Hrubesch macht es vor – der HSV muss sich runderneuern

von | 26.05.21 | 236 Kommentare

Eines vorweg, damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Es wurden von uns heute keine Kommentare gelöscht. Dass sie trotzdem nicht erschienen sind, lag an einem automatischen Plug-In, dass am frühen Morgen installiert worden war. Den Fehler hat unser Admin Janik am Nachmittag dann beheben können. Danke dafür, Janik! Und dazu natürlich noch eine von Herzen kommende Entschuldigung an alle, deren Kommentare deshalb nicht erschienen sind. Bislang haben wir leider auch noch keinen Weg gefunden, an verschütt-gegangene Kommentare nachträglich ranzukommen. Aber: Wir arbeiten tatsächlich gerade jetzt in der Sommerpause vermehrt an den technischen Themen. Da kann sowas passieren.

Word!

Apropos Arbeit: Was hätte ich mich gefreut, wenn ich heute an dieser Stelle über das Relegationsspiel des HSV hätte berichten können.  Kann ich aber nicht, da dort Holstein Kiel auf der letzten Rille laufend dem 1. FC Köln gegenübersteht, während der HSV gerade wieder einmal einen neuen Trainer präsentiert hat und den gefühlt millionsten Neuanfang startet. Oder besser gesagt, starten wird, wenn Tim Walter aus dem Urlaub zurück ist und sich in Hamburg zusammen mit der sportlichen Leitung um die Kaderbesetzung kümmern wird. Dass Walter erst einmal in den Urlaub geht hat ein Geschmäckle. Es bedeutet aber längst nicht, dass sich Trainer und sportliche Leitung in den nächsten Tagen nicht austauschen. Dafür gibt es Handys. Und mit denen hat man nahezu überall auf der Welt Empfang.

Und es passiert natürlich auch schon einiges hinter den Kulissen. Sebastian Schonlau wurde bereits verpflichtet, Serdar Dursun hat bereits abgesagt – und mit dem Karlsruher Angreifer Philipp Hofmann war man vor der abgelaufenen Saison schon weit in den Gesprächen fortgeschritten – und ist es aktuell auch wieder. Zudem stehen für Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel wichtige Gespräche mit Spielern aus dem aktuellen Kader an. Mit Aaron Hunt beispielsweise, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft. Ob der Ex-Kapitän bleibt oder nicht, das ist weiter offen.

Dass ich mir seinen Verbleib beim HSV sogar vorstellen könnte, hatte hier bei einigen zuletzt für Unverständnis gesorgt. Aber leider auch, weil einige dieser einigen nicht ganz bis zum Ende gelesen hatten. Denn bei mir wäre ein Verbleib von Hunt nur unter der Voraussetzung denkbar, dass er als Backup fungiert. Als Backup mit der Sonderfunktion, der Papa der Kompanie zu sein, speziell zudem als Ziehvater für einen Zehner, den es noch zu holen gilt. Ich würde Hunt von vornherein klarmachen, dass er vermehrt dadurch wichtig für die Mannschaft würde, indem er seine Erfahrung weitergibt und als Ansprechpartner der Youngster gilt. Ich würde ihm einen ausschließlich leistungsbezogenen Vertrag geben, der zum einen seine persönlichen Erfolge (Startelfnominierungen, Einsätze) sowie den mannschaftlichen Erfolg (Endplatzierung)  honoriert. Fakt aber ist: Hunt darf nicht mehr als „Säulenspieler“ auf dem Platz gelten. Denn der HSV muss sein Gesicht komplett  verändern. Dazu gehört es auch, die Hoffnungsträger/Führungsspieler der letzten Jahre auszutauschen, weil sie einfach nicht so funktioniert haben, wie es nötig gewesen wäre. Nicht umsonst wird Hunt von vielen als das „Gesicht des Niedergangs“ betitelt.

Denn genau das, was Horst Hrubesch gesagt hatte, muss in den nächsten Monaten als Leitbild fungieren: „Es gibt viele Dinge, die sich eingeschliffen haben. Es sind viele Leute, die schon viele, viele Jahren da sind, wo man sich hinterfragen muss, ob man immer in der richtigen Spur ist“, sagte er. Und damit meinte Hrubesch tatsächlich den gesamten HSV-Apparat. Unter anderem auch den Nachwuchsbereich, der personell gerade unter viel Brimborium umstrukturiert wird. Oder anders formuliert: Hrubesch fängt in seinem Bereich an, seine eigens formulierte Forderung umzusetzen – und er ist dabei alles andere als zimperlich.  Ob das alles richtig und gut ist kann ich ehrlich gesagt gar nicht beurteilen. Dafür habe ich die Wirkung der Aussortierten nicht detailliert genug vor Augen. Aber aus meiner komplett subjektiven Sicht ist Veränderung beim HSV zunächst einmal gut.

