, von der ich allerdings nicht mal im Ansatz das Spiel erwarte, das sie zum Auftakt zuhause gegen Mitaufsteiger FC Ingolstadt gespielt haben. Oder anders formuliert: Ich würde aus Dresdens erstem, sehr dominanten und auf Ballbesitz ausgerichteten Auftritt keine Rückschlüsse darauf ziehen, wie sie hier in Hamburg taktisch ausgerichtet sind.

„Dresden hat extrem viel Explosivität nach vorne“, warnte HSV-Trainer Tim Walter seine Mannen vor der eigenen Konteranfälligkeit, für die seine Mannschaft in den ersten Minuten auf Schalker gleich bestraft worden war und forderte zugleich Mut ein: „Wir wollen das erste Mal vor Zuschauern demonstrieren, was wir zu leisten imstande sind. Ich denke, es wird ein munteres Spiel.“ 

Dynamo Dresden verspricht mutigen Auftritt in Hamburg

Und zumindest verbal gibt sich der Gast von morgen zunächst schon sehr offensiv. Trainer Schmidt: „Es gibt doch nichts Schöneres, als solche Spiele. Noch dazu mit einem Sieg im Rücken. Ich will auch mit einem Sieg nach Hause fahren.“ Es wäre übrigens der erste Sieg einer Dynamo-Mannschaft in Hamburg überhaupt. „Wir müssen schon ein paar Dinge beachten, dürfen nicht ins offene Messer laufen“, ist auch Coach Schmidt klar. „Aber wir haben den HSV gründlich analysiert und auch Schwächen erkannt.“ Welche das sind, behielt der Dynamo-Coach für sich. Aber die wird auch Walter von seinem Team kennen – ebenso wie beim Gegner.

Offen ist, ob Walter seine Startelf verändert. Sonny Kittel beispielsweise könnte wieder in die Startelf rücken. Dann müsste wahrscheinlich David Kinsombi auf die Bank. Oder Manuel Wintzheimer würde rausrotieren, was ich sehr schade fände. Denn ich glaube, dass die unermüdlich kämpferische, schnörkellose Spielweise Wintzheimers dem HSV helfen wird. Ich halte es übrigens bis heute für einen großen Fehler von Daniel Thioune, dass er Wintzheimer in der Vorsaison plötzlich rausnahm und einige Spiele nur auf der Bank Platz nehmen ließ. Aber okay, das ist Vergangenheit. Und abgehakt.

Ich würde die Viererkette vor Daniel Heuer Fernandes unverändert lassen. Ich bin eh ein Freund von Konstanz in diesem Mannschaftsteil. Ebenso halte ich die Sechs für eine so zentrale Position, dass diese möglichst immer vom selben Spieler bekleidet werden sollte. Der heutige Sechser spielt nicht nur geographisch auf dem Platz eine ganz zentrale Rolle. Zumindest dann, wenn er es gut macht. Dann nämlich ist er der Taktgeber – nach hinten wie nach vorn. Aktuell würde ich hier auch deshalb nicht an Neuzugang Meffert rütteln, sondern ihn maximal stützen, da seine Konkurrenten auf der Position entweder den Verein verlassen haben (Amadou Onana) oder sportlich hinterherlaufen (Klaus Gjasula).

Wer rückt für Kittel auf die Bank?

Dann allerdings wird es interessant. Ich fand Kinsombi auf Schalke nicht so stark wie einige andere. Als Trainer hätte ich keinerlei Probleme, seinen Austausch vor Dresden zu argumentieren. Dennoch würde ich ihm gegen Dresden noch eine Chance geben, sich zu zeigen. Fakt ist, dass Kinsombi sowohl defensiv wie offensiv Qualitäten hat. Er ist sowas wie der 90-%-Spieler – mit einem guten Näschen für torgefährlche Szenen. Ebenso drinlassen würde ich Ludovit Reis, der auf Schalke noch etwas verhalten spielte, der aber erstaunlich vielseitig ist. Körperlich agiert der Neuzugang vom FC Barcelona II sehr robust, fußballerisch  hat er bis zum finalen Pass alles im Repertoire. Bleibt also nur die Frage: Wohin mit Sonny Kittel? 

