Der HSV hat Youngster von Leeds United im Visier

von | 25.01.22 | 227 Kommentare

Es ist nicht mehr ganz eine Woche, die der HSV (wie alle anderen Klub auch) Zeit hat, um auf dem Transfermarkt noch mal aktiv zu werden. Und so langsam kommt Bewegung rein. Trainer Tim Walter hatte zuletzt immer wieder betont, dass er sich immer dem Plan des HSV unterordnen werde, aber eben auch sehr dafür wäre, den Kader noch einmal zu verstärken. Wir werden uns davor nicht verschließen, denn wir wollen besser werden. Solange es die Möglichkeit gibt, kann immer was passieren. Es geht dabei immer um den Verein und wir entscheiden immer zusammen. In die eine wie in die andere Richtung.“

Und das ist offenbar passiert. Zumindest soll sich HSV-Sportdirektor Michael Mutzel bereits in sehr fortgeschrittenen Gesprächen mit Leeds United befinden. Wie „HSV1887TV“ zuerst berichtet hatte, hat der HSV offenbar Interesse an Crysencio Summerville vom Premier-League-Klub. Demnach soll der Offensivspieler mit anschließender Kaufoption ausgeliehen werden. In der laufenden Saison kommt der Niederländer, der seine Jugend zum größten Teil bei Feyenoord Rotterdam absolvierte, auf fünf Einwechslungen, wobei er im Jahr 2022 noch keine Minute auf dem Platz stand.

Summerville wird auch von Glasgow Rangers gejagt

Der 1,74 Meter große Offensivspieler, an dem auch die Glasgow Rangers Interesse bekundet haben sollen, könnte den Daten zufolge gut passen. Zumindest gilt der niederländische U21-Nationalspieler gilt als schneller Außenbahnspieler. Er wäre die Alternative zu Bakery Jatta (23) sowie Faride Alidou (20), die der Klub seit Wochen sucht. Summervilles Vertrag läuft beim englischen Premier-League-Klub noch bis 2023 und sein Marktwert wird von „Transfermarkt.de“ auf zwei Millionen Euro taxiert. So viel zu den reinen Daten.

Wer sich jetzt noch das Video anschaut, das ich hier eingebettet habe, der wird zumindest eine Ahnung davon bekommen, weshalb der HSV heiß auf diesen Youngster ist. Denn allein der Antritt auf den ersten Metern ist schon stark. Selbst wenn er sich mal den Ball zu weit vorlegt, vermag er das mit seinem Sprinttempo immer wieder wettmachen zu können. Ein spannender Spieler – aber, und auch das sei hier gesagt, bei Xavier Amaechi war ich nach dessen erster Trainingswoche auch überzeugt davon, dass er alle Zutaten mitbringt, um dem HSV zu helfen. Allein in den Spielen hat es Amaechi fast nie auf den Platz gebracht.

Von daher wäre sicher auch Summerville ein „Projekt“, wie Trainer Tim Walter seine noch am Beginn ihrer Karriere stehenden Spieler ebenso nennt wie einen erfahrenen Mann wie Sonny Kittel. Beide hat der HSV-Coach in dieser Saison hinbekommen, von daher traue ich ihm auch hier alles zu. Umso spannender wird auch sein, zu welcher Summe sich der HSV hier die Kaufoption sichert, von der alle ausgehen, dass der HSV sie ausverhandelt hat. Denn wie so viele andere halte auch ich nichts davon, einen jungen, noch recht unerfahrenen Spieler für ein halbes Jahr mitten im laufenden Betrieb zu holen, ohne sich für ihn eine Option auf einen längeren Verbleib gesichert zu haben.

Was passiert jetzt mit Robin Meißner?

Andererseits wird mir an dieser Stelle nicht ganz klar, was man hier mit Robin Meißner plant. Dem Youngster hat man zuletzt trotz gerade einmal 92 Einsatzminuten einen Wechsel im Winter versagt. Zweit- und Drittligisten hätten Interesse an dem Mann, der im Saisonfinale 2020/2021 unter Horst Hrubesch regelmäßig zum Einsatz kam und dabei gleich dreimal traf. Sein Talent scheint zwar nicht wirklich bei Tim Walter ins Anforderungsprofil zu passen, aber letztlich ist der HSV-Kader auch zu klein, als dass man jetzt nur einen Spieler abgibt, ohne Ersatz zu verpflichten. Fraglich ist dagegen, ob Meißner gehen darf, wenn man Summerville verpflichtet UND Alidou bis zum Sommer in Hamburg bleibt. Zumal beides derzeit sehr wahrscheinlich zu sein scheint.

