Der Neue ist da!

by | 05.04.23 | 167 comments

Ich freue mich sehr, Euch den nächsten Zugang bei „MoinVolkspark“ präsentieren zu dürfen: Cornelius Link. Oder besser gesagt: ER stellt sich im Folgenden selbst vor. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mir die bisherigen Gespräche mit Cornelius sehr gut gefallen haben und ich die Mischung aus journalistischer Erfahrung und Passion für Fußball sowie den HSV als sehr spannend erachte. Zudem freue ich mich darauf, dass sich Cornelius vor allem den digitalen Medien von uns widmen will. Soll heißen: Er steht selbst gern vor der Kamera, sagte er mir.

Von daher wird er auch bei den nächsten Ausgaben unserer Auswärtscouch dabei sein, die auch nach der Vertragsverlängerung des HSV mit dem letzten Bierpartner „König Pilsener“ weiterhin nach dem traditionellen HSV-Bierpartner „Holsten“ benannt bleiben wird. Denn wir wissen nicht nur, was Tradition bedeutet. Wir wissen auch, dass es schon an diesem Wochenende vor dem Hannover-Spiel im Volkspark wieder etwas Schönes gibt. Aber dazu morgen mehr. Denn jetzt übergebe ich das Wort unserem neuen Blogfreund und neuen MoinVolkspark-Kollegen Cornelius: 

Moin! 

Von Geburt an Vereinsmitglied, als kleiner Stöpsel schon in der Kurve mit dabei – klingt gut, ist aber nicht meine HSV-Story. Zwar bin ich in Hamburg geboren, allerdings wuchs ich größtenteils in der mittelhessischen Provinz auf. Und ausgerechnet dort verliebte ich mich in den HSV. In einer Region, in der Straßenlaternen mit Adler-Stickern tapeziert sind und Fischbrötchen nur bei ‚Nordsee‘ serviert werden, ging ich stolz im van der Vaart-Trikot zum Sportunterricht. Umgeben von Eintracht- und Bayern-„Fans“ musste ich mir schon früh abwertende Kommentare à la „Scheiße Hamburg, Hamburg Scheiße“ gefallen lassen. Ich wusste es jedoch stets, diese in ‚Abschlach‘-Manier mit „liebe Leute, nun mal leise“ zurückzuweisen. Das Leben als Exil-Hamburger härtete mich ab und bereitete mich auf die schwere fußballerische Zeit vor, die noch folgen sollte. 

Mein erstes Stadion-Erlebnis war ein 2:2 des HSV bei Eintracht Frankfurt in der Saison 2006/07. Unter den Hamburger Torschützen war damals noch ein gewisser Boubacar Sanogo, der nur wenige Wochen zuvor schon in der Champions League gegen Arsenal getroffen hatte. Ich hätte mir durchaus eine schlechtere Phase für meinen Einstieg als Fußball- und HSV-Fan aussuchen können. Der HSV wurde daraufhin zu einer Konstante in meinem Leben und der Fußball zu meiner großen Leidenschaft neben der Musik. Mein Vater und mein Onkel – beide ebenfalls leidenschaftliche HSVer – schwärmten von den Erfolgen der Achtziger und erweckten in mir den utopischen Gedanken, einmal selbst einen Titelgewinn des HSV miterleben zu dürfen. Damals schmückte die Magnet-Meisterschale von ‚Aral‘ mein Kinderzimmer, heute würde ich mir im Falle des Aufstiegs auch die Zweitliga-Felge an die Wand nageln. 

Neben der sportlichen Situation unserer Rothosen hat sich in den vergangenen Jahren auch meine persönliche Perspektive auf den HSV und den Profi-Fußball verändert. Neben meinem Studium der Kommunikationswissenschaft an der Uni Greifswald durfte ich bei der ‚Ostsee-Zeitung‘ in Rostock bereits erste journalistische Erfahrungen sammeln. Vor einem persönlichen Dilemma stand ich, als ich im August 2022 erstmals im Volksparkstadion auf der Pressetribüne saß – und beim ersten Spiel nach Uwe Seelers Tod über den FC Hansa Rostock berichten musste.

