Nach Glatzel bleibt auch Reis – und Ramos kommt

by | 15.06.23 | 333 comments

Es geht los. So richtig. Denn nachdem Robert Glatzel gerade seinen Vertrag verlängerte, verfällt jetzt auch die Ludovit Reis jetzt Abstand davon, seine Ausstiegsklausel zu ziehen. Der niederländische Mittelfeldspieler bleibt – so heißt es. Wobei hier auch abzuwarten bleibt, ob sich im Laufe der nächsten Wochen doch noch ein Verein mit einem entsprechenden Angebot beim HSV meldet. Soll heißen: Wenn Reis jetzt noch gehen wollen sollte, wäre eine Ablösesumme aus HSV-Sicht frei verhandelbar.

Angesichts der bevorstehenden U21-EM, die Reis mit den Niederlanden spielt, ist die Bühne für den HSV-Mittelfeldspieler dafür zwar weiter gegeben. dennoch bekannte sich Reis heute mehr als deutlich zum HSV: „Ich muss nicht betonen, wie sehr mir der HSV, die Mannschaft und die unglaublichen Fans in den vergangenen zwei Jahren ans Herz gewachsen sind. Ich fühle mich beim Verein und in der Stadt sehr wohl, trotz der kurzen Zeit ist es wie ein Zuhause geworden. Deshalb habe ich mich für einen Verbleib beim HSV entschieden und freue mich schon jetzt, in der neuen Saison gemeinsam mit meinen Kollegen alles zu geben.“

Parallel zu dieser (erst einmal) sehr guten Nachricht für den HSV gab es heute auch den ersten Neuzugang. Denn der HSV hat den portugiesischen Abwehrspieler Guilherme Ramos von Arminia Bielefeld verpflichtet. Der 25-Jährige erhält beim HSV einen Vertrag bis 2026 und ist durch den Abstieg der Arminia ablösefrei. „Er ist sehr schnell in Deutschland angekommen, hat sich gut entwickelt und uns speziell in der Rückrunde bis zu seiner Schulterverletzung fünf Spieltage vor Saisonende und seinem vorzeitigen Saison-Aus nicht nur mit seinen fußballerischen Stärken, sondern auch mit seiner positiven Ausstrahlung und seiner großen Energie überzeugt“, sagt Sportdirektor Claus Costa, „wir sind froh, ihn mit seiner Schnelligkeit sowie seiner Zweikampf- und Kopfballstärke künftig in unserem Team zu haben.“

Ramos wurde in der Nachwuchsabteilung von Sporting Lissabon ausgebildet und wechselte über die portugiesischen Zweitliga-Clubs CD Mafra und CD Feirense vor zwei Jahren nach Bielefeld. Ramos selbst lobte den HSV naturgemäß als großen Klub, den er in den direkten Duellen auch so wahrgenommen habe. „Als Gegner habe ich ja schon miterleben können, welch großartige Atmosphäre im Volksparkstadion herrscht.“ Jetzt hat er sie alle zwei Wochen.

Die Verstärkung der Abwehr ist in dieser Transferphase eine der Kernbaustellen. Dementsprechend soll noch mindestens ein weiterer Innenverteidiger geholt werden. Zudem werden Alternativen für die rechte und linke Abwehrseite gesucht. Warum mich der Ramos-Transfer trotz des vielversprechenden Nachnamens zumindest ein wenig überrascht, werde ich Euch morgen mit Hilfe der umfangreichen Analyse von Createfootball genauer erläutern. Aber erst einmal heißt es jetzt auch von uns:

Herzlich Willkommen, Guilherme Ramos!

Und parallel dazu heißt es: Auf Wiedersehen, Christina! Denn die bisherige HSV-Stadionsprecherin Christina Rann, eine unheimlich sympathische Erscheinung, verlässt den HSV. Die TV-Reporterin und der HSV beenden nach drei Jahren ihre Zusammenarbeit, wie der Club am heute mitteilte. Gemeinsam mit unserem Blogfreund Christian Stübinger hatte Rann bei Spielen im Volksparkstadion durch die Stadionshow geführt. Von der kommenden Saison an wird Rann für Sport1 die Live-Spiele der Fußball-Bundesliga der Frauen kommentieren. Rann war zuvor bereits für DAZN, MagentaSport und Sky tätig. Glück für uns: Zumindest „Stübi“ bleibt.

