HSV startet Trainingslager in Kitzbühel und verpflichtet neuen Innenverteidiger

by | 06.07.23 | 129 comments

Aus Kitzbühel berichtet Cornelius Link

Als ich am Nachmittag den Trainingsplatz im österreichischen St. Johann betrete, bin ich (fast) der Einzige. Eine F-Jugend des lokalen Klubs SK St. Johann trainiert gerade dort, im Hintergrund bietet sich mir ein traumhaftes Alpenpanorama. Bis auf die blauen Werbebanner und Flaggen herrscht hier noch die idyllische Tiroler Ruhe.

Dies wird sich morgen ändern. Dann trifft der HSV nämlich am Abend des ersten Trainingstages (18.00 Uhr) auf den sechsmaligen tschechischen Meister Viktoria Pilsen. Ein echter Kracher zum Auftakt des diesjährigen Trainingslagers. Neun Tage werden Tim Walter und sein Team hier in St. Johann ackern, schwitzen und leiden, um bestmöglich in die Spielzeit 23/24 zu starten. Regeneriert wird sich nach dem Training in einem Hotel im benachbarten Kitzbühel. Mit dabei sein werden neben den bisherigen Neuzugängen Guilherme Ramos, Immanuel Pherai und Levin Öztunali auch die Youngster Nicolas Kisilowski, Omar Megeed und Tom Sanne. Letzterer unterschrieb gestern seinen ersten Profivertrag. Ebenfalls mitreisen dürfen die beiden U21-Spieler Luis Seifert und Felix Paschke. Unter Pit Reimers hatten beide in der abgelaufenen Regionalliga-Saison auf sich aufmerksam gemacht. Hoffen wir, dass sich diese Saison einige von ihnen fest in die engere Profi-Auswahl spielen können.

Erst in den kommenden Tagen dazu stoßen wird Innenverteidiger Dennis Hadzikadunic, dessen Verpflichtung der HSV am frühen Abend bekannt gab. Der bosnische Nationalspieler steht eigentlich noch beim russischen Erstligisten FK Rostov unter Vertrag, wechselt allerdings für die Saison 23/24 nach Hamburg. Möglich macht dies ein Beschluss der Fifa, welcher ausländischen Spielern der russischen Premier Liga während des andauernden Ukraine-Krieges zwischenzeitliche Transfers zu anderen Klubs erlaubt. Für den HSV eigentlich eine Win-Win-Situation.

Der in Malmö geborene Abwehr-Hüne hat einen Marktwert von drei Millionen Euro und spielte in der vergangenen Rückrunde in La Liga bei RCD Mallorca. Durch diesen Transfer dürfte sich die Verpflichtung des Georgiers Sazonov jedoch erledigt haben. Aufgrund seiner guten Leistungen bei der U21-EM hatte dieser die Aufmerksamkeit anderer Vereine auf sich gelenkt. Ich persönlich bin gespannt, Hadzikadunic live vor Ort zu erleben. Mit Guilherme Ramos, der aktuell noch mit Schulterproblemen zu kämpfen hat, entsteht so also ein Vierkampf in der HSV-Innenverteidigung. Bezüglich des noch Magdeburgers Daniel Elfadli ist jedoch immer noch keine Einigung bestätigt worden. Allerdings sollen sich der FCM und der HSV in Sachen Ablöse (Magdeburg hatte ursprünglich eine Mio gefordert) mittlerweile angenähert haben. 

Neben den vielen Neuzugängen bahnt sich jedoch auch ein Abschied an: Flip Bilbija wird den HSV aller Voraussicht nach verlassen und sich – wie auch Maxi Rohr – dem Aufstiegskonkurrenten SC Paderborn anschließen. Eine einvernehmliche Trennung. Bilbija hatte es in der stark besetzten Offensive stets schwer, konnte die wenigen Einsatzchancen jedoch auch nie wirklich für sich nutzen. Durch den Verkauf Bilbijas erzielt der HSV auf jeden Fall einen Transfergewinn, das ist sicher. Doch leider ist dies auch ein weiteres Beispiel eines talentierten Spielers, der beim HSV stets unter seinen Möglichkeiten geblieben ist und – meine Prognose – bei der Konkurrenz aufblühen wird.