Nicht wirklich wahrscheinlich erschien bislang, dass es bald wieder voller in den Stadien würde. Die Bundesministerkonferenz hatte allen Hoffnungen jüngst einen Dämpfer versetzt – jetzt lehnt sich Bayern Ministerpräsident Markus Söder, der vor der Kanzlerwahl noch so eindringlich für Solidarität aller Bundesbürgerinnen und Bundesbürger geworben hatte, dagegen auf. Als erstes und bislang einziges Bundesland erlaubt Bayern ab Februar bis zu 10.000 Zuschauer in den Stadien. Nach Bayern will allerdings auch Baden-Württemberg die Corona-Regeln für Sport und Kulturveranstaltungen zeitnah lockern – wenn auch nicht so stark. Anders als in Bayern sollen in der Fußball-Bundesliga keine Spiele mit bis zu 10 000 Zuschauern zugelassen werden.

Bayern erlaubt 10.000 Zuschauer in Stadien

Damit gehen die beiden Südländer über den Bund-Länder-Beschluss vom Montag hinaus. Man müsse bedauern, dass es nicht gelungen sei, eine einheitliche Regelung zu finden, sagte ein Regierungssprecher. Zu diesem Thema wollen Bund und Länder am 9. Februar erneut reden. Das Bundesgesundheitsministerium warnte generell vor Lockerungen. Aber dazu dann morgen mehr, wenn wir mit dem neuen Vorstand Dr. Thomas Wüstefeld sprechen konnten. Der Pharma-Unternehmer hatte sich zuletzt immer wieder dafür eingesetzt, dass auch beim HSV mehr Zuschauer ins Stadion gelassen werden.

In der Zwischenzeit könnt Ihr mir auch wieder Eure Fragen für den Communitytalk  schicken. Per Email (moinvolkspark@gmail.com) oder per Instagram, werde Fragen aller Couleur angenommen – und in den meisten Fällen auch nach bestem Wissen beantwortet. In diesem Sinne, bis morgen! Blibt gesund!

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
227 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Flotti McFlott
8 Monate zuvor

Danke an die Admins, dass im Kommentarbereich des gestrigen Blogs mal feucht durchgefeudelt wurde…

Hoffentlich ist es notorischen Pöblern wie alwaysUltra irgendwann mal eine Lehre, wenn ihre Beleidigungen und Provokationen, wie unter dem Beitrag des Users Sennsation, einfach gelöscht werden. Viele altgediente Schreiber haben sich schon zurückgezogen, seit es hier Usus wurde, dass Kommentatoren mit einer abweichenden Meinung von always, Kalle, Didi und Konsorten aufs übelste durchbeleidigt und angegangen werden.

Zum Blog:
Summerville bringt uns nicht weiter, sofern er nur als Backup für Jatta vorgesehen ist, wovon ich ausgehe.

Wenn Alidou sein Pulver schon verschossen hat, brauchen wir auf BEIDEN Außenpositionen noch Spieler die Torgefahr ausstrahlen und zumindest über rudimentäre Technik und Flankenfähigkeit verfügen.

Micky
8 Monate zuvor

Wird Zeit, dass aufgehört wird, die Bürger zu verängstigen. Die Wirtschaft darf nicht weiter zerstört werden. Bin kein Söder-Fan, aber man sollte langsam zu den Realitäten zurück kehren. Wir werden auch weiterhin mit Viren leben müssen. Wie schon immer. Bin übrigens geimpft bzw. geboostert. Aber das sollte man jedem selbst überlassen. Das Virus wird sich abschwächen und, es werden auch weiterhin Menschen sterben. Aus welchen Gründen auch immer. Überwiegend aus natürlich gegebenen.

Das Leben geht weiter. Wenn der HSV endlich eine effektive Verstärkung in der Offensive bekommt, soll es mir recht sein. Alle anderen Mitbewerber für den Aufstieg scheinen gerade eine zweite Luft zu bekommen. Darauf muss man reagieren.
Hoffentlich kann der mögliche Zugang nicht nur laufen, sondern auch Tore schiessen.
Terodde konnte auch nicht besonders „laufen“, aber dafür gnadenlos treffen.
Wir brauchen jemanden für die „wichtigen“ Tore. Sonst hätten wir nicht so viele Unentschieden. Das muss ja auch mal klar gesehen werden.