Die HSV-Lieder und Fangesänge nicht mitzusingen war hart, doch bei einem solch schmerzhaften wie emotionalen Moment neutral zu bleiben – unmöglich. Mein Herz schlägt eben für den HSV. Der Kontakt mit Spielern oder Vereinsvertretern lässt dieses jedoch nicht mehr so schnell schlagen wie früher. Der professionelle Fußball ist (leider) wie jedes andere Geschäft auch: Viel Routine, oftmals gepaart mit zwischenmenschlicher Kälte. Trotz meines Traums, später als Journalist mein Geld zu verdienen, will und werde ich mir meine Leidenschaft für den Fußball nicht nehmen lassen. Leidenschaft und Professionalität schließen einander nicht aus, sondern bilden die Grundlage erfolgreicher Arbeit – in egal welchem Beruf.

Heute lebe ich wieder in Hamburg. Ich bin also nach einer fast zwei Dekaden umfassenden Odyssee wieder im Heimathafen Hamburg angekommen. Im Oktober werde ich hier mein Master-Studium beginnen. Scholle hat mir nun die Chance gegeben, bei ‚Moin Volkspark‘ einzusteigen. Hier darf ich endlich meine Liebe ausleben (und vielleicht ja irgendwann einmal aus Gründen im HSV-Trikot auf die Pressetribüne gehen). Ich freue mich auf jeden Fall auf die gemeinsame Zeit und vor allem: Auf Euch! 

Bis bald und: nur der HSV, 

Euer Cornelius  

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
167 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Buffy
1 Jahr zuvor

Die Auswärtscouch hat den Abgang von Kevin Knackstedt nie wirklich kompensieren können.

Ludwig van
Ludwig van
1 Jahr zuvor

Moin Cornelius!
Da Dir der HSV und Uns Uwe offensichtlich sehr am Herzen liegen, würde mich mal interessieren, wie du Deinen Interessenkonflikt bei dem Spiel auflösen konntest, als die HSV-Ultras ihren homophoben Spruch „Ganz MV ist schwul, besonders der Hansa-Hool“ präsentierten und dann die HSV-„Stars“ auch noch das Spiel zu Ehren Uwe Seelers gegen die Weltelf aus Rostock abschenkten.

Und vielleicht könntest Du bei Gelegenheit mal einen Blick auf das Grab vom Dicken werfen und dann beim HSV nachfragen, warum sich niemand um die Grabpflege kümmert.

Und dann stellt sich noch die spannende Frage, ob Du auch mit der Community interagierst, das wäre mal eine positive Überraschung. In diesem Sinne…

Calimero
1 Jahr zuvor

Tausche Kosinus, Alena und Sascha gegen Alex! 😂

Sascha Wagner
Sascha Wagner
1 Jahr zuvor

Hallo Cornelius, ich freue mich dich hier begrüßen zu dürfen.

Ich finde es super, das Scholle nun das Team erweitern konnte.
Vielleicht schaffst du es ihm das ein, oder andere abzunehmen. Ich finde die Leistung von Scholle bemerkenswert, die Hingabe, die Investigative Fähigkeiten und das unermüdliche recherchieren, egal ob im Netz, Netzwerk, beim Training, oder die unzähligen Telefonate.

Ich bin wirklich unheimlich dankbar hier die wichtigsten und auch sachlichen Informationen zu bekommen. So kann ich meinem HSV immer ein Stück näher sein.

Das geht natürlich nur in einem funktionierenden Team. Auch der Blog funktioniert nur so, die Administration macht einen super Job.
Das diskutieren mit Gleichgesinnten ist tatsächlich sehr angenehm.

Ich freue mich auf den Input von dir, wünsche dir viele schöne HSV Spiele.

Gemeinsam erklimmen wir am Samstag den 2. Platz und am Ende der Saison steigen wir auf.
Dann ist der HSV wieder da, wo er hingehört.

Liebe Grüße und nur der HSV
🖤🤍💙

profikommentator
1 Jahr zuvor

Vielleicht kann ja mal jemand zum Training gehen, oder zur PK, oder ein paar Bolg-Beiträge schreiben. Von Social Media bekomme ich nichts mit, aber viel Spaß an ein weiteres der vielen fleißigen Teammitglieder. Und Erfolg.

