Die Neuen des HSV: Das ist Francisco Montero

by | 23.01.23 | 78 comments

Der erste Test war zugleich auch seine Generalprobe. Abgesehen von einem möglicherweise noch internen Testspiel steht kein weiteres Testspiel für den HSV an, bevor es am 29. Januar im nahezu ausverkauften Volksparkstadion gegen Eintracht Braunschweig wieder um wichtige Punkte im Aufstiegskampf geht. Aber: Zumindest dieser Test gegen das kanadische Team der Whitecaps Vancouver hielt der HSV hinten die Null fest. Mit ihm in der Innenverteidigung neben Abwehrchef Sebastian Schonlau. Vieles spricht dafür, dass es auch gegen Braunschweig der Neuzugang sein wird, der den gesperrten Mario Vuskovic ersetzen soll. Aber: Wer ist eigentlich dieser Francisco Montero? Eine Analyse unserer Experten von Createfootball.com stellt den neuen Innenverteidiger des HSV vor:

Monteros Stärken

– Effizienz im Bodenzweikampf

– Linien überspielen

– Passspiel in die Halbräume

Seine Schwächen

– Blockt wenige Schüsse

– Fouls

– Sprungkraft

Der Spielstil von Francisco Montero: Ball-Playing Defender

– Linksfuß, cleveres, eher abwartendes Zweikampfverhalten

– Gute Passfertigkeiten, bei wenigen Ballkontakten versucht er das Spiel ins letzte Drittel zu verlagern

– Mutig beim Überspielen von Gegenspielern – sucht die Halbräume

– Greift zum Foul zurück, wenn er ein Sprintduell zu verlieren droht

– In der Luft dürftig, hier fehlt es an Körpergröße und v.a. an Sprungkraft

– Schwankende Leistungen in den letzten zwei Saisons, nur 254 Ligaminuten in dieser Saison gesammelt – seit Ende Oktober ohne Pflichtspieleinsatz

– Saison 2020-21 von Montero deutlich stärker als die darauffolgende

Benchmarking der relevanten Daten

  Montero20/21Montero21/22Vuskovic22/23
Erfolgreiche Defensivaktionen
9.36.4
Gewonnene Bodenzweikämpfe5.33.82.3
Gewonnene Bodenzweikämpfe %76.9%63.6%63.9%
Gewonnene Luftzweikämpfe22.72.3
Gewonnene Luftzweikämpfe %56.1%57.7%58.2%
Geblockte Schüsse0.530.240.65
Abgefangene Pässe (PAdj)6.57.26.7
Balleroberungen9.211.29.5
Fouls0.881.320.65
Erhaltene Pässe45.833.136.6
Angekommene Pässe55.243.146.9
Passquote %91.2%83.6%91.8%
Anteil Vertikalpässe %38%43%32%
Angekommene Vertikalpässe19.716.113.1
Angekommene progressive Pässe8.574.1
Angekommene Pässe ins letzte Drittel5.64.93.4
Alle Daten pro 90 Minuten, Daten von Montero aus der Saison 2020-21 (1071 Spielminuten) sowie 2021-22 (1496 Spielminuten) im Vergleich zu Mario Vuskovic in der Saison 2022-23 (1524 Spielminuten). 

Wie passt Montero zum HSV?

Der 24-jährige Spanier bringt vor allem eins mit und zwar Variantenreichtum im Spielaufbau. Klatschpässe auf Sechser Meffert dürfte man von ihm seltener sehen, denn der Linksfuß präferiert Pässe zur Seite oder überspielt, wenn sich die Chance ergibt, die erste Pressinglinie mit einem Zuspiel in den Halbraum. Etwas, das Vuskovic trotz des im Vergleich zur Saison 2021-22 höheren Passvolumens seltener tut, der Kroate überließ vor allem Innenverteidigerkollege Schonlau das Übergangsspiel – auch, weil er öfter angelaufen wurde als der Ex-Paderborner. Ohne jeden Zweifel wird sich die Statik im Aufbauspiel mit dem Neuzugang verändern, denn Schonlau wird als Rechtsfuß erstmals seit Mai 2019 den rechten Innenverteidigerpart geben, sein Impact könnte daher nochmals ansteigen.

Profiteur davon könnte Moritz Heyer sein, der in der Hinrunde 10-mal seltener pro 90 Minuten angespielt wurde wie sein Pendant Miro Muheim. Selbiges gilt auch für die Flügel wo Sonny Kittel und Jean-Luc Dompé vom linkslastigen HSV-Spiel profitierten. Als Passempfänger für Monteros Steckpässe in den Halbraum kommt vor allem Laszlo Bénes infrage, der sich stetig in jenen Räumen bewegt und insgesamt noch zu wenige Zuspiele in diesen Zonen erhielt. 