Ich würde tatsächlich zunächst mit der Startelf der Vorwoche beginnen. Also mit Jatta, Wintzheimer und Glatzel vorn. So hätte ich erneut für alle Mannschaftsteile noch Spieler auf der Bank, die das Spiel besser machen können. Das übt zum einen positiven Konkurrenzkampf auf die Startelf aus. Und es gibt zum anderen den Spielern auf dem Platz Sicherheit, weil sie wissen, dass genügend Qualität hintenraus von der Bank gebracht werden kann. Vor allem hat es genau so schon einmal funktioniert.

Oder wie seht Ihr das? Wie würdet Ihr spielen lassen?

Egal wie, ich freue mich auf morgen. Auf Stimmung im Stadion – und ein hoffentlich unterhaltsames Spiel zweier Traditionsmannschaften. Ich hoffe vor allem darauf, dass der HSV es schafft, seine guten Ansätze aus insbesondere der zweiten Halbzeit ebenso beizubehalten wie die schwächeren (defensive Umschaltbewegungen) abzustellen.  In diesem Sinne, bis morgen! Da dann wieder im Anschluss an das Spiel mit Blog und Blitzfazit!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
219 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Der Grantler
1 Monat zuvor

Die Chancenverwertung in HZ 1 war das große Manko. Bei einer durchaus möglichen 3:0 Führung ist das Spiel entschieden. Man kann jetzt alles schlecht reden, aber die Dresdner haben ordentlich gespielt und stark gekämpft. Hamburg muss an der Effektivität vor dem Tor arbeiten.

Im Vergleich zu den Vorjahren sieht das dynamischer und unterhaltsamer aus. Die Laufbereitschaft ist deutlich erhöht. Ballführende Spieler haben meist mehrere Optionen. Nach Ballverlust wird zusammengearbeitet um den Ball zurückzugewinnen. Wenn man den Aufstieg wieder nicht schafft, macht das zusehen wenigstens mehr Spass als das blinde Rumgeschiebe der Vorsaison.

Walker
1 Monat zuvor

Koan Maozen
Koan Jatta
Koan David

ToniHH
1 Monat zuvor

Schöner , herzlicher Abschied für Hunt
17.000 applaudieren 👏

Polkateddy
1 Monat zuvor

Ja, wir haben genug Schwächen und sind ganz sicher anfällig für Konter. Noch viel anfälliger sind wir allerdings für Selbstzufriedenheit und der damit einhergehenden fehlenden 10%, um kampfstarke Mannschaften zu besiegen. Das passierte uns in den letzten 3 Jahren zu oft und ich bin nicht davon überzeugt, dass es diese Saison besser läuft.
Mit anderen Worten: Wer für Kittel auf die Bank muss ist weniger entscheidend wie die Einstellung der gesamten Mannschaft. Klingt unglaublich banal, ich weiß…..

Ach so, hoffentlich bekommen die Spinner gleich von der Fortuna ordentlich einen drüber gebügelt.

Last edited 1 Monat zuvor by Polkateddy
Maozen
1 Monat zuvor

Heute Dreierpack Jatta gegen Dynamo Nazis Dresden

HT
HT
1 Monat zuvor

Schade und ärgerlich ein Sieg wäre drin gewesen, der HSV hätte seine Chancen in der 1ter Halbzeit besser Nutzen müssen.

Simple Man
1 Monat zuvor

Moin zusammen!

Sofern ein Kittel körperlich bei 100% ist, MUSS er für meinen Geschmack in die erste Elf rutschen. Es kann doch kein Argument sein, ihn noch von der Bank bringen zu können. Die besten Spieler gehören in die Startformation und eben nicht auf die Bank, um sie im Fall der Fälle einwechseln zu können.

Ich stelle mir die Frage, warum nur Kinsombi und Wintzheimer zur Disposition stehen sollen u kein Bakery Jatta, der in der ersten Halbzeit gg Schalke nun wahrlich schwach agiert hat.