Schwalbenkönig
1 Jahr zuvor

Habe die PK grade über mich ergehen lassen, was ist das für ein anspruchloses Gequatsche von beiden Seiten. Dass da keiner der Journalisten mal nachfragt wegen dieser dämlichen belanglosen Antworten von Walter.
Haben die alle keine Chefs?
Sowas braucht doch kein Mensch.

RAIBI
1 Jahr zuvor

Positive News von der 2ten. Sie gewinnen 1:0 gegen D/A!

YNWA
1 Jahr zuvor

Die Schlagzeilen des Tages:
400 Mille für Messi
120 Mille für Mourinho
für Haaland dann demnächst ne Milliarde?

Die Saudis drehen offenbar durch und der Weltfussball wird immer wahnsinniger! Maß und Mitte existieren nicht mehr – gut schon ziemlich lange nicht mehr – aber nun ist es nur noch lächerlich!

Jörg Brettschneider
1 Jahr zuvor

„Wir gucken nur nach vorne. Wir gucken nicht zurück. Das Wichtigste ist sowieso in uns. Das werden wir in den nächsten Wochen auch zeigen“.

Was soll man zu so einem dümmlichen Zeug noch sagen?

Selbst der Profi mit der geringsten Belichtung schlägt doch bei so einer Aussage mittlerweile beide Hände vor’s Gesicht.

Wenn man es gut mit Walter meint, könnte man von Durchhalteparolen sprechen.
Aber sachliche Fragen, die zurecht auf die sportlichen Missstände abheben, auf diese Art und Weise zu beantworten, ist schon weniger als Baumschul-Niveau.

Wie soll man so jemals in der Bundesliga erfolgreich sein?

Thioune würde sagen:
„Tims Analysen zahlen definitiv auf den Klassenerhalt des HSV ein. Robert weiß, wo der Rahmen steht. Aber die Chancen für die Fortuna stehen gut, dass er ihn in dieser Saison nicht mehr finden wird. Das darf er nach Tims trffendennWorten gerne auch auf dem Rasen zeigen…😉“

Jörg Brettschneider
1 Jahr zuvor

Willkommen Cornelius!

Einen guten Start und viel Erfolg für das anstehende Studium. Aber „Augen auf (halten) bei der Berufswahl“.

Ich hoffe, du bringst angemessene Kritik an.
Die ist beim HSV leider immer nötig. Wärst du zehn Jahre später in Mittelhessen aufgewachsen, würden wir dich jetzt eher als SGE-, BVB- oder FCB-Fan wahrnehmen können (es sei denn, deine Verwandschaft hätte dich zum HSV gezwungen).

Ein unterklassiger Club aus Norddeutschland ohne spektakuläre und qualitativ starke Spieler wie van der Vaart, Olic, Sinalco oder Ze Roberto dürfte in Mittelhessen kein Schwein interessieren.
HSV-Fans werden dort mittlerweile weder beschimpft noch belächelt. Sie werden irritiert angeschaut und gefragt, was das denn für ein Club ist, den man da unterstützt.

Macht in Hamburg aber nichts. Weil hier ist man fein mit der 2. Liga.

Zum Einstand beschenke ich dich mit einem Zitat eines Vorzeige-Supporters:

„Ich will ehrlich sein: Ich bin wirklich fein mit der Liga, in der wir spielen. Wenn wir endlich wieder ins Stadion dürfen, dann werden wir mit Schalke, vielleicht Köln, Berlin oder Bremen, Dresden, Rostock, vielleicht 1860, Hannover, Darmstadt, Nürnberg, Pauli, Düsseldorf, Hannover unfassbar viel Spaß haben.“
(T. O. Horn)

Das ist die Realität. Der Sport ist nicht so wichtig beim HSV. Damit du weißt, warum in Mittelhessen keiner und keine mehr HSV-Fan wird.

Aber vielleicht ist dir in Mittelhessen ja schon mal Johnny Kittel begegnet. Der teilt wohl mit dir die regionale Kinderstube.

Alles Gute, lieber Cornelius.

