Glatzel verlängert bis 2027 – die positive Version von „Konstanz“

by | 12.06.23 | 348 comments

Dass er bleiben sollte, war klar. Denn einen Stürmer der Qualität Robert Glatzels ist für einen Zweitligisten schwer zu finden. 41 Tore erzielte der Dauerbrenner des HSV in 68 (von 68 möglichen!) Zweitligaspielen. Seine Assists sowie Tore im DFB-Pokal außen vor, ist allein das schon eine Bilanz, die die Frage nach einer Vertragsverlängerung rhetorisch werden lässt. Deshalb halte ich die Vertragsverlängerung des HSV-Toptorjägers auch für absolut richtig und lobenswert. Zwar noch, ohne zu wissen, was man finanziell geboten hat – aber rein sportlich betrachtet.

Ich persönlich freue mich darüber, dass immer fleißige, mannschaftsdienliche und vor allem außergewöhnlich torgefährliche Angreifer seinen Vertrag vorzeitig bis 2027 verlängert und damit auf seine Ausstiegsklausel für diese Saison verzichtet hat. Die Pressemitteilung im Wortlaut: 

HSV UND ROBERT GLATZEL VERLÄNGERN VERTRAG

DER ERFOLGREICHSTE HSV-TORSCHÜTZE DER BEIDEN ZURÜCKLIEGENDEN SPIELZEITEN BLEIBT DEM HSV AUCH IN DER KOMMENDEN SAISON TREU UND VERLÄNGERT DARÜBER HINAUS SEINEN VERTRAG BIS 2027.

Der Hamburger SV und sein Angreifer Robert „Bobby“ Glatzel haben den bis 2025 datierten Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre bis 2027 verlängert. Der 29-Jährige, der in seinen beiden bisherigen HSV-Spielzeiten 78 Pflichtspiele absolviert und hierbei 58 Torbeteiligungen verzeichnet hat (46 Tore, 12 Assists), gibt damit ein deutliches und starkes Bekenntnis zum HSV und zu dem 2021 gemeinsam eingeschlagenen Weg ab.

Setzen den gemeinsamen HSV-Weg fort: Robert Glatzel mit Direktor Profifußball Claus Costa (l.) und Vorstand Jonas Boldt (r.).Setzen den gemeinsamen HSV-Weg fort: Robert Glatzel mit Direktor Profifußball Claus Costa (l.) und Vorstand Jonas Boldt (r.).

„Obwohl wir in den letzten zwei Jahren leider unser großes Ziel verpasst haben, hatte ich die mit Abstand glücklichste Zeit in meiner bisherigen Karriere. Ich habe mich bei einem Verein noch nie so wohl gefühlt“, erklärt der in den beiden vorherigen Spielzeiten mit 22 und 19 Treffern jeweils erfolgreichste Torschütze des HSV und DFB-Pokal-Torschützenkönig 2021/22 seinen Schritt, durch den er ab Juli hochmotiviert in seine dritte Saison mit der Raute auf der Brust geht: „Mannschaft, Club, Fans und alles Drumherum passt für mich perfekt zusammen, deshalb freue ich mich sehr, noch länger beim HSV bleiben zu können und die Ziele gemeinsam anzugehen.“

„Bobby ist ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft, nicht nur aufgrund der vielen Tore“

„Bobby ist ein sehr vielseitiger Mittelstürmer, der viele Komponenten des Spiels in einer Person vereint“, hebt Direktor Profifußball Claus Costa die sportliche Bedeutung Glatzels hervor und unterstreicht: „Er ist damit in unserem Spiel ein absoluter Fixpunkt, auch über die Tatsache hinaus, dass er seine Treffsicherheit in den vergangenen beiden Spielzeiten verlässlich und eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.“

Und auch HSV-Vorstand Jonas Boldt freut sich über die Fortführung und Ausweitung der Zusammenarbeit mit dem in der gerade abgeschlossenen Saison in jedem der 36 Ligaspiele eingesetzten Mittelstürmer, der innerhalb des HSV-Kaders eine führende Rolle einnimmt: „Bobby ist ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft, nicht nur aufgrund der vielen Tore, die er in den vergangenen beiden Jahren für den HSV geschossen hat und auch in Zukunft schießen wird. Deshalb ist es ein ganz wichtiges Signal, dass er sich dazu entschieden hat, in Hamburg und beim HSV zu bleiben und darüber hinaus seinen Vertrag auch noch einmal zu verlängern. Dies zeigt, dass auch er von unserem Weg überzeugt ist, den wir nun gemeinsam fortsetzen.“

In dieser Personalie finde ich den Begriff Konstanz, der mir zuletzt zu oft und zu einfach als Totschlagargument genannt wurde, tatsächlich sehr zielführend. Und da ich der festen Überzeugung bin, dass der HSV mit Andras Nemeth einen hochtalentierten Angreifer als Backup hat, hat man jetzt offensiv eine ganz wichtige Baustelle geschlossen. Allein der Knöchelbruch Nemeths und die noch ungewiss lange Ausfallzeit des Angreifers lassen ein Fragezeichen offen. Sollte der HSV hier noch mal nachlegen? Ich behaupte: nein! Zumindest dann nicht, wenn man Tom Sanne zutraut, ein vollwertiger Zweitligastürmer zu werden. Oder auch Daouda Beleme, der es in der Regionalliga Nord auf 17 Treffer gebracht hat. Ein schneller Angreifer mit so viel Potenzial, dass sich viele gewundert haben, dass der 22-Jährige nicht schon mal bei den Profis mittrainiert hat. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Parallel hierzu muss der HSV sehen, dass er mit seinen Finanzen so haushaltet, dass er alle Baustellen geschlossen bekommt. Und die sind – noch ohne einen möglichen Abschied von Daniel Heuer Fernandes und Ludovit Reis – aus meiner Sicht: Zwei schnelle Innenverteidiger, einen schnellen Außenverteidiger, einen schnellen Sechser sowie einen schnellen, torgefährlichen Zehner. Sollten Reis und/oder Heuer Fernandes gehen, würde sich die Liste um diese Positionen erweitern. 

