HSV-Trainer Walter verspricht Derby mit Vollgas-Charakter

von | 20.01.22 | 417 Kommentare

Es geht Schlag auf Schlag: Auf den Coup im DFB-Pokal folgt das Derby – der prestigeträchtige Kampf um die inoffizielle Stadtmeisterschaft. „Ich bin seit über 15 Jahren hier und glaube, wir waren sportlich noch nie in einer so guten Doppelsituation, sind in der Meisterschaft wie im Pokal super dabei“, frohlockte St. Paulis Trainer Timo Schultz heute. Den Rückenwind des 2:1 über den BVB nehme er mit ins Match am Freitag (18.30 Uhr/Sky) beim HSV, den Schultz noch immer als den „großen Klub“ der Stadt bezeichnet. Nicht ganz ohne Hintergedanken, wie ich mir sicher bin. „Der HSV bleibt der HSV. Das ist der große Verein hier in der Stadt.“ Schultz sieht im HSV eine Mannschaft, die eine „extrem positive Entwicklung“ genommen hat – und einen Aufstiegsanwärter. „Die haben natürlich immer den Anspruch, oben dabei zu sein und aufzusteigen und normalerweise ja auch in der Ersten Liga zu spielen.“ Viel Lob vom Tabellenführer für den Tabellenfünften. Sicher auch, um die Favoritenrolle noch einmal etwas umzuverteilen.

Pauli-Trainer Schultz sieht HSV als den „großen Klub“

Dass der große HSV nun schon 21 Jahre auf einen Heimsieg über die Kiezkicker wartet, stört dessen aktuellen Coach wenig. „Dafür kann ich nichts. ich bin ja erst seit einem halben Jahr hier“, konterte Tim Walter. Während der 46 Jahre alte HSV-Coach immer wieder betont, dass er nur auf sich und sein Team schaut, hat Kollege Schultz „zumindest an der positiven Bilanz“ von zuletzt vier Siegen und einem Unentschieden aus fünf Derbys Interesse. „Diese Bilanz ist supergut, und ich hätte nichts dagegen, wenn wir sie weiter ausbauen könnten“, betonte der 44-Jährige. „Das wäre toll für das Prestige und das Renommee, aber auch gegen den HSV gibt es nur drei Punkte“, relativierte Schultz.

Beim HSV will man sich vom Blick auf die Tabelle nicht beeinflussen lassen. „Wir halten an unserem Weg fest“, sagte Walter uns heute. Mit dem 4:3 im Elfmeterschießen beim Erstligisten 1. FC Köln hat der HSV rund 1,004 Millionen Euro Prämie erzielt und will dies nun – wie der Gegner – mit einem Sieg veredeln. „Wir müssen mit viel Energie, viel Bereitschaft und viel Mut spielen“, forderte Tim Walter von seinen Spielern wieder eine Vollgas-Partie ein und sagte, was er immer wieder als oberste Vorgabe benennt: „Wir müssen bei uns bleiben.“ Soll heißen: Es geht genau so weiter, wie zuletzt. Mit allen Vor- und allen Nachteilen. Wobei: Letztere sieht Walter ja eben nicht als solche. Aber das Thema hatten wir schon so oft und werden wir sicher auch noch häufiger nach Spielen haben…

„Wer jetzt noch nicht fit ist, der ist es spätestens morgen.“

„Alle sind fit und freuen sich auf das Spiel“, berichtete Walter am Donnerstag. Zwar seien vor der dritten Partie binnen einer Woche einige Akteure angeschlagen und müde, dennoch kann sein Team aller Voraussicht nach in Bestbesetzung antreten. „Die Vorfreude auf das Derby ist viel wichtiger als die Müdigkeit“, betonte Walter. „Wer jetzt noch nicht fit ist, der wird es morgen zum Spiel spätestens sein.“ Ähnlich äußerte sich Timo Schultz. „Bei uns tobt der Konkurrenzkampf, dem müssen sich alle Spieler stellen“, sagte der Ex-Profi, der gegen den BVB sogar Mannschaftskapitän Philipp Ziereis auf die Bank beordert hatte.

