HSV kassiert 3,8 Millionen – Vagnoman wechselt zum VfB Stuttgart

by | 07.07.22 | 223 comments

Jetzt ist er weg. Wobei, noch nicht ganz. Erst am Freitag reist Josha Vagnoman zusammen mit seinem Berater nach Stuttgart, wo er zuerst seinen Vertrag bis 2026 unterschreiben und dann am Sonnabend gleich mit ins Trainingslager des VfB reisen wird. 3,8 Millionen Euro bekommt der HSV zuzüglich möglicher Leistungsprämien, die den Gesamtbetrag auf bis zu 4,5 Millionen Euro steigern könnten. Zudem soll der HSV mit 10 Prozent an einem möglichen Weiterverkauf beteiligt sein. Ein Deal, der nicht wirklich gut ist, behaupte ich. Aber auch ein Deal, der aktuell nicht sehr viel besser zu realisieren gewesen ist. Denn zum einen gibt der aktuelle Markt (das hatte ich nach Rücksprache mit verschiedenen Branchenkennern schon vor Wochen geschrieben) aktuell in der Bundesliga nicht sehr viel mehr her. Zum anderen hatten sich Spieler und VfB bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt und Vagnoman selbst hatte zuletzt noch einmal sehr deutlich gemacht, dass er die Chance auf die Erste Liga bei den Schwaben sehr gern wahrnehmen wolle.

Dafür haben seine Berater (FTC) auf ihre Provisionen verzichtet. Dazu muss man wissen, dass der Agentur-Inhaber ein Freund der Familie Vagnoman ist und um dessen Wechselwunsch wusste. Glück also für Vagnoman – aber auch Glück für den HSV? Der muss das erst noch beweisen, behaupte ich. Denn mit dem umfunktionierten Rechtsverteidiger Moritz Heyer allein ist man auf der rechten Verteidigerseite zu dünn aufgestellt. Dementsprechend muss man neben seinen aktuellen Baustellen auf den Außenbahnen (hier soll noch mindestens ein neuer kommen) dringend noch einen Rechtsverteidiger holen. Dass man hierbei jemanden findet, der so defensivstark ist wie Vagnoman, bezweifle ich. Aber vielleicht hat die Scoutingabteilung des HSV ja einen guten Job gemacht und für eine vergleichbar kleine Summe einen Spieler auf dem Zettel, der Vagnoman ersetzen kann. 

Der HSV verliert Millionen – weil er Zweitligist ist

Und obgleich ich bei der Ablösevereinbarung nicht von einem besonders guten Deal für den HSV sprechen würde, ist es das Los des HSV, mit solchen Transfers leben zu müssen. Wie bei Onana, der immerhin sieben Millionen Euro in die Kassen gespült hat, gehen alle Verantwortlichen auch bei Vagnoman davon, dass er seinen Marktwert schnell auf einen guten zweistelligen Millionenbetrag steigern kann. Allerdings würde er das nur bedingt in der zweiten Liga schaffen können, während einige gute Spiele in der Ersten Liga schon ausreichen könnten. Problem hierbei: Der HSV ist eben kein Erstligist. Zumindest noch nicht. Und daher kann er eben auch nicht die Forderungen stellen, die ein Erstligist für seine Spieler stellen kann.

Und wenn ich schon beim Wunsch nach dann noch ein Wort zu einem der vielleicht honorigsten HSVer der letzten Jahrzehnte: Udo Bandow. Der inzwischen 90 Jahre alte ehemalige Aufsichtsratsboss des HSV hat sich nach langer Zeit mal wieder geäußert. Und entgegen seiner sonst immer sehr zurückhaltenden, diplomatischen Ausdrucksweise hat er diesmal sehr deutliche Worte gefunden. Der HSV mache ihm „aktuell wenig Freude und Hoffnung“, sagte der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende (1996 bis 2007) der BILD.  „Die Situation ist traurig. Der Verein ist finanziell am Boden, das Stadion marode. Man spielt ein fünftes Jahr in Liga 2. Das macht keinen Spaß“, klagte der 90-Jährige, unter dem der HSV seinerzeit acht Jahre in Serie im Europokal gespielt hat.

