Gute Stimmung auf dem Platz trotz Ärger um die Fan-Rückkehr – MoinVolkspark vor Ort in Grassau

von | 02.07.21 | 68 Kommentare

Moin Moin aus Grassau – Tag 3 im Trainingslager und damit auch unser letzter Tag vor Ort. Heute standen für die Mannschaft nach einer Laufeinheit am frühen Morgen zwei Einheiten um 10:30 und 17:00 an und wir waren natürlich für euch wieder live vor Ort. Auch wenn es gestern und heute früh bei uns alles etwas chaotisch war und wir noch mit dem Auto in die Werkstatt mussten. Aber Auto war schnell wieder fit und wir waren pünktlich zur ersten Einheit am Trainingsplatz.

Kittel fehlt weiterhin, Heuer-Fernandes kehrt zurück – aber nur kurz

Angekommen am Trainingsgelände stand die Mannschaft wie gestern bereits auf dem Platz und Walter hielt eine längere Ansprache. Sonny Kittel fehlte auch heute früh, genau wie Klaus Gjasula – Belastungssteuerung. Daniel Heuer Fernandes kehrte nach einer Trainingspause gestern aufgrund von leichten Adduktorenproblemen zurück auf den Platz – Allerdings nur kurz. Nach einer Einheit mit Torwarttrainer Höh verschwand Fernandes wieder in Richtung Hotel.

Im Fokus der 10:30- Einheit standen Passspiel, das Kreieren von Torchancen und Torschüsse. In der ersten Übung waren Vagnoman und Leibold als Außenverteidiger gesetzt und der Rest der Mannschaft wurde in zwei Teams aufgeteilt und diese konnten dann im Angriff die Außenverteidiger mit einbinden, um Torchancen zu kreieren.

Diese Übung wurde sehr lange gespielt und war der Kern der ersten Trainingseinheit. Im Anschluss wurde die Mannschaft in zwei Teams aufgeteilt. Die eine Hälfte machte Stabi- Übungen und die anderen trainierten in verschiedenen Szenarien den Torschuss. 

Stimmung auf dem Platz wie ausgewechselt

Nachdem ich gestern im Blog die Stimmung innerhalb der Mannschaft etwas kritisiert habe, mache ich an dieser Stelle eine Rolle rückwärts. Die Stimmung auf dem Platz war im Vergleich zu gestern wie ausgewechselt. Es wurde viel gelacht, alle gaben 100% und der Ehrgeiz in den einzelnen Übungen war von allen Spielern zu erkennen. Ich war beeindruckt, wie sich dies heute zum positiven entwickelt hat – vielleicht der gemeinsame Nachmittag in den Bergen gestern? Natürlich wird es nicht nur daran liegen, oder es war gestern nur eine Ausnahme aber die Stimmung heute und der Spaß am Fußball hat mich begeistert. 

Neustart für ein vielversprechendes Talent

Gestern habe ich euch bei Instagram gefragt, auf wen ich am heutigen Trainingstag einen genaueren Blick werfen soll. Viele von euch haben den Namen Suhonen geantwortet und gerne werde ich meine Eindrücke von dem finnischen Youngstar im Trainingslager mit euch teilen. Der 20-jährige gilt schon seit langer Zeit als eines der vielversprechendsten Talente und sollte schon früher eine Rolle bei den Profis spielen, bis er sich dann im Sommer letzten Jahres das Kreuzband riss. Nun ist Ansi Tapio Suhonen wieder voll fit und will sich bei den Profis beweisen-und das merkt man auch. Suhonen ist im zentralen, offensiven Mittelfeld zuhause, spielte aber im Test gegen Innsbruck auch teilweise auf dem Flügel. 

Der 1,75 große Finne zeigt im Training wie wichtig ihm diese Chance ist. Er wirkt fleißig, engagiert und vor allem sehr motiviert. Suhonen ist ein sehr schneller und wendiger Spieler der für die Gegner schwer zu verteidigen ist, auch seinen Abschluss konnte er in den Trainingseinheiten schon unter Beweis stellen. Meiner Meinung nach besitzt dieser Junge ein unfassbares Potenzial und vor allem hebt er nicht ab. Er ist sehr ruhig und konzentriert sich ausschließlich auf den Fußball – so wie es bei einem jungen Talent auch sein sollte, da kennen wir aus der Vergangenheit auch andere Beispiele. Es bleibt abzuwarten, ob er sich bei Tim Walter durchsetzen kann, ich denke aber, dass wenn er sich weiter so präsentiert, ein Kaderplatz für den finnischen Youngstar drin ist. 