Aus HSV-Sicht ergibt sich aus dem aktuellen Kader somit nur noch eine wirklich fragliche Personalie: Torwart Daniel Heuer Fernandes. Der Keeper ist weiterhin im Fokus anderer Klubs (auch aus seinem Heimatland Portugal) und könnte bei einem entsprechenden Angebot auch aus HSV-Sicht irgendwann nicht mehr zu halten sein. Aber auch hier scheint ein Verbleib mehr als wahrscheinlich. UND: Das sage ich trotz meiner Begeisterung für Heuer Fernandes’ Qualitäten: Auf der Torwartposition hat man mit Matheo Raab einen hochtalentierten zweiten Mann, dem ich genauso eine tragende Rolle im Kasten des HSV zutrauen.

Aber, um noch mal auf Reis‘ Verbleib zurückzukommen: Hier scheint der HSV gerade sehr viel richtig zu machen. Erst Glatzel, jetzt Reis – DAS ist genau die Konstanz, mit der der HSV wachsen kann, behaupte ich! Das Schlusswort hat heute aber ein anderer, Jonas Boldt: „Mit diesem Commitment haben wir ein weiteres ganz wichtiges Zeichen in unserer Kaderplanung für die kommende Saison setzen können. Ludo ist ein Paradebeispiel für unseren eingeschlagenen Weg: Er hat sich im Vergleich zur Vorsaison noch einmal gesteigert und in Zahlen mit 14 Torbeteiligungen seinen Wert aus seiner ersten Spielzeit verdoppelt.“ Hoffen wir alle mal, dass diese Entwicklung so weitergeht…

In diesem Sinne, 

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
333 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Bramfelder
8 Monate zuvor

Moin zusammen,

Glatzel und Reis verlängern beim HSV. Kühne gibt den HSV einen spottbilligen Kredit in Form einer Wandelschuldverschreibung in Höhe von 30 Mio. EUR – die nicht getilgt werden muss bis 2028. Und wo der HSV keine Vorgaben bekommt, wie er dieses Geld zu investieren hat. Zudem: den Zinssatz von 3,75% ohne Tilgung bis 2028 kann ich jetzt schon fast mit einem Tagesgeldkonto finanzieren – bei der DIBA gibt es schon 3% Zinsen.

Aber der HSV ist jetzt eine Wohlfühloase ohne Leistungskultur. Natürlich. Unsere Superkritiker regen sich ernsthaft darüber auf, dass sich ein Ludovit Reis zum HSV bekennt. Wenn der HSV so eine Wohlfühloase ist, warum entwickeln sich den Spieler wie Glatzel und Reis unter Tim Walter so weiter? Glaubt hier irgendeiner, dass ein Reis keine attraktiven Angebote erhält? Er spielt U21-Stamm in der Niederlande und in ca. 2-3 Jahren wird er Stammspieler in A-Nationalmannschaft sein. Reis bleibt doch nicht beim HSV weil es so chillig ist, sondern weil er sieht dass er sich hier weiterentwickeln kann. Sportlich und auch menschlich. Denn Ludo wird mehr Verantwortung bekommen – da bin ich sicher. Wenn ein Reis beim HSV bleibt ist es der Beweis, dass diese Mannschaft eben keine Wohlfühloase ist. Und Tim Walter ist ja nicht gerade der Typ der gerne verliert. Wir haben endlich endlich mal eine Siegermentalität entwickelt.

Ehrlich Leute, bevor ihr hier so einen Bullshit schreibt, geht lieber raus und treibt Sport. Als HSV-Mitglied kann man ganz wunderbar die HSV-Anlage in Norderstedt nutzen und dann anschließend bei Tunici den Abend ausklingen lassen. Vor allem bei so einem Wetter wie heute. Btw, diese Anlage ist wirklich toll.