Ex-Aufsichtsratsboss Udo Bandow schlägt Alarm

Als besonders bitter empfindet der langjährige HSV-Funktionär die atmosphärischen Störungen zwischen den Vorständen Jonas Boldt (Sport) und Thomas Wüstefeld (Finanzen). „Das hätte es zu meiner Zeit als Aufsichtsratschef nicht gegeben. Ich hätte die zwei Vorstände zu mir gebeten, sie aufgefordert, sich zusammenzuraufen. Wenn nicht, hätte ich schon eine Lösung gefunden“, erklärte Bandow und nahm in diesem Zusammenhang auch seinen Nach-Nachfolger Marcell Jansen in die Kritik. „So eine Situation darf ein starker Aufsichtsratschef einfach nicht zulassen. Sie schadet auf Dauer dem ganzen HSV.“

Ich weiß, dass jetzt einige wieder die BILD für dieses Gespräch kritisieren. Aber all denen sei gesagt: Ich kenne Udo Bandow jetzt mehr als zwei Jahrzehnte. Ich habe mich bis zuletzt immer wieder immer sehr gern ausgetauscht zum Thema HSV, weil Bandow eine sehr weitsichtige, konstruktive Sicht auf den HSV hat und frei von dem Verdacht ist, hier eigene Interessen zu verfolgen. Ihm geht es nur um den HSV. Deshalb war und ist es für mich alternativlos, seine Worte auch zu zitieren.

Vor allem, weil ich glaube, dass der mit weitem Abstand souveränste Aufsichtsratsboss der letzten 30 Jahre alles gesagt hat, was es aktuell zu seinem HSV zu sagen gibt. Anders als zum Thema Bakery Jatta. Bei dem Gambier gibt es aus meiner Sicht nur eine relevante Nachricht für den Moment, und die ist positiv. Denn nach seiner langen Verletzungspause befindet sich Jatta wieder im Lauftraining.

In diesem Sinne, bis morgen.

Scholle 

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
223 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Hallenser
6 Monate zuvor

Ca. 4 Millionen für Vagnoman kann man wenig finden, mit etwas Sinn für Realitäten kann man sich darüber aber auch freuen! Ein sehr verletzungsanfälliger Spieler, im Kopf immer etwas langsam und bisher auch nicht durch übertriebene Spielkultur aufgefallen – für mich ist die erzielte Summe okay! Und ich bin wirklich sehr gespannt auf die Entwicklung des Spielers, in Liga 1 dürfte sein größter Vorteil (Körper und Tempo) nicht mehr ganz so viele Pluspunkte bringen, alle anderen Merkmale sind durchaus mit der Summe gut bezahlt!

Darmzotte
6 Monate zuvor

Es wäre jetzt ein Leichtes auf Boldt wegen der Vagnoman Ablöse einzudreschen. Aber letztlich gab es mit dem VfB nur einen Interessenten und der HSV hat ja nun mehr als klar gemacht, dass man sich von Vagnoman trennen würde.

Die Ablöse halte ich für reell, aber man hätte halt vorher nicht so den Hals aufreißen müssen. Jetzt steht man etwas bedröppelt da. Letztlich braucht der HSV in seiner desaströsen finanziellen Lage jede Einnahme.

Sportlich ist der Abgang keine Schwächung, denn Vagnoman hatte vergangene Saison kaum gespielt.

Jetzt bringt der stets aufgeweckte Junge seinen Elan eben beim VfB ein. Viel Glück dabei, du wirst es brauchen.

Last edited 6 Monate zuvor by Darmzotte
Michael Jung
6 Monate zuvor

An alle , die meinen, Vagnoman wurde verscherbelt: Er war nie Stammspieler, verletzungsanfällig, konnte sich auf seiner Stammposition gegen einen nicht überragenden Heyer nicht durchsetzen. Die von Boldt ausgerufenen euro 7 mio waren doch ein Witz ! Man kann froh sein, dass der VfB Stuttgart die Verhandlungen nicht abgebrochen hat und durch Mitwirkung der Berater beide Seiten ihr Gesicht gewährt haben. Wie Scholle auch noch einen zukünftigen zweistelligen Miowert prognostiziert, ist nicht nachvollziehbar….
Meine Prognose: Er wird sich beim VfB wegen der Verletzungsanfälligigkeit und seiner pflegmatischer Spielweise in der 1.Liga nicht durchsetzen. Aber ich würd’s ihm gönnen!

Jörg Brettschneider
6 Monate zuvor

Ist Udo Bandow jetzt ein Pester?