Ich werde am morgigen Donnerstag im Communitytalk sicher auch viele Fragen zu Tim Walter beantworten müssen. Daher belasse ich es dabei, morgen darauf einzugehen. Beschließen möchte ich den heutigen Blog aber mit einem, der dem HSV extrem geholfen hat: Simon Terodde. Denn der hat sich via Instagram vom HSV verabschiedet. Und das mit sehr passenden Worten, wie ich finde. „Für den Aufstieg und für ein halbwegs volles Volksparkstadion bin ich zum HSV gegangen. Leider ist beides nicht eingetreten. Im Sport gibt es Niederlagen, das war sicher eine große. Die letzten Wochen waren absolut enttäuschend. Jetzt gilt es langsam die Köpfe wieder hochzunehmen und weiterzumachen. Dieser Verein ist unglaublich, für mich war es etwas sehr besonderes das HSV-Trikot mit der Nummer 9 tragen zu dürfen.“ Schade, dass der HSV sich mit ihm nicht auf einen Verbleib einigen konnte – und andererseits gut, dass der HSV auch hier die Chancen hat, neue Wege zu gehen. Zum Beispiel mit einem Robin Meißner. 

In diesem Sinne, Kiel hat gerade mit 1:0 in Köln gewonnen – und ich drücke den Störchen für Sonnabend beide Daumen. Zum einen, weil ich sie mag. Und  zum anderen, weil Köln die Zweite Liga noch ein Stück weit interessanter machen würde. Ich frage mich ehrlich gesagt schon – unabhängig vom Ausgang der Relegation -, ob man nicht langsam die Anstoßzeiten der Ersten mit denen der Zweiten tauschen sollte…

Aber im Ernst: Euch allen einen schönen Abend!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
236 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Philipp Brandstetter
19 Tage zuvor

Wenn ich jetzt nochmal irgendwo lese dass der Urlaub von Walter ein Geschmäckle oder ähnliches hat bekomm ich echt zu viel. Was soll er hier machen? Die Geschäftsstelle durchwischen? Alle Spieler sind im Urlaub, siehe Instagram Profil von Van Drongelen oder Heyer. Den Rest kann man auch online oder über Telefonate machen, meine Güte ehrlich.

Last edited 19 Tage zuvor by Philipp Brandstetter
M. R. X.
19 Tage zuvor

Der HSV muss sich runderneuern?

Die erste Bestmarke hat Tim Walter dabei schon mal gesetzt. Selbst in Hamburg wurde ein Personalie selten so frühzeitig gegrillt wie seine.

Stellt sich die Frage, warum sein Schuldenkonto in so kurzer Zeit derart prall gefüllt ist.

Saisonziel krachend verfehlt – der AR-Chef schweigend abgetaucht. Den Vorstand ins Achtung stellen? Ist vermutlich Aufgabe des neuen Trainers.

Für jeden Zu- und Abgang dürfte demzufolge ab sofort ebenfalls TW zuständig sein, schließlich hatten nicht unser Sport-Vorstand und sein Kaderplaner 18 Monate Urlaub, sondern Herr Walter. In der Zeit hätte der faule Hund auch mal umfassend die richtigen Spieler für den HSV scouten können.

Auch der immer noch fehlende Stadion-Sponsor und das nächste Rekord-Minus ist gewiss ein Versäumnis von ihm. Er hat sich doch nun eineinhalb Jahre intensiv mit der Börse beschäftigt. Warum müssen wir trotzdem weiter den Finanzen-Tricksereien unseres Vorstand Finanzen vertrauen? Was ein Versager dieser Walter.

Der HSV muss sich runderneuern?
Sehe ich auch so.

Zuerst den Kopf von Tim Walter fordern?
Kann man machen….

Die Architekten des Nichtaufstiegs 2021/2022 heißen allerdings:

JANSEN, BOLDT, MUTZEL, WETTSTEIN

Just saying.

Darmzotte
19 Tage zuvor

1. Wir werden in genau einem Jahr wieder hier zusammenkommen und darüber reden, dass der HSV jetzt endlich einen Neuanfang braucht. Nichts wird sich ändern, außer dass die Aussichten noch schlechter geworden sind.
2. Hunt als Vater der Kompanie? Ich bin fassungslos. Wie kann man von einem Neuanfang sprechen und dann die Personalie Hunt ins Spiel bringen. Das sind zwei Pole, die sich gegenüberstehen.
3. Es tut sich also einiges. Super. Dursun sagt ab. Klasse. Walter im Urlaub. Läuft.
4. Wettstein noch da?