Dann sitzt Ihr auch nicht 24/7 vor dem Rechner und denkt Euch krude Verschwörungstheorien aus oder aberwitzige Behauptungen. Btw, der HSV geht meiner Meinung die Entwicklung von Union Berlin. Die Mannschaft entwickelt sich weiter; Schwachpunkte werden abgebaut. Jetzt haben wir erstmals die Möglichkeit rechtzeitig gute Spieler auf dem Markt zu kaufen. 2 IVs, einen RV, einen LV und dann mal gucken was es so noch auf LA/RA gibt. Ich habe keinen Zweifel, dass wir in den nächsten 2-3 Wochen diese Lücken decken werden. Immerhin geht die Saison schon wieder am 28.07. los – und alle Motzkis werden natürlich nicht in das Stadion fahren – oder gar auswärts. Sondern vorm Fernseher sitzen und ab Minute 1 das Spiel kommentieren. I love it. Es wird eine geile Saison mit Euch. Nur der HSV.

Gruß,
Michael

Meaty
8 Monate zuvor

Völlig logisch, warum so viele Profis beim HSV unter Tim Walter verlängern. Singt man Walters Lied, wird er dir nie ein schlechtes Spiel attestieren und wenn du dich erstmal in des Trainers Herz geschleimt hast, dann wird er dich nie fallen lassen – eine Krähe hackt der anderen eben kein Auge aus!
Wenn man dann noch von fast 55t Zuschern nach einer erfolglosen und enttäuschenden Saison noch nicht mal Pfiffe bekommt, dann hat man als hochbezahlter Profifußballer einen Freifahrtschein in der Wohlfühloase-Hamburg, den man in dieser Form mit einer andauerdenden Geringleistung in anderen Vereinen nicht im Traum bekommen würde!

Leistungskultur adé – Super Hamburg olé

Wenn der ganze Mist nicht so traurig wäre, dann müsste man wirklich herzlich drüber lachen!

Jürgen Linnenbrügger
8 Monate zuvor

Da ich wohl der einzige, hier Blog bin, der sämtliche Spiele der Arminia in den letzten 2 Saisons gesehen hat, glaube ich mir ein Urteil über Gui Ramos bilden zu können.
Er hat eine gute Grundschnelligkeit, hat gute Zweikampfwerte(obwohl er hier nicht immer
intelligent vorgeht), er ist sehr kopfballstark und verfügt über eine körperliche Robustheit.
Pokalteddys Einschätzung, das Ramos über eine gute Spieleröffnung verfügt, teile ich jedoch nicht. Hier hat er in seiner Bielefelder Zeit doch zu viele Ballverluste gehabt.
Er ist hierbei etwas ungestüm. Seine kämpferrische Einstellung war jedoch immer hervorragend.
Man muss jedoch auch sagen das die Abwehr bei Arminia Bielefeld in der letzten Saison
die Achillesferse war (62 Gegentore) und Ramos war Bestandteil dieser Abwehr.
Trotzdem bin ich gespannt wie er sich beim HSV behauptet.

