Der HSV kämpft in Kiel um Rekorde – und die Tabellenspitze

by | 08.09.22 | 486 comments

Holstein Kiel will dem HSV ein Bein stellen und seine Erfolgsserie verlängern. „Freitagabend, Flutlichtspiel, ausverkauftes Haus, der HSV als Gegner – das ist schon ein besonderes Spiel“, sagte Holstein-Trainer Marcel Rapp heute auf der Pressekonferenz in der schleswig-holsteinischen Hauptstadt. Die Partie am Freitag (18.30 Uhr/live bei Sky) gehe der Tabellen-Siebte „voller Vorfreude an. Wir werden alles auf dem Platz lassen, wir werden top motiviert sein“, versprach der Coach, der seit einem Jahr die Mannschaft betreut und in der Zeit einen Sieg und ein Remis (1:0, 1:1) gegen den HSV holte. „Wir haben eine ordentliche Form“, meinte Rapp, dessen Team sich in den ersten sieben Saisonspielen trotz der vielen Gegentore nur eine Niederlage geleistet hat. Konkretes wollte er über seine Taktik nicht verraten, deutete aber an: „Wir haben uns auf jeden Fall was überlegt. Lassen wir uns mal überraschen, wie hoch wir am Freitag verteidigen.“

Rapp nannte als Achillesferse der Hamburger, „dass sie so offensiv spielen. Da ergeben sich natürlich immer Räume im Rücken.“ Jeder Trainer sage vor dem Spiel gegen den HSV, „dass sie im Umschalten anfällig sind, obwohl sie in dieser Saison sehr wenige Gegentore bekommen“. Mit nur drei Gegentreffern stellt der HSV die beste Defensive der Liga. Zum Vergleich: Holstein Kiel musste bereits zwölf Gegentore hinnehmen. „Unsere Defensive ist unsere Basis“, widerspricht derweil HSV-Trainer Tim Walter. „Es gibt nur zwei Möglichkeiten, gegen uns zu spielen, die vielleicht erfolgversprechend sind: das ist hoch zu attackieren oder tief zu stehen.“ Das Wissen darum, meint Walter, werde den Kielern jedoch nicht viel nützen: „Wir haben Lösungen dagegen.“ 

Dass die Schleswig-Holsteiner den Hamburgern immer wieder in die Suppe spucken, ist logisch dennoch schwer zu erklären. „Das ist schon ein wenig komisch“, bekennt HSV-Mittelfeldspieler Jonas Meffert im Podcast des Hamburger Abendblatt. Der Profi trug einst drei Jahre das Trikot der Kieler. „Für Holstein ist das Spiel gegen den HSV das größte Spiel der Saison. Als Kieler ist es nicht möglich, gegen den HSV nicht alles zu geben.“ Das wiederum bestätigt Holsteins Mittelfeldlenker Alexander Mühling indirekt: „Ich war selten so glücklich nach einem Spiel wie nach dem Auftaktsieg in Hamburg“, berichtete er über das 3:0 nach dem Abstieg des HSV 2018.

Den Siegestaumel, den Mühling beschreibt, hatte damals Trainer Walter verantwortet und schon wenige Monate später den zweiten Erfolg (3:1) hinterhergeschoben. Dass Holstein Kiel grundsätzlich eine offensive Ausrichtung hat, ist wohl auch Walters Handschrift. „Tim hat die Entwicklung des Vereins in der Zeit, in der er hier gewirkt hat, mitgeprägt. Seine Herangehensweise an Spiele und seine Mentalität sind schon etwas Besonderes“, sagt Holstein-Kapitän Hauke Wahl. Den Coach werden die warmen Worte freuen, der in Kiel nach eigener Aussage eine schöne hatte. Noch heute trifft er sich mit Freunden an der Förde zum Plausch.