Der Pauli-Coach kann am Freitag wohl auch Offensivspieler Daniel-Kofi Kyereh einsetzen, der mit Ghana beim Afrika-Cup früh ausgeschieden ist. „Wir werden schauen, in welcher Verfassung er ist“, sagte Schultz über den Top-Torvorbereiter, der nach seiner Rückkehr am Donnerstag in der Hansestadt ins Training einstieg – und den ich für einen der Top-3-Spieler in dieser Liga halte. An guten Tagen ist der Ghanaer für mich ein erstklassiger Erstligaspieler. Dementsprechend hätte ich mich gefreut, wenn Kyereh im Afrika-Cup eitergekommen wäre und Schultz heute nicht mit Blick aufs Derby hätte sagen können: „Ein fitter Kyereh ist immer eine Option für uns.“

Aber wie sagte Walter so schön: „Wir sind am besten, wenn wir bei uns bleiben.“ Also bleibe auch ich ab jetzt beim HSV. Denn der will den zweiten Sieg seit dem Abstieg aus der Bundesliga (2019 – 4:0 am Millerntor) herausspielen. Der letzte Heimerfolg des HSV damals unter Kurt Jara datiert sogar vom 2. Dezember 2001 (4:3), damals noch mit Sergej Barabrez als Torschützen. Der Bosnier hatte sich  heute bei den Kollegen der Bild zum Derby geäußert „Das wird das beste Derby seit Jahren“, was man ganz sicher sehr relativ betrachten kann.

Der HSV muss gewinnen, um Anschluss zu halten

Aber die Kernaussage mag stimmen: Sportlich bessere Voraussetzungen hatte dieses Derby lange nicht mehr mit den DFB-Pokalerfolgen im Rücken und der Situation, dass der HSV mit einem Sieg bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heranrücken könnte. Oder anders formuliert: Der HSV muss gewinnen, um den Anschluss nach oben zu halten. Eine Niederlage wäre gleichbedeutend mit dann neun Punkten Rückstand auf den Tabellenführer.

Ich weiß noch aus dem Hinspiel, dass der FC St. Pauli besser auf den Gegner vorbereitet war als der HSV. Mit ständigen Tempowechseln verunsicherte der damalige Gastgeber die Mannschaft von Trainer Tim Walter, der heute rückblickend den FC St. Pauli als die seinerzeit glücklichere Mannschaft bezeichnete. Welche Schlüsse aus dem Hinspiel noch für das bevorstehende Spiel herangezogen werden könnten, wollte ich vom HSV-Trainer wissen. Und die Antwort kam prompt: „Keine.“ Und er machte auch schnell deutlich, was er damit meint: „Wir haben uns weiterentwickelt, unser Spiel ist besser geworden. Unsere Abläufe sind viel besser geworden und wir werden daran anknüpfen, noch besser zu werden.“ Der Weg sei weiter die Entwicklung. Walter weiter: „Das, was war, hilft uns nur, um die Zukunft zu verbessern.“

Sollte Walter den letzten Satz auf die letzten Derbys und die Lehren daraus beziehen wollen, dann hängt die Messlatte nicht allzu hoch. Einen Sieg gegen den FC St. Pauli gab es vor mehr als 20 Jahren das letzte Mal im Volksparkstadion. Aber klar ist, dass Walter drauf verweisen will, dass seine Mannschaft immer noch mittendrin in einem Entwicklungsprozess steckt. Für morgen darf man aber erhoffen, dass der HSV zumindest weiter mutig auftritt. Vor allem sind schlechte Anfangsphasen längst kein sicheres Indiz mehr dafür, dass auch der Rest des Spiels sch…. läuft. Im Gegenteil: Dieser HSV kann zu jeder Zeit überraschen. In alle Richtungen…

Eine Tüte Buntes steht uns also für morgen bevor. Und ich hoffe, dass Jonas Meffert, der heute im Training fehlte und individuell im Kraftraum gearbeitet haben soll, morgen wieder fit ist. Ansonsten würde ich mit Jatta für Wintzheimer die anderen zehn Startelfspieler aus dem Köln-Spiel auf den Platz schicken. Oder? Was meint Ihr?