Hallenser
19 Tage zuvor

Der Trainer ist 18 Monate arbeitslos, unterzeichnet einen Vertrag und geht erst mal in den Urlaub? Sorry, klingt schon arg übel und nach richtig Bock auf den Job! In Gesprächen mit Hofmann ist man weit, angeblich steht hier eine Ablöse von 2 Mill. Im Raum – gehts noch?
Es wird doch wohl irgendwo in Europa Spieler in diesem Sommer geben die ablösefrei in der Lage sind ein paar Tore zu schießen und auch Bock haben hier zu spielen! So richtig nach runderneuern des Vereins sehen die letzten 2-3 Tage leider gar nicht aus, das Kapitel Hunt wird zur Krönung auch wieder aufgemacht!! Es sollte doch nun jeder begriffen haben das der gute Aaron zwar ein guter Kicker, aber eben kein Führungsspieler ist! Auch er hat komplett versagt als es darauf ankam, nicht zum ersten Mal im übrigen!
Wenn unseren Verantwortlichen nichts kreatives einfällt, müssen es ja trotzdem nicht gleich die Wiederholungen alter Fehler sein!

ballfernerZehner
19 Tage zuvor

Moin,

“Nicht umsonst wird Hunt von vielen als das „Gesicht des Niedergangs“ betitelt.”

Und genau darum bitte den Vertrag nicht verlängern

Night King
19 Tage zuvor

@Marcus Scholz..warum hat der Urlaub von TW ein Geschmäckle?
..vielleicht kannst du das mal mit Fakten belegen, die dich zu dieser Aussage treiben oder schreibst du das nur um einen großen Teil deiner Community zu bedienen?
Ich habe es bereits in meinem gelöschten Kommentar geschrieben, wer die heutigen Möglichkeiten der Kommunikation nicht kennt, ist in den letzten Jahren irgendwo stehen geblieben..naja, auch das verbindet den Einen oder Anderen mit dem HSV..

Stadionbesucher
19 Tage zuvor

Zum Thema Urlaub Tim Walter

Pfingstferien (haben in Bayern gerade begonnen): „Ich werde die nächste und übernächste Woche nicht vor Ort sein. Es war eine anstrengende Zeit, für mich auch. Ich glaube, die Familie hat es verdient, dass der Papa und Ehemann auch mal ganz und gar für sie da ist.“

Quelle m. bild. de

Scholle gestern im Blog:

“Weniger logisch war für mich, dass Walter parallel dazu von so anstrengenden letzten Wochen sprach, dass er in den nächsten Wochen erst einmal Urlaub machen müsse. Aber: Es sei ihm gegönnt. Dass Homeschooling sehr anstrengend sein kann, kann ich bestätigen. Auch ich habe wie Walter drei schulpflichtige Kinder. Wobei ich das große Glück habe, dass meine Frau 99,99 Prozent des Schulens übernommen hat.”

Einen Samstag oder Sonntag Nachmittag mit der eigenen Tochter auf dem Sofa findet Herr Scholz auch nicht so interessant. Dann lieber Gedanken über den HSV machen.

Zwischenmenschliches und familiäres Grundverhalten scheint der neue Trainer zumindest zu haben.

HH sagt Jeder muss sich jetzt hinterfragen, vielleicht auch so manche Journalisten?

Last edited 19 Tage zuvor by Stadionbesucher
Fantomas
19 Tage zuvor

@Scholle… Mal ehrlich, ein fairer Empfang sieht echt anders aus. Vielleicht sitzt der Stachel bzgl. des „Nichtaufstieges“ noch zu tief?

Gefühlt würde ich sagen, wurde kein Trainer hier schlechter empfangen.

Keine Ahnung was hier ständig das Thema Urlaub angegangen wird.

Danach wird er nach eigenen Aussagen auch nicht nach München pendeln. Es gibt sicher auch dort noch einige Dinge zu regeln.
Und für die Kaderplanung,….richtig, ist der Kaderplaner verantwortlich!

Haben wir nicht alle geschimpft, dass der Verein die Spieler verpflichten muss und dazu den passenden Trainer aussuchen muss. Und nicht umgekehrt ?

Also , was soll er hier eigentlich aktuell bewegen?
Die Köpfe der Spieler freiquatschen? Welche die aktuell gar nicht vor Ort sind. Nach Dubai fliegen um dort das mega Talent aus dem Hut zu zaubern?

Bleibt doch mal alle loggger……

Last edited 19 Tage zuvor by Fantomas
Stadionbesucher
19 Tage zuvor

Hey Leute,

für alle Vereine, die nicht noch Relegation spielen, ist die Saison seit SONNTAG vorbei. Also vor 3 Tagen. Nach der Saison machen Spieler und Trainer etc. Urlaub- völlig normal im Fussball.

Tim Walter wurde am Pfingstmontag vorgestellt, ein Feiertag, wo Arbeitnehmer aus diesem Blog wohl eher weniger einen Vertrag unterschreiben würden und danach in einer PK sitzen.

Hauptsache ihr schießt weiter auf Tim Walter und den Verein – ihr Helden des Alltags, die sich besser vorbereitet hätten usw.