Didi
8 Monate zuvor

Es gibt hier wieder Admins?

Dann müssen wir uns wohl in Kürze von Alex und Flotti verabschieden.

Jörg Melzer
8 Monate zuvor

Manchmal verstehe ich euch nicht. Die ganze Zeit wird nach einem Offensivspieler für die Aussenbahn geschrien und nun haben sie wahrscheinlich einen gefunden. Schnell, jung und ein Holländer…so schlecht waren die Niederländer bei uns ja nun auch nicht. Jatta kann doch auch links, Alidou ist nach 60 Minuten am Limit und wahrscheinlich mit dem Kopf schon in Frankfurt… und dann kann er doch rein und Jatta auf die linke Seite…oder wie auch immer. Lasst ihn doch erstmal ankommen. Soviel Möglichkeiten haben wir ja nicht, mit unserem kleinen Budget.

Last edited 8 Monate zuvor by Jörg Melzer
Rotkaeppchen1966
8 Monate zuvor

In Magdeburg wurde am Sonntag vor knapp 14 TSD Zuschauern gespielt. So viel zum Vorpreschen Bayerns. Hat wohl mehr mit der politischen Haltung von Scholle zu tun. Bin mal gespannt, was dann heute folgt nach dem Gespräch mit dem neuen Vorsitzenden.
Die angedachte Neuverpflichtung kenne ich nicht, aber immerhin man scheint entgegen meiner Befürchtungen zu agieren.
Allerdings scheint es in der zweiten oder dritten Liga keine Jungs zu geben, die dem HSV weiter helfen können, so dass man sich erneut auf die Insel begibt nach den schlechten Erfahrungen mit Ameachi und Doyle.
Paderborn bekommt Klement aus Stuttgart, Rostock Becker von Schalke und wir holen evtl. einen Jungen, der in 2022 noch keine Min gespielt hat und in England sicherlich gut verdient.
Kaum vorstellbar, dass der Junge die in der Rückrunde benötigte Soforthilfe darstellen kann. Sicherlich auf der einen Seite muss der HSV ins Risiko gehen, um Aufstiegsambitionen zu untermauern – aber sollte er dann nicht ins Risiko gehen für einen Spieler, der über Spielpraxis verfügt, die dt. Ligen kennt und keine große Eingewöhnungszeit braucht? Wie geschrieben – die Konkurrenz kann es auch.

Boxer
8 Monate zuvor

Ob Summerville zu gebrauchen ist? Keine Ahnung, Youtube Videos sind ja nur begrenzt aussagefähig. Immerhin ist er schnell, beweglich, dribbelstark. Wenn er das Potential hat um ein guter Ersatz oder noch besser Stamm zu werden, dann wäre das gut. Natürlich nur in Verbindung mit einer Kaufoption, sonst haben wir hier nur Doyle 2.0.

Was mir Sorgen macht ist, daß es wieder ein Ersatzspieler Premier League ist. Damit war Mutzel bisher ja nicht sehr erfolgreich. Und die Fähigkeit zum scouten ist ja offensichtlich nicht sehr ausgeprägt.

Also hoffen, das es dieses Mal passt. Mehr bleibt einem ja nicht übrig.

—————————-
Zu den „Kommentaren“. Ein Kindergarten ist nichts dagegen. Einfach nur unglaublich auf was für ein Niveau sich Erwachsene Menschen begeben können. Da sollte man 90 Prozent Kommentarlos löschen, und zwar auf beiden Seiten.

Last edited 8 Monate zuvor by Boxer
Alex
8 Monate zuvor

„Beide hat der HSV-Coach in dieser Saison hinbekommen.“

Summerville ist noch gar nicht da, aber Walter hat ihn (und Kittel) schon hinbekommen? Donnerknispel… 🤭

Knuspererbse
8 Monate zuvor

20 Jahre, Holländer, immerhin ein paar Premier-League-Minuten auf dem Buckel. Klingt erstmal nicht schlecht. Ähnliches dachte ich allerdings auch bei Doyle, Ende bekannt. Um dessen schwierigen Charakter wurde sich offenbar nicht genug gekümmert, wie es in der Vergangenheit häufiger der Fall war oder er war schlicht untragbar, weil er sich wirklich für was Besseres hielt. Begrüßen würde ich einen neuen Rechtsaußen auf jeden Fall, aber da das Gehalt offenbar einen Knackpunkt darstellt, würde ich da finanziell nicht „All-In“ gehen. Es MUSS günstige Optionen auf dem Markt geben, die uns direkt weiterhelfen können. Verstärkung auf der Position ist auf jeden Fall unabdingbar. Hoffentlich verschlafen die üblichen Verdächtigen nicht wie üblich auch noch diese Baustelle..