Wenn ich aus der abgelaufenen Saison meine Lehren ziehe, ist eine davon: der HSV muss schneller werden. Jatta und Dompé haben gezeigt, was Tempo ausmacht – ebenso die Defensive. Die allerdings im umgekehrten Sinne. Denn bei dem Fußball, den Walter praktizieren lässt, muss der HSV defensiv einfach stärker, stabiler – und damit verbunden vor allem auch schneller werden. Die Sechserposition mit Jonas Meffert ist auf Zweitligaebene so immer noch überdurchschnittlich gut besetzt, weil Meffert extrem gut antizipiert. Dass er kein torgefährlicher Spieler ist und wohl auch niemals wird ist angesichts seines Organisationstalentes im Mittelfeld – geschenkt!

Ab Mittwoch steigen wir (Cornelius ist glücklicherweise mit an Bord!) in die Saisonanalyse ein. Dann Mannschaftsteil für Mannschaftsteil sowie die einzelnen Abteilungen (Trainerteam, Aufsichtsrat, Vorstand) drumherum. Morgen werde ich mich hier einigen Kommentaren aus dem Forum widmen und sie im Forum selbst beantworten bzw. hier darauf reagieren. Solltet Ihr also noch etwas Dingendes auf dem Herzen haben, haut es raus! Gern mit dem Stichwort „Scholle“ versehen!

Und bis dahin wünsche ich Euch allen jetzt erst einmal trotz des sportlich enttäuschenden Länderspiels alles Gute!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
348 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
abraeumer
11 Monate zuvor

Wieder einmal hat Struth den HSV über den Tisch gezogen. Alle Bundesligisten wie Köln und Bremen hatten sich von einem Transfer zurückgezogen. Selbstverständlich haben alle Interessenten in den Relegationsspielen gesehen haben, wie limitiert Glatzel auf Bundesliga-Niveau ist. Bei Bremen zeichnen sich zudem nicht die Abgänge von Füllkrug und Ducksch ab und sie haben Kownacki geholt. Und Köln hat sich für Waldschmidt entschieden. Es gab daher überhaupt kein Interesse mehr.

Mit dem 29-jährigen Glatzel hat Boldt sogar um 4 Jahre verlängert. Dabei sollten Rentenverträge der Vergangenheit angehören. Glatzel hat laut Presse vorher ein Gehalt von 1,3 Mio. bekommen haben. Jetzt soll laut Presse sein Gehalt erhöht worden sein. Es kann daher nunmehr von mindestens 1,5 Mio. ausgegangen werden. Dabei hat doch Boldt selbst die 0,6 Mio-Grenze bei den Gehältern ausgerufen.

Für das Mannschaftsgefüge war diese Erhöhung Gift. Ich bin gespannt, was jetzt unsere „Schnecken“ Schonlau und Meffert, die sich für Führungsspieler halten, verlangen. Auch Jatta hat schon angekündigt, dass er gehaltsmäßig zum Leistungsträger aufsteigen will. Gespannt bin ich auch, was Heuer Fernandes fordert.

Es ist offensichtlich, dass Boldt rechtzeitig vor der Aufsichtsratssitzung und der Hauptversammlung gute Nachrichten im Minutentakt produzieren will. Aber wie die Mickel-Verlängerung war auch die Glatzel-Verlängerung ein Eigentor. Auch bei Wood haben sich damals alle über die langjährige Vertragsverlängerung gefreut. Später wussten alle, dass es nur eine erhebliche Belastung für den HSV war.

Ich hoffe, dass die Aufsichtsratsmitglieder Boldt durchschauen und ihn mit den vielen Defiziten, wie den Fehlern bei der Kaderzusammenstellung und in der Nachwuchsarbeit, und seiner 4-jährigen Erfolglosigkeit konfrontieren.

Last edited 11 Monate zuvor by abraeumer
Flotti McFlott
11 Monate zuvor

Genial! Einem spielerisch arg limitiertem Knipser wie Globert Ratzel einen Rentenvertrag gegeben, welcher – sollte man sich irgendwie doch zum Aufstieg rumpeln – in der 1. Liga so nützlich ist, wie ein Kondomautomat im Nonnenkloster. Dazu das teuerste Maskottchen der Liga weiterhin an den Verein gebunden …

Dafür lässt sich Atom-Manager Judas Boldt abfeiern, als hätte er im Alleingang die CL gewonnen. Und der geneigte Hohlfan hüpft sich die Füße blutig.

Wenn es nicht so traurig wäre, man könnte über diesen Verein nur noch lachen … 🥲

Torsten Lenk
11 Monate zuvor

@Marcus Scholz: Ich war in Sandhausen auf dem Rasen und habe das ReleRückspiel Nord unter dem Dach gestanden (war ganz schön voll :-)), und dennoch kann ich sagen, dass ich vielleicht weniger enttäuscht bin, als zum Beispiel Vuskovic in Sandhausen.

Gegenüber meiner Mitkommentatoren fühle ich mich, als ob ich mich entschuldigen muß:

  1. Ich habe die Saison extrem genossen, auch wenn wir „nur“ 20 Spiele gewonnen haben.
  2. Ich hatte nie das Gefühl, dass irgendjemand zu irgendeiner Zeit aufgegeben hat (gab es früher mal) und freue mich, dass ich Teil dieser Symbiose sein darf.
  3. Ich freue mich extrem auf die neue Saison, weil die Mannschaft, über die ich mich jede Woche freuen durfte fast komplett zusammenbleibt (hoffe noch auf Sonny).
  4. Ich ärgere mich, wenn so getan wird, als ob Heidenheim und Darmstadt die Übersaison gegenüber dem HSV gespielt haben. Sie haben einen Punkt mehr gemacht und Gegner gehabt, die 10km weniger gelaufen sind, als die Gegner des HSV. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und wir haben uns dagegen gestellt.