InLikeFlynn
1 Jahr zuvor

Welcome, @Cornelius!
Aber leider kommen hier wieder alle vom Kernproblem ab:

Wenn wir diese Saison nicht aufsteigen, werden wir mMn auf sehr, sehr lange Zeit in dieser Schweineliga bleiben.

Im Sommer gehen Stuttgart und Schalke runter, das wird nicht lustig.

Und nicht mal während meines Zivildienstes habe ich Individuen getroffen, die dumm genug wären zu glauben, der HSV könnte es über die Relegation packen.

Deshalb MUSS Walter sofort gegangen werden.

Meinetwegen kann man auch Thomas Doll holen. Der trifft zwar das Wasser nicht, wenn er aus dem Boot fällt, ist aber zumindest imstande, den Haufen für ein paar Wochen zu motivieren.

Aber schlechten Spaß beiseite:

Obwohl die Mannschaft fast komplett zusammengehalten wurde (kein Leistungsträger musste abgegeben werden) hat T.Walter es tatsächlich fertiggebracht, die Mannschaft nicht weiter- sondern zurückzuentwickeln.

Natürlich kann man ihm nicht die schlechte Transferpolitik vorwerfen.

Dass auf der wichtigen DM-Position nur ein einziger Spieler zur Verfügung steht, dessen einziger Skill darin besteht, ein Gebiss zu haben, mit dem man einen Tresor aufknabbern oder einen zweiten Gotthard-Tunnel in den Berg fressen kann, ist nicht Walters Schuld.

Aber alles andere schon.

Mikelbrencis demontiert.
Tiki-Taka vorm eigenen 16er.
Taktisch so flexibel wie Pinocchio beim Ballett.
Stur, prollig, überfordert.
Krönung: er demontiert seine Spieler öffentlich.

Anyway, wer soll ihn feuern?

Ponass Gold? Wohl kaum.

Sascha Wagner
Sascha Wagner
1 Jahr zuvor

Für Samstag habe ich nach der PK ein gutes Gefühl. Unser Trainer war völlig klar und fokussiert.
Ich bin überzeugt, das sie alles reinwerfen werde. Am Samstag Nachmittag sind wir wieder 2. und dem Aufstieg steht nichts im Wege.

Eine Verein, ein Team, gemeinsam für den Aufstieg. Kontinuität und Willen, das alles ist unser neuer HSV.
🖤🤍💙

Tremsbütteler
1 Jahr zuvor

Aus Gründen… den Scholle-Sprech hast du schon drauf. Ich sag mal willkommen, nicht aus Überzeugung, aber „aus Gründen“

Last edited 1 Jahr zuvor by Tremsbütteler
Kosinus
1 Jahr zuvor

Cornelius, tolle Geschichte und Willkommen an Bord.😍
Als Hesse kann ich deine Erfahrungen absolut nachvollziehen.
Stark, dass Scholle sein Team weiter erweitern konnte.☺️☺️

Last edited 1 Jahr zuvor by Kosinus
Pech
1 Jahr zuvor

Juchu, eine Hesse mehr!

Calimero
1 Jahr zuvor

Herzlichen Willkommen zurück in Hamburg Cornelius,

mit Hessen haben wir im Kommentarbereich bisher leider schlechte Erfahrungen gemacht. Aber du bist ja zum Glück in Hamburg geboren. 😉 Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner neuen Aufgabe.

Last edited 1 Jahr zuvor by Calimero
HSV-Seks-Hool
1 Jahr zuvor

Cornelius ist ein Fanboy durch und durch. Wieviel Objektivität kann man erwarten?

Aleksandar
1 Jahr zuvor

„Es ist immer nur eine taktische Anordnung, wir spielen nach Prinzipien. Und da ist es egal, ob ich mit Viererkette, Fünferkette oder Perlenkette spiele. 

Tim Walter.

Prinzip Hoffnung?

Prinzip Tasche voll?

Prinzip möglichst viel Freizeit?

Prinzip alles zu geben, um aufzusteigen, kann es ja nicht sein.

Kann bitte jemand wenigstens diese Sprech-Inkontinenz bei Walter abstellen, wenn es schon keiner fertig bringt, diesen peinlichen Herren endlich aus dem Volkspark zu entfernen.