Rotkaeppchen1966
8 Monate zuvor

Es tut sich einiges beim HSV – und das ist ja grundsätzlich erst einmal besser, als wenn man nach dem Drama von Sandhausen/Regensburg und der anschließenden Chancenlosigkeit gegen den VFB in eine Art „Nichtaufstiegslethargie“ verfallen wäre.
Mir fällt es momentan noch schwer, die Dinge einzuordnen, bin aber zumindest hoffnungsvoll, dass man trotz „meiner Lieblinge“ Boldt und Walter auch für die nächste Saison ein konkurrenzfähiges, schlagkräftiges Team zusammen bekommt.
Glatzel und Reis waren schon über weite Teile der letzten Saison absolute Leistungsträger, aber in der Relegation leider auch kein Faktor.
Sollte der HSV wieder in eine derartige Situation kommen, hoffe ich, dass das ganze Team hier vom Trainer weiter entwickelt wurde, der Kader wesentlich homogener austariert wurde und insbesondere in puncto Zweikampf- und Tempohärte nicht nur einen Schritt nach vorne macht.
In einer Mannschaft, die auf mich schlichtweg „fertig“ wirkte in 3 von 4 Halbzeiten gegen den VFB, gingen Glatzel und Reis mit unter.
Mit Ramos, den ich nicht einschätzen kann, ist betr. Transfers zumindest ein Anfang gemacht.
Pherai wäre ein echter Kracher, sehe ich aber nach dem Verbleib von Reis, der möglichen Verlängerung von Kittel und da wir noch Benes haben, nicht als vorrangig zu besetzende Position an.
Im defensiven Mittelfeld sehe ich wesentlich dringenderen Handlungsbedarf, zumal Meffert auch kein klassischer „6er“ ist. Die ohnehin schwach besetzte Viererkette so von der Besetzung des Kaders her „im Stich zu lassen“ waren wohl die Verfehlungen von Boldt und Walter, die bei dieser Gegentorflut letztendlich den direkten Aufstieg gekostet haben. Meiner Ansicht nach braucht es sogar zwei Spieler für diese neuralgische Position. Auch, ich behaupte sogar gerade mit Meffert, war der HSV zu „offen“, den Gegnern wurde viel zu viel Raum angeboten.
Ja – ich würde Meffert sogar abgeben, um hier durch neue, frische Kräfte Zeichen zu setzen, dass sich wo möglich im Kader nicht nur 2malige Relegationsverlierer befinden aber vor allem, um an Kompaktheit und Härte zu gewinnen.
Für angeführten Raum hatten insbesondere die beiden AV Heyer und Muheim, zumal im Zweikampf auch noch schwach, kaum ein Gefühl. Mit einfachen weiten Schlägen ins Spiel gebracht konnten die gegnerischen Stürmer ihnen immer wieder entwischen.
Hier muss auch dringend nachgebessert werden.
Wenn Walter nicht einsieht, dass man die Gegebenheiten der 2. Liga auch ein Stück weit annehmen muss, er nicht bereit ist, von seiner Hochrisikospielweise ein wenig runter zu kommen, können sie allerdings ohnehin holen, wen sie wollen – dann wird es wieder nichts.
Auch Boldt sollte in dieser Hinsicht mehr Korrektiv als Kumpel zum starrsinnigen Trainier sein – aber da habe ich wenig Hoffnung.
Herzlich Willkommen, Guilherme Ramos, aber seine Verpflichtung darf nicht „der Weisheit letzter Schluss“ sein.

d0nr0n
8 Monate zuvor

Ich hoffe Kittel bekennt sich auch………………………..aber zu einem anderen Verein.

YNWA
8 Monate zuvor

Also, gute Nachrichten – ich will doch auch mal das Positive sehen! Glatzel bleibt, Reis auch und der Ramos aus Bielefeld ist ne Kante! Der könnte sogar im Waltersystem funktionieren, denn Sporting (seine Ausbildungsstätte) geht auch gern mal willig und stabil nach vorn.

Bis hierhin alles gut…bin gespannt auf die weiteren Transfers!

Zu Kühne und Co ist alles gesagt – abwarten und Tee trinken, am Wichtigsten ist für mich, dass wir diese verdammte Drecksliga endlich verlassen und wieder Bundesligaluft schnuppern!

Nur der HSV…seufz…ich hab dieses Gen leider in mir…irgendwie aber auch schön! 😉

Hessenhrubesch
8 Monate zuvor

Das mit Reis ist stark.
Ramos hat mir in Bielefeld gefallen , mit einem Stabilisator wie Schonlau könnte das was werden

Polkateddy
8 Monate zuvor

DHF deutet seinen Verbleib auch an. Erste Hinweise gibt es. Die Achse DHF, Schonlau, Meffert, Reis, Kittel, Glatzel, könnte somit zusammenbleiben.

Es ist die Spielfeldperipherie, welche aufgeräumt werden muss.

Und natürlich die Bank. Die Trainerbank!

abraeumer
8 Monate zuvor

Pherai wäre ein sehr guter Transfer, aus meiner Sicht ist er eine Granate, schnell und technisch hervorragend.

Last edited 8 Monate zuvor by abraeumer
CoburgerMohr
8 Monate zuvor

Verstehe ich das richtig? Wenn man 2 Spieler (Glatzel u. Reis), die maßgeblich am Verfehlen des Saisonziels beteiligt waren, hält, mach man also alles richtig? Es ist langsam wirklich lächerlich, das so etwas hier abgefeiert wird.