Schaut doch erstmal ganz tief in euch selbst und eure eigene tägliche Arbeitsweise, ob ihr wirklich so viel besser seid, bevor ihr hier Forderungen an andere Personen stellt.

Last edited 19 Tage zuvor by Stadionbesucher
Fussballtrainer
18 Tage zuvor

Was mich ein wenig beruhigt ist die Tatsache, dass man hier im Blog pesten kann was das Zeugs hält und trotzdem Andere die Entscheidungen treffen. Und dafür auch noch ordentlich bezahlt werden.

Tim Walter, alles richtig gemacht, erhol dich bloß, das wird ein harter Ritt beim HSV und seinen Möchtegernfans!

Alex
18 Tage zuvor
Folker Mannfrahs
19 Tage zuvor

Kiel hat immer wieder Glück!

US73
19 Tage zuvor

In 8 Wochen ist übrigens Saisonbeginn – 26.7.

Gut, dass der neue Trainer per Telefon erreichbar ist 🙂

Auch gut, wie gut vorbereitet und engagiert er auf der PK wirkte 🙂

Und Boldt hat jetzt auch nach seiner wichtigsten Entscheidung – neuer Trainer – auch wieder mehr Zeit für home office und shoppen auf der Kö 🙂

Bin schon gespannt, wie Wettstein die neue Fan-Anleihe strukturiert 🙂

Was macht eigentlich Marcel Jansen gerade so? 🙂

Was machen HSV-Aufsichtsräte eigentlich beruflich ? 🙂

Ganz sicher wird in der nächsten Saison wieder angegriffen – die Nerven der Fans, die Reste des Eigenkapitals und die Canapes im VIP-Bereich durch die Hamburger Journaille.

Aufstieg ist nur für ambitionierte Profi-Vereine. Das wollen unsere diversen Räte aber nicht, denn dann würden deren tradierte e.V.-Vorstellungen ja ein “update” brauchen. Und seitdem das damals mit Windows 98 schief gegangen ist, meiden unsere “Räte” Updates wie der Teufel das Weihwasser. 🙂

Die Smileys habe ich nur gesetzt, um nicht meinen Laptop aus dem Fenster zu werfen. Bei soviel Inkompetenz, Arroganz, Unvermögen und Vetternwirtschaft fällt es immer schwerer, nicht in die Silvesterallee zu fahren und lauthals zu skandieren:
“Wir sind HSVer und Ihr nicht!”

Jürgen Linnenbrügger
18 Tage zuvor

Hier mal was zu schmunzeln:
2.Liga 2021/22:
Werder Bremen, Schalke 04, evtl. 1.FC Köln,FC St. Pauli, Hamburger SV,1. FC Nürnberg,
Hannover 96, Karlsruher SC……Hier wird durch die Hintertür eine Super League gebildet.
Treibende Kraft soll seit Jahren der HSV sein.Der Geheimplan sieht so aus: In der kommenden Saison sorgt die G 8 (s.o.)dafür, dass Sandhausen und Heidenheim aufsteigen,Gladbach und Frankfurt sollen bereits ihre Bereitschaft zum Abstieg signalisiert haben. Einzig Rummenigge und Watzke halten wohl (noch) dagegen.

ToniHH
19 Tage zuvor

Sommerloch wird gefüllt mit den
„Tim Walter“ Wochen….

Entsetzlich…..

Huub
19 Tage zuvor

Terodde ist ein Ehrenmann. An ihm lag es nicht. Wer soll jemals wieder 24 Tore für den HSV schießen?

YNWA
19 Tage zuvor

Irgendwie traurig, dass die Fantasie unser Verantwortlichen, offenbar nur für Spieler und Trainer aus der 2ten Liga ausreicht.

Gibt es überhaupt noch ein Scouting System in Hamburg?

Es gibt in Europa, reichlich sehr gute Kicker, mit auslaufenden Verträgen, die man sicher auch bezahlen könnte – aber nein, wir zahlen wieder 2 Millionen Ablöse für einen Hoffmann.

Zudem scheint der neue Trainer aktuell eh nicht involviert in die Kaderplanung, da er ja nichtmal zum Thema Hunt was sagen konnte.

Bis Er die Mannschaft kennt ziehen noch Wochen ins Land und wenn dann erst mit der Kaderplanung begonnen wird – ist es zu spät – wie immer!

Bei Thioune habe ich vor einem Jahr ja wirklich noch so etwas wie Euphorie verspürt aber davon ist absolut nix mehr vorhanden.

Bold kann offenbar machen was er möchte. Bin nicht sicher, ob er überhaupt mal irgendwo antreten musste, wegen des Debakels mit Thioune und der viel zu späten Entmachtung nach dem KSC Spiel.

Die aktuelle Aussenwirkung des HSV ist in alle Punkten desaströs!