Negan
8 Monate zuvor

Mal kurz rein gesehen heute morgen. Schade, die Substanz wird immer weniger. Die berühmte 20/80 Regel. 20% User schreiben einen Anteil von 80% Bullshit. Inhaltlich überschaubar.

wenn so viel Herzblut dann im wahren Leben, Beruf, Familie, Ehrenamt etc. rein geworfen wird, dann ist ja alles wieder gut ….. 🤔

Kai Lorenzen
8 Monate zuvor

Wie soll ich das jetzt verstehen, Herr Scholz. Wird hier kritisiert, dass bis zu 10.000 Zuschauer in Bayern ins Stadion dürfen oder war das nur ein Seitenhieb gegen Söder? Die Entscheidung des Hamburger Senats über die 2.000 Zuschauer fanden Sie doch auch lachhaft, sollte ich Sie richtig verstanden haben? Und dass ein Politiker seine Meinung ändert, kommt schon mal vor, gerade in der Pandemie. Wichtig ist, man hat eine und duckt sich nicht so weg, wie unser jetziger Kanzler.

Nur der HSV
8 Monate zuvor

Ich freue mich über jeden Menschen, der in unser Land kommt, um sich hier ein neues Leben aufzubauen und sich einzubringen.

Stiflersmom
8 Monate zuvor

Die nächste England-Granate von Mutzel. Junge Spieler brauchen Zeit, als Sofortverstärkung nicht geeignet, nur für die Zukunft, wenn es eine Kaufoption gibt.

Das wäre mal wieder so ein Transfer, bei dem man sich fragt, warum und vor allen warum so spät?

Last-Minute erwarte ich Spieler von besseren Vereinen, die da keine Perspektive mehr haben. So eine Leihe tûtet man am ersten Tag der Transferperiode ein, also Vereine mit guten Leuten im Bereich Sport.

Flotti McFlott
8 Monate zuvor

Nachdem mein gestriger Beitrag von den üblichen Verdächtigen mit allerhand Mumpitz zugespamt wurde, nun auf ein Neues. Ich werde weitestgehend versuchen, dass geistlose Gepöbel zu ignorieren. Doppelschwör!

Die aktuelle Untätigkeit von Butzel & Moldt erinnert mich frappierend an Herbert Bruchhodens Wirken als VV, als er uns mit dem Elan eines toten Pottwals in den Abstieg sedierte.

Jeder, wirklich jeder, sieht die Lücken im Kader, nur Monster-Stratege Boldt und sein Hiwi Mutzel tun so, als wäre alles supi endgeil. Während Schalke und andere Club sich mit findigen Transfers im Winter verstärken, machen diese „Koniferen“ das, was sie am besten können: nichts!

Das ist vereinsschädigendes Verhalten, hier wird mutwillig ein möglicher Aufstieg verspielt und es greift niemand ein! Traurig…

Last edited 8 Monate zuvor by Flotti McFlott
MeinVerein2021
8 Monate zuvor

https://www.zeit.de/sport/2022-01/gesetzliche-unfallversicherung-sport-fcb-fussball-dfb

Neulich hatten wir hier doch das Thema Unfallversicherung für (Profi-) Fußballer.
Dazu gibt’s einen interessanten Artikel in der Zeit. Solidarität ist was Schönes, nur eben nicht für jeden.

Polkateddy
8 Monate zuvor

Ich freue mich sehr über die richtige Botschaft, dass man auf der rechten Seite das größte Verbesserungspotenzial erkannt hat und endlich bereit ist den Wettbewerb dort zu eröffnen.

Scorpion
8 Monate zuvor

Die Politik muss sich nicht wundern, wenn sie nicht mehr ernst genommen wird. Wir kennen ja Egozentriker genug beim HSV, aber in der Politik scheint das eine Voraussetzung für Karriere zu sein. Frei nach dem Motto, Kompetenz kann, muss aber nicht sein…

Dass die HSV Protagonisten sich diese Zuschauerbeschränkung im Hinblick auf die volle Elphi so einfach gefallen lassen, deutet darauf hin, dass sich hier eine Zweckgemeinschaft gefunden hat. Weitere Millionenkredite bzw. Corona Hilfen gegen Stillschweigen und Zurückhaltung bei (Eil) Anträgen vor Gericht?