Er hat der Bild das gesagt, was viele User und ich schon lange festgestellt haben:

Der HSV ist ein dermaßen schlecht geführter Club. An der Spitze hat er einen schwachen Aufsichtsrat(schef). Im AG-Vorstand sitzen ebenfalls schwache Leute.

Nur so waren mindestens fünf Jahre Unterklassigkeit möglich!
Nur so konnten weit mehr als 100 Mio Euro an Einnahmen verloren gehen!
Nur so ist der HSV in die Situation gekommen, seine Spieler zu Zweitligakonditionen abgeben zu müssen!

Aber es hilft alles nichts. Es gibt überhaupt keine Aussicht darauf, dass der HSV von vernünftigen Leuten übernommen wird. Das verhindern die 250 Traditionalisten und 300 Ultras. Andere sind zu träge, bocklos oder abgeschreckt, um dem Club helfen zu können bzw. helfen zu wollen.
Es ist eine einzige Katastrophe mit diesem Club.

Vielleicht hören die Berufshüpfer und HSV-Angestellten hier im User-Bereich ja auf Udo Bandow. Er hat ihren teilweise lächerlichen Beiträgen mit wenigen Worten den Spiegel vorgehalten. Aber gut, die haben auch keinen Einfluss, repräsentieren aber die wenigen sturen Mitglieder und Fans, die glauben, der HSV sei ihr Weltkulturerbe.

Wie lange muss man sich diesen Irrsinn noch anschauen? Diese Führung ist unerträglich und sollte nach Ende der Transferphase geschlossen zurücktreten. Dass so viele Leute zuschauen, wie Jansen vor sich hindilettiert, ist für sich gesehen schon ein Skandal.

Meaty
6 Monate zuvor

Mehr war wohl nicht aus dem Deal um Vagnoman rauszuholen? MMn ist die ausgehandelte Summe plus weitere Zahlungen durchaus angemessen für einen Spieler, der in einer Saison nicht einmal zehn Spiele hintereinander ein gehobenes Leistungsniveau halten konnte!

Die rechte Abwehrseite ist nun unterbesetzt und Moritz Heyer, auch wenn er hinten in der Abwehr schon einige gute Spiele gezeigt hat, sehe ich alleine schon aufgrund seiner Torgefährlichkeit mehr im Mittelfeld!

Warum nicht mal eine Umschulung wagen und es vielleicht mit einem rustikalen und körperlich starken Jatta auf der rechten Abwehrposition versuchen? Davor kann dann der technisch bessere Königsdörffer die Außenbahn rocken . . .

Last edited 6 Monate zuvor by Meaty
Uwe
Uwe
6 Monate zuvor

Dann können die verantwortlichen Personen das Geld verwenden um weitere Verpflichtungen zu tätigen.

Wie kommt es bloß, dass die kolportierte Ablöse von 6-10 Mio. nicht realisiert werden konnte.

Auf jeden Fall ein weiterer Beweis zur Inkompetenz unseres arroganten Sportvorstand.

Entweder er lag in der Einschätzung seines Wertes deutlich daneben oder er ist in der Verhandlung derartig schwach, dass er kein besseres Ergebnis (als ursprünglich erwartet) erzielt hat.

Also ich persönlich finde die Ablöse für diesen Spieler mehr als genug.
Massive Verletzungen, technische und kognitive Beeinträchtigungen.

Wenn ich ihn die letzten Male hab spielen sehen, habe ich mich mega aufgeregt.

Fazit:
Gut weg, Ablöse höher als gerechtfertigt.

Jetzt aber raus mit der Kohle.

Calimero
6 Monate zuvor

Mangelnder Stolz? Das sehe ich nicht so. Aber jeder darf ja gerne seine Meinung dazu haben. Ich begleite den HSV seit Jahrzehnten. Lange Zeit auch als Mitglied und Dauerkarteninhaber. Ich bin durchaus ein Freund davon den Finger in die Wunde zu legen und sich mit dem HSV kritisch auseinanderzusetzen. Gerne auch mal scharfzüngig oder sarkastisch. Daher nutze ich, wie auch andere kritische Geister, weiterhin den Kommentarbereich, um kontrovers zu diskutieren. Dazu muss nicht jeder Blog oder Kommentar meiner Meinung entsprechen. Aber mich interessieren neben den Missmanagement beim HSV eben auch Transfers, Taktik, Nachwuchsbereich und andere Themen. Und dazu, bringe ich mich gerne ein. Ob mein Account einer Sperre unterlag oder es technische Gründe gab, kann ich abschließend nicht beurteilen.

