Vuskovics B-Probe auch positiv – Wirrungen im Aufsichtsrat

by | 15.12.22 | 138 comments

Es ist manchmal schon fast witzig, wie sich Dinge beim HSV entwickeln. Noch witziger sind allein einige Reaktionen darauf. Aber in diesem Fall muss ich schon sagen, konnte ich zunächst nicht lachen – inzwischen schon. Denn hier haben sich wieder Informationen per Stille Post zu einer Falschmeldung hochgearbeitet. Und heute konnte ich in einem Telefonat dann auch klären, wie es dazu kommen konnte. Um hier angesichts der Umstände, die zu dieser Irrung führten, niemanden persönlich zu attackieren und die offenbar ehrlich gemeinte Entschuldigung damit anzunehmen, nenne ich keine Namen.

Angefangen hat alles mit unserer Exklusivmeldung, dass Dr. Eric Huwer einen Darlehensvertrag mit Klaus Michael Kühne abgeschlossen hat, um so die Finanzierung des Stadions für die EM 2024 zu sichern. In diesem Blog am Dienstag konnte ich dabei auch einige Details wie die genaue Verzinsung und die Vereinbarung, die Summe bei einer etwaigen Umwandlung der Rechtsform in eine KGaA in Anteile umzuwandeln, nennen. Inklusive beiderseitigem Vetorecht.  Dass diese Meldung im Aufsichtsrat für Verwunderung sorgen würde, war mir klar. Immerhin stellten wir sie hier online, während die Kontrolleure das Modell vorgestellt bekamen. Dass diese Meldung aber dazu führte, dass intern die Jagd auf den Maulwurf eröffnet wurde – das hätte ich nicht gedacht.

Aber: Es kam so. Und allein, wie es vonstatten ging, war dann schon wieder ein Stück weit typisch für den HSV. Denn am Mittwochmittag rief mich ein Aufsichtsrat an und stellte mir die Frage, warum ich ihn als Quelle genannt hätte. Wohlgemerkt ein Aufsichtsrat, mit dem ich vor langer Zeit einmal kurz gesprochen hatte – danach nie wieder. Er sei nach der Aufsichtsratssitzung von einem Kollegen auf dem Parkplatz mit der Aussage konfrontiert worden, dass er mich informiert habe. Das wiederum sollte ich gesagt haben. Das fast schon Lustige daran: Mit dem als „Informanten“ beschuldigten hatte ich einmal vor Jahren Kontakt – mit dem Investigativ-Kontrolleur tatsächlich noch nie zuvor.

Das wiederum klärte sich heute auf, eine ehrlich gemeinte Entschuldigung inklusive. Der Investigativ-Kontrolleur war falsch informiert worden und wollte sich dafür seinerseits nach mir auch bei dem Beschuldigten entschuldigen. Ob das passiert ist, weiß ich nicht. Aber mir reichte die Tatsache, dass er sich bei mir erklärt und den Fehler entschuldigt hatte. Und: Allein die Tatsache, dass der investigative Kontrolleur einen Maulwurf ausfindig machen wollte, sorgt dafür, dass ich hier niemanden namentlich bloßstellen möchte.

Im Gegenteil: Es wäre schön, wenn diese Art der Selbstreinigung intern noch intensiver gelebt würde. Nicht immer, indem man mich mit reinzieht – aber grundsätzlich hielte ich das für einen kleinen Hoffnungsschimmer. Denn das größte Problem beim HSV ist und bleibt die Unehrlichkeit innerhalb der Gremien, in denen die allermeisten auf ihren Vorteil fixiert sind.

Zumal es aktuell genügend Unruhe in den Gremien gibt. Im Aufsichtsrat wird die Neubesetzung für Hans Walter Peters weiterhin sehr kontrovers diskutiert.  Im Vorstand gibt es beim Boldt-Vertrag Bewegung, zudem wird die Besetzung des Finanzvorstandes durch Huwer diskutiert. Und im Präsidium gibt es neben internen Uneinigkeiten den Umgang mit Klaus Michael Kühne betreffend zudem einen drohenden Abwahlantrag gegen e.V.-Präsident Marcell Jansen und seinen Vize Michael Papenfuß durch ein Vereinsmitglied.