Warum muß ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich gerne zum HSV gehe, auch in der zweiten Liga? Warum müssen Konsequenzen gezogen werden, weil Ziele um Prozente verfehlt wurden? Wir haben eine positive Trajektorie und werden das auch sicherlich nicht nochmal toppen können. Laß uns weiter kontinuierlich verbessern und die Rückschläge nutzen (wie oft ist Freiburg abgestiegen auf ihrem Weg nach oben?)!

Ich sass schon gegen Dynamo auf der Tribüne und freue mich auf die nächste Saison von meinem HSV!

Danke. Bitte!

PS: Scholle, ich lese gerne Deine Kritiken, wenn ich auch weniger zu Konsequenzen tendiere. Ich bin halt schon zu lange auf der Welt und habe auch schon viele Erfolge im Berufsleben gefeiert, die SEHR SELTEN auf adhoc Konsequenzen beruht haben. Oft sind es die kleinen Stellschrauben und eine positive Kultur die Erfolg bringen.

Tom Daniel
11 Monate zuvor

Wir könnten Haaland verpflichten und Ihr würdet noch was negativ finden. Warum folgt Ihr alle ein paar wenigen frustrierten? Überall wird der HSV positiv gesehen und hier wird nur alles schlecht gemacht. Solche Fans braucht keiner. Ab nach Australien mit Euch!

Polkateddy
11 Monate zuvor

Jatta, als sogenannter Stammspieler, lieferte in 5 Zweitligajahren 20 Tore und 20 Vorlagen. Und das nahezu konkurrenzlos. 40 Scorer in 5 Jahren sind durchschnittlich 8. Dies liefert er in einer zweiten Liga, nochmal, ohne Konkurrenz!

Der oft verfluchte Kittel brauchte nur 4 Jahre für 76 Scorer, wurde dazu als Hure auf allen möglichen Positionen verballert. Macht durchschnittlich 19 Scorer.

Herr Dompe schaffte in Saison 1 immerhin 11x aufzulegen und 3x zu treffen. Ist sicherlich nicht sein Maßstab, damit zufrieden zu sein.

Nur Herr Jatta wird nicht infrage gestellt. Seltsam? Nun denn!
Hier werden alberne Legenden gebildet, um untalentierte Typen durchzuschleppen, die einfach nicht liefern. Jatta muss, neben anderen, ersetzt werden (nicht ergänzt!)!

alwaysHSV
11 Monate zuvor

Diesen Text hatte ich unmittelbar vor dem Erscheinen des neuen Posts von Scholle im
letzten Blog gebracht. Stelle ich einfach noch einmal ein.

Union Berlin wird ja hier immer für hervorragendes Scouting herausgestellt. Nun haben sie also Mikkel Kaufmann geholt für dessen Ausleihe der HSV bzw. Boldt bzw. die Scoutingabteilung häufig kritisiert. Vielleicht begreift ja jetzt der eine oder andere mal, dass es Spieler gibt die etwas länger für die Eingewöhnung nach einem Wechsel benötigen. Schon gegen Ende seiner HSV Zeit ging es bei ihm ja aufwärts und noch mehr in Karlsruhe. Jetzt also bei einem Champions League Verein.
Ich hoffe auch Scholle wird sich noch einmal dazu äußern denn auch er hatte dem Spieler die Qualität für die 2. (!!) Bundesliga abgesprochen von Bundesliga und CL ganz zu schweigen.
Jedenfalls macht es doch deutlich, dass in unserem Scouting doch Leute arbeiten die einen Spieler bzw. dessen Potential durchaus richtig einzuschätzen wissen.

Töftinger
11 Monate zuvor

Wie, lange Ausfallzeit von Nemeth🤔

Hat kürzlich nicht der Mannschaftsarzt in einem Podcast erzählt, dass die Verletzung nicht so schlimm wäre und er voraussichtlich in der Vorbereitung wieder auf dem Platz stehen würde? Verstehe ich jetzt nicht.

Was steht denn eigentlich im Vertrag von Nemeth? Sind im zweiten Vertragsjahr bereits Einsatzzeiten von mehr als 10 Minuten pro Spiel erlaubt?

Basti1887
11 Monate zuvor

Ich kann die Einschätzung von Scholle nur teilen und denke auch, dass man keinen 9er holen sollte.
All diejenigen, die hier so häufig Boldt als absoluten Vollidioten hinstellen und Walters Ablösung vom ersten Tag an fordern, sollten sich mal zur Personalie Glatzel äußern. Btw, dessen Verpflichtung wurde ja am Anfang hier im Blog auch noch stark kritisiert.
Dass er bleibt, zeigt meiner Meinung nach, dass durchaus etwas entsteht. Und das bei einer besseren finanziellen Bilanz als in den Jahren zuvor. Die Fundamental-Kritiker könnten auch mal über den eigenen Schatten springen und das anerkennen. Zumindest wenn sie etwas Objektivität und Größe an den Tag legen…oder haben Boldt und Walter auch in Sachen Glatzel versagt?

Darmzotte
11 Monate zuvor

Kaufmann zu Union. Interessant. Ob der auch nie CL spielt, Hirnlosen? 🤣

Schluder82
11 Monate zuvor

Die Prioritäten sehe ich auch so. Erstmal die Defensive angehen. Nur schnelle Verteidiger wollen alle… Ich würde Pfeiffer empfehlen … Schade, dass wir den Jungen verpasst haben. Gyamrah, Diekmeier waren auch schnelle Verteidiger und es hat nicht gereicht. Tempo ist nicht alles. Busch von Heidenheim würde ich mit Kusshand nehmen obwohl ihm auch das Tempo fehlt.