Spielformen auch in der Nachmittagseinheit im Fokus

Auch in der Nachmittagseinheit um 17 Uhr ging es großenteils um verschiedene Spielformen und Passspiel. Sonny Kittel war bei der zweiten Einheit des Tages kurz individuell mit Miro Muheim auf dem Platz. Daniel Heuer Fernandes, Klaus Gjasula und Jan Gyamerah fehlten in der Nachmittagseinheit.

Was gibt es Neues auf dem Transfermarkt? 

Ein weiteres Thema, welches viele Fans interessiert, ist ob und was sich noch auf dem Transfermarkt tut. Kurz gesagt: Leider nicht viel! 

Klar ist, dass noch etwas passieren muss. Ein Stürmer, Flügelspieler und auch ein Torwart sollen auf jeden Fall noch kommen – Gerüchte um Personalien gibt es allerdings nur wenige. Der dänische Stürmer Mikkel Kaufmann wurde zuletzt viel ins Gespräch gebracht, aber auch dort scheint es zeitnah keinen Abschluss zu geben. Es bleibt abzuwarten, was sich in den nächsten Tagen noch ergibt. Mutzel und Boldt machen einen entspannten Eindruck und wir dürfen gespannt sein, wen die beiden in den nächsten Tagen/Wochen noch aus dem Ärmel zaubern. Fakt ist aber auch, dass heute in exakt drei Wochen der Saisonstart auf Schalke ansteht und bis dahin nicht mehr viel Zeit ist.

Zuschauer in Hamburg erlaubt- Hoffnung für das erste Heimspiel

Eine weitere wichtige Nachricht am heutigen Tag ist, dass die Stadt Hamburg wieder Zuschauer in den Stadien erlaubt. Das Volksparkstadion dürfte dann am 2. Spieltag gegen Dynamo Dresden mit einer Auslastung von 30% gefüllt werden das entspricht ca. 17.100 Fans. „Mit diesem ersten Schritt kommen wir der sportlichen Normalität ein gutes Stück näher, bleiben aber verantwortungsbewusst“, so Hamburgs Sportsenator Andy Grote am Freitag. Der HSV veröffentlichte allerdings schon am Abend ein Statement, dass sie es nicht akzeptieren werden, dass nur in Hamburg lebende Fans ins Stadion dürfen. Bleibt also abzuwarten wie sich die Thematik entwickelt….

Morgen geht es für uns zurück in den Norden 

Nach drei Tagen im bayrischen Grassau endet für Nico und mich morgen der Aufenthalt hier vor Ort – leider. Wir hoffen die Einblicke, die wir euch geben konnten, haben euch gefallen. Es war für mich mein erstes Trainingslager in dieser Funktion und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich konnte viele Leute kennenlernen, Eindrücke gewinnen und vor allem viel dazu lernen. Danke auch an Nico der mich begleitet und bei der Arbeit hier vor Ort unterstützt hat. Natürlich werden wir auch die nächsten Tage weiter berichten über die Geschehnisse in Grassau, wo der HSV noch bis zum 07.07 trainieren wird. 

Jetzt lassen wir den letzten Abend hier noch ausklingen mit einem bayrischen Bier und hoffentlich spannenden EM-Spielen und dann geht es morgen früh zurück in Richtung Hamburg. 

Servus und bis zum nächsten Mal! 

Joscha

Joscha

Joscha

Student Joscha Daniel ist bereits seit mehreren Jahren bei der Fan-Plattform HSV1887tv aktiv. Zuletzt war er an der Fanclubgründung beteiligt und führte für die Plattform schon mehrere Interviews. Der 22- jährige Sport-, Event- und Medienmanager aus dem Hamburger Randgebiet ist seit klein auf HSV Fan und lebt den Verein. Mit MoinVolkspark soll auch ein Grundstein für eine mögliche Arbeit in der Zukunft gelegt werden. Joscha und Scholle pflegen seit Jahren ein gutes und freundschaftliches Verhältnis. Joscha: „Ich freue mich auf dieses neue Projekt, mit so einem geilem Team!“ Joscha ist bei MoinVolkspark für die redaktionelle Bearbeitung, Social Media und weitere neue Formate zuständig.