Ich verabschiede mich mit dieser Frage jedenfalls für heute und freue mich auf morgen. Mit dem MorningCall und am Abend dann mit dem Stadtderby. Ich melde mich direkt im Anschluss daran mit dem Blitzfazit und hoffe, dass ich wieder über einen Sieg berichten darf! Bis dahin, bleibt gesund!

Scholle 

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
417 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Der Grantler
8 Monate zuvor

Ihr ganzen bekloppten Pester. Immer nur rumnoergeln. Schon vor der HZ immer nur drauf hauen. Haut doch ab wenn hier und beim HSV alles nur Scheisse ist.

2 Niederlagen in der ganzen Saison. Was glaubt ihr, was diese Truppe leisten muesste, damit ihr mal zufrieden seid?

Das versieben von Torchancen mal ausgenommen, ich habe grossen Gefallen an dem HSV dieser Saison. Torwartleistungen sind gut bis sehr gut. Das Kampfverhalten und der Wille engagiert zu spielen sieht man duch die Bank weg bei eigentlich allen Spielern. Der Spielstil ist im Grossen und Ganzen ansehnlich, wenn auch das gedaddel am eigenen Strafraum gelegentlich zu gefaehrlich ist.

Nur der HSV! ⚫⚪🔵

Meaty
8 Monate zuvor

Meinen Hut ziehe ich heute mal speziell für Miro Muheim, den ich vor ein paar Wochen noch für eine absolute Gurke gahalten habe, und der heute ein richtig starkes Spiel gemacht hat!
RESPEKT!

Tatortreiniger
8 Monate zuvor

Bei allem Respekt vor der Bedeutung des morgigen Spiels (verliert der HSV, sind Platz 1 und 2 wohl außer Reichweite, denn Darmstadt siegt zu 90% in Ingolstadt), wesentlich elementarer für die Aufstiegschancen halte ich die Frage, wer in den nächsten 10 Tagen noch als Verstärkung geholt wird.

Das Pokalspiel hat einmal mehr gezeigt, dass Tim Walter offensiv nur eine erste Garnitur hat. In der regulären Spielzeit hat er trotz des sehr intensiven Spiels nur einmal gewechselt: Jatta kam spät für den erneut schwachen Wintzheimer. Die restlichen Wechsel ab der 104. Minute resultierten aus Verletzungen oder dienten dem Zeitspiel.

Es gibt einfach keine offensiven Alternativen auf der Bank: Kaufmann, Meißner, Kinsombi, Wintzheimer kommen nicht in die Spur, Suhonen ist schon wieder verletzt. So sind selbst die bei einigen umstrittenen Alidou und Jatta quasi unersetzlich, denn welcher Bankspieler bringt bitte vergleichbar viel Input auf den Platz, soviel Wirkung nach der Einwechslung? Über eine längere Verletzung von Kittel oder Glatzel brauchen wir gar nicht erst zu reden, dann wäre die Saison gelaufen.

Deshalb meine Prognose: selbst wenn morgen gegen St.Pauli gewonnen wird, wird es kaum für den Aufstieg reichen, sollten nicht noch ein, besser zwei Offensivspieler kommen…Außenbahn und/oder OM. Sollte hier aber echte Sofortverstärkung verpflichtet werden, könnte ich selbst nach einer morgigen Niederlage zumindest noch auf Platz 3 hoffen. 