Fraglich bleibt abschließend, in welchem athletischen Zustand der ehemalige Akademiespieler von Atletico Madrid ist, der nur sehr wenig Matchpraxis sammeln konnte und abgesehen von der verbesserten Antizipation, einer minimal höheren Kopfballquote und dem höheren Vertikalfokus in sämtlichen Bereichen abgebaut hat. Fakt ist, die Spielanlage des HSV wird ihm entgegenkommen, dazu kommt er Vuskovic in vielen recht nahe und agiert nicht vollkommen konträr zu ihm.

Im oberen Bild die Grafik für Montero. Unten die für Vuskovic.

Dieser Text stammt von der Fußball-Consultancy CREATEFOOTBALL GmbH, die national wie international Profivereine, Berateragenturen sowie Medienanstalten in den Themenfeldern Datenscouting und -analyse berät.

Und zum Abschluss dann noch eine Mitteilung in eigener Sache:

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass wir mit der Holsten Brauerei als Partner in die Rückrunde 2023 starten werden! Ein Partner, den ich seit meiner frühen Kindheit immer mit dem HSV verbunden habe und dessen Ablösung mich seinerzeit sehr gestört hat. Umso schöner ist es, dass wir von MoinVolkspark einen so renommierten und HSV-affinen Partner ab sofort an unserer Seite wissen. Herzlich Willkommen, HOLSTEN!

Aber: Bleibt dran, das war noch nicht alles! Wir haben die Tage noch ein, zwei weitere, schöne Überraschungen für euch.

Bis morgen,

Scholle

Marcus Scholz

Marcus Scholz

Sportjournalist Marcus „Scholle“ Scholz hat sich in mehr als 20 Jahren als HSV-Reporter bundesweit als Gast in renommierten TV-Sendungen einen anerkannten Namen gemacht. Nach „Matzab“ und der „Rautenperle“, die Scholle beide zu digitalen Erfolgen pushte und sogar auf Rang 6 und 7 im nationalen Fußballblog-Ranking platzieren konnte, ist „MoinVolkspark“ sein erster komplett eigener Blog über den HSV. Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

Über Moin Volkspark

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Moin Volkspark ist aber nicht nur ein Ort, um sich zu informieren, sondern soll auch immer ein Ort des Austausches und des Miteinanders sein. Wir wollen eurer Leidenschaft einen Platz im Netz bieten: zum Diskutieren im Forum, zum Mitfiebern bei Live-Events. Und natürlich zum Mitmachen in unseren vielfältig angelegten Video-Formaten. Eure Freude, Eure Trauer, Euer Jubel und Eure Wut haben hier Ihren Platz, solange alles respektvoll formuliert und artikuliert wird.

Moin Volkspark steht für ein leidenschaftliches Miteinander und ist der Zusammenschluss dessen, was eigentlich schon seit langer Zeit zusammengehört.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
78 Kommentare
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Bubu
14 Tage zuvor

Good morning @ all.

Herzlichen Glückwunsch Scholle, Du weißt ja.. Holsten knallt bekanntlich am Dollsten!!
Ab und an so ´ne kleine Jolle, dann löpt´s. 😉 Wenn ich mich an Holsten aus der Dose erinnere….boah! Wat für ´ne Brühe.

Oder Astra…ach nee…das ist ja dieses Zecken – Mundwasser….also Holsten 2 …brrrrrr.

Nun hat wohl auch unser Edeltechniker – Sonnenschein – Elferschreck Kittel sein Innerstes für die Wüsten – Region entdeckt? Verständlich, gerade wenn man es so mit den Knien hat, ist natürlich das trockene, warme Wüstenklima genau ideal, auch was den Medizinscheck dann betrifft.
Neben reichlich Sonne, dürfte auch das Gehalt den Sonnenschein jedenfalls wieder zum lachen bringen.

Vielleicht trifft er dort ja die ehemalige HSV – Tor – Maschine wieder?

Ach neee….nach Boateng wirft auch der gute, alte Pierre mal seinen Hut in die Hamburger Stürmer – Ersatzsuche. Die Vereinssuche des ehemaligen Sturmtanks erweist sich als schwierig…hm..klar!

Seine Frau Salina wird wohl klare Vorstellungen des Einkommens haben, nur wird sich das in Hamburg nicht für Familie Lasogga erfüllen… Lieber Fussigott …bewahre uns bitte….keine Wiederholung mehr!

