Gute Nachrichten vor dem Spiel gegen den SC Paderborn

von | 01.04.22 | 663 Kommentare

Die WM-Auslosung hat gerade begonnen, während ich den Communitytalk mit viel Mühe hochgeladen bekommen habe und mich noch immer über die guten Nachrichten aus dem Volkspark freue. Denn dort gab es in den letzten Tagen die Vertragsverlängerungen – allesamt unterschiedlichster Spieler. Zuerst gab es die Verlängerung von Spätstarter Maximilian Rohr bis 2024, der zuletzt lange verletzt war und bis dahin in seinen sechs kurzen Einsätzen anzudeuten wusste, was er kann. Und entgegen vieler Meinungen hier im Forum bin ich mir sicher, dass Rohr im gesunden Zustand definitiv eine Verstärkung sein wird. Seine Dynamik, seine Vielseitigkeit und seine Ballfertigkeit sind Attribute, die  nicht allzu viele Spieler so vereinen. Alles wie gesagt noch auf dem Level des Beginners – aber eben mit dem Potenzial, sich schnell und deutlich steigern zu können. Und ganz nebenbei: Rohr ist auch vergleichsweise günstig…

Ebenso wie der nächste HSVer, dessen Vertrag verlängert wurde. Eine unter der Woche ein wenig untergegangene Vertragsverlängerung von einem Spieler, dem ich extrem viel beim HSV zutraue: Elijah Krahn. Denn der 18 Jahre junge defensive Mittelfeldspieler hat alle Zutaten, die es braucht, um daraus die Mixtur für einen richtig guten Fußballer zusammenzustellen. Er ist schnell, technisch stark, zweikampfstark und noch sch… jung. Einer, von dem der Trainer so begeistert war, dass er ihn schon einmal einwechselte. Und hätte sich Krahn nicht im Anschluss daran verletzt, er wäre sicher noch häufiger eingewechselt worden. Mit anderen Worten: Nach Spätstarter Rohr folgt das Küken Krahn.

Konstanz in der Kaderplanung als Zusatzmotivation?

Und um diese reihe zu komplettieren fehlt noch der Routinier – und spielerisch ist er das ganz sicher: Moritz Heyer. Der 26-Jährige bestreitet am Sonnabend gegen den SC Paderborn zwar erst sein 90. Zweitligaspiel, zählt beim HSV aber schon zum Inventar. Auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist Heyer innerhalb der Mannschaft zur Konstante geworden und vielleicht noch einer der am meisten unterschätzten HSV-Profis. Zumindest in der breiten Öffentlichkeit. Denn hier bei uns im MoinVolkspark-Team sowie im Blogforum ist Heyer zweifellos hoch angesehen. Und das zurecht.

Auch deshalb habe ich mich über diese drei Nachrichten mit dem krönenden Abschluss von Heyer, der vorzeitig um drei Jahre bis 2026 verlängert hat. Ein wichtiger Baustein nach den Stammspielern Miro Muheim und Mario Vuskovic, die zuletzt aus ihren Leihgeschäften fest verpflichtet worden waren. Und vor allem ist es ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer konstanten Kaderplanung, die ich für sehr sinnvoll halte. „Wir freuen uns sehr, dass wir Moritz von einem langfristigen Verbleib beim HSV überzeugen konnten. Er hat sich in den vergangenen beiden Spielzeiten als absoluter Stammspieler und Leistungsträger etabliert und verleiht unserem Team eine besondere Stabilität. Wir trauen ihm in Zukunft zu, sportlich eine weitere Entwicklung zu nehmen“, erklärt Sportdirektor Michael Mutzel.

Und auch Heyer selbst freut sich über seine vorzeitige Vertragsverlängerung: „Ich habe beim HSV von Tag eins an großes Vertrauen gespürt und fühle mich hier insgesamt sehr wohl. Deshalb habe ich mich bewusst zu diesem Zeitpunkt und unabhängig vom Saisonausgang für eine Verlängerung entschieden. Ich freue mich, auch in den kommenden Jahren ein Teil dieses Clubs sein zu dürfen. Es ist eine Ehre, die Raute auf der Brust zu tragen und ich will unbedingt weiter mithelfen, unsere sportlichen Ziele zu erreichen“, sagte Heyer auf der Vereinshomepage.