Didi
8 Monate zuvor

Sollte sich da tatsächlich etwas entwickeln? Beim HSV? Unter TW?

Danke, Jungs! Nur der HSV!

Flotti McFlott
8 Monate zuvor

Déjà Vu? Mir war so, als hätte Waltersen schon vor dem Spiel in Dresden „Vollgas“ versprochen… 🥱

Ich warte da doch lieber erstmal das morgige Spiel ab, wobei ich dabei eine sehr geringe Erwartungshaltung habe. Nach einem positiven Erlebnis gibts in der Regel erstmal wieder einen schönen Tritt in die Eier.

HSV is doing HSV things… warum sollte es diesmal anders sein?

Tremsbütteler
8 Monate zuvor

Championsligateilnehmerbesiegerbesieger 😂😂😂

Gravesen
8 Monate zuvor

Jatta Fußballgott

Alex
8 Monate zuvor

„Es ist nichts passiert, außer dass wir das Derby verloren haben.“

Grüße vom Ahorn! 👋 Ihr macht das schon… 🤭

Freerider
8 Monate zuvor

@Tobi Petersen: Man kann ja ne menge Scheiss schreiben aber „Kittel unteriridisch heute“
ist unfassbar. Du hast leider überhaupt keine Ahnung, ohne Kittel ginge ganz wenig bei uns, der Junge spielt eh in der falschen Liga…
Seine Ball an und mitnahme und die Pässe sind eine Augenweide!

ballfernerZehner
8 Monate zuvor

Jetzt hat Uli H extra nix gepostet seitm Pokalabend in Köln, in der Hoffnung, dat der HSV heut wat auf die Mütze bekommt.

Zur Halbzeit hat er bestimmt schon ein Zittern ins Stimmchen bekommen vor Freude.

Tja, Lachs…..Satz mit x, dat war wohl nix😘

Last edited 8 Monate zuvor by ballfernerZehner
Kay Hopfe
8 Monate zuvor

Ich bezweifle, daß sich Alidou, im Sommer bei Frankfurt, weiter entwickelt wird.
Er hat gelegentlich nette Ansätze bzw. technische Schmankerl, daß war es aber auch schon.

Maozen
8 Monate zuvor

Ein gepflegtes Jatta dabba du an gewisse Experten hier 🇬🇲✊🇬🇲

Sprockhöveler HSV
8 Monate zuvor

Frage mich warum pfeift heute SR Stegemann, also der, der beim Spiel Hannover-HSV vom kicker die Note 5,5 bekommen hat (womit er gut bedient war).
Hat der Verein keine Möglich hier Einfluss zu nehmen ?
Zwayer pfeift vorerst auch kein BVB-Spiel mehr.

MMn ist der HSV hier „zu leise“ Richtung DFB, DFL.

RAIBI
8 Monate zuvor

Jaaaaaaattttttttaaaaaaaaa!

Negan
8 Monate zuvor

Man und jetzt mal vornehmen ein Spiel ganz zu schauen und dann hier kommentieren. Wenn man das chronologisch ab 18.30 liest ….. was war hier was los nach Dresden ….

Ruhe. Von innen und außen.

Der Fight am Dienstag und heute wurde belohnt und das jeweils verdient. Das ist ein Team !

So und jetzt mal Ruhe hier mit Defekten, Koboldten und Reisen nach Malta.

Wir sind alle HSV, und heute besonders.

RAIBI
8 Monate zuvor

Ich nehme es schonmal vorweg, wird ja bald von ein paar Usern hier kommen.

„Also wenn man jetzt nicht in Darmstadt gewinnt, ist der Derbysieger nichts wert!“

😂😂😂😂😂😂😂

Last edited 8 Monate zuvor by RAIBI
AlterSchwede
8 Monate zuvor

Wow, da geht das Wochenende gut los.

Ich hatte wirklich kein gutes Gefühl. Ich dachte, dass uns Pauli so aggressiv anläuft, wie es Dresden vor einer Woche tat. Und wie sie es mitunter auch im Hinspiel taten.