Morgen geht es für Walters Elf mit dem Training los. Ich freue mich sehr, dabei zu sein und meine Eindrücke aus St. Johann und Umgebung mit euch zu teilen. Gegen Viktoria Pilsen wird der HSV übrigens zum ersten Mal im neuen Heimtrikot auflaufen – bei einer hoffentlich stärkeren Vorstellung als zuletzt gegen den Sechstligisten FC Verden.

Euch einen schönen Abend und bis morgen,

Cornelius

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
129 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
HSK
HSK
9 Monate zuvor

@Cornelius:
Was gabs zum Frühstück?

Dachs im Speckmantel und ein Bruststück von der Scholle oder Rührei mit Lachs und ein kühles Quilmes? 🤔

Testies
9 Monate zuvor

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über das Trainingslager des HSV in St. Johann! Es war wirklich interessant zu lesen, wie die Atmosphäre dort beschrieben wird und wie sich das Team auf die bevorstehende Saison vorbereitet.

Es muss ein ganz besonderes Gefühl gewesen sein, den Trainingsplatz zu betreten und fast der Einzige dort zu sein. Die idyllische Tiroler Ruhe und das beeindruckende Alpenpanorama im Hintergrund tragen sicherlich zur positiven Trainingsumgebung bei. Es ist schön zu hören, dass der HSV in dieser malerischen Umgebung neun Tage lang hart arbeiten wird, um bestens vorbereitet in die Spielzeit 23/24 zu starten.

Die Information über die neuen Spieler und die Vertragsverlängerung von Tom Sanne ist besonders aufschlussreich. Es scheint, dass der HSV ein Auge auf junge Talente hat und ihnen die Chance gibt, sich im Profikader zu beweisen. Ich hoffe, dass die neuen Zugänge wie Guilherme Ramos, Immanuel Pherai, Levin Öztunali und die jungen Spieler Nicolas Kisilowski, Omar Megeed, Tom Sanne, Luis Seifert und Felix Paschke eine starke Rolle in der kommenden Saison spielen können.

Die Verpflichtung von Dennis Hadzikadunic als Innenverteidiger ist sicherlich ein aufregender Schritt für den HSV. Seine Erfahrung als Nationalspieler und seine vorherigen Einsätze in der russischen Premier Liga und in La Liga bei RCD Mallorca machen ihn zu einer wertvollen Verstärkung für die Mannschaft. Es wird spannend sein, seine Leistung live vor Ort zu beobachten. Der Wettbewerb in der HSV-Innenverteidigung wird durch ihn und Guilherme Ramos sicherlich intensiver.

Es ist bedauerlich zu hören, dass es möglicherweise zu einem Abschied von Flip Bilbija kommen wird. Es scheint, dass er bei der stark besetzten Offensive des HSV Schwierigkeiten hatte, sich durchzusetzen. Dennoch hoffe ich, dass er beim SC Paderborn eine neue Chance erhält und sein volles Potenzial entfalten kann.
Ich danke dir für die Ankündigung, dass der HSV im nächsten Spiel gegen Viktoria Pilsen im neuen Heimtrikot auflaufen wird. Ich bin gespannt auf eine starke Vorstellung des Teams und hoffe auf einen positiven Start in das Trainingslager.

Bitte halte uns auf dem Laufenden und teile weiterhin deine Eindrücke aus St. Johann und Umgebung.
Ich wünsche dem HSV viel Erfolg und eine großartige Saison 23/24!

Scorpion
9 Monate zuvor

Cornelius, sehr guter Kommentar. Danke.

Stefan Marquardt
9 Monate zuvor

Peter Ariel raus

Tim Schmelzer
9 Monate zuvor

Und schon wieder …es kommt ein Zugang und es wird schon wieder alles hinterfragt von einigen bevor derjenige überhaupt nur die Mannschaft kennengelernt hat…wie kann es sein das der HSV einen Spieler mit 3 Mio. MW bekommen hat??? Hat man wieder den Spieler mit Geld zugeschissen??? Einfach mal freuen das er da ist ist leider für einige zu hoch!!