Eigentlich spielen wir in der Defensive nur mit Schonlau, der regelmäßig ein guten Job macht trotz seines mäßigen Tempos.

Muheim hat ( noch ) zu viele Aussetzer – Ansätze sind durchaus da und an Kaufmann oder Pfeiffer sehen wir gerade was passiert, wenn wir Spieler zu früh abschreiben.

David mag ein netter Junge mit viel Identifikation sein, nur reicht es einfach nicht.

Heyer ist einfach kein RV und seine Entwicklung ist auch eher abgeschlossen, entweder wird er der Innenverteidiger neben Schonlau oder der 6er Ersatz. Nur Bitte kein RV mehr. In der Hinrunde war das ok, in der Rückrunde einer der Gründe warum wir weiter in Liga 2 Spielen.

Glatzel finde ich gut, ein Stürmer den wir bei viel Ballbesitz in der zweiten Liga gebrauchen können.

Wir spielen in der 2. Bundesliga. Also brauchen wir Spieler die zweite Liga können. Mit einem bundesligatauglichen Kader haben wir es die ersten drei Jahre probiert und sind gescheitert. Dann kam Jugend forscht und jetzt wieder eher so ein Säulenspieleransatz.

Wir sollten unbedingt in der Kaderplanung den Fokus auf die 2. Liga und die laufende Saison legen.

Für die Bundesliga können wir planen, wenn wir aufgestiegen sind. Der Weg ist nicht Ziel, sondern das Ziel ist das Ziel! Nicht wieder den 2. Schritt vor dem ersten machen..

Wanitzek wenn Kittel nicht verlängert wird oder Reis geht.. hätte was..

Bubu
11 Monate zuvor

Good morning @ all.

Während angebliche Interessenten aus dem Oberhaus ihr Interesse an Robert Lewa-Glatzel unlängst ad acta gelegt und zeitig gelöscht haben, feiert Boldt nun einen „Vertragscoup“.

Signalwirkung?? In welche Richtung? „Wir bleiben eben bei uns!“ Perfecto! Der Schmodder geht munter weiter. Bobby Woo…äh.. Glatzel faselt was von „glücklichster Zeit“ in seiner Karriere, klar, wo wird er jemals noch so viel Kohle auf die alten Tage einstreichen können?!

Hier von einem „Torgaranten“ oder „starkem Bekenntnis“ zu sabbeln,Treffsicherheit…nun ja, jeder wie er mag. Wichtig ist doch, dass es für Bobby in Hamburg passt, das gesamte Drumherum, Wohlfühloase mit angemessener Aufwandsentschädigung, wat willste mehr? 😉

Für Boldt ganz ganz wichtig, denn heute folgt ja die nächste Kabarett – Vorstellung der Führungsetage in der Sylvesterallee. Die „Bosse“ geben sich die Ehre zur nächsten Posse.

Somit kann der gute Boldt mit Konstanz im Halten der Liga, von Spielern und Maskottchen glänzen, das Finanzielle steht eh hinten an, man ist ja – neuerdings – auf entdornten Rosen gebettet. Sportlich? Ah geh…man entwickelt sich doch, äußerst geduldig und demütig!

Auch Heuer – Fernandes wird man das Ganze Delirium Süper- League penünsenmäßig schmackhaft machen! Gemunkelt wird auch über eine Rückkehr des ehemaligen „Sturm – Tanks“, wenn Mama Kerstin dann ihren Segen dazu geben mag. „Vorstellen“ kann man sich eben reichlich….

…alles aus lauter Liebe zum neuen HSV….pffffttt….Hauptsache die Kasse stimmt! 😉

Im Fokus stehen nun natürlich wieder die jonaschen „punktuellen Verstärkungs – Festspiele“ für Walter´s merkwürdes, eindimensionales Gekicke.
Schneller soll es werden, viel schneller, damit die Zeit in der feinen 2. Liga schneller vergehen mag, und man schnell schnell von Sieg zum Sieg zum nächsten Aufstieg des Erstligaberges eilen kann. Heißa!

Ja, der HSV und der Mount Everest – da klaffen einfach Welten….aber Boldt wird aus diesem Massiv durch seine geniale Schönmalerei eben nur einen „Brocken“ kreieren. Dazu hat er ja auch Steiggehilfe und Event – Fan Walter mit im Gepäck. Immerhin steht der HSV ja wieder für etwas…..

….etwas….was auch immer…. 😉

Es geht voran!!

Last edited 11 Monate zuvor by Bubu
Aleksandar
11 Monate zuvor

Ich finde die Vertragsverlängerung von Robert in Ordnung, hat er doch bewiesen, dass man mit diesem Stürmer den 3. Platz in der 2. Bundesliga verteidigen kann.

Hamburgo
11 Monate zuvor

Sandro Wagner hat ja ne große Klappe und nicht immer finde gut, was er so von sich gibt, aber Folgendes höre ich gern von einem Trainer:

„Wir haben es als Team geschafft. Das ist ja nicht der Cheftrainer, das ist ja lächerlich, da sind zehn, 15 Leute, die da teilhaben.

Das Einzige, was ich mir im positiven Sinne ankreide, ist, dass ich es geschafft habe, das Feuer in die Leute zu bringen, dass sie wieder richtig Bock haben auf Haching und mehr zu arbeiten, als in ihrem Arbeitsvertrag steht.“

alwaysHSV
11 Monate zuvor

@Marcus Scholz
Also in diesem Moment Beleme als möglichen Hoffnungsträger für die Profis zu nennen kann ich wirklich nicht verstehen. Der Junge hat einen auslaufenden Vertrag, wurde in der Rückrunde größtenteils nicht mehr eingesetzt, war sogar meistens gar nicht im Kader. Eine Begründung dafür habe ich nirgends gelesen. Weder eine Erklärung von Pit Reimers, noch Hrubesch oder jemand vom Vorstand. In meinen Augen war dies ganz schlechter Stil. Wenn das ganze daran lag. dass er bei dem HSV keinen Profivertrag unterschreiben wollte hätte man dies einfach sagen können. Allerdings wurde er wohl auch nie zu den Profis hochgezogen wie diverse andere Spieler.
Hast du denn irgend einen Grund um ihn jetzt als Lösung für den HSV zu sehen?