Aber unser HSV ergriff wirklich gut die Initiative. Bockstarke erste 15 Minuten. Leider nur – wie so oft – belohnte man sich nicht und ließ gute Chancen liegen.
Aber sie spielten sich gute Möglichkeiten heraus. Und ganz ehrlich: was willst du da als Trainer machen? Sie spielen es wirklich häufig sehr gut.

Was mir heute besser gefallen hat, dass Heuer es mit dem klein klein da hinten nicht übertrieben hat, sondern öfter auch mal hoch raus geschlagen hat. Sehr angenehm.

Unter dem Strich war es einfach ganz wichtig dieses „6 Punkte Spiel“ zu gewinnen.

Davon ab natürlich herrlich für das rautige Herz, mal wieder ein Stadtderby zu gewinnen.

Nach Pokal und Derbysieg darf man sich nun wirklich mal freuen. Keine Zeit dafür Haare in der Suppe zu suchen.

Nur der HSV!

Kosinus
8 Monate zuvor

Die leeren Stadien sind ein Witz derzeit. Frankreich hebt trotz viel höherer Zahlen nun fast alle Einschränkungen auf.
In anderen Ligen ist volle Hütte angesagt und wir bekommen es nicht gebacken, uns der neuen Realität anzupassen.

Ich war mit vielen Maßnahmen einverstanden, aber jetzt muss es wieder zurück zur Normalität gehen. Omnikron ist die Wende!

Last edited 8 Monate zuvor by Kosinus
ballfernerZehner
8 Monate zuvor

Dieses Geheule zur Halbzeit von den üblichen Verdächtigen hier, allen voran Tobi Petersen…..merkt Ihr selbst,näää?

Rotkaeppchen1966
8 Monate zuvor

Schon inkl. Scholle alle wieder auf „Wolke 7“ beim HSV und wundern sich dann, wenn sie heute Abend ohne Fallschirm abstürzen sollten.
So gut die Leistung am Dienstag auch war: Der Lokalrivale hat sie einmal mehr getoppt und ich habe Befürchtungen, dass wir, obwohl die wenigsten Gegentore in Liga 2, der Offensive von Pauli nicht viel entgegen zu setzen haben. Meffert als einziger 6er ist zwar ein guter Stratege, aber in Punkto Tempo nur durchschnittlich unterwegs.
Burgstaller könnte Vuskovic die Grenzen aufzeigen – will sagen: Sie haben inzwischen auch die besseren Einzelspieler; als Mannschaft und von der Mentalität sind sie dem HSV sowieso überlegen.
Im Hinspiel hat Pauli uns schon drei Dinger eingeschenkt und der viel gerühmte Entwicklungsprozess drückt sich in lächerlichen 7 Siegen aus und stagniert seit dem Schalke Spiel ganz schön.
Im Gegensatz zu vielen gehe ich eher von einer noch schwächeren Rückrunde aus:
Schalke und Bremen nehmen Fahrt auf, Darmstadt und Pauli werden getragen von der Euphorie der Hinrunde, haben keinen Druck und die Heidenheimer sind aus welchen Gründen auch immer sowieso dabei.
Der HSV ist mit Ausnahme Glatzel vorne nicht konsequent und dass der Harakiri-Fußball dahinten nicht irgendwann bestraft wird, glauben auch nur Boldt-Mutzel-Walter.
Ohne Verstärkungen wie der „Tatortreiniger“ schön darlegte, braucht man sich gar keine Aufstiegs-Hoffnungen zu machen.
Und hier traue ich nach einigen Transferflops und auch ihrem zögerlichem bzw. Nichtagieren unserer sportlichen Leitung einfach nicht zu, entsprechende Verpflichtungen zu tätigen.
Boldt und Mutzel haben es sich bequem eingerichtet beim HSV, ihre Aussagen über den „normalen Zweitligisten“, der unfairerweise als Aufstiegsfavorit gesehen wird (Mutzel im „Kicker“)und vor allem Boldt in der „MOPO“ („im Fußball ist es manchmal ein wenig die Dynamik“ und „hinterher ist es immer einfacher zu sagen“) zur verpassten Vertragsverlängerung Aliduos sprechen Bände.
Sie sollten meiner Ansicht nach in ihrem Tun schon etwas agiler und kreativer werden, ansonsten bleibt der Pokalsieg in Köln ein schöner Achtungserfolg, denn die beiden allerdings wohl dahingehend interpretieren, dass sie alles richtig gemacht haben.