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
abraeumer
26 Tage zuvor

Der Wächterrat hat entschieden, zugelassen zur Nordkorea Wahl sind
für die Ämter:
Präsident: Jansen
Vizepräsident: Wehmeyer, Hartmann
Vizepräsident und Schatzmeister: Papenfuß

Rotkaeppchen1966
26 Tage zuvor

Toller Blog, Jungs – vielen Dank dafür!
Betr. Transfers sind “Mutzelboldt” ja immer genauso entspannt wie in Krisenzeiten – um sich dann zu wundern, dass Terodde (einziger (!) ablösefreier Transfer, der die Erwartungen erfüllte) im Saisonfinale beim Absteiger Schalke unterschrieb und bei 3 Serien mit 5sieglos-Spielen “bei sich zu bleiben und unbeirrt ihren Weg weiterzugehen”, um dann überrascht festzustellen,”dass doch etwas zuviel Druck auf dem Kessel” war.
Ich bin skeptisch, dass die beiden bis zum Auftakt einen Kader zusammenstellen, der Schalke zumindest ein wenig Paroli bieten kann.
Der akuelle Kader könnte bei unglücklichem Start aber mal ganz schnell unten reinrutschen.

Flotti McFlott
26 Tage zuvor

Das Zentralkomitee der HSV e. V. Einheitspartei gibt bekannt:

https://www.hsv-ev.de/news/praesidiumswahl

Den HSV in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf! Freundschaft, Genossen! ✊

ToniHH
26 Tage zuvor

Vielen Dank für Eure Berichte.
Erfrischende Berichterstattung…top.

Stadionbesuch

• tausende Bürger dürfen also jeden Tag pendeln in HH arbeiten – oder zum
einkaufen.
• Tourismus wieder freigegeben

Aber ins Stadion dürfen nur Menschen
mit Wohnsitz in HH

Liebe Politiker und Beamte glaube
Job verfehlt…Unfassbare Entscheidung

Bear Gerhardt
26 Tage zuvor

https://www.hsv-ev.de/news/praesidiumswahl

Zugelassen zur Präsidiumswahl auf der Mitgliederversammlung des Hamburger-Sport-Verein e.V. am 7. August 2021 wurden:

Für das Amt des Präsidenten

Marcell Jansen

Für das Amt des Vizepräsidenten

Dr. Ralph Hartmann

Bernd Wehmeyer

Für das Amt des Vizepräsidenten/Schatzmeister

Michael Papenfuß

Sonst niemand. Mir kommt das kalte Kotzen.

Bear Gerhardt
26 Tage zuvor

Wer sowas macht, hat die Demokratie nie geliebt.

Grantler3006
26 Tage zuvor

Super Blog von Euch. Kurz und sachlich. Und am besten finde ich, dass ihr auf die Kommentare eingeht. Von mir aus ein Luke und gerne öfter

Blogfan
26 Tage zuvor

was für ein abgewirtschafteter Verein mit einer desolaten AG als
Anhängsel.

-einen Eierpfleger (erneut) als Präsi
-einen AG Aufsichtsrat der Sorte “nimm Du es in die Hand, ich lass es liegen”
-keinen Vorstandsvorsitzenden
-Pat u. Patarchon als sportliche Leitung
-keine Einnahmen für einen Stadionnamen
-einen neuen Trainer geholt, der SEIN System spielen lassen will
aber nicht die Spieler dafür hat bzw. auch nicht bekomm wird, da nur stark
angerostete Knöpfe in der Transferkasse.
-mit dem jetzigen Kader irgendwo um Platz 10 mitspielen wird ( wenn das
System nicht greift evtl. gg den Abstieg spielt )

So, wird steuert das HSV Schiff direkt auf die sichtbaren Klippen zu.

Aber, schaun wir mal…. 🙂

Vamodrive
26 Tage zuvor

Ich hab nichts gegen Jansen oder sonstige Mitglieder die sich zur Wahl stellen. Aber das hier ist eine Farce die selbst die kommunistische Partei der CCCP in ihren Glanzzeiten in den Schatten stellt.
Der Beirat sollte sofort abgeschafft werden, die merken wirklich nichts.

“Nachfragen zu einzelnen Bewerbungen sowie zu Nicht-Zulassungen von Bewerberinnen und Bewerbern werden nicht beantwortet.”
Voll die Demokratiejunkies da 🙂

Kein Mensch mit Anstand würde eine derartige Wahl annehmen, aber Anstand ist ja von gestern.