Drei Vertragsverlängerungen nach zwei dauerhaften Verpflichtungen ergeben fünf geklärte Personalien binnen weniger Wochen. Dazu ein paar gute Nachrichten von der Vermarktungsseite, die dem HSV finanziell die Sicherheit für die neue Saison garantieren. Oder anders formuliert: Vor dem morgigen Spiel gegen den SC Paderborn haben die HSV-Verantwortlichen einiges dafür getan, um Klarheiten herzustellen, die auch in Aufbruchsstimmung umgemünzt werden könnte.

Personell ist auch ansonsten alles im Lot beim HSV. Jan Gyamerah (Corona) und der weiter im Aufbau befindliche Stephan Ambrosius fallen zwar weiter aus, dafür sind aber ansonsten alle gesund und ich bin sehr gespannt, wo Moritz Heyer morgen beginnen wird. Denn dass er beginnen wird, ist für mich klar. Aber da Josha Vagnoman und Miro Muheim beide dabei sind, wären beide Außenverteidigerpositionen eigentlich zu. Da auch Jonas Meffert nach abgegoltener Gelbsperre wieder dabei ist, ist auch die Sechs zu.

Von daher glaube ich, dass Heyer als Rechtsverteidiger beginnt. Aber wer rotiert dafür raus? Der zuletzt starke Vagnoman? Oder Muheim? Rotiert vielleicht der zuletzt maximal in Ansätzen zu gefallen wissende Chakvetadze wieder auf die Bank? Schwer zu sagen. Wobei relativ klar ist, dass Alidou auf der Bank beginnen wird. Und sollte Vagnoman nicht für Miro Muheim als Linksverteidiger aufgeboten werden, könnte er auf der rechten Seite auch eine Position weiter vorrücken und Jatta auf die Linke Außenbahn schieben. Oder aber Vagnoman beginnt hinten links und Muheim rückt eine Position weiter nach vorn, womit Alidou und Chakvetadze auf der  Bank wären.

Ich würde an dem Innenverteidigerduo Schonlau/Vuskovic sowie an dem Mittelfeld-Trio Meffert/Reis/Kittel definitiv nichts ändern – und Glatzel ist bei mir als Neun ebenso gesetzt. Von daher wird Trainer Tim Walter „vier aus sechs“ wählen müssen. Er muss seine vier Außenbahnspieler aus Vagnoman, Heyer, Muheim, Chakvetadze, Jatta und mit Außenseiterchancen auch Alidou wählen. Nicht einfach, finde ich. Oder?

Wie würdet Ihr aufstellen?

Der SC Paderborn kann dafür wieder mit Philipp Klement planen. Der von einem Muskelfaserriss im Oberschenkel genesene 29 Jahre alte Mittelfeldspieler kehrt nach wochenlanger Verletzungspause in die Startelf zurück. Dagegen muss Trainer Lukas Kwasniok allerdings auf Felix Platte, Jonas Carls und Marcel Mehlem verzichten. Ein Einsatz von Angreifer Kemal Ademi ist zudem unwahrscheinlich. Obwohl der Aufstiegsaspirant aus Hamburg in den vergangenen vier Spielen nur zwei von zwölf möglichen Zählern verbuchte, geht Kwasniok mit großem Respekt in die Partie beim Tabellensechsten: „Sie sind die Mannschaft mit der höchsten Ballbesitzzeit und laufen extrem viel. Wir werden viel in Bewegung sein müssen und brauchen auch Mut mit dem Ball.“

Egal wie, ich freue mich auf das Spiel morgen, bei dem es erstmals wieder eine volle Hütte geben könnte – aber nicht geben wird. Etwas mehr als 24.000 Tickets waren bislang abgesetzt wurden. Auch ich werde selbstverständlich wieder vor Ort sein und Euch danach im Blitzfazit vom Spiel berichten. Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Freitagabend und ein schönes Wochenende! Bleibt gesund!

Scholle 

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
663 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Darmzotte
6 Monate zuvor

Die Verlängerung mit Rohr ist wirklich ein Meisterstück. Ein klasse Spieler, der sicher bald das Interesse von Bundesligisten wecken wird und dem HSV eine ordentliche Stange Geld einbringen wird.
Hoffentlich verletzt sich dieser Schlüsselspieler nicht. Der großartige Kader des HSV kann eigentlich jeden Spieler ersetzen, aber nicht dieses Rohr.

muckomat_34
6 Monate zuvor

Lieber Alex,
du wurdest mehrfach darauf hingewiesen, dass deine trainingsfreien Tage nicht mit denen des HSV übereinstimmen.
Laut dir am 25.03 trainingsfrei

Laut HSV auf Twitter:

„Hamburger SV

Moin zum Training nach unserem gestrigen Testspiel…..“

Last edited 6 Monate zuvor by muckomat_34
Jörg Brettschneider
6 Monate zuvor

Ich beneide dich, Scholle.