NDHSV!
8 Monate zuvor

Endlich wächst da was zusammen beim HSV. Die Stimmung in der Nordkurve ist ein Spiegelbild der Stimmung in der Mannschaft. Danke Tim Walter, da hast du ein Fundament aufgebaut.
NDHSV!

alwaysHSV
8 Monate zuvor

Für viele hier war es ja ein Fakt: wird der Aufstieg verpasst sind Reis und Glatzel weg. So kann man sich halt irren. Beide bleiben und dazu ist mit dem Portugiesen Ramos bereits ein weiterer IV geholt worden. Lässt sich schon mal gut an die Transferperiode. Laut Kicker bleibt eine Verpflichtung des Braunschweigers Pherai für das Mittelfeld weiter ein Thema, speziell wenn Kittel den HSV verlässt. Für mich wäre allerdings Pherai die bessere Lösung.

Peter Ariel
8 Monate zuvor

Hab immer mehr das Gefühl, dass nahezu die gleichen Akteure (Trainer, Spieler, SpoDi), die mehrfach nachweisen konnten, dass sie kein Aufstieg können, hier weiter rumwurschteln und weiter den Kern des Hamburger Kasperleverein ausmachen werden. Wenn man schon um Himmelswillen mit diesem Walter weiter machen muss, dann erwarte ich auch einen adäquaten rundum erneuerten Kader. Wenn im Juli zum ersten Spieltag hier die gleichen 90% der bisherigen Truppe auflaufen, krieg ich ne Krise. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein.

Last edited 8 Monate zuvor by Peter Ariel
bahrenfelder
8 Monate zuvor

Bisher bin ich überrascht von der Transferpolitik. Glatzel und Reis gehalten, zwei wichtige Spieler für den Stamm der Mannschaft.

Einen Verteidiger für Null geholt und so schlecht scheint er ja nicht zu sein. Abwarten wie er sich beim HSV macht. Haben da ja schon die ein oder andere Überraschung erlebt.

Sollte die Sportabteilung so weitermachen, haben ja auch noch ein bisschen Geld in der Hinterhand, ist es möglich eine Mannschaft zusammenzustellen die ganz oben (Platz 1 oder2) mitspielen kann. Nur bei dem Trainer und seinem einfältigem Spielsystem habe ich bedenken.

Frank Müller
8 Monate zuvor

EINTRACHT NORDERSTEDT
Auch nach dem Mio-Anschub kommt Boldt mit seinem Super-Scout Costa
nicht über das Format von Norderstedt hinaus.
Costa erzählt was, dass sie Ramos schon jahrelang beobachten
(dabei ist der erst 1 Jahr in Bielefeld)
und mit Note 3,47 eher ein Transfer -für Arme-.
Benkovic, als Top-Mann mit Note 2,9/ in der Kicker-Elf des Jahres,
hätte uns gut getan und wäre Anreiz für weitere gute Spieler,
zu uns zu kommen.
Das Bleiben von Glatzel, Reis und H.Frernandes ist gut,
war z.T. lebensnotwendig, ist aber eigtl. keine Neuerung.
Erst wenn daneben nicht nur Durchschnitt aufläuft,können wir
in der nächsten Saison damit rechnen……
…..dass wir oben mitspielen !

Fussballtrainer
8 Monate zuvor

Wenn jetzt Pherai noch kommt und ein 6er, Kittel nochmal 1 Jahr bindet, dann wäre eine gute Mannschaft geformt, die auch TWs Spielidee gut umsetzen könnte und ich glaubte dann an einen Aufstieg ohne Hindernisse

Nur der HSV

Last edited 8 Monate zuvor by Fussballtrainer
Norbert Schröder
8 Monate zuvor

Diese Belehrungen einiger Optimisten ist schon signifikant… Einfach mal auf die Fakten schauen, auch wenn es weh tut, bzw nicht weh tut
a) Wo bleibt die Saison Analyse nach dem 5ten Scheitern ?
b) Warum ist der HSV gescheitert ?
c) Was machen andere besser ?

Nur 3 kleine simple Fragen, Antwort offen !!

Last edited 8 Monate zuvor by Norbert Schröder
Aradia
8 Monate zuvor

👩Moin….

Ich kann vieles beim HSV nicht mehr ernst nehmen.
Sport hat Ziele!
Unser Ziel war der Aufstieg.
Es wurde wie letztes Jahr nicht erreicht.
Daher müsste sich etwas ändern.
Tut es aber nicht.

Bald geht der Vorhang wieder auf und das
Publikum klatscht erfreut in die Hände.
Viele kennen das Stück schon.
Aber die Atmosphäre, wenn die Gladiatoren
ihre Kämpfe austragen ist einmalig.

