Werde schnell wieder gesund, Rick!

von | 04.05.22 | 143 Kommentare

Heute ist hier Ruhetag. Wobei uns heute Nachmittag eine Meldung erreicht hat, um die ich nicht herumkomme. Leider. Denn es ist eine schlimme Nachricht. Bei der Deutschen Presse Agentur (dpa) heißt es:

Der niederländische Fußball-Profi Rick van Drongelen ist auf dem Weg zum Training in einen tödlichen Autounfall verwickelt worden. Der vom 1. FC Union Berlin an den belgischen Erstligisten KV Mechelen verliehene Abwehrspieler sei nach dem Unfall am Mittwochmorgen verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte sein Club mit. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs sei getötet worden.

„Wir möchten der Familie des Opfers unser Beileid aussprechen“, sagte KV-Sportdirektor Tom Caluwé der Mitteilung zufolge. Die Einzelheiten des Unfalls seien noch nicht bekannt. Der 23 Jahre alte van Drongelen ist bis zum Saisonende an Mechelen ausgeliehen. Er spielte von 2017 bis 2021 für den HSV und wechselte dann zu Union Berlin.

Pressetext dpa

Und wir schließen uns dem natürlich an. Wir wünschen unserem ehemaligen Spieler Rick van Drongelen von dieser Stelle nur das Allerbeste und sind in Gedanken bei den Angehörigen aller Unfallbeteiligten. Vor allem natürlich bei denen des tödlich Verunglückten.

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
143 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Tom Daniel
14 Tage zuvor

Ich lese seit Jahren gerne den Blog. Aber jetzt sind die Kommentare meist nur noch peinlich. Man schämt sich hier regelrecht mit. Da wünschen sich Experten das wir nicht Dritter werden, das wir verlieren, es wird sich nur angefeindet und nicht mal bei ernsten Themen wie hier grade können manche sich nicht zurück halten. Ihr seid keine HSV Fans. Und lese mache ich es auch nicht mehr. Schade für den Blog. Man schimpf so lange auf dem Blog, bis man keinen mehr hat!

Alex
14 Tage zuvor

Um den derangierten Kommentarbereich dieses Blogs mal mit HSV-Inhalten aufzuwerten… das Auftragsblatt hat heute interessante Einblicke in die unsägliche Schaffensphase des Inklusionsfanatikers „Das macht was mit mir“ Daniel Thioune gewährt:

Am Ende aber scheiterte Thioune an einem Kader, in dem es zu viele Störfaktoren gab. Insbesondere die Topverdiener Aaron Hunt und Bobby Wood, die sportlich eine untergeordnete Rolle spielten, belasteten letztlich die Stimmung in der Kabine.

Thioune machte den Fehler, indem er versuchte, alle Spieler zu integrieren. Dabei wurde ihm vor und während der Saison die Chance gegeben, sich von Spielern wie Wood zu trennen. Ein Kabinenstreit mit eben jenem Wood ließ die Stimmung kippen. Führungsspieler sprachen sich hinter dessen Rücken gegen Thioune aus.


Quelle: https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article235256765/hamburger-sv-fortuna-duesseldorf-ex-trainer-daniel-thioune-als-hoffnungstraeger.html

All das konnte man schon während des Trainingslagers in Bad Häring erkennen, die entsprechenden Signale waren kaum übersehbar und für jedermann vor Ort wahrnehmbar. Dass die wenigen mitgereisten Hofberichterstatter darüber nicht berichtet haben, liegt in der traurigen Natur ihres Auftrages. Und wer in privaten Blogs entsprechende Impressionen geteilt hat, wurde von entrückten Dauerhüpfern niedergebrüllt.

Wie auch immer: Spätestens zu Beginn der Rückrunde hatte Thioune die Kabine dann vollständig verloren. Aber anstatt zu handeln, ging es den sportlich Verantwortlichen wie immer nur darum, ihre Posten zu behalten, der sportliche Erfolg des Vereins war ihnen egal. Und das Leckerli mit der Vereinslegende Horst Hrubesch am Saisonende diente nur dazu, Schadensbegrenzung zu betreiben und die Fans ruhigzustellen. Eben typisch HSV. ENDE

Kai Lorenzen
14 Tage zuvor

Selbst bei solchen traurigen Anlässen muss man sich hier angiften. Unglaublich.