Wie sagte es Kühne damals das Lasso betreffend… „Beim HSV bleiben nur die Luschen kleben…“ Mega! 🙂

Richtig, richtig gute Zeiten für den HSV. Die Räder greifen so was von….Jansen auserwählt für „Vereint 2025 – gestreckt auf 30“, der drittgrößte Anteilseigner Wüstefeld geläutert, Boldt und Walter sportlich vereint abfindungsmäßig verlängert bis zum erwarteten Aufstieg 2024, neuer Finanzvorstand Huwer, der neue Punkte,- und Penünsensammler des HSV… alles Gewinner.

Ja, es ist momentan so unglaublich harmonisch und perfekt beim HSV, jeder scheint sich sichtlich und spürbar wohl zu fühlen – so soll es doch am Ende auch sein. Neben der neu entdeckten Leistungskultur taucht man nur zu gerne in den Wohlfühloasen – Pool ein..mit Blubber – Blasen! Das ist nach all den unruhigen Zeiten soooo viel wert…

…darauf einen Dujardin…. 😉

Last edited 14 Tage zuvor by Bubu
Darmzotte
14 Tage zuvor

Dann hoffen wir mal, dass es im Volkspark nicht zu zugig wird, sonst hebt der Gute ab.

Rotkaeppchen1966
13 Tage zuvor

Nun wohl auch Kittel nach Leibold als Winterabgang.
Sozusagen, die beiden „Unvollendeten“, die in der spielerisch wohl stärksten HSV Mannschaft zu Zweitligazeiten 19/20 einige Glanzlichter setzen konnten.
Leider hat sich Leibold von seiner schlimmen Verletzung, die ihm ausgerechnet ein Spieler seines Ex-Vereins zufügte, nie ganz erholt und Kittel war insbesondere in dieser Saison nicht der „Unterschiedsspieler“, den er gemessen an seinen Fähigkeiten hätte sein können.
Trotzdem: An ihnen hat es nicht in dem Maße gelegen, wie hier z.t. kommentiert wird, dass es dreimal nicht gereicht hat zum Aufstieg.
Sicherlich ist mit den Spitzenverdienern immer eine gewisse Erwartungshaltung verbunden, nur konnte der eine sie verletzungsbedingt nicht mehr erfüllen und der andere kam zumindest drei Spielzeiten durchaus noch auf „Quote“ und Kittel beim Kicken zuzuschauen – das hob sich schon vom HSV- und vom Ligadurchschnitt ohnehin ab.
Ich wünsche beiden ein wenig mehr Glück bei ihren zukünftigen Aufgaben.

Buffy
14 Tage zuvor

Ach herrlich, diese Zahlenkolonnen. Benchmarking… ohne Bezug zur Liga, ohne Bezug zur Stärke der jeweiligen Mannschaft bzw. der Mit- und Gegenspieler. Hauptsache Zahlen. Eine erfolgreiche Defensivaktion hatte Montero 20/21 leider nicht. Aber Packing war gut!

Norbert Schröder
14 Tage zuvor

Gratuliere Scholle zum Holstein Deal.
Normalerweise mag ich kein Sponsoring, Werbung oder gar Influencer Einflüsse, aber Ausnahmen bestätigen jede Regel.
Künstler, Freiberufler oder freischaffende Dienstleister sind 24 Std am Tag unter Anspannung und ggf Druck.
Hobby, Leidenschaft und Fan Orientierung stimmen und verdienen Erfolg.
Diese HSV orientierte Plattform ist ihr Erfolg. Wir können uns umsonst fetzen, kritisieren, aufmuntern oder zustimmen
und ….. nein jetzt nicht

Weiter so

Aradia
13 Tage zuvor

 👩Moin….

Da wollen uns die Medien Gebraucht-Spieler andrehen
die woanders keine Verträge mehr bekommen.
Ja…ja…sie lieben alle den HSV.😇

Naja die hochgezüchteten Laufmaschinen sind in die
Jahre gekommen und wollen zurück in die Werkstatt
zur Runderneuerung.
Aber die Werkstatt hat umgestellt auf Öko und nutzt
die Windkraft als Energie und hat kein Oel mehr.

Auch für Trainer Walter fängt der Ernst an.
Ein Holsten würde seine Nerven schonen.
Sollen Andere auch machen.

Ganz Braunschweig freut sich schon darauf,
endlich den grossen HSV zu ärgern.
Für Walter, ein sehr…sehr…schweres Spiel.

Und die Mannschaft?
Ohne Kittel?
Ist bestimmt besser als sonst.😁

Kai Lorenzen
14 Tage zuvor

Ich hoffe sehr, dass Kittel jetzt noch einen neuen Verein findet und man eine entsprechende Ablöse erhält. Es könnte ja sein letzter Vertrag sein und somit könnte er beim Gehalt im neuen Verein Abstriche machen, so dass noch Geld an den HSV fließt. Darauf hätte ich übrigens auch bei Leibold bestanden.