Last edited 6 Monate zuvor by Calimero
Simple Man
6 Monate zuvor

Moin zusammen.

Zu Vagnoman: ob nun 3,8 oder 4,5 Mio ist mir letztlich völlig egal. Es ist ein Preis, der für mich angemessen erscheint und keinesfalls zu billig.
Vagnoman hat sich für uns im Grunde nie unverzichtbar gemacht, war zu keinem Zeitpunkt unumstrittener Stammspieler und hat für meinen Geschmack auch nicht dieses große Talent erkennen lassen, welches ihm einige nachsagen.

Ich erinnere mich an einen wirklich talentierten RV, später IV beim HSV, ebenfalls Juniorennationalspieler. Bei dem Herren, namentlich Boateng, konnte man echtes Talent sehen. Und das war mal so gar kein Vergleich zu dem, was Josha Vagnoman bisher anzubieten verstand.

Nein, der Preis ist für mich völlig okay.

Ich drücke Vagnoman die Daumen, dass der Sprung in Liga 1 ihm hilft, eine gute Entwicklung zu nehmen. Allerdings befürchte ich, dass Vagnoman mit dem VF B im nächsten Jahr zweitklassig kickt, während wir im Oberhaus auflaufen.

Was mir zu denken gibt…die Ablöse soll nicht in den Kader fließen. Soll das heißen, wir spielen dieses Jahr vollständig ohne gelernten RV? Baustelle Außen offensiv mit einem Jahr Verspätung erledigt, dafür nun defensiv? 😂

Sonnige Grüße u eine schönes Wochenende!

Norbert Schröder
6 Monate zuvor

Eine perfekte Nachricht von heute
Triumph für HSV-Stürmer Jatta: Gericht bestätigt seine Identität
Die Fan & HSV Unterstützung war grandios…. So klappt es auch mit dem Aufstieg

Nordisch
6 Monate zuvor

Wollen wir hoffen, das auf RV jetzt auch Bedarf gesehen wird. Gerüchte waren ja eher spärlich. Der Isländer von Bodö/Glimt, aber noch mit Vertrag bis Jahresende, und dann mal dieser Belgier(?), was aber scheinbar eher eine Ente war …

Bild will jetzt Heil hinten rechts sehen, was ich nach dem Testspiel eher nicht hoffe, und Heyer passt genau so wenig in eine Mannschaft die aufsteigen will, da wäre schon wieder ein Schwachpunkt. Eine Woche ist noch übrig um das zu ändern.

Ich befürchte aber, es wird sich nichts tun, und wir gehen tatsächlich so in die Saison. Nicht, dass mich Gyamerah überzeugt hätte, aber ich verstehe schon wieder nicht, warum man auf einer Position (LA) das Loch repariert, und dann auf einer anderen alles verkauft was da ist, und schon wieder blank ist.

Wenn’s wenigstens einen RV von unten geben würde, aber Andresen ist halt LV, und wir haben jetzt einen Kader ohne gelernten RV. Ist es zu viel verlangt einfach mal eine Saison mit 22 Spielern, 2×11 doppelt auf jeder Position, zu beginnen?

Kuddel
6 Monate zuvor

Wenn der HSV einen Spieler für 3,8 Mio gekauft hätte mit der Verletzungshistorie von Vagnoman ….. der Blog würde brennen 🔥 !!!

Testies
6 Monate zuvor

Moin Moin

Fussballtrainer
6 Monate zuvor

Vagnoman weg, wie ich vermutet hatte, aber zu wenig Kohle für den HSV. 4,5 Mio einschl. der möglichen Zulagen die erst noch realisiert werden müssen. Man kann sich nur wünschen, das Vagnoman einschlägt und sich das irgendwann einmal auszahlt. Trotzdem viel Glück für die Zukunft und hoffentlich darfst du kommende Saison gegen den HSV spielen, in der 1.Liga.

Nur der HSV!
Es lebe Australien, die Brownsnake und die Schwarze Witwe!

Last edited 6 Monate zuvor by Fussballtrainer
Norbert Schröder
6 Monate zuvor

Der Weggang von Vagnoman ist ein Verlust. Die rechte Verteidiger Position muss nachjustiert werden
Ich hoffe, Vuskovic ist zu halten, ab 10 Mio ( normale UK Angebote heutzutage) muss der HSV allerdings umdenken.
David und/oder Ambrosius wären bereit bzw ich traue beiden eine prima Saison zu.
Ich bin gespannt. wie die knapp 4 Mio reinvestiert werden.