Kosinus
14 Tage zuvor

Auszug Bild-Artikel über Vuskovic

Und: „Das Team ist toll, der Trainer ist sehr gut, arbeitet an jedem Detail, hat mich jeden Tag besser gemacht. Und da ich viel Spielpraxis bekomme, kann ich mich stets verbessern. Für meine Karriere und Entwicklung ist es die beste Entscheidung gewesen, zum HSV zu wechseln.“

Warum decken sich die ganzen Aussagen über Walter nicht mit denen von selbsternannten Trainingsexperten hier?
Höre immer wieder abseits des Blogs wie hart und akribisch unter Walter gearbeitet wird. Da stellt sich doch die Frage, ob der ein oder andere hier nicht eine „persönliche Agenda“ verfolgt? Agenda-Blogger, Agenda-Kommentatoren, Agenda-A..?

Last edited 14 Tage zuvor by Kosinus
Meaty
14 Tage zuvor

Ich finde es schon wirklich absurd, wenn ein bekannter Dauerpester hier nur um sein eigenes Ego zu füttern wieder mit einem üblen Nachtreten gegen frührere HSV Verantwortliche meint, er werte damit den Blog auf . . . !

Kopfschütteln bis Halskrause!

Darmzotte
14 Tage zuvor

Klasse Geste, Scholle. Okay, den Namen hätte man vielleicht richtig schreiben können, aber gut

muckomat_34
14 Tage zuvor

Zur Aufklärung:
Alex hat einen saudummen Kommentar eingestellt.
Einige haben ihm geantwortet.
Alex hat seinen Kommentar gelöscht, und die Antworten bleiben stehen.
Jetzt sieht es so aus als würden die Antworten Hr. Scholz gelten.

Pablo-Sorin
14 Tage zuvor

Oh, du hast einen Fehler entdeckt. Willst nen Keks 🍪?

Gravesen
14 Tage zuvor

Ich möchten der Familie und deren Freunde des Opfers mein Beileid aussprechen.
Rick wünsche ich körperlich und seelisch alles gute.

Das schlimm ist, es ist ein junger Mann gestorben und die Lachs-Fraktion pöbelt hier um die Wette, für mich ist das zum 🤮🤮🤮. Man wie tief seid ihr gesungen.

Ich hoffe das @Marcus Scholz hier mal durchgreift.
Schade natürlich auch, das Alex hier nicht sein Mann steht.

Last edited 14 Tage zuvor by Gravesen
Kosinus
14 Tage zuvor

Tragisch, Rick ist ein guter Junge.

Gravesen
14 Tage zuvor

🤦🤦🤦
Noch nicht mal bei so ein traurigen Thema kannst du vernünftig bleiben.
Nur noch zum 🤮🤮🤮

Aber es zeigt dein Charakter!

@Marcus Scholz du hast Rickman geschrieben und nicht „Rick van“ Bitte ändern.

alles hat seine zeit
14 Tage zuvor

*denkt*
@Gravensen im moinvolkspark-Blog erscheint mir um ein Vielfaches schlimmer als sein Namensbruder im LachsBlog

Boxer
14 Tage zuvor

Sehr traurig. Mein Beileid an die Angehörigen. Gute Besserung Rick van Drongelen .

Last edited 14 Tage zuvor by Boxer
Seriöser Kritiker
14 Tage zuvor

Der Spieler heißt Rick van Drongelen. Davon abgesehen weiß man noch nichts über den Unfallhergang, oder? Insbesondere weiß man nichts über die Frage des Verursachers oder der Ursache.
Das würde ich gerne abwarten, bevor ich mich da äußere.