Horst Wegner
1 Jahr zuvor

Herzlich Willkommen Cornelius! Entschuldige, als ich die Überschrift „Der Neue ist da!“ gelesen habe, habe ich zuerst gedacht: Was, der neue Trainer ist (schon) da?
Wie kann man nur so naiv sein, so etwas zu denken.

Sascha Wagner
Sascha Wagner
1 Jahr zuvor

Ich freue mich schon auf den Blog nach dem Sieg gegen Hannover.
Heidenheim verliert gegen die Braunen und wir sind zweiter.

Nur der HSV 🖤🤍💙

Norbert Schröder
1 Jahr zuvor

Zur Info.
Das Gesetz zur Ermöglichung hybrider und digitaler Mitgliederversammlungen ist am 20.3.2023 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und ist seit dem in Kraft.
Vereine können ab dem 21. März 2023 auch ohne Regelung in der Satzung hybride Mitgliederversammlungen einberufen. Zudem kann durch Beschluss der Mitglieder auch zu rein virtuellen Versammlungen einberufen werden, ohne dass es hierfür einer Satzungsgrundlage bedarf.
Der Bundestag hat einen geänderten Gesetzesentwurf des Bundesrates (Drs. 20/ 5585) am 9.02.2023 beschlossen. Er ist im Bundesgesetzblatt vom 20. März 2023 (BGBl. 2023 I, Nr. 72) veröffentlicht.
In § 32 BGB ist ein neuer Absatz 2 eingefügt worden. Dieser lautet:
„Bei der Berufung der Versammlung kann vorgesehen werden, dass Mitglieder auch ohne Anwesenheit am Versammlungsort im Wege der elektronischen Kommunikation an der Versammlung teilnehmen und andere Mitgliederrechte ausüben können (hybride Versammlung). Die Mitglieder können beschließen, dass künftige Versammlungen auch als virtuelle Versammlungen einberufen werden können, an der Mitglieder ohne Anwesenheit am Versammlungsort im Wege der elektronischen Kommunikation teilnehmen und ihre anderen Mitgliederrechte ausüben müssen. Wird eine hybride oder virtuelle Versammlung einberufen, so muss bei der Berufung auch angegeben werden, wie die Mitglieder ihre Rechte im Wege der elektronischen Kommunikation ausüben können.“

Uwe
Uwe
1 Jahr zuvor

Guten Tag Cornelius,
es freut mich für Dich, dass Du bei Scholle die Möglichkeit bekommen hast,
praktische Erfahrungen zu Deinem Studium zu sammeln.

Ich denke, dass 50% der Kommentartoren es sehr begrüßen würden, wenn Du es schaffst den Blog auf 3/5 zu erhöhen.

Du solltest nämlich wissen, dass 50% der User hier den HSV durchweg durch die allseits bekannte rosarote Brille betrachten und sich über Berichte und Kommentare zum Verein freuen. Sie sind sogar interessiert darüber. Dann gibt es noch ca. 10% der Teilnehmer, welche versuchen alles neutral zu betrachten und zu argumentieren.

Die restlichen 40% hier sind dem Verein, seinen Organen und den verantwortlichen Personen gegenüber sehr kritisch eingestellt.

Da Du ja jüngeren Semester bist und Deine erste Live-Erfahrung aus der Saison 2006/2007 datiert, kannst Du sehr genau einschätzen, welche positiven Ereignisse seither dem Verein ergangen sind. Insofern hoffe ich, dass Du allein vor diesen Tatsachen eine objektive Berichterstattung vornimmst.

Diese Entwicklungen geben den Kritikern ja uneingeschränkt Recht.

Abschließend möchte ich Dir sagen, dass der Spruch

Nur der HSV

meiner Meinung nach absolut unpassend ist und arrogant wirkt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, Beständigkeit und Glück.

alwaysHSV
1 Jahr zuvor

Mich würde mal interessieren ob hier einer weiß was mit Beleme aus unserer U21 los ist.
Soweit ich es mitbekommen habe spielt er seit Wochen nicht mehr und steht auch nicht im Spieltags Kader. Von einer Verletzung ist aber auch nichts bekannt.