Gegen Dresden, da bin ich bei Scholle, würde ich auf Wintzheimer auf keinen Fall verzichten wollen.

Gruß & einen schönen Samstag!

Vamodrive
1 Monat zuvor

Nach mehr als 20 Jahren Rückpass auf den TW gibt es doch noch Fußball, daß ich das noch erleben durfte 🙂

Niksn
1 Monat zuvor

In der 2. HZ hat der HSV keine Chancen erspielt, und davor in der 1. HZ hätte es schon 2-0 stehen müssen. Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung. Kittel sollte schnell wieder in die Startelf zurück und Dudziak wird auch an Stelle von kinsombi benötigt.

Flotti McFlott
1 Monat zuvor

Jatta, Kinzombie, Gjasula noch dringend verschenken und noch 3 RICHTIGE Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen holen, allen voran einen Stürmer, sonst wird auch diese Saison verkackt.

Was Glatzel fabriziert, macht Terodde auch noch mit 72 und zusammengebundenen Schnürsenkeln… 🤦🏾‍♂️

Sophies Papa
1 Monat zuvor

Warum was ändern? Kittel müsste rein (und Kinsombie raus) wenn er im Training überzeugt hat. Das gute am System Walter ist, man weiß nie was passiert…3-0,1-4,4-2,3-1,1-2 oder so. Alles möglich. Nur kein 0-0 wette ich. Mein Tipp und natürlich reines Wunschdenken ist ein 4-1…

Meaty
1 Monat zuvor

Der Auftritt des HSV auf Schalke wurde erst mit der Hereinnahme von Heyer, Rohr und Kittel so richtig gut! Daher rein mit den Dreien!
Raus dafür Kinsombi, Jatta und Reis!

isGodlike
1 Monat zuvor

Für die 3 Punkte gegen Düsseldoof, müßten die Bremsen uns egtl noch was von der Abfindung für Narey zuzahlen xD

Sophies Papa
1 Monat zuvor

Auf dieses HSV-Wirrwarr kann sich glaube ich kein Gegner einstellen. Meine Herren. Ist das wild…

InLikeFlynn
1 Monat zuvor

Wir brauchen noch einen ST.
Glatzel braucht zu viele Chancen.
Und das rächt sich irgendwann.

Last edited 1 Monat zuvor by InLikeFlynn
Horst Becker
1 Monat zuvor

Mit Ansage
! Schwach verteidigt und vielen Dank herr Leibold für den Ballverlust.

Flotti McFlott
1 Monat zuvor

Großartig. Statt mit Torodde 5:0 zu führen jetzt 1:1…🤮

Horst Becker
1 Monat zuvor

Ach ja Rohr auch sehr gut. Und nach vorne einfach nicht zwingend

Horst Becker
1 Monat zuvor

Und zu Kingssombie kann ich einfach nichts mehr schreiben. Gibt es im Berufsfussball eigentlich einen schlechteren Spieler

Horst Becker
1 Monat zuvor

Kittel auch schwach

Horst Becker
1 Monat zuvor

Und wieder Leibold. Also der kann außer rennen auch nichts

Horst Becker
1 Monat zuvor

Glatze der gefällt mir. Ironie

Nur der HSV
1 Monat zuvor

Horst Becker gefällt mir.

Horst Becker
1 Monat zuvor

Es ist wie immer. Auf einen Sieg folgt halt kein Sieg.

Aleksandar
1 Monat zuvor

die alten Protagonisten machen einfach weiter so wie immer…….ich hoffe Walter findet die richtigen Worte für Leibold, Kittel, Jatta und Wintzheimer . Ich würde sie auf die Tribüne setzen.

Flotti McFlott
1 Monat zuvor

Diese 2 verlorenen Punkte gehen DIREKT auf das Konto von Butzel & Moldt.☝🏼

Horst Becker
1 Monat zuvor

Versager. Gegen einen Aufsteiger nur unentschieden. Wir brauchen dringend einen Stürmer. Glatzel und das ewige Talent Wintzheimer….
Die können nichts

Fussballtrainer
1 Monat zuvor

Karlsruhe, Bremen, HSV und Dynamo werden um die Plätze kämpfen.