Dir kann man so leicht eine Freude machen.

Heyer stabil?
Er ist schon in zwei Rückserien miteingebrochen.

Aufbruchstimmung?
Der HSV steht zum vierten Mal in Folge vor einem sportlichen Scherbenhaufen und droht komplett in der Versenkung zu versinken.
24.000 Zuschauer sind ein klares Statement, das man nicht schönreden kann. Es sind nur noch wenige, die eine Aufbruchstimmung spüren. Das sollte man nicht verkennen.
Ein gut geführter Club hätte die Mannschaft schon lange – auch öffentlich – in die Pflicht genommen.
Aufbruchstimmung kann man nicht herbeischreiben, Scholle. Siehe Stadionauslastung.

Die Medien haben wieder versäumt, den Finger in die Wunde zu legen. Eine ganze Länderspielpause lang war Zeit dazu.

Stattdessen spielt der One-System-Manager Tim Walter mit den Journalisten und ist offensichtlich fast mit allen Gästen der PK per du. Wo ist da die kritische Distanz.

Also ne, Scholle. Was du uns heute als „gute Nachrichten“ verkaufen willst, sind kleine Tropfen auf den ganz großen Stein.

Wenn es dir aber Freude bereitet, die Vertragsverlängerungen von teils biederen Zweitliga-Kickern zu bestaunen, von denen keiner in der Lage ist, die Effektivität der Truppe zu steigern, will ich dir sie nicht nehmen.

Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass sie den Club deutlich nach vorne bringen.

Hört auf die Fans, die mit den Füßen abstimmen!
Wenn nicht, seid ihr bald noch weniger im Volkspark. Es zu ignorieren, wäre arrogant. Das soll der HSV laut Eurer Doktrin doch nicht mehr sein..

Alex
6 Monate zuvor

Ihr werdet es nie kapieren: Solange inkompetente Sportchefs inkompetente Übungsleiter verpflichten und diese Versager immer weiter wurschteln lassen, obwohl die Vögel einfach nur ihre verschissene Agenda durchziehen, wird das nix. ENDE

abraeumer
6 Monate zuvor

Boldt und Mutzel haben schon 5 Mio ausgegeben, aber es ist noch nicht ein neuer Spieler gekommen. Die nächste Saison können wir mit dieser Jogging-Truppe auch gleich abhaken.

InLikeFlynn
6 Monate zuvor

Alle reden über den bösen Rasputin.
Kann man den feuern? Ja, sicher.

Aber wer bestraft endlich die beiden Unterleister Mister Taschenbillard-100 Dioptrien & den Glattgegelten Rosinenkopf?

Wie hundedumm kann man sein, einen Kader so zu planen?

Ein toter Golden Retriever hätte es nicht schlechter machen können.

Was muss passieren, dass die beiden Freaks endlich weggekärchert werden?

EIN (!!!) ST.
Kein etatmäßiger RA – Alidou war dort vor der Saison never ever eingeplant.
Kein BackUp für Jatta, der völlig fertig auf der Bereifung ist.

Stattdessen eine georgische Wanderdüne geholt und IVs gesammelt wie der Japaner getragene Schlüpfer.

Ich kann die Bande nicht mehr sehen.

Jürgen Linnenbrügger
6 Monate zuvor

Ich habe die böse Ahnung das das lachhafte Dreigestirn Boldt, Mutzel und Walter hier
weiterwursteln werden. Man will ja bei sich bleiben, Entwicklung ist das Wort der Stunde.
Nur wohin die Entwicklung gehen soll,da ist man sich wohl noch nicht einig. Eine positive Entwicklung ist ja wohl selbst bei größter Lupe nicht auszumachen. Da werden 5-6 Mio.
für 2 Abwehrspieler investiert,obwohl die größten Defizite im Offensivbereich offensichtlich sind. Mit einer Spitzenmannschaft der 2.Liga hat der HSV nichts zu tun. Ich bin nun mal gespannt welche Entwicklung Scholle denn so sieht. Ob es Ihn nun auch langsam dämmert das mit der Führung keine Entwicklung möglich ist ?

rautenfuetty
6 Monate zuvor

Irgendwie hat man diesen Spielstil doch satt – oder?