Last edited 26 Tage zuvor by Vamodrive
Horst-Uwe71
26 Tage zuvor

Na das ist ja mal wieder ein Start ins Wochenende. Eine Auswahl von Präsidentschaftskandidaten, die mich stark an die DDR erinnern. Wenn ich nicht lebenslanges Mitglied wäre, müsste man jetzt definitiv über den Austritt nachdenken. Wirklich ohne Worte. Man wird seines Wahlrechts beraubt und begründet das Ganze noch mit demokratischen Grundregeln. Ich werde mich nicht an der Wahl beteiligen und Briefe an diesen verrückt gewordenen Beirat schreiben. Auch sollte man über die Einleitung juristischer Schritte nachdenken.
Oben drauf kommt noch, dass als alleiniger Kandidat ein minderbemittelter StartUp-Unternehmer mit einer katastrophalen Bilanz steht, der es weder geschafft hat, den Verein als AR-Vorsitzender sportlich noch wirtschaftlich voran zu bringen. Das Gegenteil ist eingetreten. Unter Jansen ging es stetig bergab. Keine Sponsoren, kein AG-VV, kein Aufstieg. Setzen 6!

horst
25 Tage zuvor

Was haben wir jetzt gelernt ??? 🤔🤔🤔

Der junge Finne ist der nächste junge Star am Sternenhimmel und die “alten Säulenspieler” benötigen dringend eine Belastungssteuerung !!! Nach dem Stress der letzten Tage !!! 💪💪💪

Die Saison kann beginnen !!!
🙈🙉🙊🤪🤧🤓

Läuft – Herr Boldt !!! Nur in welche Richtung …… ???

Gruß

Maozen
26 Tage zuvor

Balotelli hat gerade Zeit

Uwe Tilch
26 Tage zuvor

Danke Jungs! Wirklich richtig Gut. Ja was sich die beiden denken, Mutzel und Boldt das ist nicht nach zu vollziehen! Es wird wenn überhaupt noch jemand komm? Nun dann ist kaum Zeit um sie richtig zu Intrigieren um sich ein zu spielen nicht von zu Reden.
Gute Fahrt und bleibt Gesund.

Kuddel
26 Tage zuvor

Danke Jungs, gut gemacht 👍
Die Kommentare hier sind Textbausteine wie jedes Jahr zur Vorbereitung, Trainingslager, Transfers, …. 😉

US73
26 Tage zuvor

Zunächst: Joscha und Team – Chapeau, sehr gute Beschreibungen der Lage vor Ort. Man kann sich ungefähr vorstellen, was dort passiert – klasse, bedankt!

Gestern in 3 Wochen ist das erste Pflichtspiel, und der Kader steht nicht. Es wird noch Abgänge geben (Onana, Vagnoman), um Geld in Wettsteins leere Kasse zu spülen.Und es wird nicht mehr viel ausgegeben werden können, um Ersatz zu beschaffen, und auch die Wunsch-Positionen (Torwart, Mittelstürmer, Aussenbahnspieler) zu besetzen.

Selbst bei Abwicklung aller notwendigen Transfers innerhalb der nächsten 6 Tage blieben danach noch 14 Tage, um die Mannschaft einzuspielen. Das ist verdammt wenig.

Und jetzt kommt die grösste Baustelle – das Spielsystem von Tim Walter.
Offensiv und überraschend, mit vielen Positionswechseln.
In einer idealen Welt mit einem Kader wie Borussia Dortmund kann das tatsächlich “magisch” sein. Wenn man intelligente, technisch perfekte Spieler mit Sprinter-Qualitäten und sehr guter Kondition hat.
UND:
Wenn die Mannschaft das System über Wochen und Monate verinnerlicht/gelernt hat.

Beides ist beim HSV nicht gegeben.
Weder die Kaderstärke noch die notwendige Zeit.

Meine Befürchtung: Walter wird trotzdem daran festhalten, und dann wird er nach den ersten Pleiten das Vertrauen der Mannschaft verlieren – wie in seinen vorherigen Stationen.

Nochmals: Ich halte vieles, was Tim Walter will,für absolut richtig.
Mehr Training, mehr Flexibilität und Eigenverantwortung, schnelles und variables Offensiv-Spiel.

Nur: Wenn der Kader das System nicht hergibt, ist jedes System falsch – siehe Löw und die Pleiten der letzten 4 Jahre nach dem Confed-Cup.
Ein guter Trainer baut sein System auf dem Leistungspotential seiner Mannschaft auf.
Und versucht nicht, aus Rollstuhlfahrern 110m Hürdenläufer zu machen… (keine Abwertung von Menschen mit Behinderung, nur ein bildlicher Vergleich).

Von daher sollte schon mal ein neuer Trainer von unserem Exzellenz-Duo gescoutet werden. Spätestens Ende September wird dieser gebraucht werden – Wetten?

DerWikinger
26 Tage zuvor

Kein Wunder, dass Boldt und Mutzel tiefenentspannt sind! Sie haben ja einen sicheren Job😂

NDHSV!
26 Tage zuvor

Jetzt ein 23jähriger als Finanzvorstand? Nein Danke.
Der Frust ist so groß, da muss der Beirat zwischengehen, um noch schlimmeres abzuwenden.