Maik Lange
6 Monate zuvor

Die Ablöse für Vagnoman ist ok. Wer auch immer von 6 oder mehr Mio geträumt hat, hat Josh wohl nicht spielen sehen (ok, war wegen diverser Verletzungen auch gar nicht so einfach) und hat den Markt nicht im Blick.
Wo Scholle die Defensivstärke gesehen haben will ist mir ein Rätsel. Tatsächlich lebt Josh vor allem von seiner Statur. Mit herausragender Leistung hat er sich noch selten hervorgetan. Schon gar nicht regelmäßig. Es sollte kein Problem sein, einen Spieler zu verpflichten, der uns mehr weiterhilft. Da hat Boldt sicher schon jemanden an der Angel, schließlich war der Vagnoman-Abgang absehbar.
Herr Bandow und das Jansenchen verkörpern beide die Realitäten des HSV. Die frühere erfolgreiche und die aktuelle… Ein Spiegelbild von Politik und Gesellschaft.
Schön, dass Bakery wieder im Lauftraining ist. Es sollte aber schleunigst ein Ball hinzu kommen. Laufen war noch nie sein Problem.

abraeumer
6 Monate zuvor

Ich fand die Idee von Mutzel, Lion Semic aus der A-Jugend von Dortmund als RV holen zu wollen, sehr gut. Leider hat er einen Profivertrag dort unterschrieben.

Jetzt ist mein Favorit Passlack auch von Dortmund, der für eine sechsstellige Summe gehen darf. Zudem finde ich Bader von Darmstadt gut.

Jörg Melzer
6 Monate zuvor

Guten Morgen. Also ich finde den Verkauf von Vagnoman schon alleine aus dem Grund gut, weil uns das bei Vuskovic in eine bessere Position bringt. Wir müssen nicht sofort bei dem ersten ernsthaften Angebot einknicken. Das gibt uns ein bisschen Spielraum. Die Chancen, dass Vuskovic bleibt, sind meiner Meinung nach gestiegen

Nico
6 Monate zuvor

WER kommt als neuer Rechtsverteidiger ist nun die Frage.
Meiner Meinung nach sollte nicht nach einem Back Up für Heyer gesucht werden, sondern nach einem möglichen Stammspieler.

Ob Heil als RV funktioniert muss sich noch zeigen.

Ich würde gerne Kingsley Schindler von Köln bei uns sehen. Der kann Rechts offensiv wie defensiv und würde bestimmt für unter 1 Mio. zu haben sein bei einem Jahr Restvertrag.

Scorpion
6 Monate zuvor

Das Ergebnis des Transfers von Vagnomann zeigt mal wieder überdeutlich, welch einem Größenwahn und welcher Realtitätsferne Boldt unterliegt.

Man kann über den finanziellen und sportlichen „Wert“ Vagnomans unterschiedlicher Meinung sein, aber zwischen 8 und 10 Millionen fordern und weniger als die Hälfte zu bekommen, das hat nichts mehr mit pokern zu tun, das ist der Ausdruck von Fehleinschätzungen seiner eigenen Person und der sich sich daraus ergebenden Handlungsstränge, der sich durch seine ganze unsägliche HSV Historie zieht.

Dieser Mann „lebt“ doch eigentlich eigentlich nur noch davon, dass es auf seinem Posten keine Alternativen (mehr) zu ihm gibt. Oder?
An seiner sportlichen und finanziellen Performance oder seiner Empathie kann es doch nun wirklich nicht liegen.

Egal, es ist so wie es ist.

Zu den Aussagen Uwe Bandows nur so viel von mir – danke und Respekt vor so viel Courage, diese Aussagen in einem „kritischen“ sozial medialen Umfeld zu treffen.

Schönes Wochenende und wenn ihr in Urlaub fliegt denkt daran, wahrscheinlich fliegt Ihr mit einer Airline (oder eine deren Töchter), deren neuer Hauptaktionär einen HSV Bezug hat 😊

Felix Frosch
6 Monate zuvor

Jetzt isser weg, der Josha. Viel Glück und Erfolg im Süden. Über die Summe dürfen wir uns definitiv nicht ärgern. Ich kucke mal nach vorne.

Die Aufstellung morgen dürfte interessant werden.