Für Sentimentalitäten bleibt jetzt aber keine Zeit. Der HSV will sein hohes Marschtempo beibehalten. „Wenn man gewinnt, geht der Weg automatisch nach oben. Das ist unser Ziel“, sagt Walter, der am Freitag in seinem 50. Pflichtspiel für den HSV partout nichts liegenlassen will. Logischerweise. Als Tabellenzweiter würde er zum Jubiläum nur zu gern den Sprung an die Tabellenspitze realisieren und einen Rekord einstellen. In den vergangenen sechs Auswärtsspielen haben sie gewonnen und wollen mit dem siebten Sieg in Folge zum bisherigen Zweitliga-Rekordhalter Arminia Bielefeld aufschließen. Den Ostwestfalen gelang so eine Serie 2019.

Fit sind beim HSV fast alle – Ogechika bekanntermaßen ausgenommen. Auch Anssi Suhonen macht schon wieder einen richtig guten Eindruck – dürfte aber morgen noch nicht dabei sein. Anders als Laszlo Benes und Sonny Kittel, bei denen meine Kollegen gerade die Diskussion aufgemacht haben, wer von beiden denn in Kiel beginnen wird. Und während ich bei dieser Frage kein Spiel erinnere, mit dem sich Benes für die Startelf empfohlen haben könnte, halte ich es sogar für nicht ausgeschlossen, dass beide draußen bleiben. Denn mit der Rückkehr von Ransford Königsdörffer, den ich partout nicht draußen lassen würde, ergibt sich auch die Möglichkeit auf ein 4-4-2 mit Jatta und Dompé als Außenbahnspieler hinter dem Sturmduo Glatzel/Königsdörffer. Am wahrscheinlichsten ist aus meiner Sicht, dass Jatta aus dem Team rotiert und Königsdörffer seinen Platz (mit der Freiheit, sich überall zu bewegen) einnimmt. Und Fakt ist: Walter hat offensiv alle Möglichkeiten, die man sich als Zweitligatrainer so wünschen kann. 

Wir werden uns morgen übrigens melden während des Spiels. Via Instagram (Ihr findet uns ganz normal unter „moinvolkspark“) werden wir uns live melden und Euch einen kleinen Vorgeschmack auf das geben, was zeitnah wieder geplant ist. Allein schon, um dem einen guten Startschuss anhand zu geben, muss der HSV morgen gewinnen… 😉

Und im Ernst: Euch allen einen schönen Donnerstagabend und bis morgen. Dann auch wieder mit dem Blitzfazit und der Einzelkritik nach Spielschluss. Bis dahin!

Scholle

Was für schlimme, erschütternde Bilder, die ich aus Nizza geschickt bekommen habe!

Wie schlimm kann es noch werden? Allein ein Bild, wie ein Fan aus dem Oberrang fliegt (und wohl geschubst wurde) ist so schlimm, dass dieses Spiel niemals hätte angepfiffen werden dürfen. Hier wurde – auch mit dem Beschuss der gegnerischen Fans mit Leuchtraketen – von den Fangruppen OGC Nizzas und des 1. FC Köln fahrlässig der Tod des Gegenübers in Kauf genommen. Und das nur, weil der einen anderen Fan unterstützt? Wie krank ist das denn??? Und so wenig der Großteil der Nizza- und Köln-Anhänger sowie die Vereine an sich damit zu tun haben, beide Vereine gehören hierfür aus dem Wettbewerb verbannt.

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
486 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Darmzotte
4 Monate zuvor

Ultras sind einfach das Letzte.

Aleksandar
4 Monate zuvor

Raus mit diesem Pack aus den deutschen Stadien, Model England, personalisierte Tickets, ausschließlich Sitzplätze und Gut ist. Keine Bühne mehr für gewaltbereite Schlägertrupps und Feuerteufel im deutschen Fußball.

Jörg Brettschneider
4 Monate zuvor

Die Vereine wollen doch gar nicht gegen die Ultras vorgehen. Es ist doch geradezu lächerlich, dass die Vereine – allen voran der HSV – immer wieder Strafen zahlen müssen, weil nicht wirklich was unternommen und zugeschaut wird. Die Diskussion ist scheinheilig.