NDHSV!
11 Monate zuvor

Verfolgen wir jetzt ein „Konstanz“-Spielerkonzept? Säule war vorgestern, jetzt haben wir Konstanz.

Alles bleibt wie es ist, auch die alten Herren und die Troll-Bots hier.

kbe1
11 Monate zuvor

Nach der Vertragsverlängerung mit Glatzel, die ich gut finde, sollte man nun dafür sorgen, daß er Mitspieler hat, die ihn anständig einsetzen.
Hierbei könnte es helfen, Standard´s und Flanken zu trainieren.

Bruno Michele
11 Monate zuvor

Ein um zwei Jahre bis 2027 verlängerter Vertrag für einen 29-Jährigen? Irre! Völlig abstruth! Ich hätte kommende Saison wirklich gern Nemeth in der Sturmspitze gesehen. Da Walter grundsätzlich nicht nach Leistung, sondern nach persönlicher Neigung aufstellt, bleibt nun alles beim Alten. Nemeth und Königsdörffer im Sturm hätten vergangene Saison gemeinsam mehr als 35 Tore gemacht.

Last edited 11 Monate zuvor by Bruno Michele
Bastrup
11 Monate zuvor

Lieber Scholle,

seid Ihr nicht auch der Meinung, dass man die Führungsriege des HSV auf gar keinen Fall unverändert lassen darf? JB und TW haben einen Nicht Angriffs Pakt. TW’s Sturheit hat uns den Aufstieg gekostet. Das schreit nach einer kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit. Wird in der aktuellen Konstellation aber niemand machen. Ist wahrscheinlich bei der charakterlichen Disposition unseres Trainer keine ganz einfache Sache. Ist aber trotzdem unbedingt erforderlich.

Brauchen wir einen VV? Oder wäre es besser einen starken Sportchef zu installieren, der TW ein angemessenes „Sparring“ bietet? Oder setzt man dem Trainer einen Taktikfuchs zur Seite? Fragen über Fragen.

Ich ahne, was die Lösung des HSV sein wird…. 🥴

Gruß,
B.

Stefan Marquardt
11 Monate zuvor

@Marcus Scholz, Soll es bei der Beleidigungskultur im Blog bleiben?

Kai Lorenzen
11 Monate zuvor

In diesem Zusammenhang mit Beleme würde mich sowieso die Zweite mal richtig interessieren. Für meinen Geschmack kommt das hier viel zu kurz. Wurde deswegen nicht auch Horst Hrubesch installiert, dass möglichst viele Talente den Weg in die 2. Liga finden werden?

Stattdessen liest man immer nur davon, wer vom Nachwuchs den Verein verlässt und dass Ihnen in der vergangenen Saison der mögliche Aufstieg verwehrt wurde.

Felix Frosch
11 Monate zuvor

Konstanz droht wieder
alte Männer, neuer Schmerz
zum Glück bleibt Glatzel.

Last edited 11 Monate zuvor by Felix Frosch
Stefan Marquardt
11 Monate zuvor

@ Scholle, das war ein Blog, bei dem man gleich gemerkt hat, dass er mit Freude geschrieben wurde. Mag es an Glatzel, der Sonne oder sonst was. Die Freude heute konnte man spüren, im Gegensatz zu manch andern in letzter Zeit.

Syed Hassan Raza
11 Monate zuvor

1. Wir bleiben bei uns (2Liga).
2. Schade das Kaufmann gehen musste. Königsdorfer wäre der nächste. Anscheinend ist das System des Trainers wichtiger als LIGA ZUGEHÖRIGKEIT.

Traurig Traurig Traurig.

Nur der HSV

Maik Lange
11 Monate zuvor

Wie immer im Leben: zwei Seiten der Medaille. Einerseits, gut, dass ein Leistungsträger bleibt. Andererseits könnte man auch meinen: „man richtet sich ein“. Gehalt erhöhen ist natürlich leichter, als einen adäquaten oder gar besseren Ersatz zu verpflichten. Den brauch es aus meiner Sicht aber sowieso. Nemeth‘s Rückkehr ist total unklar und Sanne sehe ich noch nicht ganz auf dem Niveau. Glatzel könnte mal ausfallen oder, wie zuletzt, eine Leistungsflaute haben oder Walter doch mal mit 2 Spitzen agieren (ok, ich muss selber lachen). In jedem Fall braucht es Druck auf Glatzel, der sich auch zu oft als Chancentod erwiesen hat und sich eben nicht „einrichten“ sollte.
Und dann wünsche ich mir neben all den im Blog genannten Baustellen dringend einen schnellen Fußballer für den rechten Flügel.

Norbert Schröder
11 Monate zuvor

Glatzel bleibt beim HSV. Grundsätzlich eine gute Entscheidung, für beide Seiten.