Auch bei einem Abgang von Vuskovic sind zum Glück sind Ambrosius und David / Zumberi noch da. Links ist mit Muheim und Leibe alles gut. Bleibt die Baustelle rechts hinten: Eigentlich brauchen wir zwei gelernte RV. (Klar wird Heyer auf rechts spielen, obwohl ich ihn persönlich eher auf der 8 sehe.)

Aber, wenn kein RV kommt… was dann? Dreierkette mit Vuskovic, Schonlau und Ambrosius, irgendwer auf rechts im MF (Bilbija, Heil, Heyer…) und im 3-5-2 spielen? Das passt ja vorne und hinten nicht zum (hust) Konzept des Trainers.

Im offensiven Mittelfeld sind wir inzwischen, wie ich finde, überdurchschnittlich gut aufgestellt. Mit Glück startet auf den Außen Opoku noch durch, mit einem kleinen Wunder auch Amaechi.Bei der Konkurrenz (Kittel, Bilbija, später wieder Jatta) fällt aber mindestens einer hinten runter und der fängt wohl mit A an.

Zweieinhalb Mittelstürmer haben wir auch. Zur Not stellen wir Vuskovic vorne rein und Ambrosius hinten 😉

Was mich am positivsten stimmt: Die Mentalität und der Teamspirit waren sehr lange nicht so gut wie in der letzten Saison, und das mit dem nominell schwächsten Kader.

So, wie stellt der Trainer morgen auf – was denkt ihr?

Aradia
6 Monate zuvor

👩 Moin….

Auch ich finde, dass für Vagnoman ein guter Preis
erzielt wurde. Wenn man alles zusammen rechnet.
Er ist ein Spieler aus der zweiten Liga und muss erst
noch beweisen ob er 1. Liga kann.
Also auch für Stuttgart ein Wagnis.

Ich kann eh die jeweilige Leistungen der Spieler
bei uns schwer einschätzen da sie ja weniger durch
Einzelleistungen auffallen.
Allerdings sieht man schon wer lauffreudig ist
oder immer am Tor vorbei schiesst.
Auch Glatzel, hat so seine Tage, wo er statt ins
Tor den Ball hoch köpft weil er einfach falsch steht.

Von daher ist ein zweiter Stürmer den wir ja nun haben
eine Hilfe für schlechte Treff-Tage.
Zumal, wie man allgemein sieht, die Stürmer Mangelware
sind.

Noch habe ich keinen Grund zum meckern. 😚 

Kosinus
6 Monate zuvor

Idee: Muheim oder Leibold auf rechts stellen.

Jörg Meyer
6 Monate zuvor

Wenn man wirklich professionell gearbeitet hat, dann hat man einen Ersatz für Vagnomann schon in trockenen Tüchern.
Zum einen um den angestrebten Aufstieg nicht zu gefährden, zum anderen weil jetzt jeder abgebende Verein im Vorteil ist.
Sie wissen was wir für Geld bekommen haben und das wir zwingend einen Ersatz brauchen.
Sollte man erst jetzt auf die Suche gehen wäre es sowohl zeitlich als auch finanziell eine Katastrophe.
Ich persönlich tippe auf letzteres.

Goczol
6 Monate zuvor

Zum Thema Abfindungen HSV, Mitchell Weiser darf Ablösefrei gehen will aber nur mit Abfindung. Sportchef Simon Rolfes (40): „Er hat in unseren sportlichen Überlegungen keine Perspektive. Mitch muss entscheiden, ob er den Vertrag absitzen oder sportliche Perspektive will.“
So geht das auch wenn man ein paar Euro Gehalt spart, denn die Nichtskönner holen den HSV immer wieder ein.

alwaysHSV
6 Monate zuvor

Das HSV Spiel in Basel wird morgen um 15.30 Uhr auf dem HSV Kanal übertragen. Außer den 3 Verletzten und den Nachwuchsspielern reist der Kader komplett an.

Dietrich Schneider
6 Monate zuvor

Es ist typisch für die Herren Boldt und Co.so einen Spieler zu verscherbeln.Hatte doch noch Vertrag bis 2024,ob man adiquaten Ersatz findet bezweifle ich

Uwe
Uwe
6 Monate zuvor

Kann mir jemand helfen?

Gibt es hier die Möglichkeit gewisse User zu ignorieren?