Jürgen Linnenbrügger
9 Monate zuvor

Ich möche mal behaupten das 98 % der User hier im Blog den Namen Hadzikadunic,
bevor er mit dem HSV in Verbindung gebracht wurde, noch nie gehört haben bzw. Ihn auch noch nicht haben spielen sehen. Ob dies nun ein Supercoup des HSV ist, kann hier niemand so richtig beurteilen. Er ist für mich eine Wundertüte, man weiß nicht was drin ist.
Also lassen wir uns überraschen. Was mich stutzig macht ist die Tatsache, das ein Spieler der in der 1. span. Liga spielt, zu einem 2. Liga Verein wechselt. Lagen keine höherklassigen Angebote vor ?, oder hat der HSV mal wieder den Geldkoffer geöffnet.

Last edited 9 Monate zuvor by Jürgen Linnenbrügger
AlterSchwede
9 Monate zuvor

Cornelius, ich finde es klasse, dass du vom Trainingslager berichtest.

Dazu muss ich noch sagen, dass ich es sehr gut finde, dass wir zum Start des Trainingslagers einen mehr als notwendigen zweiten Innenverteidiger geholt haben.

Sollte das Abendblatt Recht behalten und Walter will künftig vermehrt mit 3er Kette spielen lassen?

Töftinger
9 Monate zuvor

🤔Wie jetzt? Auf einmal werden wieder Innenverteidiger verpflichtet, die ihre Stärken in der Zweikampfführung haben. Erstaunlich das man plötzlich diese Kernkompetenz des Abwehrverhaltens beim HSV wiederentdeckt. Bin mal gespannt ob der abwehrtaktisch völlig überforderte Übungsleiter mit den Stärken dieser Typen überhaupt etwas anfangen kann. Es ist ja schon in diesem Blog soweit gekommen, dass man bei kantigen Abwehrrecken zuerst drauf schaut, dass auch der zweiundachtzigste Pass in Folge ankommt und natürlich auch vertikal gespielt wird🙈.

Ich traue dem Frieden trotzdem nicht und befürchte, dass Tagträumer David gegen Schalke beginnen wird. Ganz ehrlich, ich habe keinen Bock mehr auf den Junge.
In Magdeburg oder Paderborn sollte man bestimmt Verwendung für ihn haben.

InLikeFlynn
9 Monate zuvor

Okay, was ist bisher passiert?

#1
Pherai ersetzt Kittel, perspektivisch sicher ein guter Transfer. Aber ob er mehr Scorer beisteuern wird, muss man sehen.

#2
Ramos aus Bielefeld – hier sehe ich nicht, wie der Mann und auch nur ansatzweise verstärken soll. Im best case Zweitliga-Mittelmaß, im worst case Kaderleiche

#3
Hadzikadunic – kann ich nichts zu sagen. Benchmark ist Vuskovic, alles darunter schmälert unsere Chancen auf den Aufstieg, muss man abwarten.

RV, DM und LV-Challenger sind die essentielle Baustellen, die noch immer nicht gelöst sind.

Eigentlich bräuchte man auch noch einen erfahrenen ST, den man in der 70sten noch mal reinwerfen kann.

Sanne-Verlängerung ist gut und richtig, bauen kann man auf einen so jungen Spieler aber (noch) nicht.

Nemeth ist für mich bislang die beste Verpflichtung von Boldt (okay, ist auch nicht schwer). Für mich ein großes Talent, dass alles mitbringt. Aber wir wissen nicht, wie er nach seiner Verletzung zurückkommt.

Am meisten Sorgen bereitet mir aber das DM.

Der „Meffo“ 🙄 bietet gegen das untere Tabellendrittel biedere Hausmannskost, alles darüber stellt ihn vor Probleme.

Gerade im Walter-System kann ich nicht fassen, dass diese Position nicht oberste Priorität hat.

Der Blogvater kann ja gerne nochmal für simple Gemüter erläutern, was den Meffo so unverzichtbar macht.