Kosinus
1 Jahr zuvor

Zusammenfassung PK:
Walter ist „sehr, sehr stolz auf Kittel.“
Mannschaft geht hoch, „weil sie sich jeden der 50 Punkte bisher hart erarbeitet hat.“

Sehr viel blablabla, aber ich mag den Walter bzw. bin ich stolz auf die Epoche Walter beim HSV.

Kosinus
1 Jahr zuvor

Frage in die Runde: Ist Alex eigentlich heimlicher Fan und Mitleser hier, der gerne wieder hier interagieren würde, aber immer noch gesperrt ist? Wenn er die Blogregeln künftig befolgt und sachlich über den HSV berichtet, würde ich ihm sogar den Zutritt hier erlauben. Jeder hat eine 2. Chance verdient, auch Alex.

Last edited 1 Jahr zuvor by Kosinus
Calimero
1 Jahr zuvor

Ist der Neue noch da? 😉

Blumi64
1 Jahr zuvor

Trotz Verstärkung geht hier auch nicht viel mehr 😁

YNWA
1 Jahr zuvor

Na Cornelius, dann mal ein herzliches Moin an Dich und auf das Du hier wieder Leben in die Bude bringst! Zuletzt war es hier etwas zu ruhig! 😉

Bin gespannt auf deine Beiträge!

Aleksandar
1 Jahr zuvor

Moin und Willkommen Cornelius schön, dass du hier nun auch mitmischt.

Vielleicht sollten wir dir hier erst mal einen Spitznamen verpassen, aber mein Tipp ist verpasse ihn dir lieber selber, es gibt hier doch einige Spezialisten, die meist mit solchen Namen nicht so sehr gnädig sind – aber was schreibe ich hier, Du wirst es schon erleben. 😎

Blumi64
1 Jahr zuvor

Willkommen Cornelius,
hoffe diesmal das Du länger der Neue bist und bleibst

bahrenfelder
1 Jahr zuvor

Moin Cornelius und alles gute in diesem Blog. Hoffentlich bringst du etwas frischen Wind hier rein und ganz wichtig bleib dir treu, vertrete deine Meinung den Usern hier und auch Scholle gegenüber.
Bin gespannt auf deinen ersten Beitrag hier.

Blumi64
1 Jahr zuvor

Koan Walter
Koan Boldt
Koan Hrubesch ( sorry aber er ist leider pro Boldt)
Koan Costa
Hoogma und Jarolim
Alternativ
Hoffmann als VV

Kosinus
1 Jahr zuvor

Erbarme – zu spät – die Hesse komme!!☺️

Last edited 1 Jahr zuvor by Kosinus
RAIBI
1 Jahr zuvor

Herzlich Willkommen Cornelius!

HorstUweKevin
1 Jahr zuvor

Hey Cornelius, herzlich willkommen.
ich freue mich auf Deine Beiträge!
NUR DER HSV

Johnny Calypso
1 Jahr zuvor

Herzlich Willkommen, Cornelius!

Norbert Schröder
1 Jahr zuvor

Willkommen Cornelius
Scholle kann sicher Unterstützung gebrauchen und ggf jetzt Emails beantworten.
Ein respektvolles “ Nein “ wäre ja ok im Gegensatz zu ignorieren.
Kritischer Journalismus erfordert Charakter, der Compliance Regeln unnötig machen… Guten Start

Last edited 1 Jahr zuvor by Norbert Schröder
Jörg Meyer
1 Jahr zuvor

Herzlich willkommen Cornelius hier im Blog und bei Moin Volkspark.
Schön das das Team größer wird und wir hier auf neues hoffen dürfen.
Allerdings bin ich ehrlich und auch sehr skeptisch. Der letzte Neuzugang war doch angekündigt den Blog mit Videos zu bereichern. Der Neuzugang davor ebenso, bis er sich nach seinem Urlaub zu Anfang anschließend unentschieden hatte.
Für mich als normales Blogmitglied ist es nicht nachvollziehbar. Videos kommen eigentlich nur von Scholle beim Blitzfazit und wenn Scholle berechtigterweise mal Urlaub macht kommen gar keine neuen Blogs.
Ich frage mich dann, dürfen die anderen Moin Volkspark Mitarbeiter nicht, wollen sie nicht oder sind sie inzwischen nicht mehr Teil des Teams und Scholle ist alleine?
Aber jetzt hoffe ich das mit Cornelius sich dies ändert und freue mich auf unseren Neuzugang.