Calimero
6 Monate zuvor

Ich schmeiße mal den Namen, von unserem ehemaligen Jugendspieler Lenny Borges, als mögliche Alternative in den Raum. Ich sehe ihn aktuell zwar eher als Backup für Heyer. Aber er hat den Wunsch geäußert, zurück nach Deutschland zu wollen. Und Luft nach oben, sollte er mit 21 Jahren noch haben. Ich gucke mal, ob ich noch ein paar weitere Kandidaten zusammentragen kann.

Calimero
6 Monate zuvor

Nach über einem Monat Blog-Zwangspause, bin ich auch wieder am Start. Ich hatte ja eine Transferliste erstellt, mit ablösefreien Spielern, und wollte diese zur Diskussion ins Forum stellen. Mittlerweile haben sich die meisten anderen Vereinen angeschlossen. Daher macht diese Liste nicht mehr so viel Sinn. Vielen Dank an Alex, der extra einen Thread eröffnet hatte. Leider konnte ich darauf nicht mehr antworten. Besonders schade finde ich, dass der HSV Jonathan Okita scheinbar nicht auf dem Zettel hatte. Bei Interesse, würde ich noch mal ein Update bereitstellen, wohin die Spieler gewechselt sind.

MeinVerein2021
6 Monate zuvor

Ich finde es irgendwie traurig, dass Vagnoman nicht beim HSV wirklich durchstarten konnte, sondern sehr viel verletzt ausfiel.

Wenn er denn spielte, fand ich ihn nicht so überzeugend. Dennoch war er unverletzt regelmäßig U21-Nationalspieler. Also übersah ich wohl was.
Also schon irgendwie schade. Nun wird er nicht beim HSV wirklich aufblühen. Vielleicht ja beim VfB.

Er wollte weg. Da kann man dann nichts machen. Den Preis finde ich so im Vergleich okay. Jeder ist zu ersetzen.

Ich bin gespannt, wer noch kommt und hoffe sehr, dass Vuskovic bleibt. Ihn zu verkaufen, fände ich falsch.

Kai Simon
6 Monate zuvor

Kann jemand hinter die Bezahlschranke bei der Bild (ja, Bild, ich weiß 🙄) gucken und sagen, was das nun wieder zu bedeuten hat:

https://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/fussball/was-dahinter-steckt-hsv-friert-millionen-abloese-fuer-josha-vagnoman-ein-80634212,view=conversionToLogin.bild.html

alles hat seine zeit
6 Monate zuvor

Eines Tages wird alles gut sein, das ist die Hoffnung der Kritik der Pester.Heute ist alles in Ordnung, das ist die Illusion für den Applaus der Hüpfer.

Dosenfisch
6 Monate zuvor

Ich bin bekannt für meine zurückhaltende, diplomatische Ausdrucksweise. Aber nun muss ich mal deutliche Worte finden: Der HSV macht mir aktuell wenig Freude und Hoffnung.

Fussballtrainer
6 Monate zuvor

Opoku und Heil blieben jetzt. Vorausgesetzt, sie bleiben auch im erweiterten Kader, sind eigentlich alle Transfers bis auf eine Sturmspitze getätigt. Heyer, aber auch Ambrosius und Heil können RV spielen, als auch LV. Aber LV ist gut besetzt. Auch Andresen kann RV spielen, der ist nicht nur auf die linke Seite begrenzt.
Im Mittelfeld sieht es eigentlich auch gefüllt aus, David, auch Heil und Rohr sind im Mittelfeld gut aufgehoben. Ransi kann Spitze und Flügel abdecken.

Deswegen besteht nicht unbedingt noch Bedarf einen Neuen zu holen. das sollte dann schon ein Kracher sein, unerwartet eben.

Für mich die aktueller Startelf:
DHF
Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim
Meffert, Benes, Reis, Königsdörffer
Amaechi, Glatzel