Polizei bzw. verdeckte Ermittler in den Block und Ruhe ist. Shice auf das Hausrecht der Clubs.
Wenn man nur wollte, könnte man diesen Spuk ganz schnell beenden.

Will man aber nicht. Stattdessen bestimmen Ultras die Vereinspolitik. Eigentlich unglaublich.

Auch wenn das in Nizza heute extrem war und nicht alle in einen Topf geworfen werden dürfen; die Vereine nehmen so was billigend in Kauf, indem keine harten Grenzen gezogen werden. Man hat schlicht Angst, es sich mit den Chaoten zu vershicen.

Meaty
4 Monate zuvor

Ach ja – und ewig grüßt das Murmeltier!
Die üblichen Ausssagen, Ankündigungen und Sprüche vor einem Nordderby Holstein Kiel vs. HSV können eigentlich nicht langweiliger sein!

Ich hätte ein besseres Gefühl, wenn ich wüsste, dass der HSV nach vier Zweitligajahren solche Partien endlich mal anders angehen würde und dem Gegner nicht zuerst mit fußballerischen, taktischen Mitteln gegenübertritt, sondern mit einem zweitligareifen, fairen und leidenschaftlichen Einsatz- und Kampfeswille!

Wenn die HSV Gegner mit ihrer überhöhter Mentalität und Kampfeswille auf dem Feld endlich mal deutlich zu spüren bekämen , dass der HSV alleine damit nicht zu knacken ist und ebenso mit gleichem Einsatzwille voll dagegenhält , dann würde endlich auch die fußballerische Qualität der Hamburger Einzelspieler in solchen Partien mal deutlicher zum Tragen
kommen ..!?

Wenn …!

Last edited 4 Monate zuvor by Meaty
Bramfelder
4 Monate zuvor

Moin zusammen,

im neunten Aufeinandertreffen haben wir den Endgegner Holstein Kiel geschlagen. Wir können also jetzt aufsteigen. 😊 Der dazu eine hervorragende Leistung gezeigt hat. Ich behaupte mal bis auf Darmstadt, Paderborn und HSV hätten alle anderen Mannschaften in Kiel verloren. Dazu sind wir Tabellenführer, haben den höchsten Punktestand nach 8 Spieltagen seitdem wir in der 2. Liga sind. Dazu kommt der vierte Auswärtssieg hintereinander in dieser Saison bzw. den 9 Auswärtssieg hintereinander saisonübergreifend. Dompé mit seinem ersten Assist im dritten Spiel und Benes gleich mit zwei Assists. Ja, die letzten drei Minuten waren Scheixxe. Oder auch gut – so kommt keine Arroganz auf. Ansonsten genießt das Fußballwochende, Nur dieser HSV.

Gruß
Michael

P.S. Ferro ist einfach zum Niederknien.

hsv-bundy
4 Monate zuvor

Rein subjektiv,immer wenn zum Ende David eingewechselt wird,wird es nochmal eng.
🖤🤍💙

Jörg Brettschneider
4 Monate zuvor

Heyer und David unterirdisch.

Heyer geht wie ein C-Klasse-Spieler zum Ball und verwandelt in Deppen-Manier. Wo war da die Konzentration? In die Bundesliga kann Heyer nicht mitkommen.

David lässt den Ball ohne Körperspannung durchrutschen und verschuldet so das zweite Gegentor. Völlig falsche Einstellung eines Reservespielers!

Heute war insgesamt wieder viel Glück dabei. Da nützen dann auch souveräne Phasen zwischendurch nichts.

Diese Leierlässigkeit und Selbstzufriedenheit sind immer mit an Bord. Es darf keinesfalls zur Tagesordnung übergegangen werden! Auch wenn es erstmals drei Punkte in Kiel gab.

So ist das immer noch zu wenig! Hoffentlich ist die Einsicht da.