Bei der Inflation von Verschwörungstheorien rund um Corona kommt es auf eine mehr oder weniger doch nun auch nicht mehr an, oder 🤪🤪🤪

Riesum
8 Monate zuvor

Da kommt sie, die Alternative für Jatta, die hier häufig gewünscht wurde. Was Meißner betrifft würde ich gerne wissen, was der TW angetan hat. Kaufmann hatte viele Chancen sich zu beweisen, keine hat er ansatzweise genutzt. Meißner wäre jetzt wirklich mal an der Reihe !

Aradia
8 Monate zuvor

👩 Moin….

Es ist wie ein Wunder.
Wenn du denkst da kommt nix mehr
zaubert “ Wer ? “ nen Holländer her.
Haare wie ein Krieger
vielleicht ein neuer Sieger. 🙏

Naja Frischfleisch im Kader?
Mal sehen was Walter von ihm hält.
Immer hin, besser als ein Jemand aus
unserem Topf im Bereich Südwestdeutschland.

Wenn er kommt ist er wohl als Ersatz im
vorderen Bereich angedacht, denke ich.
Vielleicht kann er ja auch knipsen wie
unser guter Glatzel .

Zumal auf der Aussenbahn, Alidou und Jatta
ihre Positionen gut bearbeiten.

Wie auch immer!
Wir sind in der 2.Liga im vorderen Tabellenfeld
und da ist bei Aldi schnell das obere Regal leer.
Vielleicht sollte Boldt es mal bei Amazon versuchen.😂

muckomat_34
8 Monate zuvor

Mal wieder erster.
Wie der HSV am Ende der Saison.

ToniHH
8 Monate zuvor

Kann der potentielle Neue Flanken??
Ballannahme?? und zumindest aus 11 Metern das Tor treffen?

Wenn Ja mal ran….

Bubu
8 Monate zuvor

Goood mooorniiing @ all,

die Sache mit dem „Plan“ des HSV….wie ging der gleich noch? 😉

Ja, man ist sich eins, alle Räder greifen ineinander  – frohlocket nun all – da steht schon der nächste „Leihspieler“ vor der Türe.

Der Spind vom erst gehypten Premier – League Aspirant ist kaum erkaltet – übrigens nun ausgeliehen nach Cardiff –  zubbelt und mutzelt man um´s  nächste Top-Leih-Angebot ! Wow!

Beim HSV reichte es für Doyle gerade mal für knapp 70 Minuten ins sechs Ligaspielen, bei Cardiff gleich in der Startelf und 65 Minuten absolviert – tja. Egal, Schnee von gestern.

Wie Walter es auf den Punkt bringt; „Es geht dabei immer um den Verein, und nur um den Verein, und wir entscheiden immer zusammen – nie getrennt! In die eine wie auch in die andere Richtung!“ Genau SO und nich anners! So lange die Richtung am Ende stimmt..

Bevor die Pforten des Transfermarktes wieder schließen, zaubert man nun – ENDLICH – einen Nachwuchs – Niederländer aus den Klompen! SUPER, denn – Niederländer und HSV – ja, das passt einfach! Her mit ihm! 😉

Macht doch Sinn, auch mitten „im laufenden Betrieb“, Erfahrung kann er hier gleich in der „stärksten 2. Liga aller Zeiten“ zu Hauf sammeln, und jung ist immer gut! Passt gut ins Konzept „Entwicklung & Ausbildung“.

Vielleicht leiht man gleich noch einen niederländischen Nachwuchs – Stürmer aus? Das wäre dann ein weiteres spannendes „Projekt“, nachdem man Meißner und Wintzheimer entprojektiert hat! 🙂

Bleibt alle gesund….!

Defensor
8 Monate zuvor

Viel falsch machen kann mit der Leihe von Summerville doch nicht. Es deckt wohl ungefähr die bislang einkalkulierten Leihgebühren von Doyle…

alles hat seine zeit
8 Monate zuvor

Auf Boldt und Mutzel ist verlass.
Sie spüren sehr genau, wann sie der kritisierenden Community einen neuen Namen präsentieren müssen.

Last edited 8 Monate zuvor by alles hat seine zeit
Grantler3006
8 Monate zuvor

Zu Amaechi kann man ja mal ansprechen, dass er keine reelle Chance erhielt, sich zu zeigen.