Riesum
18 Tage zuvor

Jetzt fängt Scholle auch noch mit diesem lächerlichen Urlaubsthema an. TW wird nicht 14 Tage auf der Couch liegen. Den Kader planen und die Mannschaft sichten durch Videostudium sowie mit Jonas und Hotte plaudern kann man von München genauso gut wie aus der verweisten Geschäftsstelle. Komm mal in der Gegenwart an Scholle 😉

Micky
18 Tage zuvor

Nicht umsonst wird Hunt von vielen als das „Gesicht des Niedergangs“ betitelt.“

Hunt wird als Gesicht des Niedergangs betitelt, weil er nicht die Spieler um sich hatte, die ihn ergänzen konnten, sage ich mal provokativ. Denn vom spielerischen her ist er mit Kittel bisher das einzige Licht in einer zuletzt geistig uninspirierten Mannschaft . Bis auf vereinzeltes Aufflackern bei einigen, was aber im Endeffekt nichts brachte.

Und lasset mir den Herrn Walter in Ruhe – sich einarbeiten. Ich nehme gelassen die ersten Niederlagen in kauf, um in der darauf folgenden Saison (nicht dieser) Hoffnung auf den Relegationsplatz zu haben.

adalgisa
18 Tage zuvor

Runderneuerung klingt gut – aber da sollte, bei aller Sympathie für ihn, nicht unbedingt Horst Hrubesch stehen und auch nicht die Verpflichtung eines Sebastian Schönlau. Eine RUNDERNEUERUNG wäre eine strikte Trennung e.V. von der Fußball-AG. Ein Geschäftsmodell wie etwa beim RB Leipzig mit Geschäftsführung etc. Diese ständigen Possenspiele. wie jüngst auch besonders abschreckend beim VfB, wären damit vom Tisch. Das wäre vielleicht auch die Chance Sponsoren zu finden, wenn die AG nach dem Leistungsprinzip agieren würde. Denn eins ist ja wohl klar – ohne Moos nix los!! – da bleiben dann nur die abgelegten Spieler der 2. Liga und vielleicht einigen aus der ersten Liga. Einen kleiner Blick sollte vielleicht auf die Einkaufspolitik des VfB geworfen werden!

Kopite
19 Tage zuvor

.
Hunt war letzte Saison schon kein Säulenspieler mehr, sondern Ergänzungsspieler.
.
Versagt haben die Möchtegern-Säulenspieler Gjasula und Ulreich.
.
Bitte dringend Ersatz besorgen!
.

Polkateddy
19 Tage zuvor

Zur Runderneuerung zählt in erster, zweiter und dritter Linie die Attitude. Die Erhöhung derTrainingsintensität, das sehr klare Ansprechen von Fehlern und schwachen Leistungen zählen ebenso dazu wie das Leistungsprinzip. Ob Aaron Hunt, Gideon Jung und Klaus Gjasula die Voraussetzungen erfüllen, darf heftig angezweifelt werden.
Vielleicht ist es ja auch gar nicht so schlecht, wenn Spieler im Training sogar schwitzen. Train as you fight ist ja andernorts eine bewährte Herangehensweise für schwere Missionen.

Die Runderneuerung beginnt sicherlich nicht nur beim neuen Personal.

Thomas Franz
19 Tage zuvor

Wer heute Kiel gesehen hat, weiß, was uns SEIT JAHREN fehlt: Spieler , die ein gepflegtes Flachpass- und Kombinationsspiel beherrschen. Den Kielern springt der Ball nicht dauernd vom Fuß. Sie wirken über 90 Minuten sehr konzentiert und griffig. So einfach ist das.

Walker
19 Tage zuvor

Das Boldt den Terodde Verbleib verkackt hat, daran wird der HSV nächste Saison zerbrechen.

So einen kriegen sie nie wieder.
Und Schalke lacht sich schlapp.

Bastrup
19 Tage zuvor

Sehr schön! Hrubesch mischt sich in Dinge ein, die außerhalb seines direkten Ressorts liegen. Das ist derzeit die einzige Meldung im Zusammenhang mit dem HSV, die mir Mut macht!

Frank aus Köln
18 Tage zuvor

Ich will hier nichts gegen die fußballerischen Fähigkeiten von Herrn Hunt sagen. Aber ich weiß beim besten Willen nicht, warum sich Hunt als “Papa” anbietet. Für mich steht er sinnbildlich für fehlende Führungskraft und mangelnde Einstellung und für den Rückwärtsfußball der letzten Jahre. Nicht, dass er damit allein war, mir fallen da Holtby, Kittel, Jung und zuletzt sogar Leybold ein. Bei Hunt halte ich aber bereits die bloße Anwesenheit für teamgefährdend.