Aufsteigen sollen andere.
Bei uns geht es um Spass.
Von daher lieber Herr Walter und Anhang,
weiter so im grössten Stadion Hamburgs.

Nicht zu vergessen diese Pyro-Schau.
Die Fahnen und Spruchbänder.
Viel Arbeit, unbezahlt!
Unsere geliebte Nordkurve.
Wer kann das schon vorweisen!

abraeumer
8 Monate zuvor

Wie man auf die Idee kommen kann, von der schlechtesten Abwehr der Liga einen Innenverteidiger zu holen, erschließt sich mir nicht. Ramos ist zwar schnell, aber ähnlich wie Montero, drückt er sich vor den wichtigen Zweikämpfen. Eigentlich ist er ein ähnlicher Typ wie David. Er wird dem HSV nicht weiterhelfen. Zudem wird er im August 26, sodass sein Wiederverkaufswert nicht hoch ist. Boldt und Costa können es einfach nicht.

Horstbertl
8 Monate zuvor

So geht’s. Bitte weiter machen ⚽

Schluder82
8 Monate zuvor

Sollte Reis tatsächlich bleiben, finde ich das super. Auch wenn er zum Ende hin geschwächelt hat, gab es ne Phase in der er einer der besten Mittelfeldspieler der Liga war. Potential hat er definitiv und beißen kann er auch. Jetzt fehlt noch Heuer Fernandes…

Ramos kommt von einem Verein der ne Menge Trainer verschließen hat. Bielefeld darf mit dem Kader eigentlich nicht absteigen. Da war von Beginn bis Ende der Wurm drin. Wichtig ist das er erstmal ankommt. Ablösefrei – Try and Error – muss erlaubt sein.

Mein favorisierte Lösung auf IV Nummer 4 wäre eine faire Chance für Ambrosius. Der hatte sicher mit seinem Berater ein paar Flausen im Kopf, wenn er das in der Griff bekommt und an seine Leister/Ambrosius Phase anknöpft, wäre das ein starker Neuzugang- Ablösefrei… plus David und Schonlau entsteht dann sogar sowas wie ein Konkurrenzkampf. Heyer könnte auch nochmal heißer werden, wenn wir mal einen echten RV verpflichten.

Kosinus
8 Monate zuvor

Finde das mit Glatzel, Reis und Ramos sehr sehr gut.

Von der GRR-Erfolgsformel will ich aber noch nicht schwadronieren.😉

Tom Daniel
8 Monate zuvor

Mit Reis und Glatzel bleiben unsere wichtigsten Spieler! Sehr gut!
Jetzt noch 2 bis 3 Punkgenaue Verstärkung und es läuft!

Norbert Schröder
8 Monate zuvor

Einhellige Meinung hier im Blog, es tut sich was !
a) Glatzel verlängert , Reis bekennt sich verbal zum HSV
2 Leistungsträger, wie es heißt, nach meiner Auffassung zu wenig um höhere Ansprüche geltend zu machen. Der HSV braucht neue Führung Spieler Impulse
b) Ramos der neue Vuskovic, titelt der Kicker. Nun denn, erstmal welcome, aber warum gleich wieder so vermessen und abgehoben, Ein ganz normaler 2te Liga IV. Positiv ist, er ist von einem Absteiger und daher ablösefrei, wie Bilbija letztes Jahr von einem Absteiger.
c) Spieler von Absteigern zu verpflichten, ist das die neue HSV Strategie ? Königsdörffer kam ja auch von Dresden.
Mehr ist wohl nicht drin. Bayern holte immer die Leistungsträger der unmittelbaren Konkurrenz, Ich weiß…
das kann man nicht vergleichen, aber diese Strategie “ Mentalität “ und “ Führung “ zu verpflichten sollte hinterfragt werden.
d) Magdeburg hält mehr vom HSV Nachwuchs als der HSV. Die Durchlässigkeit und vorallem a) Kompetenz b) Geduld c) Plan
junge Spieler zu entwickeln ist ungenügend und der “ verbotene“ Aufstieg der 2ten Mannschaft ist ein Leistungs Schock.