Das Video von Summerville ist nett anzusehen und er könnte in der Tat spannend sein zu sehen, wie sich der kleine wendige Kicker im harten Geschäft der zweiten Liga zurecht findet. Im Video fiel mir auf, dass er häufig den Ball lange am Fuß hat. Wir werden sehen.

Warum schaut der HSV nicht mal bei Bayern um die Ecke, für einen offensiven Mitfielder wie den Paul Wanner? Bayern Vertrag verlängern und dann zwei Jahre zum HSV, wie damals bei Babbel. Dann wären mal, sofern Summerville denn käme, zwei Baustellen wech.

Fussballtrainer
8 Monate zuvor

Im Moment muss ich sagen, dass der HSV mir im Ganzen gut gefällt.
Das ist endlich der Weg auf dem der HSV gegen sollte und auch der Trainer, der passt. Der sagt was er denkt, der gegen hält und sein System erklärt und verteidigt.

Wenn die Mannschaft sich dem unterordnet und weiter solche Fortschritte macht, dann sollte auch der Aufstieg klappen. Wenn nicht diese, dann nächste Saison.

Bisher hat Walter alle Spieler besser gemacht. Jatta inbegriffen.
Und Summerville wäre eine Bereicherung und ne Nummer besser als Alidou!

Kosinus
8 Monate zuvor

Transfers aus England haben bisher immer gut gezündet – nun denn, alle guten Dinge sind 3.

Last edited 8 Monate zuvor by Kosinus
Jörg Meyer
8 Monate zuvor

Ich frage mich natürlich wie beurteilt man den potentiellen Neuzugang wenn er noch keine Minute gespielt hat?
Ausserdem frage ich mich warum man dann ca zwei Millionen zahlen kann und bei Alidou nichtmal einen Bruchteil davon obwohl man hier schon weiß was er kann?
Keine Ahnung, aber vielleicht kann es mir ja hier jemand erklären…

RummsBumms
8 Monate zuvor

Wenn der Anspruch nur der ist, dass der Spieler besser als Wintzheimer, Kaufmann, Kinsombi, Meißner performen soll, dann ist dieser Transfer natürlich weltklasse.
🙇‍♂️

bahrenfelder
8 Monate zuvor

Er wäre die Alternative zu Bakery Jatta (23) sowie Faride Alidou (20)

Summerville, übrigens ein Name wie aus einem Rosa Munder-Pilcher Film, als Alternative für Jatta und Alidou wäre ja nun der absolute Blödsinn. Wann soll er denn in dem halben Jahr spielen? Jatta und Alidou sind bei TW gesetzte Spieler. Da wird er kaum eine Chance bekommen sich zu Beweis zu stellen. Außer und das weiß noch niemand, Alidou verlässt den HSV doch noch im Januar. Ansonsten ist es eine nett gemeinte Geste für den Spieler aber das wars dann auch. Und evtl. 2 Mio in einen Spieler zu investieren von dem man außer Trainingseindrücken über einem halben Jahr (und es ist ja noch nicht einmal ein halbes Jahr) nichts weiter gesehen kann sich der HSV doch nun wirklich nicht erlauben. Wenn, muss Verstärkung her die auch eingesetzt wird, oder zumindest nicht so teuer ist.

48
48
8 Monate zuvor

Ein Zugang ist zu wenig.

Frank Müller
8 Monate zuvor

TRANSFERS – KEINE VERSTÄRKUNG
Summerville:…..am bedarf vorbei.
Alidou wird nicht ausgeliehen (spielt für FfM zur zeit überhaupt keine rolle).damit sind mit Jatta und Alidou beide außen vergeben..
wir brauchen vorne einen goalgetter. torgefahr Summerville = null.
des weiteren „zaubert der HSV“ einen NM-spieler aus dem hut ????(Chevardnadze o.so)
wir brauchen einen 8er…….und keinen OMF-spieler. (positionenmal auf´m zettel aufmalen, Herr Boldt).
außerdem dieselbe soße wie bei Doyle und Amaechi: bisher absolut nix gerissen – aber
HIER kommse dann ganz dick raus.?????
Summerville 5 kurzeinsätze, Chevardndze seit monaten in Belgien nicht mal im kader.
alles untere schublade und beweis der ahnungslosigkeit des managements.
es bleibt ja von der logik her klar, dass ich transfers nur mache, wenn relativ sicher davon
ausgehen kann, dass sie EINE VERSTÄRKUNG darstellen.
ansonsten isses nix weiter als ich dem abgebenden verein mit einsatzzeiten helfe (sofern
anders als bei Doyle- sie überhaupt eingesetzt werden)