Und dann noch eine Meldung, die uns heute um 17.45 Uhr vom HSV überbracht worden ist: Leider (aber eben auch erwartungsgemäß) ist auch die B-Probe bei Mario Vuskovic positiv. Dem Kroaten droht demnach eine Sperre von bis zu vier Jahren. Der HSV unterdessen prüft in enger Abstimmung mit dem Spieler und dem Deutschen Fußball-Bund, was man aus Vereinssicht unternehmen kann. Die Meldung: https://www.hsv.de/news/hsv-stellungnahme-zur-positiven-b-probe-mario-vuskovic

Ein trauriger Tag für den HSV. Und ein noch viel trauriger Tag für den jungen, hochtalentierten Spieler selbst. 

In diesem Sinne, 

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
138 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Töftinger
5 Monate zuvor

Offenbar wollte da jemand mit allen erdenklichen Hilfsmitteln unbedingt auf den WM-Zug aufspringen. So kann man sich eine Karriere auch selbst zerschiessen. Einfach nur Sau dumm.

Jetzt sollen die fünf(!) Rechtsverdreher für Schadenbegrenzung sorgen.

Sei’s drum, die Kohle ist im Arsch und wir verlieren einen Fixpunkt in der Abwehr.😢

Wer immer noch meint, dass wir diesen Ausfall mit „Mitläufern“ der Kategorie David und Heyer auffangen können, der wird im weiteren Saisonverlauf sein blaues Wunder erleben.
Vielleicht geht noch was bei Kevin Schlotterbeck?

Tatortreiniger
5 Monate zuvor

Um es vorwegzunehmen: ich habe nach der positiven B-Probe keine ernsthaften Zweifel mehr, dass Mario Vuskovic gedopt hat.

Trotzdem wundert es mich, folgendes im Abendblatt zu lesen:

„Da Vuskovic weiterhin seine Unschuld beteuert, ist ein Ansatzpunkt, zu überprüfen, ob der positiv auf Epo getestete Urin tatsächlich von dem 21-Jährigen stamme. Ein DNA-Test, der wohl weitere Klarheit brächte, soll sowohl von der Nada als auch vom DFB abgelehnt worden sein.“

Schon die enorm lange Zeit bis zur Öffnung der B-Probe (wieviele positive Proben hat die Nada denn so im Monat?) hat mich erstaunt. Aber warum gibt es bei positiven Proben keinen automatischen DNA-Test, um auch die letzten Zweifel an der Schuld des Spielers zu zerstreuen?

Viktoria HSV
5 Monate zuvor

Mario Vuskovic hat dann wohl vorsätzlich gedopt . Ende .

Er wird seine gerechte Strafe bekommen und seine Karriere hat definitiv eine Delle bekommen .
Wie lange er pausieren muss , steht in den Sternen , ich wünsche ihm alles gute .

Wenn ich heute lese , dass Boris wieder in Freiheit ist nach 7 Monaten, das Urteil war 2, 5 Jahren ,
nach Deutschland abgeschoben wird , mit der Begründung, das England seine Gefängnisse entlasten möchte, fällt mir nix mehr ein . ‼️

Diese Welt ist so kaputt, korrupt und von Machenschaften geprägt, dass du aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr rauskommst.

Buffy
5 Monate zuvor

Wow, was für eine dramatische Entwicklung! Ich habe zwar inhaltlich nicht alles so genau verstanden, aber es ist bestimmt eine Riesensache, in die du da verwickelt wurdest. Vetorecht – exklusiv – Wahnsinn!

Jovanic Hugental
5 Monate zuvor

Boldt wird wahrscheinlich einen Dreijahresvertrag unterschreiben und Walter einen Zweijahresvertrag. Die Abfindungen bei vorzeitiger Vertragsauflösung werden sich irgendwo zwischen 2 und 3 Millionen € bewegen. Boldt bekommt irgendetwas zwischen 100.000 und 150.000 monatlich mit der Auflage zweimal im Jahr an einem caritativen Golfturnier in der Karibik teilzunehmen, währenddessen Walter verpflichtet wird jährlich drei prall gefüllte Kästen Cohiba Siglo IV mit einer Rauchdauer von einer knappen Stunde abzunehmen. Der Aufsichtsrat behält sich jedoch eine einschneidende Änderung der Geschäftsbeziehungen vor: Zukünftige Strategiegespräche werden im Fontenay SPA in einer finnischen Sauna unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Beisein einer Protokollantin stattfinden.

P.S. Schade um Mario, aber Doping mit Epo ist eine unschöne Sache. Bon Voyage

Folker Mannfrahs
5 Monate zuvor

Wenn mit der Probe gleichzeitig eine Schwangerschaft nachgewiesen werden kann, dann ist die Probe definitiv vertauscht worden.