Frank Müller
6 Monate zuvor

KADER –>WIEDER NICHT GELUNGEN
Zunächst: Vagno verzichtbar.
Über Können/Nicht-Können hat man sich hier schon ausgetauscht
Mit den 3, 7mio hat man noch (durch den Verzicht des Beraters) Glück gehabt
Sonst hätte Boldt das Ding wieder völlig versemmelt.
Aber – nun halt dich fest:
Die Piepen sind nicht für neue Spieler – sondern zum Auswechseln der Klobrillen.
Man müßte, um BESSER zu sein als andere, das MF entscheidend verstärken.
Durch langsame Spielweise und ständiges Quergeschiebe vor dem 16ner sah
man sich ständig einem Bollwerk ggü.
da bräuchte es eines Mentalitätsspielers/Leaders (Kempe) + eines Kreativen
(Tempelmann), um hinter die Abwehrreihe zu kommen.
Benes scheint es nicht zu sein. Außer bei 2 Normalo-Standards war er gar nicht
zu sehen.
Und bitte nicht Reis abgeben. Der ist effektiver als Benes.
Für 2 kleinere Beträge vom AR sollen noch kommen: 1 MS aus der 2. Ital.Liga
(warum nicht 2.BL?) + 1 RV:
Verstärkungen sehe ich bisher NICHT:

Hrubinho
6 Monate zuvor

3,8 Mios für ’nen Dauerverletzten sind top! Der HSV verliert 2 Tore+2 Assists pro Saison – sehr verschmerzbar. Zeit also für etwas Spekulatius: falls Andresen nicht definitiv für den Profikader als RV-Backup eingeplant ist, bräuchte man einen Neuen.
Ablösefrei gäbe es da gerade:

  • Lukas Klünter (26) – da dürften gerade einige dran baggern. Wäre top, aber will sicher „etwas“ Handgeld.
  • Herbert Bockhorn (27) – wohl nichts für Liga 1, aber absolut solider und schneller 2. BuLi-Akteur.
  • Tobias Pachonik (27) – mit Venlo aus der Eredivisie abgestiegen, da aber Stamm-RV

Alternativ könnte man wieder bei Jordan Beyer (22) wg. einer Leihe anfragen.

Nordisch
6 Monate zuvor

Walter will nur verlängern, wenn Boldt verlängert, schreibt HA.

Das ist theoretisch hervorragend, denn so kann Jansen verhindern, dass Boldt Walter einen Rentenvertrag gibt und wir mal wieder Abfindung aus dem Fenster werfen.

Praktisch hat es keine Bedeutung, weil die Verlängerungen noch im August kommen. Oder?

Last edited 6 Monate zuvor by Nordisch
Lucky Luke
6 Monate zuvor

Warum behaupten alle das der Kader jetzt besser als letzte Saison ist ???

Abgänge: —- Zugänge:

Alidou———– Bilbija
Wintzheimer— Amaechi
Kaufmann—— Königsdörfer
Kinsombi ——-Benes
Gyamrah——– Andresen ?
Vagnoman——- Zumberi ?
Johannsen ?—- Raab TW NR.5

Viel Geld was nicht da ist ausgegeben und nicht wirklich besser…..

Last edited 6 Monate zuvor by Lucky Luke
Sprockhöveler HSV
6 Monate zuvor

Die Sache mit Vognoman erinnert mich „Spatz in der Hand – Taube auf dem Dach“.

Mit dem Transfererlös hat man jetzt etwas Konkretes in der Hand, mit dem man etwas anfangen kann und sollte.
Was JV nächste Saison bei uns abgeliefert hätte, weiss man nicht.

Grund sich auf die Schultern zu klopfen ist der Transfer mitnichten.
Denn während JV nun beim VfB das komplette Trainingslager im Allgäu mitwirken kann, hat der HSV 1 Wo. vor Saisonstart „nur“ Heyer.
Da muss schnellstens eine starke Dauerlösung her.

Trotzdem war der Verkauf mMn richtig.

RuedigerG
6 Monate zuvor

So ganz verstehe ich die Diskussion um Vagnoman nicht. Jeder hat natürlich seine Sicht auf die Ding, für mich ist der nicht einmal 2 Mio wert. Das ist ein Spieler, der nicht einmal zu einem unverzichtbaren Spieler in der zweiten Liga wurde. Warum Stuttgart so viel Geld auf den Tisch legt, erschließt sich mir nicht. Daher die berühmte Briefmarke auf den Allerwertesten und das Geld einsacken.

Last edited 6 Monate zuvor by RuedigerG
Viktoria HSV
6 Monate zuvor

Hat denn der HSV dieses Jahr nicht sowas wie eine Saisoneröffnung oder ein Stadionfest mit Rahmenprogramm und einem Spiel gegen einen namhaften Gegner ???

Fände ich sehr schade .

Kay Hopfe
6 Monate zuvor

Moin, daß Landgericht Hamburg hat übrigens bestätigt das Bakery Jatta, Bakery Jatta ist.