Ein 4 Jahresvertrag incl. Gehalt Erhöhung lassen sich anscheinend leicht finanzieren wenn man die Ticket Preise um bis zu 12 % erhöht. Nun denn, der Fan hat es ja und geben gerne für den erfolglosen Spaß
( einwenig Polemik darf sein, bezogen auf den letzten Satz)

Die Vertragsverlängerung war ein Leichtes. Die wahren Aufgaben stehen noch an, die da wären
a) Komplett neuer Aufbau einer Abwehr. außer Schonlau hat da keiner was zu suchen. Heyer ins Mittelfeld. Vuskovic und Ambrosius wurden nie adäquat ersetzt.
b) Mittelfeld, die Relegation hat auch die Grenzen von Reis aufgezeigt. Er wird sich überlegen müssen, Ersatzbank in der Bundesliga oder gesetzt beim HSV
Ansonsten muss die das sogenannte kreative Mittelfeld neu sortiert werden. Spontan Leistungen ala Kittel und Bene reichen nicht für 34 Spiele a 90 min
d) ich war von Anfang an von Kaufmann überzeugt, auch hier im Blog nachzulesen. Was macht Union besser als der HSV ? Auch im Sturm ist die Backup Situation zu lösen und noch offen
e) Endlich den vorhandenen Kader so einsetzen wo sie ihre Stärken haben, Sichwort: Heyer, Königsdörffer
f) Der AR muss seiner Aufsichtspflicht nachkommen und das erfolglose Mgmt incl. Trainer ablösen und adäquat ersetzen.
g) Umsetzung einer zukunftsweisende HSV Organisation & Struktur und nicht nur planen & und davon reden
h) Professionelle Einbindung von Kühne
i) Der HSV sollte in bestimmten Bereichen von Pauli lernen und die Aussendarstellung besser prägen. Der “ Hamburger Weg“ ist in Hamburg vielleicht bekannt, aber mehr auch nicht.
Weniger Mainstream, mehr Kreativität im Sinne einer multikulturellen Gesellschaft
j)Bitte nicht einenm DFL Watzke hinterherlaufen, sondern eigene Ideen setzen und hierfür Partner suchen und durchsetzen
NUR DER HSV

Frank Müller
11 Monate zuvor

AUF IN DIE 7. SAISON
Wir werden rüberschlittern in die 7. 2Liga-Saison.
Es wird heute zu kritischen Fragen an Boldt gar nicht kommen.
Man präsentiert 1 mio plus und Glatzel- Vertrag.
Heißt: Boldt macht weiterhin den Kader.
Erfahrungsgemäß kann er das nicht.
Es müßten 4 Neue kommen, punktgenau und mit Qualität
Laut HA gäbe es im AR eine Kühne-Fraktion.
Man müßte sich an einen Tisch setzen wegen der Piepen.
Allein Katterbach würde schon 2,5 mio kosten.
Wahrscheinlich.wird aber alles bleiben wie gehabt.
Es werden 2 Halbgare transferiert und….
wir haben für ganz oben minimale Chancen.

Fussballtrainer
11 Monate zuvor

Da schauen die Bundesligisten in die Röhre.
Glatzel zu sichern bevor man die Briefumschläge mit den Angeboten öffnet war sicher richtig und zeigt den guten Weg.

Der HSV ist wieder wer! Die Jungs wollen in der Mannschaft und dem Verein bleiben, weil hier alles stimmt.

Trainerteam, Vereinsführung, Umgebung und nichts ist besser, als mit diesem geilen Verein aufzusteigen .

Ein Unentschieden zu viel. Ansonsten hätte es gespasst.

Geiler Verein, geile Mannschaft, geiles Trainerteam, geile Führung und natürlich supergeile unerreichbare Fans!

Nur der HSV!

Last edited 11 Monate zuvor by Fussballtrainer
Thomas Kirste
11 Monate zuvor

„Scholle“
Hast du mehr Infos zu Daouda Beleme

Thomas Kirste
11 Monate zuvor

„Scholle“
Daouda Beleme steht beim VfL Lübeck auf der Liste.
Bitte nähere Informationen dazu

hsvboerni
11 Monate zuvor

Moin,
über Beleme müssen wir nicht sinnieren. Der soll, wie so viele aus der U23, laut „HSV Newstime“ abgegeben werden. Sehr schade, wie ich finde.

Buffy
11 Monate zuvor

Hab nichts Dingendes. Schöne Grüße

Kuchi
11 Monate zuvor

Katterbach fand ich auf beiden einsatzfähig. Wird wohl zu teuer sein. Aber, das heißt ja nichts in Hamburg, äh, nur beim HSV
Was ist eigentlich mit Andrösen?

Last edited 11 Monate zuvor by Kuchi
Calimero
11 Monate zuvor

Glatzel ist ein solider 2. Liga Stürmer. 1. Liga Niveau, konnte er bislang nicht nachweisen. Von daher, wird sich noch rausstellen, ob die lange Vertragslaufzeit richtig war.

bahrenfelder
11 Monate zuvor

Hallo Scholle, habe heute den Clip im Park gesehen. Bist du etwa etwas nachtragend 😉 in Bezug auf deine Trommeleinsätze auf dem Tisch.
Nichts für Ungut, aber es ist halt etwas störend. Macht weiter so aber etwas weniger Cozy Powell. COZY POWELL – DANCE WITH THE DEVIL – YouTube

Zu Glatzel möchte ich sagen, das ich die Entscheidung für gut finde. Ich weiß allerdings auch nicht für wieviel Geld er abgegeben hätte können. Einen Stürmer aus der 2. Liga mit 29 Jahren abzugeben ist auch nicht so einfach. Zumindest nicht für soviel Geld das man dafür einen gleich guten Stürmer bekommt. Das sehe ich aber auch noch bei einem Reis, Meffert, Schonlau und vielleicht noch bei Königsdörfer. Der Rest (soll jetzt nicht abwertend klingen) ist für wenig Mehrgeld austauschbar.

Das DHF geht wage ich zu bezweifeln. Wenn er zu einem 1. Ligisten wechselt dann nur in zweiter Position. Beim HSV ist er der erste und wird es in der nächsten Saison auch sein. Dafür hat er ja auch lange genug beim HSV gewartet. Wir hätten allerdings mit Raab und Mickel noch zwei gute Torhüter und dann noch Oppermann nicht zu vergessen. Den jungen eine Chance – Mickel nehme ich hier mal raus.

Calimero
11 Monate zuvor

Ich hoffe, man verfällt bei Meffert und Schonlau nicht in blinden Aktionismus. Für die 2. Liga okay, aber die beiden haben kein 1. Liga Niveau. Vom Tempo her, reicht es nicht.