Frank Müller
18 Tage zuvor

die beurteilung von Hunt hier im bericht ist falsch.
nun gut – auch der vorstand kann ihn nicht beurteilen, weil zu wenig vor ort
und will das dem trainer überlassen.
Hunts ziel: er will der beste sein…..
und versucht das durch gute trainingsleistung.zu untermauern.
bei nicht-aufstellung ist er einige male laut geworden.
ein kapitän/leader ist er nicht, weil er auf dem platz keine führungsqualitäten besitzt.
das wird ersetzt durch das gehabe eines führungsANSPRUCHS
ER schießt die ecken, freistöße, will den aufbau gestalten (viel zu langsam hintenrum)
und bei elfer machen alle platz für ihn.
dadurch ist er nicht bei allen beliebt.teilweise fühlt man sich durch ihn gehemmt.
er ist der einzige passpieler im ganzen team und hat einige hervorragende spiele gemacht,
nmM ist er MANCHMAL ein sehr guter 10er (auf dieser position wurde er 2x in die NM
berufen bei Bremen).
aber auch wenn er da aufgestellt wird, läßt er sich fallen und will immer langsam von hinten aufbauen.
das haben wir jetzt 4 J. gesehen, war NICHt erfolgreich……..
es genügt !!

Riesum
18 Tage zuvor

Hunt ist weg. Ein langweiliges Laberthema weniger. Und das, obwohl TW im Urlaub ist. Wunderbare Welt der Technik 👍

Last edited 18 Tage zuvor by Riesum
Ralf Lübbe
19 Tage zuvor

Flügelstürmer brauchen wir, Kittel ist keiner sondern 10er. Außerdem einen Mittelstürmer. Viele Vereine verpflichten und verkaufen Spieler wir warten aufs Urlaubsende des Trainers. Dafür behalten wir wahrscheinlich Gideon Jung.
NUR DER HSV!!!!

uwe twiehaus
19 Tage zuvor

Vielleicht spielt Holzbein ja die erste Liga im Volkspark aus, dann haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen Kinsombie und den alt Trainer haben wir schon und wir sehen erste Bundesliga! Absolute Glanzleistung von unseren Machern, alles Runderneuert und wir zeigen Köln die Pappnase.

Kopfballungeheuer
19 Tage zuvor

Moin HSVer,
ich habe heute Zeit gefunden, die Pressekonferenz anzuschauen.
Mein Wunschtrainer war Tim Walter nicht und ist es auch nach der Pressekonferenz nicht. Aber ich bin gespannt auf die ersten Trainingseinheiten und hoffe das der Lange, der ja wohl ein Fürsprecher für den neuen Trainer ist, da richtig liegt.
Aber, was mich wirklich erschreckt hat: Die gesamte Körpersprache des Jonas Boldt! Ich war einer, der ein Fass aufgemacht hat, das der HSV den Herrn Boldt mit an Bord geholt hat. Aber die Ausdrucksweise bei der Pressekonferenz ist erschreckend. Man hat den Eindruck das Jonas Boldt völlig genervt vor der Presse sitzt, und das bei einer Vorstellung eines vom ihm ausgesuchten neuen Trainers.
ich habe leider kein gutes Gefühl bei beiden Personalien.

bahrenfelder
19 Tage zuvor

Zum Blog heute, eine Wiederholung einiger Beiträge von einigen Usern hier. Ich hatte z.B. schon vor Monaten geschrieben das AH, wenn überhaupt nur Leistungsbezogen seinen Vertrag verlängern darf. Ihn als sogenannter “Papa” hinzustellen stand übrigens auch in diesem Beitrag. Kam übrigens nicht so gut an bei einigen.

Das Kiel heute das Relispiel bestreitet sei ihnen gegönnt. Der HSV hätte es nach der Rückrunde nicht verdient wenn Kiel oder auch Fürth wegen einem nicht so guten Spiel gescheitert wären. Hier muss man ehrlich bleiben, so ist es halt.

Woran hat es denn mit Dursun gescheiter? Geht er jetzt zu Pauli, um bei einem evtl. Sieg gegen den HSV unsterblich zu werden oder zieht er die Schanze und möchte dann nicht unbedingt beim HSV spielen?

Zum Urlaub des neuen Trainers habe ich meinen Kommentar schon unter Philipp Brandstetter abgegeben. Und Scholle, wie du richtig anmerkst “Es bedeutet aber längst nicht, dass sich Trainer und sportliche Leitung in den nächsten Tagen nicht austauschen. Dafür gibt es Handys. Und mit denen hat man nahezu überall auf der Welt Empfang.” Nur nochmal zur Beruhigung an schon jetzigen Gegner von TW.

Ach eines noch, mit
Schalke
Bremen (Herzlich Willkommen)

Hannover
Nürnberg
HSV
Düsseldorf
spielen 6 ehemals große Erstligamannschaften in der 2. Liga.