Fazit: Nun denn, mindestens 2 neue Defensive Führungsspieler und ein “ Kreativer“ sollten verpflichtet werden…und natürlich, Basis für dies ist eine Saisonanalyse. aber die ist ja noch offen.

Sprockhöveler HSV
8 Monate zuvor

Verbleib von Reis ist natürlich super.
Klar geht’s immer auch um Geld, bin mir aber sicher, dass bei Ludo der Faktor Stadion / Fans ausschlaggebend war.

Daher danke an uns Fans 😊

InLikeFlynn
8 Monate zuvor

Dass nach Glatzel nun auch Reis bleibt, ist wirklich gut und wichtig. Allerdings hat auch der Rückrunden-Reis seinen Anteil am verbockten Aufstieg. Das war schon sehr dünner Strahl, was er angeboten hat.

ABER: bei Reis war zumindest immer der Einsatz und der Wille da – er hat sich nicht ausgeruht, sondern war schlicht zu hektisch, kopflos und unstrukturiert. Teilweise gesenkten Hauptes völlig unnötig in eine Gegnertraube reingedribbelt, viel zu viel mit dem Ball am Fuß durchs ZM mäandert, wo ein simpler Pass gereicht hätte.

Wir wissen aber, dass er es besser kann.
Vielleicht sind auch durch die schlechte RR Angebote von Erstligisten ausgeblieben – im long run kann das paradoxerweise sogar gut gewesen sein für uns.

Worüber man allerdings noch dringend reden muss, ist neben dem Offensichtlichen (AV, IV, OM) auch das DM.

Ich finde Meffert massiv überbewertet.
Die Abstände zwischen Kette und MF stimmen selten, zudem lässt er die IV auch oft alleine und macht weniger nach hinten, als gemeinhin von ihm behauptet wird. Er ist dennoch kein Blinder, man sollte hier aber nicht so tun, als wäre er unantastbar.

Allerdings lag nach Onana die Latte hoch. Dennoch wäre für mich ein starker neuer DM der Königstransfer.

Töftinger
8 Monate zuvor

Reimers bleibt.
🤔Ich könnte mit vorstellen, dass man ihm die Walter-Nachfolge in Aussicht gestellt hat.
Na ja, vielleicht ist es im Oktober schon so weit.

Stefan Marquardt
8 Monate zuvor

Das Thema Reis, stößt für mich unerwartet, auch auf Diskussionen. Fazit egal was beim HSV passiert, es gibt teils haltlose Kritik, sie vorheriger Blog. Ich werde da auch nichts mehr zu schreiben, lieber stelle ich euch einen Teil meines Lebens zur Verfügung.
Als transparenter User sollt ihr auch wissen, mit wem ihr es zu tun habt. In Wirklichkeit heiße ich Sören und bin HSV Fan. Aber schaut selbst, leider bin ich bis heute noch Single, vielleicht finde ich hier im Forum ja die Richtige.

https://www.zdf.de/comedy/einsame-herzen/folge-2-datingshow-satire-100.html 

Gravesen
8 Monate zuvor

Sehr schön das es weiter Reis beim HSV gibt 😎.
Aber wieso Abräumer war es ein Fehler sein Vertrag letztes Jahr bis 2026 zu verlängern?

abraeumer
8 Monate zuvor

Ich habe mich über den Transfer von Reis damals sehr gefreut. Nach dem Einräumen der Nichtaufstiegsklausel war ich von ihm fast nur noch enttäuscht. Es ist unterirdisch, wie man als Sportvorstand einem Spieler eine Nichtaufstiegsklausel einräumen kann. Das gibt es in keinem anderen Verein.

JEANLUCHH
8 Monate zuvor

Von einem Absteiger? Was ist an dem so toll? Griff in die Mülltonne?