Kosinus
5 Monate zuvor

Es kommt nicht selten vor, dass Proben auch mal vertauscht werden. Ist das Labor in Darmstadt ansässig?🤔

YNWA
5 Monate zuvor

In jedem Fall typisch, dass wir wieder den einzigen Dopingfall der 2. Liga haben.

Den Träumern, die hier weiter von einer Verwechslung faseln kann man wirklich nicht mehr helfen. Natürlich gibt es hier laut Bild nebulöse Irrungen und Wirrungen rund um die Proben wenn 5 Anwälte involviert sind. Dafür werden diese hoch bezahlt um alle erdenklichen Szenarien auf den Tisch zu bringen.

Am Ende ist aber Epo nicht mal eben so im Blut und dies geschieht auch nicht im stillen Kämmerlein, des eigenen Wohnzimmers. Hier bedarf es eines ganzen Apparats von Medizinern und Quacksalbern, die hierdrauf spezialisiert sind.

Daher gilt es nun schnellstens aufzuklären wie dies hier überhaupt passieren konnte und wer da am Ende gepennt hat – denn die Geschichte wird nicht mit dem armen naiven Jungen erklärbar sein, der fern der Heimat einfach mal durchstarten wollte.

Dies ist – wenn es wirklich so ist – wie es sich darstellt eine Katastrophe und nichts anderes. Für Vuscovic und auch für den Verein, denn dies wird nun richtig teuer. Es ist noch gar nicht absehbar, was da am Ende auch an Strafen für den Verein im Raum stehen werden. Abgesehen mal von dem Wertverlust, der dies bedeutet denn wenn ich es richtig verstanden habe war Er ja perspektivisch als kluge Investition geholt um mittelfristig viel Geld zu generien. Für 5 Jahre war er auch sowieso niemals angedacht bei der Transfersumme. All dies ist nun abgehakt und vernichtet!

Hier werden jedenfalls noch viele Steine umgedreht und wir können nur hoffen, dass dies der Einzige Kandidat beim HSV bleibt, der sich hier eventuell verleiten lies!

Ansonsten ist nämlich zappenduster!

Nachtrag: das mit dem fehlenden DNA Nachweis der NADA lt. HA glaube ich nicht. Dies ist seit 2008 dort Standard und es geht hier sicher vielmehr darum, ob dieser auch vorgelegt wird, nicht aber darum ob dies auch wirklich durchgeführt wurde, denn die DNA aus Urin ist ja nun kein Hexenwerk und wird auch garantiert nachgereicht wenn dies erforderlich ist. Das ist ein Schimmer am Horizont aber das war es dann auch.

Last edited 5 Monate zuvor by YNWA
Kosinus
5 Monate zuvor

Tja Scholle wird eben schon vor dem AR informiert.😎

Ich gehe davon aus, dass die Probe vertauscht wurde, dann ist es klar, dass die B-Probe auch positiv ist. Mario hat bestimmt nicht gedopt, er ist ein Guter.

Tremsbütteler
5 Monate zuvor

Unser Tausendsassa Boldt hat bestimmt nicht vergessen, in Vuscovics Vertrag entsprechende Klauseln für Vertragsauflösung bei Fehlverhalten und Schadensersatz einzubauen.

Last edited 5 Monate zuvor by Tremsbütteler
Norbert Schröder
5 Monate zuvor

B Probe auch positiv !
Ich finde, es wird jetzt Zeit, daß sich nun Vuskovic äußert, inhaltlich und detailliert
Es gibt viele offene Fragen, vorher gibt es kein Urteil von meiner Seite.
Die Anklage hat gesprochen, nun möchte ich die Verteidigung hören.
a) von Vuskovic und seinem direkten Umfeld,
b) dem HSV ( incl. medizinische Abteilung)
c) von allen gemeinsam ( evtl. auch von seinen Anwälten ) wie es weitergehen soll ? Was ist geplant ?

Last edited 5 Monate zuvor by Norbert Schröder
bahrenfelder
5 Monate zuvor

Tja Scholle, du hast doch nicht wirklich was anderes vom HSV erwartet oder?
Da gönnt der eine dem anderen nicht das schwarze unter den Nägeln. Hauptsache jeder steht für sich gut dar.
Der eine spricht den anderen auf dem Parkplatz an, um vielleicht von sich abzulenken oder nur um vielleicht noch etwas neueres zu erfahren was andere wieder nicht wissen dürfen. Der HSV ist in der Beziehung eine Lachnummer und wird es auch noch eine Weile bleiben. Zumindest wird somit die lange Pause nicht langweilig 😉.