Zählt man jetzt noch die Kurzbesucher mit, wie
Pauli 😉 sorry musste aber sein
Paderborn
KSC – (vielleicht eher nach oben)
Braunschweig – (ist aber schon etwas länger her)
mit, stellt sich wirklich langsam die Frage, was ist hier die attraktivere Liga.

In der 1. Liga gibt es Vereine wie Bayern, Dortmund, Bayer, Gladbach, vielleicht noch Wolfsburg und Frankfurt die oben mitmischen. Der Rest ist für das Mittelfeld und die unteren Plätze bestimmt. Spannung naja, außer man ist ein Fan von den oberen. Kann ich dann aber auch wieder verstehen.

Was ich damit sagen will, vielleicht mal langsam über die TV Gelder nachdenken.

DerWikinger
19 Tage zuvor

Das einzige Geschmäckle wäre eine Vertragsverlängerung von Hunt, egal in welcher Funktion! Aber gut, Boldt, Mutzel und Wettstein dürfen ja scheinbar weiterhin ihr Unwesen treiben. Da kommts auf Hunt auch nicht mehr an. Solange Medien und Umfeldjournalisten weiterhin nicht gewillt sind ihre Art der Berichterstattung zu ändern, wird sich beim HSV auch nichts zum Positiven entwickeln! Vielleicht sollten auch im Presseraum endlich Hausverbote erteilt werden!

Michael Kühnke
19 Tage zuvor

Es ist schwer, sich in der Wohlffühloase Hamburg, auch des HSV, nicht von dieser anstecken, infizieren zu lassen.
Horst Hrubesch hat – obwohl nur für den Jugendbereich zuständig
– dieser Ein – Nordung, dieser schleichenden Anpassung an die trügerische Annehmlichkeiten – mit seinen klaren Worten widerstanden.
Und deutliche Mahnworte gefunden, einen unmißverständlichen Apell zur Sprache gebracht.
Ich hoffe, dies ist bei TW auf offene Ohren gestoßen, wenn dieser nicht vorweg schon wusste, mit welchem Saftkaden er es künftig zu tun hat.

Aleksandar
18 Tage zuvor

Mit H.Hunt sind wir abgestiegen und DREI mal nicht aufgestiegen!

Was soll dieser Spieler der neuen 10 bitte beibringen, das Versagen in wichtigen Momenten?

Solange dieser Spieler und die 1-2 anderen “ewig Talente” noch zur Mannschaft gehören dürfen, gibt es keinen Neuanfang.

Und Herr Terodde, sicher schade, das er nicht zu den gebotenen Bezügen beim HSV bleiben wollte.

Wobei hat Herr Terodde dem HSV den so geholfen?

Beim 4 Platz?

Lieber Herr Scholle, ich glaube, sie sind so richtig urlaubsreif und das ganz ohne Geschmäckle.

Night King
18 Tage zuvor

Wenn ich den Urlaub von TW nur dran beurteile, dass er die letzten 1,5 Jahre nichts gemacht hat und z.B. Rose vom BVB ja einen Job hatte, ja, dann kann man zu dem Schluss kommen, dass es unglücklich ist, jetzt in den Urlaub zu fahren.(mich stört es nicht)
Nur ist es doch bei vielen Usern hier so, dass sie TW vorwerfen, dass er sich nicht mit dem Verein beschäftigt, er könnte Strukturen kennenlernen, einer schrieb, er soll sich mit dem Platzwart unterhalten (warum auch immer), er soll mit Spielern sprechen, Transfers stehen an usw. Darauf bezogen habe ich den Vergleich zu Rose gemacht, denn diese Themen, wenn sie denn SO wichtig sind, gelten auch für Rose und der ist eben auch erstmal in den Urlaub gefahren. Die 1. Liga fängt gerade mal 2 Wochen später an, als die 2., also auch hier ist die Zeit knapp.
Bei Hütter und Glasner wird es mit dem Urlaub ähnlich sein und auch die müssten doch ihren neuen Verein kennenlernen und sich um ALLES kümmern.
Nochmal, nur auf die Vereinsthemen bezogen, nicht ob jemand einen Job hatte oder nicht.

Bubu
18 Tage zuvor

Goooood mooornniiing @ all,

danke für den Blog Scholle, bei der Causa Hunt musste ich ernsthaft schmunzelnd den Kopf schütteln…. Ein weiterer Verbleib beim HSV würde dem Hohn + Spott Schaum nach dieser Saison noch die Krone aufsetzen!

Das letzte Gesicht des Abstiegs, dreimal nicht aufgestiegen, dauerverletzt, gerade in den „wichtigen“ Spielen…. Allen Ernstes, kann das doch wohl nicht Ernst sein?