Polkateddy
6 Monate zuvor

Jetzt nölt die hohle Stadionsprecherin „nur der HSV „. Ist die ein wenig beschränkt?

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Da müssen wir morgen ja nur noch gewinnen – und das werden wir.

Panzersperre
6 Monate zuvor

Habe so die Schnauze voll von Jatta. Wie kann man den immer wieder aufstellen???

Tobi Petersen
6 Monate zuvor

Jatta ist so unglaublich blind. JEDER Pass landet beim Gegner. Meine Fresse. Dieser Marketing-Gag würde in keiner Buli-Mannschaft spielen. Nur beim glorreichen HSV.

Flotti McFlott
6 Monate zuvor

Lächerlich, lächerlicher, HSV…🤦🏾‍♂️

Jörg Brettschneider
6 Monate zuvor

Jetzt ist klar, was passieren muss:

Die neue Saison muss ab sofort geplant werden.

Boldt, Mutzel, Jansen und Walter dürfen dabei keine Rolle mehr spielen. Es sind die jahrelangen Gesichter des Misserfolgs. Wer das in Frage stellt, ist nicht mehr ernst zu nehmen.

Die genannten Protagonisten (Walter war noch nicht da) waren schon vor einem Jahr nicht mehr vermittelbar.

Es ist unvorstellbar, mit diesen Gesichtern in eine fünfte Zweitliga-Saison zu gehen.
Wüstefeld ist vielleicht auszunehmen. Ihn kann man noch nicht beurteilen. Aber er ist auch nicht für die sportlichen Belange zuständig. Vielleicht ist er ein erster Baustein für eine neue Führung.

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Immerhin habe ich heute gelernt, warum so mancher Blogteilnehmer hier mal die Fassung verliert oder von Grund den HSV schon als gestörtes Gesamtkonstrukt betrachtet.
Ich habe wirklich geglaubt, mit der ganzen Sch….e der letzten Jahre ist es beim HSV vorbei.
Wir haben eine junge entwicklungsfähige Mannschaft, einen mutigen Trainer, der attraktiven Fußball spielen lässt und wenn es am Ende nicht reicht, geht man wenigstens mit dem Gefühl aus der Saison raus, sie haben bis zum Schluss alles versucht, gemacht, getan und brechen nicht so kläglich ein wie in den Vorjahren.
Man – habe ich heute dazu gelernt.
Bin heute zu keiner vernünftigen Analyse mehr fähig – sorry – der ganze Frust muss raus.

Tobi Petersen
6 Monate zuvor

Wenn der HSV ein normaler Verein wäre, dann müssten die Zuschauer mal so langsam Boldt und das Gruselkabinett aus dem Stadion pfeifen….unglaublich wie loyal die Fans sind angesichts dieser behinderten Scheiße, die der HSV ja für Jahr anbietet.

Schwalbenkönig
6 Monate zuvor

Jatta hat nun wirklich alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.
Aufstieg mit Jatta= unmöglich

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Wahrscheinlich kaufen sie morgen noch Charkvetadze, weil er heute ein Tor geschossen hat und klopfen sich für ihre Zukunftsplanung auf die Schulter.

Polkateddy
6 Monate zuvor

Ist euch mal aufgefallen wie quälend wir uns Räume erspielen, um den gewonnenen Raum dann mit EINEM uninspirierten Sicherheitspass zu vernichten? Genauso ätzend die Pässe, welche nicht in den Lauf gespielt werden, sondern zu langsam oder gar in den Fuß kommen.

Horst Becker
6 Monate zuvor

Bin live im Stadion. Unglaublich, das wird immer schlimmer.
Entwicklung, welche scheiß Entwicklung.

Blogfan
6 Monate zuvor

dieser Trainer gehört endlich sofort weg von der Linie….dieser Mensch kann
nun seit Monaten kein Spiel lesen.
Bleibt DER weiterhin auf seiner Position geht es immer weiter runter.
DER wird nie ein Spiel durch seine taktischen Änderungen im Spielverlauf
gewinnen….der Mann ist ein Trauerspiel !!!