Und Elfadli kann auch nicht die Lösung sein. Prima Anläufer, aggressiv und zweikampfstark. Aber mal das Passspiel von ihm gesehen. Manmanman, Achim…

Nein, bislang bin ich überhaupt nicht überzeugt.

Auch Jatta – obwohl einer meiner Lieblingsspieler – braucht endlich Druck auf RA. Wenn man den Drittligakicker Moritz Heyer, gegen den Muheim wirkt wie Roberto Carlos, endlich im Ticketshop oder als Zeugwart-Assi einsetzt und dafür zumindest einen mittelmäßigen RV holt, ist man auch nicht mehr von Jattas Defensivarbeit abhängig.

Man könnte dann auf RA einen torgefährlichen Mann bringen, der nicht ständig mit zurückbückeln muss.

Zum Beispiel RYK…

Folker Mannfrahs
9 Monate zuvor

Ein neuer IV!
Super

YNWA
9 Monate zuvor

Na, da freuen wir uns doch auf die kommende Berichterstattung vom Trainingslager!

Dennis Hadzikadunic scheint jedenfalls, ein für die 2.Liga, ausgezeichneter Transfer zu sein. In jedem Fall eine Verstärkung zum vorhandenen Material, ob Er hingegen einen Vuscovic ersetzen kann, wie ein anderer sehr optimistischer User hier geäußert hat, würde ich erst einmal abwarten – denn wie wir alle wissen, lauert hier das System Walter und das musste auch ein Vuscovic erst einmal lernen.

Wenn er dieses hohle Spielsystem adaptieren kann, wäre es sehr schön. Gut jedenfalls, dass er das Trainingslager mitnehmen kann!

Morgen dann Pilsen – ich sag mal Prost!

Calimero
9 Monate zuvor

Ist Alex auch schon eingetroffen? Angeblich wollte doch Kosinus mit dem Fahrrad anreisen. Oder war das etwa eine Lüge? 😂 Ich freue mich auf Interviews, Videos und Trainingseindrücke.

Ballholer
9 Monate zuvor

Sehr schön geschrieben, lieber Cornelius ! Weiter so und viel Spaß in Kitzbühl !

Aleksandar
9 Monate zuvor

Moin Cornelius.

Danke für diese Eindrücke……

Sprockhöveler HSV
9 Monate zuvor

Ich habe von Dennis Hadzikadunic vorher noch nie was gehört und weiß seine Stärken und Schwächen nicht einzuschätzen.
Hoffentlich ist er mehr Vuskovic als Montero und hilft wirklich weiter.

Was ich aber nie begreifen werde, warum der HSV oft diese exotischen Neuverpflichtungen holt.
Warum nicht mal jemanden, der die Liga kennt und keine Anpassung benötigt.
Ein Hauke Wahl war auf dem Markt, Kapitän in Kiel, gebürtiger Hamburger, das weiß man was man kriegt.

Willkommen und viel Erfolg, Dennis.

Negan
9 Monate zuvor

Dann mal die Daumen drücken für:

  • tolles Trainingslager
  • viel fruchtbare Arbeit
  • wenig Verletzte
  • intensives Einspielen und taktische Erweiterungen
  • einen neuen Innenverteidiger, der einschlägt
  • im Laufe des Trainingslagers zwei weitere Transfers
  • Ruhe
Batman
9 Monate zuvor

Erstmal ein Dankeschön, das Ihr es ermöglicht, das wir Info über das Trainingslager erhalten die Tage.
Danke für die ersten Eindrücke.

Nur bei Flip Bilbija bin ich nicht der Meinung, das er unter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Denn er hatte nie Chancen bekommen sich über eine längere Zeit zu zeigen auch wenn es vielleicht nicht so lief. Andere hingegen konnten machen was sie wollten und spielten trotzdem. Das gleiche wird mit R. Königsdörfer in meinen Augen passieren.
Die Frage die man sich stellen sollte ist, das TW bei der Verpflichtungen bestimmt mit entscheiden konnte, diese Spieler zu holen. Ich hole doch Spieler von den ich überzeugt bin und dann muss man Ihnen auch Zeit geben. Das ist bei beiden nicht der Fall. Das ist sehr schade in meinen Augen .