Verlängerung als Backup? Damit junge Spieler weiterhin die Bank drückend liebhaben sollen? Den Musculus gluteus Maximus kann man auch anders trainieren!! Und nicht nur DEN!
„Papa der Kompanie“…eher würde es dann Opa Aufgebraucht treffen, und als Ansprechpartner für Youngsters? Geh mal wech…. 😉

Dies sollte Hrubesch weiterhin übernehmen!! Dringend! Gerade was das Bindeglied zwischen Jungen Und „Alten“ betrifft! Walter möchte sich ja eh regelmäßig mit Horst „austauschen“, warum nicht gleich ein Kompetenzenteam bilden?

Der HSV und eine Schönheitsoperation, natürlich, immer um die gleiche Jahreszeit?! Lieber Scholle, wäre das nicht einmal ein Thema in der Vorstellungs – PK von Herrn Walter gewesen?

Geht man jetzt wieder auf die Schiene „alles neu macht der Mai“? Entwicklung im Vordergrund? Dann sollte man Hrubesch machen lassen! ! Ohne WENN und ABER!
Doch das wird weniger geschehen, man bindet sich weiterhin „alternde, erfahrene“ Säulenspieler ans Gemach, und wundert sich anschließend das es wieder nicht funktioniert…

Terodde bringt es auf den Punkt, und sein „Feierversprechen“ hat sich nicht erfüllt, ob leider oder nicht – kann jeder sehen wie er möchte.

Die Chance neue Wege zu gehen? Hatte der HSV schon zur Genüge! Meißner, Kwarteng, Heil, Amaechi, Opoku, David ……. Warum nicht?!

Veränderung beim HSV wäre immer gut, aber DAS muss man am Ende auch wollen und ….vertreten! Schaut man auf die neue Saison, auf die vielen vielen Mannschaften, die aufsteigen wollen – wird das aber ein Traum bleiben… andererseits … lasse ich mich gerne und immer wieder überrraschen…. 😉

Die Störche machen es im Übrigen vor, was alles möglich ist – wenn man nur WILL!!

Bleibt alle gesund!

Toki
18 Tage zuvor

Wird der Vertrag von Hunt erneut verlängert weil der Walter es will, ist die Messe erneut gelesen. Warum bekommen TRainer eigentlich immer noch Zweijahresverträge in HH wenn man genau weiß das diese Zeitspanne nie erreicht wurde? Führung immer noch da? Der stinkende Kopf muss endlich weg! Wird wohl wieder nix. Wir sehen uns in Liga 3!

Micha Barbarez
18 Tage zuvor

https://hsv24.mopo.de/2021/05/27/bleibt-aaront-hunt-beim-hsv-entscheidung-gefallen.html

Das hat dann aber wohl Boldt entschieden, wie es sich anhört. Ich find es gut, dass die Entscheidung rechtzeitig getroffen wurde. Aaron wird spielerisch nicht so leicht zu ersetzen sein. Ich find es in Ordnung, dass man auf andere Spieler setzt, aber die müssen auch erstmal gefunden werden. Kittel und Dudziak alleine können ihn nicht ersetzen.

Aleksandar
18 Tage zuvor

Hier werden nun große Reden geschrieben und an dem Abgesang gearbeitet.

Meine Abneigung kann ich auch heute nicht verstecken.

Danke für Nix, mach dich vom Acker Bremer.

Alex
18 Tage zuvor

KOAN HUNT!👻 ENDE

tobyseal
18 Tage zuvor

Alles Gute Aaron…vielleicht bist du Wiesenhof ja noch eine Stütze nächste Saison (wenn die überhaupt die Lizenz kriegen)…

https://www.hsv.de/news/hsv-und-aaron-hunt-gehen-getrennte-wege

Last edited 18 Tage zuvor by tobyseal
Flotti McFlott
18 Tage zuvor

Erste gute Nachricht seit langer langer Zeit. Das bremer U-Boot ist Geschichte!

Da mach ich mir direkt einen 45er Romanée-Conti auf! 🍷

Pralja
18 Tage zuvor

Dann kann man sich ja nun mit frischem Wind im Rücken der Personalie Jung widmen👍

Bastrup
18 Tage zuvor

Bin gespannt auf wen sich die Meute hier als nächstes einschießt. Für irgendwas scheint man hier ja stets und ständig einen Sündenbock zu benötigen. Kann mich noch gut an das Gebashe gegen Trochowski zu den alten Matz Ab Zeiten erinnern. Furchtbar! Dann HW4. Dann Johann Djourou. Man könnte sich direkt schämen.

Alles Gute Aaron Hunt!

Stadionbesucher
18 Tage zuvor

Da habt ihr doch nun endlich eure erste Amtshandlung.

TW hat Boldt erklärt, dass Hunt nicht in sein Spielsystem passt.

Jetzt freut euch “UrlaubsPester”

HorstUweKevin
19 Tage zuvor

Chapeau Störche!@ Horst: Ja, schmeiß sie alle raus, die nicht wollen oder können!
Der EFFZEH wird sicher ein harter Brocken nächste Saison.

NUR DER HSV