Kosinus
8 Monate zuvor

Jatta der größte Maltafuss der Welt, net ärgern Alex

alwaysHSV
8 Monate zuvor

Jatta!!! Seit wann dürfen Maltafüße denn treffen? Da müssen Alex und Entenflott wohl mal ein ernstes Wort mit dem Trainer reden.

Kosinus
8 Monate zuvor

Kosinus schrieb:
„Morgen schaffen wir die Sensation und schlagen den Primus der 2. Liga knapp, aber verdient mit 2:1. 😎“

Wenigstens einer der im Blog mal Ahnung hat🙄

Nicolai Alexander
8 Monate zuvor

Gut gespielt. Zu wenig Chancen genutzt. Trotzdem verdient gewonnen. Mein Herz macht das nicht mehr lange mit…

Lars K
8 Monate zuvor

Sieg gegen Köln. Sieg gegen Pauli. Stadtmeisterschaft mit mehr Auswärtstoren. Danke Jungs!

Jörg Meyer
8 Monate zuvor

Trotz Schiri verdient gewonnen. Da wird Jatta aussen kilometerweit gehalten und kann deshalb nicht sich frei laufen und es kommt weder ein Pfiff noch eine Karte 🤣🤣🤣

Kosinus
8 Monate zuvor

Morgen schaffen wir die Sensation und schlagen den Primus der 2. Liga knapp, aber verdient mit 2:1. 😎

Hallenser
8 Monate zuvor

Und wieder wird groß getrommelt vor einem Spiel, hat zuletzt ja immer super funktioniert! Warum zum Teufel kann man nicht erst mal spielen, danach kann man bei positivem Ausgang mal einen Spruch bringen. Walter verspricht wieder Vollgas, Glatzel und Heuer drohen dem Stadtteilklub und so weiter – hat ja schon gegen Dresden super funktioniert.
Zum Spiel selber hoffe ich das Walter nun gesehen hat das Winzheimer nicht auf die Außenbahn gehört, ich würde eventuell mal überraschen und mit 2 richtigen Stürmern beginnen. Hier wäre das Duo Glatzel/Meissner mein Favorit, hinten würde ich das riskante Spiel etwas dosieren und durchaus mal einen langen Ball einstreuen. Walter meinte heute das jeder Spieler 100% geben wird, ich glaube die werden nicht reichen….!!

Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Ganz ehrlich: was will Frankfurt mit Alidou? Der ist einfach grauenhaft schlecht seit der Bekanntgabe des Wechsels.

Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Was ist nur aus diesem Verein geworden? Ein Trauerspiel. Ein Desaster. Fünfte Derbyniederlage hintereinander. Der nächste Tiefpunkt.

Leon
8 Monate zuvor

Alidou gehört auf die Tribüne. Zweimal hat er den Ball vorbei getrickst und dann vergurkt. Man sagt dazu auch Brotlose Kunst. Der völlig überbewertete .