Kuddel
6 Monate zuvor

Jatta heute 90 Minuten durchspielen zu lassen …… Respekt, Herr Walter!

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Alle Stadien wieder voll – und der HSV spielt seines leer.
Es ist wirklich jedes Jahr derselbe Sch…ß!!!
Es bringt anscheinend nichts mehr, noch immer Hoffnung und Glauben in sich zu tragen, das Geschehen vorsichtig optimistisch zu begleiten –
Am Ende wirst du von diesem Verein immer nur verar…t!
Ich habe mich vor zwei Wochen so gefreut, nach zwei Jahren mal wieder HSV auswärts, hatte mir Karten für AUE und KSC bestellt.
Die brauchen ein Spiel – um alle Hoffnungen zunichte machen, mit einer Leistung, die sich an Düsseldorf anschloss.
Es ist einmal mehr eine Schande, wie dieser Club seine Chancen wegwirft, keine Gier und keinen Willen entwickelt etwas erreichen zu willen.
Da kann nur der Pokalsieg helfen, um die zu Saison zu retten.
Aber Wunder muss man sich erarbeiten – dafür sind sie einmal mehr zu fertig mit sich selbst, mit den Nerven, ach überall mit.
Solange Boldt und Mutzel hier weiterwursteln, wird das nichts.
Meinetwegen können sie Walter auch rausschmeißen. Wir brauchen Leute an der Linie und überall, die dafür sorgen, dass dieses Team und auch der ganze Club mal wieder so etwas wie Siegermentalität entwickelt.
Man braucht einer Insolvenz gar nicht das Wort zu Reden, um in der vierten Liga einen angeblichen Neuanfang zu starten.
Mit dem Trio infernale Boldt-Mutzel-Jansen sind wir in drei Jahren da. Es wird jedes Jahr schlimmer und solche Träumer wie ich glauben und hoffen noch auf die Bundesliga.

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Ich denke, wir werden gegen Aue gewinnen. Die unterschätzen uns.

Kuchi
6 Monate zuvor

Heyer hat sich die Verlängerung erarbeitet. Soll bloß keiner auf die Idee kommen und den Vertrag mit Kinsombi verlängern. Wenn wir den los sind, steigen wir auch auf.

Zum Spiel morgen: Warum nicht mal Kittel auf die Bank setzen?

Boxer
6 Monate zuvor

Der „Beginner“ Rohr und der „Routinier“ Heyer. Ist das dein Ernst? Die beiden trennen ganze 2 Monate…

Jörg Meyer
6 Monate zuvor

Morgen muss für jeden im Stadion und dem letzten am Fernsehen eins ganz deutlich sichtbar sein:
Jeder, mit einer Raute auf der Brust muss wirklich ALLES geben um das Spiel zu gewinnen!!!

Last edited 6 Monate zuvor by Jörg Meyer
Jörg Meyer
6 Monate zuvor

Hmm, hab grade so eine komische Eingabe. Der HSV verpasst ähnlich wie in den letzten Jahren den Aufstieg. Man hält aus Gründen der “ Entwicklung “ an TW fest und somit steigt direkt der Druck nun in der neuen Saison.
Diese beginnt dann in den ersten fünf Spielen schwach und man entlässt TW.
Der dann neue Trainer kommt mit neuem frischen Konzept und alles beginnt von neuem, aber alten Spielern und alten Vorstand 🤭

Alex
6 Monate zuvor

Am Donnerstag war für Tim Walter die Zeit reif für ein Einzelgespräch. Als das Training bereits beendet war, schnappte sich der Coach des HSV seinen Spielmacher Sonny Kittel und tauschte sich mehrere Minuten mit ihm aus.

Quelle: https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article234972077/hsv-tim-walter-sonny-kittel-wachruettelt.html

Ich wollte mir diese fantastische Neuigkeit eigentlich als Überraschung für die Community aufsparen, aber nun sind mir die „Kollegen“ vom Auftragsblatt zuvorgekommen.