Mal sehen wer noch alles kommt und wie die Spieler dann vom TW eingebaut und unterstützt werden. Meine persönliche Meinung ist das er das nicht kann und das hat er in seinen 2 Jahren die er jetzt beim HSV mehrfach auch bewiesen.

In diesem Sinne

Rotkaeppchen1966
9 Monate zuvor

Schöner Bericht, Cornelius. Vielen Dank dafür!
Bilbija konnte sich auch wg. der starken Konkurrenz hier nicht durchsetzen. Mit der Ablöse macht der Transfer wohl Sinn.
Auf der einen Seite ist der HSV in der Offensive schon sehr gut besetzt und es ist mutig und richtig, dass man von der Spielweise dominant auftreten möchte und den Zuschauern (siehe Hannover Spiel z.B.) auch durchaus mal Spektakel Fußball bietet.
Nur – wenn das Aufstiegsziel erreicht werden soll, muß endlich sowohl betr. der Transferpolitik, aber vor allem der taktischen Ausrichtung Walters die Balance hergestellt werden.
Bei den Transfers muss -und da scheint man zumindest jetzt auch mit der Verpflichtung von
Hadzikadunic diesen Weg ganz allmählich mal zu beschreiten- einfach mehr Wert auf Verstärkungen im defensiven Bereich gelegt werden.
In den letzten Spielzeiten kümmerte man sich immer fast ausschließlich um wie jetzt mit Bilbija um sog. „Halbstürmer“ (vorher Doyle, Chakvetadze, nun Königsdörffer), mit denen man dann wo möglich nicht weiß, wohin mit ihnen.
Ein Abgang vom vielleicht manchmal nicht immer trainingsfleißigen aber hoch veranlagten Königsdörffer, den man für immerhin 1,3 Mio von einem Zweitliga-Absteiger geholt hat, wäre meiner Ansicht nach ein Schlag ins Gesicht von Boldt – aber auch für uns Fans.
Der Junge hat Tempo, Dynamik und einen sehr guten Abschluss. Den muss Walter einfach hinkriegen.
Wenn ich betr. Öztunali schon wieder lesen muss „da müssen wir Geduld haben“ – ja da könnte ich schon wieder die Krätze kriegen: Die mussten wir Fans schon mehr als genug aufbringen, wenn man 5x den Aufstieg so verkackt wie der HSV.
Der HSV benötigt Soforthilfen -und zwar auf den Außenbahnen in der Defensive und im zentralen Mittelfeld. Das sollten jetzt die zentralen Aufgaben von Boldt und Costa sein – und nicht noch irgendwelche 8 und 10er verpflichten, die angeblich polyvalent sind und auch auf den Flügeln spielen können. Das sieht man am Beispiel von Königsdörffer ,der sogar rechter Verteidiger spielen musste, wohin das führt, wenn ich die Jungs permanent auf anderen Positionen einsetze.
Der Transfer des Bosniers ist hoffentlich erst der Anfang.
Walter will ja jetzt allem Anschein nach auch mit 3er Kette operieren. Hoffentlich endet das nicht so wie bei Hansi Flick.
Die Raums und Schlotterbecks, die das nicht im Ansatz kapierten, befürchte ich, könnten bei uns Muheim und Heyer sein, die die gegnerischen Außen auch gerne mal aus den Augen verlieren.
Bitte mach es nicht zu kompliziert, lieber Tim Walter. Der Aufstieg an sich ist für den HSV trotz immenser Investitionen leider in den letzten Jahren zu einer Raketenwissenschaft verkommen, da braucht es das Spielsystem, mit dem er endlich, endlich erreicht werden soll, meiner Meinung nach nicht auch noch.
Einfach mal gut verteidigen und entsprechende Leute dafür haben – wäre schon die halbe Miete.

Töftinger
9 Monate zuvor

Cornelius für Deutschland 🇩🇪. Super Burschi!
Du willst jetzt wirklich jeden Tag etwas aktuelles in diesen Blog einstellen?
Junge, Du traust Dich was.