InLikeFlynn
1 Monat zuvor

Nebenbei hat man heute auch gleich mal gesehen, was passiert, wenn Meffert mal
ausfällt. Aber ButzelMoldt hat sicher schon einen Plan und holt noch 3 TW.

Meaty
1 Monat zuvor

Viel Aufwand wenig Ertrag! Das System Walter holpert und bleibt für diese Art Chancenverwertung eine Harakiri-Nummer!
Bei einem spielstärkeren Gegner wäre der HSV heute sicherlich unter die Räder gekommen!
Einig HSV Spieler können – wie schon in den letzten Saisons – nur Phasenweise ihre gute Leistung im Spiel halten!
Warum …?

P.S. Dabei sollte man noch die Topleistung des Dresdner Torhüters anmerken!
P.P.S. Eigentlich nur gut, dass unsere Mannschaft ihre Top Torchancen in der ersten HZ nicht genutzt hat, bei einem Kantersieg wären in Hamburg wieder alle abgehoben!

Last edited 1 Monat zuvor by Meaty
Horst Becker
1 Monat zuvor

Also ich war heute in der 1 Halbzeit auf dem Rückweg von einem Halbmarathon.
Als das 1 zu 0 fiel, sagte ich zu meinem Mitfahrer: Es wäre doch mal schön, wenn sie heute 5 zu 0 gewinnen würden. Sie könnten den Fans die schwachen Leistungen der letzten Jahre vergessen lassen. Nein sie können es nicht. Einsatz ja , hat definitiv gestimmt. Aber technisch und rein Fussballerisch ist es einfach zu schwach. Sie schleppen bestimmte Spieler mit durch, diese können keinen Ball annehmen bzw ein Pass über drei Meter spielen usw.
Und was mir schon gegen Schalke aufgefallen ist, sie dribbeln und trennen sich immer zu spät vom Ball was zu gefährlichen Kontern führt.

rautenfuetty
1 Monat zuvor

Solche Spiele sind auch zum Lernen: 1.Der Ball muss halt ins Tor, Terodde lässt grüßen.
2.Nun wissen wir auch, was bei gutem Gegenpressing passiert: Schlechte Zuordnung und Unruhe 3.Jatta auf der falschen Position. 4. Kinsombi kanns nicht so gut.

Polkateddy
1 Monat zuvor

Also wenn wir so ein unfassbares Risiko gehen, dann ist es klar dass der Gegner Chancen bekommt. Demzufolge kann man nur zu dem Schluss kommen, dass die Offensivreihe zu schwach war, um die Begegnung zu holen. Das gilt für alle, die da vorne komplett fehlende Qualität gezeigt haben.

FRANZ HOELSCHER
1 Monat zuvor

Terodde weiss wo das Tor steht !!! … und bei uns… Glatzel braucht vielleicht noch 30 Spiele um torgefährlich zu werden
Das System- Walter…. noch zu früh um erfolgreich zu sein?
Jetzt muss leider Pauli dran glauben !

Marcel Gräwert
1 Monat zuvor

Die Dresdner sind halt auch keine Blinden

Leif Münch
1 Monat zuvor

Never stop a running System, Konstanz und vor allem mit den Neuzugängen, sich einzuspielen ist wichtig. Das Kittel noch in die Startelf rein rotieren wird, ist wichtig aber vielleicht diese Woche noch nicht so weit. Ich würde mich da Scholle absolut anschließen und es erstmal so belassen. Denn und das haben die letzten 3 Saisons auch gezeigt, Konstanz auf Positionen hatten wir eher wenig und ich glaube es tut mal gut da ein stehendes Gerüst zu haben. Kittel frisch in der Halbzeit oder 60. zu bringen kann auch eine starke Waffe sein (Siehe Schalke)

Spike
1 Monat zuvor

Ich denke jetzt einfach mal nur an mich… 😎

Da ich gerade im Urlaub bin und moinvolkspark zu meiner täglichen Urlaubslektüre gehört, wünsche ich mir, dass der HSV morgen gewinnt. Ich bin mir dabei durchaus bewusst, dass die Mannschaft, auch wenn verloren wird, nicht schlechter ist als heute… aber die Stimmung hier wird von himmelhochjauchzend auf zutodebetrübt umschwenken.