Flotti McFlott
8 Monate zuvor

Respekt. Das wir das drehen hätte ich tatsächlich nicht für möglich gehalten. Mal schauen, ob sie es über die Zeit bringen.☝🏼

alwaysHSV
8 Monate zuvor

Ist Jatta jetzt eigentlich Derbyheld oder Maltaheld?

alwaysHSV
8 Monate zuvor

Mit dem Sieg heute Abend ist jetzt offiziell ein schönes Wochenende eingeläutet worden. 😊

Bananenmanni
8 Monate zuvor

Hochverdienter Sieg. Nicht alles glänzt, aber man scheint auf dem richtigen Weg. Top Mann für mich seit Wochen ist Heuer Fernandes. Top Ausstrahlung, top leistung. Hoffen wir, dass das riskante Hinten-rum-Spiel nicht mal ins Auge geht.

Bastrup
8 Monate zuvor

Es keimt ein klitzekleines bißchen Hoffnung auf, dass wir eventuell unseren Rückrundenfluch ablegen können. Es wäre so schön…

tobyseal
8 Monate zuvor

Versprechungen sind immer scheiße…nur liefern zählt, sonst nichts…

bahrenfelder
8 Monate zuvor

Einen Sieg gegen den FC St. Pauli gab es vor mehr als 20 Jahren das letzte Mal im Volksparkstadion. „

Ein Sieg morgen wäre natürlich das optimale um oben dranzubleiben.

Ein Sieg am oder im Millerntor ist allerdings das Superoptimale. Was gibt es schöneres den Gegner in seinem eigenen Stadion vom Platz zu fegen.
Jetzt mal was ganz gewagtes:
Das werden wir aber die nächsten Jahre nicht mehr erleben weil der HSV aufsteigt und Pauli in der Reli patzt.

Flotti McFlott
8 Monate zuvor

Wie gehabt… 15 Minuten Feuerwerk, Chancen werden verballert und dann wird der Gegner mit Idioten-Tiki-Taka zurück ins Spiel geholt…🤦🏾‍♂️

ToniHH
8 Monate zuvor

Selbst schuld…..Wintertransfers wieder verpennt….aber bitte weiter so
…immer tiefer….da geht noch mehr

Sind noch nicht am Tiefpunkt angelangt…

Last edited 8 Monate zuvor by ToniHH
Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Ich hoffe, man nimmt die heutige Niederlage zum Anlass, gnadenlos aufzuräumen. Nachdem der Aufstieg nun auch rechnerisch kaum noch möglich sein wird, sollten die Planungen für die nächste Zweitliga-Saoson sofort beginnen. Und diese Planungen sollten bitte NICHT Boldt, Mutzel und Walter machen. Das Horror-Trio, das den schlechtesten HSV der Vereinsgeschichte produziert hat, hat fertig!!!! SCHLUSS AUS VORBEI!
Bin gespannt, wer den neuen Kader zusammen stellen und trainieren darf.

Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Alleine dass jeder Blinde mit Krückstock sieht, dass 1, 2 Transfers im Offensivbereich gereicht hätten, um erfolgreicher zu sein und nur Boldt und Mutzel diese Kasper das nicht sehen, ist für mich vereinsschädigend und ein außerordentlicher Kündigungsgrund.

Negan
8 Monate zuvor

Hey Tobi. Alle 4,5 Minuten während des Spiels ein Kommentar …. brauchst Du externe Hilfe ?

Hrubinho
8 Monate zuvor

So muss das!! Jaaaaaa..

hsv-bundy
8 Monate zuvor

Auch wenn er nicht viel kann.Das geht,Bakka.🖤🤍💙

Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Stegemann ohne Worte

Vamodrive
8 Monate zuvor

Stegmann geht mir richtig auf den Sack, ein absoluter HSV Feind

Air Bäron
8 Monate zuvor

DERBYSIEGER

Tobi Petersen
8 Monate zuvor

Jaaaaaaa
Der HSV wird sicher nicht aufsteigen.
Aber immerhin sind wir endlich mal wieder STADTMEISTER !!!

MeinVerein2021
8 Monate zuvor

Puh! Der Bann ist gebrochen!?

Auf geht’s Hamburg

🖤🤍💙