Rotkaeppchen1966
1 Jahr zuvor

Willkommen, Cornelius.
Vielleicht kannst du ja einiges mitnehmen aus der Arbeit mit Scholle für dein anstehendes Masterstudium.
Ich hoffe, du kannst dazu betragen, „24/7“ HSV wieder ein wenig mehr mit Leben zu füllen. Viel Spaß dabei.

Rotkaeppchen1966
1 Jahr zuvor

Mich würde wirklich interessieren, ob dieses Foto, was nun kursiert und wohl der ehemlige user Alex vom Grab von Uwe Seeler gemacht haben soll -ist „nebenan“ reingestellt- wirklich die Ruhestätte unseres Idols ist.
In diesem Falle müssten sich sowohl die Familie Seeler als auch der HSV was schämen.
Oder ist es nach der Beisetzung gemacht worden, wenn der Grabstein noch nicht steht, das Grab noch keine Umrandung hat und die Kränze noch nicht weggenommen sind – und hier wird -von wem auch immer- etwas wahrlich geschmackloses initiiert?

Don Toben
1 Jahr zuvor

Willkommen Cornelius!
Ich freue mich auf interessante Berichte und Beiträge von dir.
Viel Erfolg!

Fluegelzange
1 Jahr zuvor

Moin Cornelius!

PS. Die PKs kann man eigentlich auch abschaffen. Haben absolut keinen Mehrwert

jump
1 Jahr zuvor

Moin Cornelius und herzlich willkommen im Blog!
Und gutes Gelingen und viel Durchhaltevermögen.
Nur der HSV.

IvanAusKass
1 Jahr zuvor

Wofür steht der Neue ?

Für eigene Blogs ?
Für Interaktion im Forum unter seinem Namen, Cornelius?
Als Rechtsaußen auf der Auswärtscouch, ohne Interesse an Kommunikation mit dem Pöbel , genau wie Johnny, always Robert(a) und andere Kevins ?

Chance vertan, fürchte ich.

Last edited 1 Jahr zuvor by IvanAusKass
FRANZ HOELSCHER
1 Jahr zuvor

Hat jemand die Statistics gesehen wieviel Trainer in den letzten…. sagen wir mal .. 20 Jahren den Vertrag „erfüllt“ haben und erst am Ende gegangen sind ?
Ich würde glauben das es wohl nicht mal 20 % sind… aber wahrscheinlich gibt es hier bessere Ideen ?

Sascha Wagner
Sascha Wagner
1 Jahr zuvor

Das wird ein grandioser Spieltag für den HSV und ein großer Schritt Richtung Aufstieg.
Dann sind wir wieder da, wo der unfassbar große und tolle Verein hingehört.

😍🖤🤍💙😍

alwaysHSV
1 Jahr zuvor

Da Cornelius ja bereits journalistische Erfahrungen hat wäre er doch auch der richtige Mann um z.B. bei Urlaub der Familie Scholz für Scholle einzuspringen. Wäre ein deutlicher Mehrwert.

Last edited 1 Jahr zuvor by alwaysHSV
bahrenfelder
1 Jahr zuvor

PK heute mal wieder ein Witz. TW vertraut seinen Spielern zu 100% und dies immer wieder wiederholt. Denkt er schon an seinen ungewollten Abschied und er war der gute und die gesamte Mannschaft hat seine Spielidee nicht umsetzen können? Das ganze hörte sich für mich schon für eine Entschuldigung an (man muss ja auch an seine eigene Zukunft denken).
Wann fragt eigentlich mal ein Journalist was passiert wenn der HSV nicht aufsteigt? Wer traut sich das von den immer wieder gleichen Journalisten und scheinbar immer wieder gleichen eingeladenen Journalisten?