Die B-Probe von Vuskovics war nicht anders zu erwarten. Jetzt kann man nur hoffen das der HSV einen Vertrag mit ihm abgeschlossen hat der solches mit einschließt. Ich vermute aber das Gegenteil und der Vertrag wird bis zum Ende seine Gültigkeit haben. Das so etwas in jedem Vertrag stehen muss ist natürlich selbstverständlich und nicht nur bei Vuskovics.

Negan
5 Monate zuvor

Aktuell gibt der AR kein Geld für einen Vuskovic Ersatz frei. Alles nachvollziehbar, nach bekannter positiver A-Probe das Geld für einen USA Urlaub zu verprassen 😉

wir machen dann doch das mit den Fähnchen ….. und Trommelwirbel: präsentieren Jonas David als die gewünschte A-Lösung 😉

Bubu
5 Monate zuvor

Good mooorniing @ all.

Das, was sich beim HSV so abspielt – einer trägt dem anderen immer „etwas“ zu, spielte man früher schon recht gerne als Kind –STILLE POST! Oder wie das gleich noch hieß… 😉

Heute haben sich die Medien dazu verschrieben, Begriffe immer so zu interpretieren – bis es eben auflagentechnisch „passt“, Meinungs-, und Stimmungsmache!

Der HSV und „Selbstreinigung“ – nun ja, vorher wird wohl eher die Elbe trockengelegt sein. 😉

Maulwürfe treiben im Herbst / Winter gerne ihr Unwesen, da kann man den Rasen noch so gut gepflegt haben…am Ende… alles voller Hügel! Wiederholt sich alle Jahre wieder, kannste machen nix, Maulwürfe stehen ja bekanntlich unter „Artenschutz“ … läuft beim HSV, wie gewohnt! Jede Etage hat eben seinen eigenen „Flüsterer“ … Den ersten Heimschläfer will man ja schon vorab großzügig das Weihnachtsfest versüßen! Chapeau!

Vuskovic hat also gedopt, Karriere beendet und das „nur“ wegen der Teilnahme an einer WM? W i e blöd darf man eigentlich sein?

Lachhaft wenn dann noch von einem „Vertäuschen“ der Proben geträumt wird!

Doping ist, laut Gesetz, eine Straftat und kein Dummer- Jungen – Streich, oder eine „unschöne Sache“!

Dem HSV entsteht dadurch – wieder einmal mehr – ein beträchtlicher, wirtschaftlicher Schaden. Kann man drehen und wenden wie man will.

Den Spieler sollte man für seine Blödheit belangen….

…vom Weihnachtsmann sollte es hierfür nicht die Rute, sondern den Knüppel geben!

Euch ein erholsames Wochenende und einen schönen 4. Advent….oder so… 😉

Goczol
5 Monate zuvor

Wenn Mario Vuskovic 1,5 bis 2 Jahre Sperre bekommt, sollte man sich um Patrick Pfeiffer kümmern. Sein Vertrag läuft aus und das eingesparte Gehalt von Vuskovic bekommt Pfeiffer. Dann müsste man nur noch die Ablöse stemmen und kommt nicht wieder damit den hätten wir auch umsonst haben können. Schonlau und Pfeiffer das wäre schon eine Wucht und nach Ablauf der Sperre darf Vuskovic wieder Angreifen wenn beide Parteien wollen.
PS: Vielleicht hat Kühne noch einen Euro über und doch das Sportliche noch beeinflussen.

Fussballtrainer
5 Monate zuvor

Tja Scholle, das sind ja wirklich „kurze“ Informationsketten. Vielleicht solltest Du da doch lieber zum Chinesen gehen anstatt zum Griechen, da gibt es sicher Hinweise in den Glückskeksen.

alwaysHSV
5 Monate zuvor

Gut ist nur, dass der HSV jetzt insoweit Klarheit hat, dass er sicher von einer Sperre des Spielers ausgehen kann und von daher, sollte man davon ausgehen ihn extern ersetzen zu müssen, auf dem Transfermarkt tätig werden kann bzw. jetzt für die Öffnung des Transfermarktes ab 1.1.23 vorarbeiten kann.

Negan
5 Monate zuvor

Schade. Ich denke, dass sich da jemand übermotiviert die Karriere versaut hat. Das aber eigentlich Traurige ist, dass die tatsächliche Wahrheit ganz sicher NIE an das Tageslicht kommt. Falsch beraten ? Falsche Spritze ? Dumme Idee ? Ein Arzt, der den Eid nicht kennt ? Wer weiß es schon …. neben der menschlichen Komponente natürlich finanziell auch eine „Katastrophe“.