… und ich mag keine schlechte Stimmung im Urlaub…. also HSV…. auf geht’s… mir und meinen Urlaub zuliebe 🤣🤣😎🙃

Last edited 1 Monat zuvor by Spike
Joe Dalton
1 Monat zuvor

Heuer-F.,
Gyamerah, David, Schonlau, Leibold
Kinsombi, Meffert, Reis, Kittel,
Winzheimer, Glatzel[Kaufmann]

Ralf Lübbe
1 Monat zuvor

Ich würde als einzige Änderung in der Aufstellung Kittel für Kinsombi spielen lassen. Voraussetzung dafür ist natürlich das Kittel zu 100% fit ist.
Mein Tipp für morgen ist ein 3:1
NUR DER HSV 👍

NDHSV!
1 Monat zuvor

Tja, was wird morgen passieren?

Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey, Hey oder
ihr Hüpfer gewöhnt euch an den Tabellenplatz.

Das Orakel sagt letzteres, mein Herz sagt Sieg! Ich freue mich auf morgen und hüpf live mit. NDHSV!

hsv-bundy
1 Monat zuvor

Komisch,auf ein mal kann Narey passabel flanken.Ist ja für einen guten Zweck.
Nur der HSV🖤🤍💙

Klebereis
1 Monat zuvor

Narey kann doch flanken…

NDHSV!
1 Monat zuvor

Narey Tooor

Folker Mannfrahs
1 Monat zuvor

Narey Holzfuß

InLikeFlynn
1 Monat zuvor

Bräm wieder mit unfassbarem Dusel.

HT
HT
1 Monat zuvor

Für die Niederlage gegen Werder Bremen darf sich Düsseldorf bei Narey bedanken. Ich bin froh dass er nicht mehr beim HSV ist.
Egal der HSV wird am Sonntag 2:0 gegen Dresden gewinnen

Last edited 1 Monat zuvor by HT
Sprockhöveler HSV
1 Monat zuvor

Die Posse um die Torwartposition ist eines Proficlubs unwürdig !

Damit meine ich nicht DHF, ist ok so, stärkt ihm den Rücken.
Aber dahinter, Nr.2 und 3, so darf man nicht personell aufgestellt sein wenn man 2.BuLi spielt.
Es kann doch nicht so schwierig sein, noch einen TW zu finden.

Hiet in der Nähe spielt der Wuppertaler SV in der Regionalliga West (sind immerhin in der 1. Runde DFB-Pokal dabei 😊).
Da spielt ein SEBASTIAN PATZLER. Dieser Sebastian Patzler gefiel letzte Saison durch spektakuläre Paraden und war u.a. massgeblich am Sieg in der Pokal-Quali gegen den MSV Duisburg beteiligt.
So einen TW bekommt man mMn für unter €100-k, also „Kleingeld“.
Vielleicht reicht es bei ihm nie zur Nr. 1, aber er wäre direkt ein Back-Up.

Und solche Patzler’s muss es zig-fach geben……

VG aus dem südlichsten Südwestfalen

Dennis1984
1 Monat zuvor

Gleiche Startelf wie gegen Schalke

Goczol
1 Monat zuvor

Laut Roven Schröder ist man Interessiert noch nichts fest mit Zalaza.

Flotti McFlott
1 Monat zuvor

Jedes Mal wenn Terodde für Schalke netzt habe ich einen Albtraum: ein Rollkragenpullover tragender, schleimig grinsender Slenderman ruft mich aus dem Homeoffice in Düsseldorf an und lacht mich hönisch aus. Ich werde diesen Traum noch sehr oft haben… 🤦🏾‍♂️