Horstbertl
14 Tage zuvor

Sehr tragisch…
…Für die Familie des getöteten. Mein Beileid und Mitgefühl.
… Für Rick, weil er diese Bilder wird schwer vergessen können. Kopf hoch Junge.
… Für diesen Blog, mit solch dummen Kommentaren. Manchmal nicht mehr zu ertragen. Sehr schade auch für Scholle, bei all den Anstrengungen der letzten Jahre.

Last edited 14 Tage zuvor by Horstbertl
Aleksandar
14 Tage zuvor

Können wir nicht einmal wie eine normale Familie sein

Calimero
14 Tage zuvor

Gute Besserung Big Rick. Werde schnell wieder gesund. Mein Beileid, geht an die Angehörigen des Verunglückten.

Last edited 14 Tage zuvor by Calimero
bahrenfelder
14 Tage zuvor

Man man, was hier geschrieben wird ist wirklich nur noch peinlich.
Es ist ein Mensch ums Leben gekommen. Wer nun Schuld hat steht noch nicht fest. Egal wer auch die Schuld hat, er hat es auf Sicherheit nicht mit Absicht getan das es zu diesem Unglück kommt.

Also nochmal, ihr macht mich peinlich (das man an diesem Blog beteiligt ist)

@Aleksander, die Freeses lassen Grüßen

MeinVerein2021
14 Tage zuvor

Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang sind schlimm.

Aber ist das jetzt der alleinige Inhalt des heutigen Blogs? Vor den Saisonendspielen?

Rautenwalli
14 Tage zuvor

So einen wie dich braucht die Welt nicht Bist der letzte Heuler

Christian Mönsters
14 Tage zuvor

Moin. Wer ist Samstag im Stadion. ? Auf ein Bier ? Die 700 km gönne ich mir noch einmal 😉

Jörg Meyer
14 Tage zuvor

Ich hoffe im Sinne der Sportlichkeit trainiert 96 heute auch nicht.
Wäre sonst schon unfair uns gegenüber.
🏃‍♂️

Nur der HSV
14 Tage zuvor

Ja, leider.
Rick erhol dich bitte.

Ralf Gleitsmann
14 Tage zuvor

Gute Besserung Rick. So schnell geht es und man sollte im eigenen Leben immer selbst abwägen was wichtig und unwichtig ist.

detline
14 Tage zuvor

andere Fahrer: Rick van Drongelen. Der Verteidiger war auf dem Weg zum Training. Von seinem Heimatort Axel in der Provinz Zeeland bis nach Mechelen sind es rund 75 Kilometer. Van Drongelen wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Ex-HSV-Profi soll aber glimpflich davon gekommen sein. So Mechelen-Sportdirektor Tom Caluwé (44): „Rick wurde ins Krankenhaus gebracht. Seine Verletzungen scheinen auf den ersten Blick nicht allzu schlimm zu sein, aber weitere medizinische Untersuchungen sollten Klarheit bringen. Wir möchten der Familie des Opfers unser Beileid aussprechen.“ Die Ermittlungen der Polizei laufen.

muckomat_34
14 Tage zuvor

Kurze Frage:
Wie löscht man hier seinen Account?
Nur Abmelden ist mir zu wenig.

Last edited 14 Tage zuvor by muckomat_34
Micha Barbarez
14 Tage zuvor

Erstmal auch von mir alles Gute für Rick.

Ist übrigens schon jemanden aufgefallen, dass unsere Defensive nicht nur die beste in der zweiten Liga, sondern die beste in allen drei Ligen ist ? Das ist schon mal eine Erwähnung wert.

Es stehen große Aufgaben bei der Kaderplanung an. Winzheimer, Kaufmann, Alidou und Chaki müssen ersetzt werden, also vier neue offensive Kräfte ohne Kohle. Zwei Positionen würde ich „gratis“ mit Meißner und Opoku besetzen. Hoffnung in Amechi setze ich kaum noch. Dann braucht er noch einen weiteren guten Mittelstürmer und einen weiteren brachbaren Flügelstürmer.

Goczol
13 Tage zuvor

Sollten wir wirklich noch Aufsteigen wer ist denn eure Meinung nach 1. Liga tauglich?
Ich würde nicht so viele sehen und welches System spielen wir.