Rotkaeppchen1966
8 Monate zuvor

Das von mir nicht gerade zwingend geschätze „Abendblatt“ macht heute mit einer Analyse zum Wirken von Jonas Boldt auf und schließt mit dem durchaus bemerkenswerten Fazit, dass sich „fast alle einig sind, dass es seine letzte Chance“ ist, das eigentliche Ziel, den Wiederaufstieg, zu realisieren.
Sieh mal einer an – da scheint wohl doch jemand eher auf Bewährung als auf den Pfaden von Union Berlin, wie Bramfelder hier kommentierte, zu arbeiten.
Nichts für ungut, Bramfelder – diese Sichtweise halte ich für übertrieben, zumal ein Verein wie Union in keinster Weise mit dem HSV vergleichbar ist.
Immerhin scheint in Aufsichtsrat und Teilen der Hamburger Presse auch eine durchaus kritische Betrachtung der Arbeit des HSV-Sportvorstandes möglich und die Zielvorgabe „Aufstieg“ noch nicht komplett aus den Augen verloren.
Nach den letzten Berichten, den Äußerungen von Trainer, Vorstand und auch zahlreichen Kommentaren hier, musste man ja den Eindruck gewinnen, es gehe nur noch um (Stadion-)Emotionen als um Erfolg

Kosinus
8 Monate zuvor

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie freue ich mich schon wieder riesig auf die neue Saison. 🤗🤗🤗

Frank Müller
8 Monate zuvor

IN DER TAT….
kann man das fast als Fakt ansehen:
Wenn wir für die offenen Stellen RV, LV, Alternative zu Meffert,kreativer 8er
keine Top-Leute holen…
wird es schwierig bis unmöglich GANZ oben mtzuspielen.
Jetzt ist die Chance da und wir brauchen Spieler, die den Unterschied machen.
Die Absteiger sind, trotz möglicher Abgänge, stark und die anderen……….
wie Pauli, Düdorf, H96, rüsten auf.
Hochtalentierte ausfindig zu machen, die man später mit Gewinn zu Geld.macht,
kriegt unser blasses Scouting nicht hin.
Aber bei unseren finanziellen Möglichkeiten muß man verlangen können,
dass Top-Spieler geholt werden
und nicht von Dassendorf, Sandhausen oder Bielefeld.

Kosinus
8 Monate zuvor

Ach was solls, der HSV ist wie ein Lausbub, dem man immer wieder verzeihen muss, weil er am Ende so unbeholfen drein schaut und Besserung gelobt.

Der HSV darf einfach alles😊

Last edited 8 Monate zuvor by Kosinus
FRANZ HOELSCHER
8 Monate zuvor

Hab gerade mal nachgeguckt…. Elversberg.. = 12 683 Einwohner !!! 12 683 !!!!!!! unglaublich – aber wahr !!

Don Toben
8 Monate zuvor

Glatzel hat für 2024 eine Ausstiegsklausel von 2,5 Mio.
Ich hatte gehofft, wenn man verlängert das die Klausel ganz entfällt.
Demnach wäre nach dem 15.6. ja eine Ablöse (wie jetzt bei Reis) frei verhandelbar oder nicht?

https://hsv24.mopo.de/2023/06/16/bericht-fuer-diese-summe-darf-glatzel-den-hsv-2024-verlassen.html

Bastrup
8 Monate zuvor

Tschüss und alles Gute Christina Rann 👋!

Herzlich willkommen Guilherme Ramos! 💪

Danke für die überwiegend guten Nachrichten Scholle!

Goczol
8 Monate zuvor

Ramos ist da damit haben wir ergänzung für Vuskovic, was ist mit Ambroius?

Ich würde Timothy Fosu Mensah 25 Jahre
RV von Leverkusen leihen mit Kaufoption er kann auch IV und wir haben noch Mikelbrencis und Kisilovski.

Daley Sinkgrave 27 Jahre LV und VI Ablösefrei ( Gehalt mit Aufstiegs Prämie ?)
Muheim und Meffert bekämen Druck

Mittelfeld Offensiv: Benes, Reis, Suhonen und ( Kittel) für Kittel Öztunali Levin Ablösefrei

Auf RA Kingsley Schindler Ablösefrei
Es dürfen auch gerne Spieler gehen
Muheim, David , Meffert , Suhonen, Bilbija,
Verkaufen oder Verleihen.
Ich habe schon des öfteren Spieler vorgeschlagen aber unsere Experten hatten andere Ideen 😂

Hamburger-Jung
8 Monate zuvor

👍

Last edited 8 Monate zuvor by Hamburger-Jung
Rheini
8 Monate zuvor

„God save the Queen“: Biden irritiert bei Rede mit Äußerung – ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/politik/biden-god-save-the-queen-rede-verwirrung-100.html

Wenn er wenigstens „Nur der HSV“ gesagt hätte…