Calimero
11 Monate zuvor

Ich möchte die überschwängliche Freude hier nicht trüben. Aber weiß zufällig jemand, wie hoch die neue Ausstiegsklausel bei Glatzel ist?

Jörg Brettschneider
11 Monate zuvor

Fragen an Stichwort „Scholle“

1. Auswirkungen des Einflusses der Ultras, Supporters (u. a. )
Die Ultras machen beim HSV die Clubpolitik. Glaubst du, lieber Scholle, dass dieser Umstand zu nachhaltigem sportlichen Erfolg führen kann?

2. Angst vor Ultras
Hat A. Draxler aus deiner Sicht Recht, wenn er behauptet, dass die Club-Gremien Angst vor den Ultras haben?

3. Fachkompetenz im Aufsichtsrat
Verfügt der Aufsichtsrat der HSV AG über ausreichende Sportkompetenz, um das Gebaren von Boldt und Walter beurteilen zu können (Jansen muss ja als „lame duck“ angesehen werden)?

4. Rolle Capo Köncke
Welche Rolle spielt Capo Köncke im Aufsichtsrat?

5. Strukturreform
Warum dauert die Strukturreform so lange?

Frank Müller
11 Monate zuvor

OHNE GLATZEL…..
hätten wir auf keinen Fall auch nur die Möglichkeit gehabt,
oben mitzuspielen.
Gleich vier Jahre?…..müßter ja mit 33 noch spielen.
Ich dachte der AR wacht über die Finanzen?
OK, nun also die von HA/MoPo angekündigte shopping-tour.
Woher du weißt? Ich vermute, der Boldt kommt in der Redaktion
zum Käffchen (nur so….wegen der massiven Lobhudelei).
Mach et diesma besser…….Jonas.
2 AVs, 1 6er; 1 IVr + einen aber sowas von kreativem 8er….
…..sonst hängt der Glatzel wieder sowas von in der Luft
und muß sich die Bälle hinter Mittellinie holen.
An Glatzels Stelle hätt´ich mir das mit dem kreativen Regissuer
direkt in den vertrag schreiben lassen..

ParryHotter
11 Monate zuvor

Schon lustig, dass genau diese Experten, die noch die 1,5 Mio Ausstiegsklausel als viel zu gering angesehen haben, jetzt rumdröhnen warum man mit dem verlängert hat……

Last edited 11 Monate zuvor by ParryHotter
Kuchi
11 Monate zuvor

Die Hertha holt Demme? Gerade so die Lizenz erhalten und schon schlagen sie wieder zu. Mir schwant, dass die kostenlosen und günstigen schon alle irgendwo untergekommen sind, bevor der HSV für viel Geld den ersten Zugang präsentiert. Robin Koch soll auch ablösefrei zu haben sein. Der wechselt bestimmt nach Schalke. 🤣🤣🤣

Rotkaeppchen1966
11 Monate zuvor

Über die Laufzeit des Vertrages für einen 29jährigen lässt sich sicherlich streiten. Ungeachtet dessen hat sich Glatzel als ein zuverlässiger Torelieferant für den HSV erwiesen, der dabei auch noch viel für den Spielaufbau arbeitet.
Sein Gehalt ist natürlich für Zweitliga-Verhältnisse hoch.
Ich kann nicht einschätzen, ob man gleichwertigen Ersatz gefunden hätte.
Zumindest hat Boldt für viel Geld das „commitment“ von Glatzel gekauft.
Ich bin so ehrlich zu sagen, dass commitment von Meffert und Kittel braucht der HSV meiner Ansicht nach gar nicht.
Warum mit so vielen weitermachen, die erneut den Aufstieg verpasst haben?
So sehr ich Kittel als Fußballer schätze, aber mit ihm hat es nun auch 4x nicht geklappt und Meffert? 4maliger Relegationsverlierer – noch Fragen?
Problem nur: Boldt wird nicht in der Lage sein, sog. „Siegertypen“ zu verpflichten, nicht nur stille Anführer wie Meffert und Schonlau, sondern Typen, ja wie z.B. den Leistner Toni, die das Team, das sich auch oft phlegmatisch und in insbesonere in den beiden Spielen gegen den VFB verunsichert und wenig strukturiert präsentierte, aufrütteln und pushen.
Aber scheint irgendwo auch ein Generationsproblem zu sein.
Gestern die Nationalmannschaft gesehen live in der verbotenen Stadt:
Die hochgelobten und ach so hochveranlagten Schlotterbecks, Raums, Sanes etc. – die lassen es einfach geschehen, wenn es mal nicht läuft – wie unsere Jungs in Stuttgart.
Jetzt in der Transferphase sollen Boldt und Costa mal zeigen, was sie drauf haben.
Das „commitment“ nur von Spielern, die den Aufstieg verpasst haben, kann es allein nicht sein. Und Lücken zu schließen, wie in der IV und den AV Positionen sowie im defensiven Mittelfeld haben sie schon letzte Saison trotz 10 Mio Investitionen in Neuzugänge nicht geschafft.

Nordisch
11 Monate zuvor

Scholle,

noch mal zur Führungsstruktur. Ist es nach Deinen Informationen wahr(scheinlich), dass eine Demission von Boldt ein komplettes Vakuum erzeugt, weil überall „Buddies“ von Boldt sitzen, die mit seinem Abschied gehen bzw. den Nachfolger nicht unterstützen, und Boldt deswegen de-facto den AR unter Druck setzen (um nicht zu sagen, erpressen) kann — wenn ich gehe, bricht alles zusammen?

Du hattest mal so etwas angedeutet, aber vielleicht hatte ich das auch falsch verstanden. Das wäre natürlich eine Riesenkatastrophe und unglaubliches Versagen des AUFSICHTsrates.