Calimero
4 Monate zuvor

Da hier ja vorhin eine Statistik unserer Außenbahnspieler rumgeisterte. Hier mal ein Update zur Passquote der aktuellen Saison:

Amaechi: 87%
Dompe: 79%
Kittel: 82%
Heil: 82%
Jatta: 66%

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. 😉

Last edited 4 Monate zuvor by Calimero
Bruno Michele
4 Monate zuvor

Heuer Fernandes ist wirklich einsame Klasse.

Olli1887
4 Monate zuvor

Dieser Arp spielt ganz gut, den sollte man im Auge behalten, wäre vielleicht Einer, für den HSV🤔

Legendenbetreuer
4 Monate zuvor

David 🤮🤮🤮

Meaty
4 Monate zuvor

Drei Minuten länger und die Deppen hätten sich den geschenkten Sieg fast noch wegnehmen lassen – unfassbar!
Das schafft auch nur der HSV!

Kai Simon
4 Monate zuvor

Hüüüüpf 🤪
3 Punkte auswärts gegen den „Angstgegner“.
Und es ist mir vollkommen egal, wie man gewonnen hat.
Punkte mitnehmen und weiter daran arbeiten, Schwächen abzubauen! Es gibt genug zu tun.

Schönes Wochenende!

Last edited 4 Monate zuvor by Kai Simon
Nicolai Alexander
4 Monate zuvor

Solche dummen Chaoten wird es immer geben, deswegen einen Ausschluss der Teams zu fordern ist aber komplett übertrieben. Glaube nicht, dass Scholle das fordern würde, wenn es den HSV betreffen würde. Identifizierung der Verursacher und härtere Strafen wären ein probates Mittel. Gibt doch überall Kameras. Einen ganzen Club und alle friedlichen Anhänger zu bestrafen wäre total daneben und würde auch nichts bringen.

Kosinus
4 Monate zuvor

Ich freu mich schon wieder auf Wirbelwind Suhonen. Ihr auch?

Last edited 4 Monate zuvor by Kosinus
Bruno Michele
4 Monate zuvor

Walters Jatta-Manie macht mich krank.

Nordisch
4 Monate zuvor

Jetzt mal ehrlich. Mir wird immer erzählt, endlich spielen wir wieder tollen Fußball. Was ich sehe: Wir führen wegen individueller Klasse, und Kiel zeigt tollen, schnellen Fußball immer mit Zug zum Tor. Und das Spiel ist ja jetzt keine Ausnahme. Unser „Walterball“ ist bedächtig, um nicht zu sagen behäbig. Wo ist die Revolution? Ich seh’s nicht.

Air Bäron
4 Monate zuvor

Trotzdem mein bester Kumpelo Werder Fan ist, sind wir seit 40 Jahren befreundet.

Ich zeige ihm gerade den Kommentarbereich hier zur Halbzeit.

Ich zitiere „Ihr führt mit einem Momentumkiller Tor, ihr seid Tabellenführer gerade. Was sind denn das für Trottel, die da non stop rumjammern? So viel Bullshit lese ich nicht mal im Werder Forum.“

Ich lasse das mal so stehen. 😀

Jörg Melzer
4 Monate zuvor

Man darf auch eins nicht vergessen. Die Spieler haben das im Kopf. 8 Spiele. Kein Sieg. DHF ist ja auch noch da…irgendwann ab der 60. kommen Königsdörffer und Suhonen. Wahrscheinlich für Jatta und Kittel (Dompé)…das wird wieder ein 2-0

Schilli Wulz
4 Monate zuvor

Muheim hätte spätestens zur Halbzeit ausgewechselt werden müssen, gefühlt war jeder Pass ein Fehlpass. Und ständig zu weit weg vom Gegenspieler.
Jatta auch gar nicht im Spiel, aber da kam dann wenigstens der Wechsel.
Und bei David hat man jetzt mal wieder gesehen, warum er auf der Bank sitzt.

Töftinger
4 Monate zuvor

Es ist müßig über solche Spiele zu diskutieren, sofern nach hinten raus dann scheinbar (fast) immer gewonnen wird.