Nordtveit ist ohne Vertrag. Mit der Erfahrung traue ich Ihm zu, neben Schonlau die Innenverteidigung zu stellen.

Fluegelzange
5 Monate zuvor

(Realistische) IV-Wünsche in die Kommentare 👇

Kosinus
5 Monate zuvor

Komisch, nicht nur ich hab große Zweifel am Ergebnis.

Auszug Bild:
„Die Anwälte prüfen das Test-Prozedere. Im Volkspark sieht man in den Abläufen einige Dinge nebulös, will das Ergebnis so nicht hinnehmen. Vuskovic beteuert weiterhin, er habe nicht gedopt.
Problem: Die Beweislast liegt bei ihm (und dem HSV). Spieler und Klub müssen mögliche Fehler belegen – wenn sie die lange Sperre noch verhindern wollen.“

Ich glaube, dass Vuskovic noch in der Rückrunde für uns spielen wird!

Last edited 5 Monate zuvor by Kosinus
Buffy
5 Monate zuvor

Ein Dopingfall ist sicherlich finanziell und sportlich ein schwerer Schlag. Mich interessiert eher die menschliche Seite: wie konnte das in einer angeblich funktionierenden Mannschafts- und Vereinstruktur passieren? Wer berät die jungen Spieler? Wer hat ein offenes Ohr? Wie ist das Verhältnis mit den Mannschaftskollegen? Gibt es da wirklich keinen guten Freund, keine vernünftige Vertrauensperson, die so eine Entwicklung erkennt?

Kosinus
5 Monate zuvor

Was sagen die Möchtegern-Klugscheißer nun? Es gibt nämlich eben kein DNA-Test!!!

„Da Vuskovic weiterhin seine Unschuld beteuert, ist ein Ansatzpunkt, zu überprüfen, ob der positiv auf Epo getestete Urin tatsächlich von dem 21-Jährigen stamme. Ein DNA-Test, der wohl weitere Klarheit brächte, soll sowohl von der Nada als auch vom DFB abgelehnt worden sein.“
Auszug HA

Es ist doch sehr bizarr einen DNA-Test abzulehnen, was steckt hier wirklich dahinter. Es gibt weitere Ungereimtheiten, die in den nächsten Tagen noch diskutiert werden…

Last edited 5 Monate zuvor by Kosinus
Ballholer
5 Monate zuvor

Ach wie langweilig wäre die Welt und der große Fußball doch ohne die ganzen Skandale, „Skandälchen“ und Merkwürdigkeiten 🙂 Da ist für jeden etwas dabei !

Folker Mannfrahs
5 Monate zuvor

Also wenn der Urin gut gelagert wurde. Körpereigene Zellen darin enthalten sind, die bei entsprechenden Temperaturen ihre DNA noch einigermaßen erhalten haben. Dann würde angesichts der Millionensummen, um die es hier geht, ein DNA Abgleich für mich einen Sinn machen.
Lächerliche Kosten gegenüber Millionenschaden für Spieler und den HSV.

Sprockhöveler HSV
5 Monate zuvor

Hier wird mMn viel zu schnell der Spieler Mario V schuldig gesprochen.
Natürlich ist die aktuelle Faktenlage erst einmal so, dass er des Dopings überführt ist – und wird entsprechend bestraft werden.

Aber ist er auch schuldig im Sinne von „Absicht“ ?
Ich bin da eher der „Glass Voll“-Typ.
Wissen wir was wir alles mit der Nahrung zu uns aufnehmen ? Stichwort Antibiotika und Kontrastmittel im Leitungswasser uvm.
Ich konsumiere das nicht absichtlich, kann es aber auch kaum vermeiden.

Von daher sollten wir Mal alle etwas vorsichtig sein mit unseren Verurteilungen vom Sofa aus.

VG aus dem südlichsten Südwestfalen.

Paulinho
5 Monate zuvor

Vuscovic ist immer noch ein junger Mann. Muss man ihn gleich hängen? Seine Karriere praktisch beenden? Geht nicht auch eine halbjährige Sperre mit anschließender Bewährung von zwei Jahren? Man sollte besser in sein Umfeld hineinleuchten, die Berater finden, die diese jungen Menschen immer wieder verführen und missbrauchen.

Last edited 5 Monate zuvor by Paulinho