Fussballtrainer
9 Monate zuvor

Geliefert und zwar gar nicht schlecht!
Es kommen sicher noch 2 Verteidiger und 1 Sechser.

Sazonov hätte ich schon gerne gesehen.
Elfadli auch.

Scorpion
9 Monate zuvor

Hadzikadunic wurde wohl nur für ein Jahr verpflichtet, also nicht fest.

Kuchi
9 Monate zuvor

Ich habe nach den Einsätzen von Bilbija immer gefragt, welche Aufgabe er eigentlich im Verein habe bzw. welche er denn ausfüllen soll. Fussballerisch war er jedesmal eine volle Enttäuschung. Wenn er gehen sollte, wäre es kein Verlust.

Ob er wirklich woanders den Durchbruch schafft…meinetwegen. Dass haben ja so viele. Welcher war noch die letzte große Granate, der es hier nicht geschafft haben will, weil die Umstände nicht so gut für ihn waren, woanders aber eingeschlagen ist? Kinsombi, Opoku, Wintzheimer, Narey? Holtby vielleicht?

Nee, nee, ich schätze bei gut 98 % aller Abgängen, die woanders angeblich besser werden, bleibt es bei kurzen Etappen. Nur von ganz ganz wenigen spricht man heute noch. Kennt jemand einen der letzten 5-10 Jahren, die dauerhaft bessere Leistungen als beim HSV gezeigt haben?

Kosinus
9 Monate zuvor

Hi Kinners,
Wenn es eine HSV-App gäbe, wo ihr jeden Tag im Jahr eine Info erhaltet, weshalb ihr sehr stolz auf euren HSV sein könnt. Würdet ihr diese App kaufen? Man könnte sie für 365€ im Jahr anbieten.
Wenn 20000 diese kaufen, dann wären es über 7 Mio. € jährlich, die nach Abzug der Kosten dem HSV übermittelt werden könnten.

Was meint ihr? Ich bin ganz 👂

Last edited 9 Monate zuvor by Kosinus
IvanAusKass
9 Monate zuvor

Willkommen Hadzikadunic !

Ich finde es mehr als schade, daß Sazonov jetzt kein Thema mehr ist.

Wenn Vuskovic mit seiner Leistung und seinem damaligen EK-Preis der Benchmark ist, verstehe ich bei 2,5 Mio. das Aussteigen aus dem Poker um den Georgier nicht.

Sazonov wäre ein Vorgriff, ein Versprechen für die Erste Liga, den Aufstieg gewesen.
So fängt man nach dieser Saison wieder von vorne an. Hadzis Vertrag läuft ja auch nur ein Jahr …

Wenn man so tief und weit in den Verhandlungen mit Sazonov war, wie es geschrieben wurde, versteh ich erst recht nicht, warum man dann zurückrudert.

Aradia
9 Monate zuvor

👩Moin…

Ich finde Efendi gut.
Ein wenig klein für die Abwehr.
Kann sich aber gut bewegen.
In der Halbzeitpause immer einwechseln.
Sachen gibt’s……

Goczol
9 Monate zuvor

Toni Leistner unterschreibt für 2 Jahre plus 1 Jahr Option. Habe jetzt schon Angst vor dem Top Favoriten.

Walter Knell
9 Monate zuvor

Kann eigentlich Suhonen nicht die Meffert-Position spielen.

RolloWikinger
9 Monate zuvor

Hab gehört das die Bayern Gnabry und Goretzka loswerden wollen.
Passt doch, Gnabry als RA und Goretzka als 6’er 🙂

alwaysHSV
9 Monate zuvor

Die Startelf gegen Pilsen:
Heuer Fernandes – Mikelbrencis, David, Zumberi, Kisilowski – Krahn – Öztunali, Pherai – Dompé, Königsdörffer – Glatzel.
Auf der Bank sitzen Raab, Heyer, Jatta, Meffert, Suhonen, Megeed, Heil, Sanne, Paschke und Seifert

Last edited 9 Monate zuvor by alwaysHSV
alwaysHSV
9 Monate zuvor

Was ist eigentlich mit Andresen? Gehört doch eigentlich auch zum Kader. Ist der überhaupt mit in Österreich?