Folgende Fragen nehme ich für mich mit ins Wochenende:

Wo soll das enden wenn jetzt auch noch gegen Kiel gewonnen wird?

Hat Portugal einen stärkeren Torhüter?

Können wir auch besser spielen oder ist das jetzt unser Level?

Übrigens sind mir heute Ausnahmsweise die beiden Schnarchgegentore auch völlig egal und das Eigentor kommentiere ich erst garnicht.

Schönes Wochenende

Torwartkrake
4 Monate zuvor

Unglaublich, da hält 90 Minuten mit viel Glück u. Geschick die Null und dann noch sowas.
Tja Heyer braucht mal nen back up, soeas passiert wenn mann 9o Minuten gerannt ist wie blöd. Und David: einfach unkonzentriert. Will nichts sagen, tus aber doch. Nem Ambrosius wär das nicht passiert.

Statt nen 4. Ding rauszukonntern hauen die sich in der Nachspielzeit 2 Dinger selber rein…
Mir war gleich etwas komisch zu Mute, als gleich 3 Neue zum Schluß kamen.
Dachte noch, mann das bringt Unordnung, bis die erstmal zueinander finden und genau so wars.

Last edited 4 Monate zuvor by Torwartkrake
jump
4 Monate zuvor

In Sachen Heyer, weil er hier bisweilen gescholten wird: es wird oft vergessen, dass er eigentlich IV oder DM-Spieler ist. Meiner Meinung nach auf letzterer Position aufgrund seiner Spielintelligenz und Torgefährlichkeit noch am wertvollsten. Er liefert ohne Murren auf der jetzigen Position seit Monaten eine solide Leistung ab, weil er dort gebraucht wird.

Simple Man
4 Monate zuvor

Moin zusammen!

Matchday. Aufstellung? Ich bin gespannt.
Persönlich denke ich, dass es keine Wechsel zur Startaufstellung gg den KSC geben wird.

Interessant wird zu sehen sein, wie Walter mit dem nun wieder zur Verfügung stehenden Königsdörfer umgehen wird. Seine Auftritte als RA / RM haben mir nicht gefallen. Als zweite Spitze hingegen fand ich ihn sehr interessant. Fraglich nur, wen Walter dafür rauszunehmen bereit ist. Evtl. Kittel? Ich glaub es kaum.

Für eine, wie von einigen hier gewünscht, Startelfnominierung Amaechi fehlt mir die Fantasie.

Auf LV sehe ich Muheim nach wie vor im Vorteil. Ebenso Heyer als RV.

Wer auch immer auf dem Acker steht: es zählt nur Vollgas!

Einen schönen u erfolgreichen Abend zusammen.

Töftinger
4 Monate zuvor

Diese Kack-Aufstellung ermöglicht es uns zumindest noch einen (torgefährlichen) STÜRMER von der Bank bringen zu können, der diese Bezeichnung auch verdient.

Nordisch
4 Monate zuvor

Bis auf Heuer kannste doch schon wieder alle auswechseln. Die schlafen doch alle. Unglaublich.

Calimero
4 Monate zuvor

Spielt Jatta eigentlich auch mit oder ist er nur Platzhalter für Königsdörffer? 😂

Air Bäron
4 Monate zuvor

Glatzel, endlich wieder 🙂

Johnny Calypso
4 Monate zuvor

Tor wie aus dem Schulbuch

Meaty
4 Monate zuvor

Welche Götter man auch vor der Saison beschworen hat, es hat funktioniert ..!
Das der HSV erneut nach desolater erster Halbzeit wieder in Führung liegt, ist nicht wirklich zu erklären – oder doch?
Das unser Torhüter erneut bester Spieler ist, ist auch nichts Neues!
Können seine Vorderleute sich weiter den Schneid abkaufen lassen und ihre Gegner im Zweikampf gewehren lassen – der Heuer wirds schon irgendwie richten!
Fragt sich nur, wie lange das noch gut geht?