Simple Man
26 Tage zuvor

Zunächst mal vielen Dank für die Infos aus dem Trainibgslager. Gefällt mir ausgesprochen gut.

Zum Vorwurf einiger, dass Boldt / Mutzel innaktiv bzw. zu entspannt wären, was die Ausgestaltung des Kaders betrifft: ist das denn so? Ich vernehmen vielmehr, dass Transfers Geräuschlos über die Bühne gehen. Das steht für mich eher für ein Maß an Professionalität, welches wir über Jahre nicht kannten. Zudem…Hektik und blinder Aktionismus – ich erinnere mich an Albert Streit, Ailton, Tavares, u.s.w.u.s.f…. – hat uns nie weiter geholfen. Ich würde da lieber Abwarten und zum Ende der Wechselfrist mein Urteil abgeben. Mit den bisherigen Transfers bin ich jedenfalls zufrieden.

Zur Wahl: dass der Beirat nun nach Gutsherrenart Bewerber ablehnt, verstehe wer will. Das ist mir tatsächlich auch suspekt. Man mag von den Bewerbern halten, was man möchte. Aber ein übler Beigeschmack bleibt da natürlich hängen.

Zur Zulassung von Fans im Stadion: Dieses Gebaren der Politik ist ein Witz. Leider ein sehr schlechter. Aber das kennen wir ja seid nunmehr etlichen Monaten. Sinn und Verstand muss es nicht machen. Denn diktieren macht Spaß.

Gruß & einen schönen Samstag!

Rotkaeppchen1966
26 Tage zuvor

Wie schon einige Kommentatoren erkannt haben:
Problem ist nicht nur das undurchschaubare Zulassungsverfahren, sondern auch, wer sich inzwischen alles um die Ämter im e.V: bewirbt.
Und so läuft es mittlerweile darauf hinaus, das, wenn es denn mehrere Kandidaten gebe, ohnehin nur die Wahl zwischen “Pest und Cholera” bleibt – Alles ohnehin eine Farce.

alles hat seine zeit
26 Tage zuvor

Es sollte überlegt werden, den Stadionnamen der VR China anzutragen.
Für 100 Mio€ kann der Kasten doch in ‘Stadion des himmlischen Friedens’ getauft werden.

sportjournalist schlunzi
25 Tage zuvor

Eine Wahl mit nur einem Kanditaten… los das kann doch bestimmt hier von bestimmten Leuten verteidigt werden. Hüpf Hüpf

@Ralf Lübbe komm, wusstest nicht mal wie die heißen, aber wolltest Die doch wählen. jetzt ist das auch mit dem Stimmzettel einfacher

Aleksandar
25 Tage zuvor

Es gibt doch schon einen anti HSV-Blog soll das hier eine Zweigniederlassung werden?

Kaum zu glauben, dass es hier noch HSV Fans gibt.

Kritische Sichtweise ist wichtig, aber nur drauf knüppeln und aufs Derbste lustig machen und in den Dreck ziehen?

Lachs und sein Laich lachen sich in ihr fischiges Fäustchen.

Christopher Suhr
26 Tage zuvor

Danke Joscha!

sportjournalist schlunzi
26 Tage zuvor

aha man hat also den vorstellungstext korregiert..

Last edited 26 Tage zuvor by sportjournalist schlunzi
RaiDet
26 Tage zuvor

Super gemacht ! Danke für eure Eindrücke vom Trainingslager ! Gute und sichere Heimreise !

Ralf Lübbe
26 Tage zuvor

Vielen Dank für die gute Berichterstattung aus dem Trainingslager.
Hat mir gut gefallen.
NUR DER HSV 👍

JEANLUCHH
26 Tage zuvor

Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die Berichte aus dem Trainingslager!

Aleksandar
26 Tage zuvor

Danke für diese Berichte vom Training hat großen Spaß gemacht zu lesen.

Dosenfisch
26 Tage zuvor

Im Nachbarblog sind Kurzvideos aus dem Trainingslager zu bewundern. Mich erinnert das mehr an Reha-Sport als an Fußballtraining.

alles hat seine zeit
26 Tage zuvor

Glaubt hier noch wer daran, dass der HSV noch einmal zu den ganz großen seiner Branche zählen wird?

Grantler3006
25 Tage zuvor

Unglaublicher Vorgang, dass der Beirat legitime Personen nicht zu einer Wahl zulässt und es nur eine Alternative gibt. Eigentlich müssen Noie Mitglieder jetzt ihre Mitgliedschaft kündigen. Das ist ja wie früher in der DDR.
Da muss man doch gegen angehen !!!

Last edited 25 Tage zuvor by Grantler3006