Micky
11 Monate zuvor

Ich hoffe, dass er (der Glatzel) sich weiterentwickelt. Alleine die Dinger, die er als Stürmer davorne vergangene Saison versemmelt hat, hätten locker zum Aufstieg gereicht. Wird das etwa einer wie der immer wiederkehrende Mickel? 😄

Also ich hoffe ja auf Tom Sanne. Der hat ’ne Figur wie Messi und Biss wie UnsUwe.
In sofern geht eine Absicherung mit dem Schlacks Glatzel schon in Ordnung. Gerade im finanziellem. In der BL wärs allerdings schnell vorbei, mit seiner Herrlichkeit. Bin ich überzeugt.
Aber Sanne, der braucht jetzt Erfahrung durch Spielzeit. Da kann unser Trainer jetzt mal ausprobieren.
Wir wollen ja nur Aufsteigen. Eigentlich wie immer.🤨

Übrigens die Vertragsverlängerung haben seit Tagen die Spatzen von Hamburgs Dächern gepfiffen.
Leute, macht mal Pause. Hat so’n schönes Wetter hier.

Marcel Jacobs
11 Monate zuvor

Ich finde das der „Glatzel Deal“ durchaus aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden sollte. Zu Pro würde ich zählen das man für die zu erwartene Ablöse keinen gleichwertigen Ersatz bekommen hätte. Er passt ins Waltersystem (System ist in diesem Zusammenhang wirklich ein großes Wort) und versteht es auch. Schießt um die 20 Tore und was auch nicht zu vernachlässigen ist das man diese ganze Geschichte prima zu promozwecken mit dem ganzen identifizieren und wir halten zusammen Gedöhns benutzen kann. Zu Contra gibt es aber auch einiges wie zB das schon seit der letzten Gehaltserhöhung die Torquote deutlich nach unten gerutscht ist. Auch die nun bald 30 Jahre sind bei einem 4jahresvertrag zumindest diskutabel. Weil bei einem eventuellen Aufstieg hilft er nur bedingt weiter (siehe 2 volle Relegationsspiele) bindet aber ordentlich Volumen und wird zu diesen Konditionen wohl kaum von einem 2ligisten abgeworben werden. Es hält sich so alles in allem die Waage. Schaut man sich die Möglichkeiten an die Glatzel so hatte (und die uns auch bekannt waren) dann muß man Boldt kein Denkmal setzen für diesen Transfer. Ist bei Reis übrigens das selbe. Schaut man sich das letzte halbe Jahr an dann braucht man viel Fantasie um sich vorzustellen das jemand knapp 8mios plus Gehalt hinblättern wird. Darum würde mich eine Verlängerung nicht wundern. Dann hätte Boldt zumindest beim letzten Reis Vertrag was richtig gemacht.

Kosinus
11 Monate zuvor

Glatzel steht für die HSV-DNA🥰 Bei einem Erstligisten oder im Ausland hätte er viel mehr verdienen können.
Aber die Raute hat es ihm angetan.🥰🥰😊😊🫠🫠

Horstbertl
11 Monate zuvor

Glatzel bleibt, finde ich gut und ich nehme ihm das auch ab. Super Quote und Top in Liga 2. Jatta und Tempo Scholle? Schnell Ist er aber er ist auch Mr. Chancentod oder der Spieler ohne Flanken. Ein Jammer,was gerade über rechts liegengelassen wurde. Für mich wäre Jatta unser Rechtsverteidiger. Kein Stürmer. Da haben wir Tom Sanne. Schmeißt den Jungen rein, der geht seinen Weg. Beleme noch dazu und der Sturm steht. Schaut euch noch einmal in der U23 um, da schlummern bestimmt noch Jungs für die Abwehr. Bevor Titz wieder schneller ist. Bitte sehr dringend, ein Taktiktrainer ist der Schlüssel zur ersten Liga. Sucht hier einen fähigen Jungspund für Tim Walter. Der hat auf diesem Gebiet gehörige Defizite und benötigt Unterstützung. Dankeschön 😙

Hamburgo
11 Monate zuvor

Kann mir mal jemand beschreiben wie ich in meinem Profil das „graue Männchen“ gegen ein buntes Bild tauschen kann ?

Ich habe schon mehrfach einer Upload-Funktion im Profil gesucht, wie ich sie aus anderen Blogs/Foren kenne, aber hier bin ich noch nicht fündig geworden.

Calimero
11 Monate zuvor

Interessanter Neuzugang für unsere U21. Hoffen wir, dass er die Trefferquote beibehalten kann. 😉

https://www.transfermarkt.de/omar-sillah/profil/spieler/930377

Calimero
11 Monate zuvor

Hrubesch fordert neues Stadion. Eine Baustelle. die ich hier schon vor längerer Zeit thematisiert habe. Der Ausbau einer bereits bestehenden Spielstätte, wäre vielleicht am einfachsten zu realisieren. Die Standorte Altona, Ottensen oder Norderstedt, würden sich anbieten. Damit wären dann die Voraussetzungen, für einen möglichen 3. Liga Aufstieg geschaffen, ohne auf das Volksparkstadion ausweichen zu müssen.

https://m.bild.de/sport/fussball/hsv/hsv-nachwuchschef-horst-hrubesch-fordert-neues-hamburg-stadion-84312514.bildMobile.html?t_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

YNWA
11 Monate zuvor

So 20 Uhr – noch keine Wasserstandsmeldung vom AR Meeting? Oder war das so harmonisch, dass die Reporter alle eingeschlafen sind?

Fragen über Fragen – ist Boldt noch im Amt oder wurde Er für seine Leistung gar zum Ehrenamts-Vorstandsvorsitzen mit der goldenen Ehrennadel geehrt! Walter Trainer des Jahres? Ist schon bekannt, wen Herr Struth noch im Angebot hat?

Bin gespannt wie ein Flitzebogen!

Last edited 11 Monate zuvor by YNWA