Tim Walter ist der Heilsbringer und alles wird gut. 🤭 ENDE

Jörg Meyer
6 Monate zuvor

Ich glaube wir können uns wenn wir dieses Jahr wieder nicht aufsteigen auf noch mehrere Jahre zweite Liga einstellen.
Was bitte sollte von jetzt April bis zum Sommer sich so grundlegend ändern, wenn die Mannschaft unverändert bleibt und man mit viel Glück vielleicht sogar noch ein oder zwei Verstärkungen bekommt?
Nächste Saison und Entwicklung hören sich immer so toll und noch so weit entfernt an, aber es sind nur ein paar Monate.
Wir können aktuell doch eher froh sein wenn wir den Abwärtstrend aufhalten können.
Ich sehe hier keine Leistungsexplosion nur weil wir bald Sommer haben und sonst alles so bleibt wie bisher.
Man sollte besser messerscharf analysieren und objektiv die Probleme versuchen zu lösen, anstatt sich auf die „Entwicklung “ zu verlassen.

Tobi Petersen
6 Monate zuvor

Haha Timmis Trümmertruppe 😅
0:1 Yippie

Tobi Petersen
6 Monate zuvor

Ich frage mich ganz ehrlich, was die Leute bewegt, ins Stadion zu gehen, wohlwissend, was da heute wieder passiert. Das hat doch mit Fußball, mit Spaß, mit Freude, mit Leidenschaft, mit Power, mit Wille, mit Mut, mit Lust mit Esprit NICHTS aber auch gar NICHTS zu tun.
Sorry dieser Verein ist sowas von tot und hat sämtliche Unterstützung verwirkt.
Jede Darmspiegelung bringt mehr Spaß als sich Spiele des HSV anzusehen.

kbe1
6 Monate zuvor

Im Augenblick sieht es nach dem typischen HSV negativ Spiel aus. Ein dummes Gegentor, zeitlupen Spiel aus der Defensive heraus, Fehlpässe und vor dem gegnerischen Tor umständlich und harmlos. Da muß in der 2. Hälfte vom HSV mehr kommen.

Polkateddy
6 Monate zuvor

Jatta jetzt schon 3x vollkommen frei auf der rechten Seite und flext komplett talentbefreit einen Unterschenkel eines Paderborners an.

Scorpion
6 Monate zuvor

Wir bleiben bei uns.

Knuspererbse
6 Monate zuvor

Wer diese „Mannschaft“ noch verteidigt, dem ist nicht mehr zu helfen. Kein Wille, keine Ideen nach vorne. An der Körpersprache siehst du, dass selbst die Spieler nicht mehr an sich oder die völlig gescheiterte Spielidee Walters glauben. Warum wechselt man nicht zur Halbzeit, bei grauenhaften 0,16 x-goals? Warum dürfen Jatta und Alidou 70 Minuten rumstümpern? Wieso wurden für die Außenbahnen keine Alternativen geholt? Wo ist die angebliche Entwicklung?
Kann sich jetzt auch bitte der Letzte Mal eingestehen, dass die Saison gelaufen ist? Dass Walter gescheitert ist? Dass Boldt und Mutzel zum wiederholten Male gescheitert sind?

Hiermit erkläre ich die Saison offiziell für beendet. DAZKE.

Panzersperre
6 Monate zuvor

Was ist das denn für eine Stadionsprecherin? Sehr erschreckend, gab es noch andere Qualifikationsmerkmale als nur das richtige Geschlecht?

Tobi Petersen
6 Monate zuvor

Das Schlimme ist ja, dass Paderborn noch nicht mal gut war heute. Und der HSV hat wieder komplett versagt. Ich bleibe dabei, dass der HSV in der RR kein Spiel mehr gewinnt. Viermal hintereinander das gleiche Szenario. Jahr für Jahr. Das schafft nur der HSV.

Maik Lange
6 Monate zuvor

Vorstand raus!

RummsBumms
6 Monate zuvor

Jetzt können die Schönwetterbloger selbst diese Situation schön reden.
Und die Hüpfer ebenfalls.
Viel Spaß dabei…..

Polkateddy
6 Monate zuvor

Boldt, Mutzel und Walter sollten spätestens morgen entlassen sein. Dann zügig einen richtigen Trainer zur neuen Saison verpflichten, der sich mit seiner Spielidee nicht zum Obst macht, sondern ernsthaft arbeitet.

AD1979
6 Monate zuvor

Wer sollte da jetzt handeln, wo es sowieso zu spät ist und der Verein seit Jahren gefühlt keinen Plan und keine Führung hat? Vielmehr würden mich die Gründe für den totalen Absturz interessieren. Es scheint ja wirklich keiner mehr Bock zu haben.