Calimero
4 Monate zuvor

War nicht für heute eine Auswärtscouch geplant?

tom53
4 Monate zuvor

Endlich. Jatta wird erlöst.

Johnny Calypso
4 Monate zuvor

Muheim ist nicht zu ertragen

alwaysHSV
4 Monate zuvor

Noch ca. 10 Minuten bis der Kiel Fluch gebrochen wird.

Calimero
4 Monate zuvor

Es gibt wieder Reis!

Olli1887
4 Monate zuvor

WIE GEIL IST DAS DENN, BITTE?🍺👍

Air Bäron
4 Monate zuvor

Hamburg VIER (inkl. Eigentor)
Kiel Zwei 🤣 wtf

Last edited 4 Monate zuvor by Air Bäron
Calimero
4 Monate zuvor

David LOL 😂

Aleksandar
4 Monate zuvor

Ein typischer David

Norbert Schröder
4 Monate zuvor

9ter Auswärtssieg in Folge.
Angstgegner besiegt, nach 8 Fehlversuchen
18 Pkte nach 8 Spieltagen ist HSV Bestleistung in 2ten BL.

Kiel mit bester Saisonleistung. HSV gewohnt schläfrig in der Anfangsphase
Wie wäre das Spiel ausgegangen bei umgekehrten Vorzeichen.

Fehler korrigieren und weiter erfolgreich spielen….
Heyers Kopfball Tor war Spitze
Dompe Flanke präzise
Benes passt Spitze und Reis abgezockt

und lbnl DHF auf einer Stufe mit Stein Rost. Kargus und Schnoor

Kuchi
4 Monate zuvor

Ich glaube, Kiel wird mit 10 Leuten verteidigen und auf eine Konterchance warten.
„Wir werden alles auf dem Platz lassen“ – das glaube ich ja nun gar nicht. Wenn der HSV Raum zum spielen bekommt, hat Kiel null Chance. Und das weiß der Trainer auch. Also, alles quatsch.

Kai Lorenzen
4 Monate zuvor

Ehrlich jetzt Scholle? Nizza und Köln sollten ausgeschlossen werden wegen einzelner Idioten?

bahrenfelder
4 Monate zuvor

Die Tabellenspitze morgen könnte auch nur einen Tag andauern. Also nicht überbewerten das Ganze und schon wieder in Euphorie ausrasten. Egal wie das Spiel morgen ausgeht, es ist erst einmal eine Momentaufnahme für den morgigen Tag,.

Und genau diese Aussagen, wie in der Blogüberschrift, schüren die Fans und das Umfeld immer wieder an um mehr zu erwarten (Journalismus halt). Erst einmal hanseatische Ruhe bewahren und abwarten. Wat kommt dat kommt.

Blumi64
4 Monate zuvor

Schaue gerade die PK…und Scholle wieder nicht dabei um, auch für den Blog, Fragen zu stellen

kbe1
4 Monate zuvor

Was ich heute vom Spiel des HSV erhoffe.

  • Wachsein und voller Einsatz von der ersten bis zur letzten Minute
  • die Zweikämpfe annehmen
  • präzise Pässe und Flanken
  • vernünftige Standards
  • Torchancen in Tore ummünzen

Dann sollte es auch mal für ein Sieg gegen Kiel werden.

Legendenbetreuer
4 Monate zuvor

Sieht gut aus für Kiel 🤷‍♂️
Bei uns nur die Ecken 🥱🤣🤣🤣

Calimero
4 Monate zuvor

Die beste Zweitligaabwehr schwimmt. 😂

Bruno Michele
4 Monate zuvor

Schon jetzt sieht man, dass irgendetwas total schiefläuft.

Bruno Michele
4 Monate zuvor

Wo bleibt Königsdörfer? Heyer schon jetzt: ein Totalausfall.

Bruno Michele
4 Monate zuvor

Vermutlich schießen Glatzel und Heyer gleich die ersten Tore. Danach dann Walter Jatta.