Felix Frosch
14 Tage zuvor

Holsten☝🏻das ist mal ein Sponsor! Glückwunsch, Scholle.
Zu Monteiro: ja, mal kucken. Reis hat das ja auch (unerwartet) super gepackt.
Und zur Frage Stürmer: Lasso will wieder, das alte Fellbiest!
https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article237446049/hsv-transfermarkt-pierre-michel-lasogga-comeback.html

Last edited 14 Tage zuvor by Felix Frosch
Kosinus
14 Tage zuvor

Das sind megatolle News, dass Holsten nun ein Partner dieser Plattform wird. Das passt unfassbar gut, da beide in ihren Bereichen für eine unglaublich gute Qualität stehen.
Holsten +
Scholle
= Vereint (HSV)

Freue mich schon auf die weiteren Überraschungen. Ach, warum ist seit geraumer Zeit nahezu alles rund um den Verein so perfekt? Wenn ich nur an dir ganzen Stümper von damals denk, dann können wir heute sehr, sehr zufrieden sein. ☺️☺️☺️

Houston
14 Tage zuvor

Holsten als Sponsor hier, find ich gut. Ob Daenen oder nicht, Altona war auch mal daenisch.

Habe in der Holstenstrasse frueher gewohnt und noch die Pferdefuhrwerke ueber das Kopfsteinpflaster rumpeln hoeren, und die Kleingaertner rannten mit Eimer und Schaufel hinter den Gaeulen her. 😉

Freu mich schon auf den 3 : 0 Heimsieg gegen Braunschweig !

Prost Scholle, stell das Wasser und die Cola weg, trink mal ein Holsten Bier, wie die meisten Fussball Fans.

Prost !

Nordisch
14 Tage zuvor

Wenn die „schöne Überraschung“ Cookies ist, die tatsächlich gespeichert bleiben, trinke ich sogar ein Holsten.

bahrenfelder
14 Tage zuvor

Das Holsten wieder da ist scheint ja wichtiger zu sein als der neue Spieler Montero. Naja jeder hat so seine Prioritäten. Allerdings, bei Holsten weiß man was man hat.

Blumi64
14 Tage zuvor

Haha…alle ex wollen wieder zurück zum HSV.
Boateng, Lassogga…klar um einen Rentenbertrag zu bekommen aber ich denke, auch weil sie den Verein wirklich im Herzen haben

Optimist
14 Tage zuvor

Wüstefeld ist in beiden Anklagepunkten freigesprochen. Nur mal so, ist ja als einen Gesellschafter nicht ganz unwichtig für den Verein und zeigt auf, dass man nicht zu früh Meinungen als Realitäten verkaufen sollte. Ganz nebenbei, ich fand Ihn auch zu polarisierend und jetzt scheint es besser zu sein.

Optimist
14 Tage zuvor

Ab jetzt trinke ich Holsten:-)

NovemberBravo
14 Tage zuvor
  • Glückwunsch zum neuen Sponsor. Was den 1910ern das Astra sei uns die HaLiDoHoPi. Beides dänisch und das ist auch sehr gut so. Skål.


Fussballtrainer
14 Tage zuvor

Pro Jerome, pro Pierre-Michel!

Kosinus
13 Tage zuvor

Falls wir aufsteigen, werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben, da bin ich mir recht sicher.
Das Team wird dann noch punktuell verstärkt und hat damit genug Qualität für einen Mittelfeldplatz. In Hamburg wird die eigene Stärke oftmals unterschätzt. Geb einem Streich über ein paar Jahre unser Spieler material, der HSV wäre entschuldet und in Europa. Unser Streich heißt nun Walter.

Last edited 13 Tage zuvor by Kosinus
alwaysHSV
13 Tage zuvor

Die Mopo meldet das Interesse des HSV an einem ungarischen Mittelstürmer der in Belgien bei Genk spielt. Andras Nemeth, 20 Jahre, 1,87m, 1 Länderspiel für Ungarn,
derzeit bei Genk wohl ausgebootet weil er das Angebot, seinen am 30.06.23 auslaufenden Vertrag zu verlängern, nicht annahm. Auch das Abendblatt schreibt darüber. Weiterer Interessent ist wohl Sunderland aus der 2. englischen Liga.

Last edited 13 Tage zuvor by alwaysHSV
Kosinus
13 Tage zuvor

Baumgart wäre uns auch gut zu Gesicht gestanden, man hatte sich für Walter entschieden. Walter ist auch sehr, sehr gut.

Last edited 13 Tage zuvor by Kosinus