Rotkaeppchen1966
6 Monate zuvor

Und noch einen schönen Gruß an diejenigen, die hier Titz gerne wieder sehen würden:
0:5 gegen Regensburg, 0:0 ohne Torchancen gegen Pauli und Bochum seinerzeit und dann verlor er auch noch 0:3 gegen Kiel zum Auftakt. Wer trainierte die damals noch? Ach ja: Tim Walter.

Bastrup
6 Monate zuvor

Pressekonferenz nach dem Spiel. TW: Wir hatten heute gar kein Glück. Der Gegner hatte mehr Fortune.

Ich wusste es!!!

Calimero
6 Monate zuvor

Bis auf Muheim und Rohr, kann ich mit den Vertragsverlängerungen leben. Aus meiner Sicht, blockiert Rohr mit seinen 26 Jahren, einen Platz den lieber ein echtes Talent einnehmen sollte. Für die morgige Startelf, würde ich gerne mal Suhonnen auf Linksaußen sehen und Chakvetadze neben Kittel zentral.

Fluegelzange
6 Monate zuvor

Anssi Suhonen (21) wird in Kürze – wie Heyer – seinen bis 2023 laufenden Kontrakt vorzeitig bis 2026 ausdehnen. Beide Seiten sind sich einig. Suhonen, der 2017 von Käpylän Pallo nach Hamburg gewechselt war, steht in Finnland kurz vor der Beförderung von der U21- zur A-Nationalmannschaft.

HSV: Heyer verlängert bis 2026 – Suhonen wird der Nächste: – 2. Bundesliga – Bild.de

Optimist
6 Monate zuvor

Für diejenigen, die es mit dem HSV halten:
Ein schönes Fußballspiel heute mit hoffentlich 3 Punkten mehr auf dem Konto.

Ralf Gleitsmann
6 Monate zuvor

Moin HSV -er. Heute gilt es. Gewinnt der HSV nicht gegen Paderborn, können wir uns in aller Ruhe auf das 5. Jahr 2. Liga vorbereiten. Wünsche allen einen entspannten Sonnabend.

Paulinho
6 Monate zuvor

Dieses Team ist m.E. noch nicht reif für die erste Liga. Gründe: die Zusammensetzung, Mentalität und Spielintelligenz haben noch etliche Defizite. Ja, das mag für manchen Fan bitter sein, ist aber meine Erkenntnis und Fazit der Rückrunde. Also seh ich das heutige Spiel ganz entspannt. Lasst sie alle daran arbeiten, dass endlich mit Sachverstand und den richtigen Personen an das Projekt Aufstieg gegangen wird. Nicht Fürth, eher Union sollte unser Maßstab sein. Es gibt noch zuviel zu tun.
Viele klammern sich hier an Strohhalmen, dass die anderen sich noch gegenseitig die Punkte wegnehmen. Ja und? Das ist dann die Befähigung unseres HSV für die erste Liga?
Nein, lasst man, so geht’s einfach nicht.

Last edited 6 Monate zuvor by Paulinho
RummsBumms
6 Monate zuvor

Da der HSV im Geld schwimmt, sollte er sich nun um die Offensive kümmern u dauerhaft ein 4,4,2 System implementieren.
Folgende Spieler passen zum HSV, sind erschwinglich oder sogar ablösefrei:

Philip Hofmann
Erik Shuranov
Benedikt Pichler
Tobias Mohr
Christopher Daferner
Marvin Wanitzek

Diese Spieler beweisen bereits, dass sie 2te Liga können. Bringen gewisse Erfahrung mit u können noch einige Jahre auf hohem Niveau kicken oder sich noch weiter entwickeln.
Insbesondere sind sie torgefährlich.
Eine Eigenschaft die dem HSV gänzlich abgeht.
Außerdem muss er sich offensiv „breiter“ aufstellen. Für die neue Saison sehe ich nur noch Glatzel, Kittel u Jatta offensiv im Kader. Das reicht überhaupt nicht.
Für Kittel muss Ersatz her. Neben Glatzel muss eine weitere Qualität spielen. Jatta muss ersetzbar sein, weil er gegen tief stehende Gegner u engen Räumen überhaupt nicht klar kommt. Torgefahr gleich null.

Die genannten Spieler würden direkt zum HSV kommen. Die derzeitigen Gehälter sind unter dem HSV Niveau.

Also ran da…..